Jump to content

Wie geht Ihr mit der Menophase um?

Empfohlener Beitrag

Bibulette
Geschrieben

Was kann man denn da medizinisch machen?

Geschrieben

Da du hier angemeldet bist hast du ja schon einen Plan B. Ansonsten können da nur offene Gespräche mit Deiner Frau und Dir helfen.

  • Gefällt mir 2
DickeElfeBln
Geschrieben

Hormone, die die Libido beeinflussen @SuM_31303

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Hi, ich habe mal hier im Forum gelesen, dass die Yamswurzel bei Wechseljahren helfen soll. 

  • Gefällt mir 3
Nichbrav
Geschrieben

Wir sprachen darüber und das es mir fehlt. Viele Gespräche über eine lange Zeit. Sie versteht das und wir haben uns auf eine offene Beziehung geeinigt. Und eher immer mehr einer offenen Beziehung genährt. Das ging nicht von heute auf morgen. Inzwischen sind wir damit beide sehr glücklich. Ich flirte allerdings mehr mit meiner eigenen Frau wie mit anderen und es wird auch wieder mehr mir dem Sex. Alle drei Monate ist natürlich ein schweres Los. Ich versteh das gut.

  • Gefällt mir 1
Bleaz
Geschrieben

Oh man ihr gibt dem echt ratschläge. Seid wann kommt ne Frau mit 35 in die wechseljahre? Das Wãre ne ausnahme!!! Der labert des doch nur das ne Frau von hier mitleid bekommt.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb SuM_31303:

Was kann man denn da medizinisch machen?

Z.b. Hormone schlucken...

  • Gefällt mir 1
Bibulette
Geschrieben

 

vor 8 Minuten, schrieb DickeElfeBln:

Hormone, die die Libido beeinflussen @SuM_31303

Danke 😘

Bibulette
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Brisba47:

Z.b. Hormone schlucken...

Kostet das was?

Seit der Geburt meines Kindes, habe ich echt Probleme mit meiner Libido 😢

  • Gefällt mir 1
Hank-Moody
Geschrieben

Sicher dass es Menopause ist? Bzw ausschließlich sein soll?? Ist erstens relativ früh, und auch sonst verläuft die Menopause nicht die ganze Zeit gleich.. es finden eigentlich immer in Phasen statt die sich eben auch verändern.. allerdings kann es auch Kombinationen mit depressionsartigen Zuständen geben, bzw. diese durch die hormonumstellung begünstigt werden.. mal ein paar Untersuchungen machen sollte schon etwas Aufschluss geben.. Wurde es überhaupt schon mal untersucht?

Geschrieben

Die Frage ist komplex, daher teile ich die Antwort auf:

1. Durch deine Anmeldung und aktive Suche hier, ist die Frage was du tun kannst eher theoretischer Natur. Du tust ja schon was! Dazu gäbe es noch einiges zu sagen, bringt aber nix.

2. Ist medizinisch belegt, dass deine Frau in der Menopause ist? Es erscheint mir sehr früh, aber das soll vorkommen. Normalerweise werden in solchen Fällen Hormone verschrieben. DAS ist jedoch aufgrund der Nebenwirkungen nicht unumstritten. Sie macht Sport, das hilft auf jeden Fall 

3. Im Falle einer NICHT physischen Ursache solltet ihr überlegen, die eventuellen psychischen Gründe zu hinterfragen. Das könnte Sie allein beginnen, aber irgendwann bist du auch mit im Boot!

Also überlege dir, wie du in diesem Fall deine Aktivitäten hier erklären könntest.

  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben

An alle selbsternannten Ärzte hier Es gibt durchaus Frauen die mit Anfang 30 in der Menopause sind

  • Gefällt mir 1
Precious23
Geschrieben

Sicher, dass es die Menopause ist?? :P

Wer sagt das? Sie etwa?? Vielleicht ist es ein anderer Grund...

Geschrieben

Ich denke sie hat ein Problem mit sich selbst, ohne Sex ist das Leben doch so unglaublich langweilig. Tu Dir einen Gefallen und lebt Dich mit einer anderen aus. mit 35 Menopause das ist wohl sehr unwahrscheinlich und eigentlich geht es doch bei einer Frau im Alter erstmal richtig los. Da steckt wohl irgendwie der Wurm drin, naja oder auch nicht. :) Dann hol es Dir woanders und sie hat wirklich keinen Sex? Oh Mann, arme Sau!

Geschrieben

Sorry.Aber ich denke du bist hier ja nicht nur zum schreiben und zu gucken oder?

Geschrieben

Möglicherweise hat sie einfach keine Lust auf dich?

  • Gefällt mir 4
Souxxie
Geschrieben

Wirkliche Ratschläge habe ich keine. Aber ich weiß, dass es durchaus sein kann, dass die Menopause früh einsetzt. Und dass das belastend ist, gerade auch für die Frau. Erstens wirken sich die Hormone und der Hormonwechsel eben auch auf die Gefühle aus – und zwar nicht zuletzt auf das Selbstwertgefühl, denn die beginnende Menopause bringt durchaus auch den Zweifel an der eigenen Weiblichkeit und Attraktivität mit sich. Natürlich auch, weil es gesellschaftlich immer noch so ist, dass das Frau-Sein auch mit Fruchtbarkeit verknüpft ist. Ich habe Respekt vor der Lösung, die Nichbrav beschreibt. Aber offene Beziehungen sind trotzdem immer heikel. Sie können auf ihre Art ebenfalls belastend sein. Eigentlich funktionieren sie nur, wenn auf irgendeine Art ein Ausgleich, ein Gleichgewicht hergestellt wird. Mindestens also durch sonstige Aufmerksamkeit. Auch körperlich ist die Hormonumstellung für manche Frauen anstrengend. Nächtliche Schweißausbrüche und Hitzewallungen sind da die auffälligsten Symptome. Auch da ist es schön, einen geduldigen und liebevollen Begleiter zu haben. Und ja, Yams kann helfen, Rotklee oder Eisenkraut. Doch auch das ist individuell und sollte von jemandem begleitet werden, der sich damit auskennt, einem oder einer Heilpraktikerin oder Frauenarzt/ärztin mit Zusatzausbildung in Naturheilkunde. Ansonsten ist es ja eine Phase, die irgendwann abgeschlossen ist. Für manche Frauen ist der Sex danach besser den je. Aber es lässt sich wirklich nicht verallgemeinern. Doch wenn man als Paar aktiv gemeinsam da durch gegangen ist, kann das etwas sehr Verbindendes haben. Wie alles, das man gemeinsam meistert. Vielleicht muss man die Art der Sexualität modifizieren? Da hilft nur reden und probieren. Grenzen ausloten. Nicht fordern. Good luck!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)
vor 53 Minuten, schrieb Love-me:

Medizinisch möchte sie sich nicht helfen lassen

dann muss man ja auch hier nicht darüber nachdenken.

findet sie dich noch sexy ?

bearbeitet von magnifica_70
  • Gefällt mir 2
gucktnurmalso
Geschrieben

meine hat das auch haben immer ewig lange kein Sex gehabt bin fast dran verzweifelt

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 54 Minuten, schrieb 2Bi4you:

Da du hier angemeldet bist hast du ja schon einen Plan B. Ansonsten können da nur offene Gespräche mit Deiner Frau und Dir helfen.

Mein Plan B mit der Anmeldung hier, hat nichts mit Ihr zu tun. Ich schaue gerne über den Tellerrand hinaus und möchte auch anderes ausprobieren. 

Aktuell würde ich gerne wissen, was ihr BETROFFENEN in so einer Situation macht. Vielleicht liegt es auch an mir, da ich viel arbeite und sie ist mit den Kindern beschäftigt ist. Meine beiden Kinder vertrauen auch mir viel mehr an als der Mama, obwohl die zusammen zum Sport gehen und viel mehr Zeit zusammen verbringen.

 

×