Jump to content

Fremdgehen wegen Unterversorgung aufgrund von Krankheit der Verlobten

Empfohlener Beitrag

JoanaMeyer
Geschrieben

Das erste ist wohl das Gespräch von Frau oder Euch mit vorzugsweise Aerztin (Medizinern plus Frau) und zwar ob es ein medizinisches Mittel oder eine Entspannungstechnik gibt,  die den Spannungsschmerz beseitigt oder stark vermindert,  dass ihr das Besondere zusammen erlebt.  Sollte das aber erfolglos sein,  waere es nicht unklug das Geschenk deiner Frau anzunehmen,  da sie es von sich aus gibt.  Das Geschenk lautet,  du darfst ( vermutlich safe)  Sex mit einer anderen Frau haben,  du sollst dich aber nicht verlieben (also kuessen,  sehr starke nicht nur geile Gefuehle). 

DDu erweist dich des Geschenkt deiner Frau wuerdig,  wenn du Sex aber ohne Gefuehle mit einer anderen hast,  dafuer musst du aber bis vermutlich auf gv die erotische Atmosphäre und die Liebe mit deiner Frau hegen,  fuer ihr grosszuegiges Angebot musst du die Liebe deiner Frau erwidern,  das geht nicht mit Wortfloskeln,  das sind Gestik und Mimik,  das Gefuehl von Naehe unGeborgenheit,  spürt deine Frau,  dass sie von dir geliebt wird und sie unendlich wichtig fuer dich ist,  dann wird sie nicht traurig darueber sein, dass sie dir ein solches Geschenk (Erlaubnis)  gemacht hat,  Vertrauen hat nur Bestand wenn es erwidert wird,  andernfalls zerfaellt es wie Sand zu unendlichen feinem Staub, der nicht mehr wahrgenommen werden kann,  ich wuensche Euch beiden alles Gute! 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Ich könnte mir vorstellen, dass du deine Verlobte noch einmal auf ihre Äußerung ansprichst.

Du solltest deine Sorgen dazu ihr gegenüber äußern und ihr sagen, dass du die Angst hast, dass sie überfordert sein könnte.

 

Vielleicht fragst du sie,

- wie das Ihrer Meinung nach ablaufen könnte

- wie sie sich beteiligen wollte. Mitsuchen, Cuckold andersherum, Dreier, gar nicht, mitwissend, unwissend (wohl eher unmöglich)

- ob evtl.  nur mit Männern, Paaren

- was SIE vielleicht erleben wollen würde?

 

Viel Erfolg!

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wenn es Liebe ist, dann musst du dich genau in ihre Lage versetzen können und Abstriche machen können oder dich von ihr trennen. 

  • Gefällt mir 1
Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Meine Frau ist auch krank ich mache es einfach

geilbinichgerne
Geschrieben

und wahrscheinlich findest du dich auch noch gaaaanz toll..... :crazy:

Doktor-Fötzchen
Geschrieben

Soll ich mir ständig einen kloppen?

Joker139
Geschrieben

Wäre ne Idee, dann würdest du vielleicht aufhören hier ewig deine blöden Kommentare zu posten.:smirk:

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Vielleicht mal am anderen Ende anfangen? Gegen die Endometriose kann man unter Umständen was unternehmen. Bei der Endometriose wird Deine Partnerin ja nicht nur beim GV Qualen leiden, sondern auch jedesmal, wenn sie ihre Tage bekommt. Das würde ich mir mal die Meinung von 2-3 Fruchtwasserkapitänen einholen.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 4.12.2016 at 14:52, schrieb mellyrose:

Schwieriges Thema.... Ich lebe nach dem Motto "fremd geht man mit dem Kopf, nicht mit dem Schwanz " wichtig wären mir da so Sachen wie Einigkeit und Ehrlichkeit. Tust Du es heimlich, gehst Du definitiv fremd und das wäre für mich unentschuldbar.

Melly, was sagst Du. Du bist doch Schwanzlos, oder?

mellyrose
Geschrieben

Ja bin ich, weis nur nicht was Du mir damit sagen willst

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb mellyrose:

Ja bin ich, weis nur nicht was Du mir damit sagen willst

Du hast doch geschrieben...fremd geht man mit dem kopf und nicht mit dem schwanz...

Ich fragte mich, welchen schwanz meinst du nun. Deinen nicht vorhandenen?

Mach dir darüber jeiben kopf. War nicht so ernst gemeint :-)

Geschrieben
Am 7.12.2016 at 23:33, schrieb Doktor-Fötzchen:

Soll ich mir ständig einen kloppen?

omg bist ja ein richtig Cooler :) ich glaube deine Frau hat nen Besseren verdient und nicht so einen wie dich.  sorry in meinen Augen bist du ein ego ein.....

  • Gefällt mir 3
Juergen62
Geschrieben

Ich könnte mir vorstellen, dass deine Partnerin sich auch nicht wohl dabei fühlt mit dir kein Sex zu haben. Es gibt bestimmt auch noch andere Wege um sich zu befriedigen. Für mich währe ein Seitensprung nicht fair gegenüber deiner Partnerin.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Hmm - ich fasse mal kurz zusammen... Dieser Beitrag handelt von einem extrem ausdauernden Lover, dessen Partnerin durch seine meisterhaften Fähigkeiten in unendlichen multiplen Orgasmen irgendwann verkrampft... (soweit die Werbung ;-)

Da gibts natürlich eine simple Lösung - versuche es mit einer Partnerin die so ein bis zwei Dutzend Mehrlingsgeburten hinter sich hat...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Am 4.12.2016 at 14:38, schrieb Abstraktion:

Fremdgehen wegen Unterversorgung aufgrund von Krankheit der Verlobten

Gibt es unter euch Männern und Frauen auch Leute die Erfahrungen mit Gewissensbissen machen weil der Partner den Sex einfach nicht so "liefern" kann wie man es braucht?

Ich bin in einer 10 jährigen sehr gut funktionierenden Beziehung die jedoch sexuell wegen Endometriose und extremen Spannungsschmerzen kurz vor und während des Orgasmus der Partnerin auf der Strecke bleibt. Wie soll man damit umgehen? Ich habe für mich den Weg des Fremdgehens / Seitenspringens entdeckt und möchte ihn hier ausleben - allein schon der Gedanke daran macht mich wild und lässt mein Blut in die untere Region sacken.[...]

ich würde nie fremdgehen, wenn mein Partner aus Krankheitsgründen mich sexuell nicht mehr befriedigen könnte ( was wir schon eine zeitlang hatten ) würde ich reden und einen Kompromiss suchen, würde er nicht gefunden werden würde ich mich trennen den ich betrüge nicht.

  • Gefällt mir 1
Picco1705
Geschrieben
Zitieren

Fremdgehen wegen Unterversorgung

Das hört sich für mich so übel an. Ich will hier niemanden in Schutznehmen oder verurteilen.

Aber das Problem scheint schon länger zubestehen, und die Erkrankung deiner Partnerin kommt nicht von jetzt Aufgleich  ihr du hattet  da eher Zeit euch darauf einzustellen.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich für mich hab festgestellt würde ihm einen Fehltritt schwer verzeihen können. Denke Frauen fällt sowas schwer zu verzeihen. Bei ihm nur mal so ein Gefühl gehabt, da war von mir aus Einszeit. Andersrum ist beim Mann. Mal einen Flirt gehabt, kam nicht zum Sex, klar schlechtes Gewissen und das Gespräch danach kam. Da fand ich interessant wie verschieden man es sehen kann. Er war eher sauer auf den anderen, sehr lieb zu mir.

  • Gefällt mir 1
Crescent
Geschrieben (bearbeitet)

Meine beste Freundin hat seit der Geburt ihrer Tochter (Dezember 2016) starke Schmerzen beim Sex (Narbe vom Dammschnitt) und seitdem haben sie und ihr Mann maximal einmal im Monat noch Sex. 

Zudem kann sie Oralverkehr nicht ab und Analverkehr kommt für beide nicht in Frage. 

Dennoch käme ihr Mann nicht auf die Idee des Fremdgehens.

Könnt ihr nicht andere sexuelle Spielarten finden, die deine Frau ausüben kann und die dir sexuelle Erfüllung bieten? 

Sie bleibt sexuell gesehen genauso wie du auf der Strecke. Nur, dass es ihr nichts bringen würde mit jemand anderem Sex zu haben (aufgrund der gesundheitlichen Probleme).

Solange ihr nicht offen darüber redet und du die Erlaubnis für den Sex mit anderen Frauen bekommst, würde ich die Arschbacken zusammenkneifen.

Versetze dich mal in ihre Lage und wie du es finden würdest, wäre das Problem auf deiner Seite. 

Idee: Kann sie sich Sex mit einer anderen Frau vorstellen? Dann könntet ihr euch ein Paar mit bisexueller Frau suchen und den Partnertausch zusammen leben. Oft wollen Männer nur sehen, wie sich ihre Frau mit anderen vergnügt. Dann kann sie zuerst mit der Frau 'spielen' und dann du. So kommen alle auf ihre Kosten und ihr seid zusammen. 

Fremdgehen sollte niemals eine Lösung sein. 

bearbeitet von Crescent
Nissi67
Geschrieben

abstraktion, ich bewundere menschen mit courage, die sich outen und hilfgesuche erbeten, wie in deinem fall, mit deiner partnerin und ihrem schicksal. jedoch schätze ich menschen sehr mehr, die ihre courage dem partner entgegen bringen. zudem solltest du dir frage stellen: hab ich die bedeutung der liebe inhaltlich verstanden? wenn du dies mit einem ja beantworten kannst, dann wirst du auch auf bedürfnisse in form von naturgegebene sehnsüchte, sex, verzichten oder einschränken können. meine meinung dazu!

Sachiko-chan
Geschrieben

Schwieriges Thema...  Ich persönlich finde das Ehrlichkeit immer das wichtigste ist. Ansonsten leiden beide darunter. Du weil du Gewissensbisse hast und immer mit der Angst/Ungewissheit leben musst. Uns sie weil wenn sie es nicht direkt von dir erfährt es viel mehr schmerzen wird. Bedenke einfach was du damit aufs Spiel setzt wenn es herauskommt.  Ich könnte dann nicht mehr vertrauen.

Rede mit ihr! Vllt versteht sie es und ihr findet gemeinsam eine Lösung. An einer Beziehung muss man arbeiten.

  • Gefällt mir 2
×