Jump to content

Fremdgehen wegen Unterversorgung aufgrund von Krankheit der Verlobten

Empfohlener Beitrag

MOD-Meier-zwo
Geschrieben

Ich bitte darum, sich hier nur an der Diskussion zu beteiligen, wenn diese sachlich geführt wird !!!

(alles andere werde ich kommentarlos raus schmeißen)

 

MOD-Meier-zwo | Forenteam

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Würde mich auch arg wundern wenn ich der Einzige hier wäre, daher ja auch mein Gesuch nach anderer Meinungen. Auch wenn das Thema Fremdgehen - wie von MOD-Meier-zwo gut erkannt - ein heikles Thema ist.

Nitrobär
Geschrieben

Zumindest die Wortwahl finde ich sehr grenzwertig " Sex liefern " "nur einen Runterholt" oder "fix einen bläst"

und die Äußerungen Deiner Partnerin , wenn so gefallen , würden für mich das genaue Gegenteil bedeuten , den Wunsch das Du treu bleibst . 

  • Gefällt mir 4
mellyrose
Geschrieben

Schwieriges Thema.... Ich lebe nach dem Motto "fremd geht man mit dem Kopf, nicht mit dem Schwanz " wichtig wären mir da so Sachen wie Einigkeit und Ehrlichkeit. Tust Du es heimlich, gehst Du definitiv fremd und das wäre für mich unentschuldbar.

  • Gefällt mir 4
Domisthier
Geschrieben

Liest sich für mich wie eine Ausrede, wenn es 10 Jahre geklappt hat. Auch wenn die Geschichte im Kern sicherlich wahr ist, wären diese Gedanken wohl auch ohne gewisse Komplikationen aufgekeimt. Jeder daher wie er will, ich bevorzuge immer den ehrlichen und direkten Weg. Es gibt ein Problem, ein gravierendes. Also redet offen und ehrlich drüber, vll sogar in Anwesenheit einer neutralen Person. Hast du dahingehend kein Interesse, merkst du ja schnell das da noch mehr nicht stimmt. Auf jeden Fall an diesem Punkt angekommen, wirds schwer die Beziehung aufrecht zu erhalten. Ich bin mir sicher ihr werdet in nicht all zu ferner Zukunft herausfinden, wie viel die 10 Jahre wert sind.

  • Gefällt mir 2
Neu_in_Mitte
Geschrieben

Deiner Freundin gegenüber ist das unfair und mies. Aber anscheinend kannst Du damit leben, so lange du nicht erwischt wirst. Also ist es Dein Gewissen und Deine Entscheidung.

  • Gefällt mir 2
Geschrieben

Du stellst hier eine Frage , die dir dein Gewissen beantworten kann , und niemand anderes . Es ist doch deine Entscheidung was wie wann und wo du es machst oder nicht ..auch du wirst die Verantwortung dafür übernehmen müssen , da kann dir niemand helfen ..lletztendlich ist es deine Entscheidung ...Leine deine

  • Gefällt mir 5
tinaengel13
Geschrieben

das beantwortet dir deine partnerin besser als die "breite masse" hier!! lg, tina 😘

  • Gefällt mir 4
eligor
Geschrieben

Tja, so ist das mit dem Fremdgehen und den Gewissensbissen! Es ist nun einmal heimlich und man hintergeht seinen PartnerInnen. Das warum, wieso, weshalb, warum, musst einzig und alleine Du mit dir selbst ausmachen. Gehst Du an die Öffentlichkeit, musst Du damit rechnen, das dich die unfehlbaren Gutmenschen und gestrengen Sittenpolizisten (sicherlich der Vorläufer der Schariapolizeit), verbal steinigen, ächten und verfluchen. Aber höre in dir selber rein! Du führst eine sehr harmonische und liebevolle Beziehung und aufgrund einer Krankheit funktioniert die Vögelei nicht mehr. Ist dir die Fickerei, der Körperflüssigkeitsaustausch, der Druckabbau und der sexuelle Lustabfall durch Orgasmus, lieber und wichtiger, als deinem Weibe in schwerer Zeit zur Seite zu stehen? Ich bewerte nicht, ich frage und das kannst nur Du mit dir selbst ausmachen? Ist die Lust, während des Lustabbaus , auf Nähe, Wärme und Intensität für dich wichtiger, als sich mal auf die Schnelle, den Staubsauger an den Dödel zu halten? Ist es so, das Du das heimlich machst oder machen möchtest, weil Du deine Frau nicht verletzen willst? Wie schon gesagt, ich beurteile nicht! Hast Du die Befürchrung, das deine Frau dir nicht mit vollem Herzen die "Freigabe" zum fremdvögeln erteilt und sie im Innersten und in deiner Abwesenheit einfach nur seelisch zusammenbricht, weil sie es nicht ertragen kann, sich vorzustellen, wie Du dich sinnlich, intensiv und voller Harmonie mit einer anderen Frau vergnügst? Stell dir diese und andere Fragen und beantworte sie dir ehrlich. Vielleicht kennst Du deine Entscheidung schon, dann handele! Du bist für dein Handeln verantwortlich. Eröffne aber bei einem Reinfall bitte nicht das Thema "Trennungsschmerz- was soll ich tun?"

  • Gefällt mir 5
geilbinichgerne
Geschrieben

Ich bin bei solchen Fragen ehrich hin-und-her gerissen. Drei Punkte möchte ich dazu anmerken, den moralischen Zeigefinger werde ich aber nicht erheben.. . Punkt 1: Wenn Du fremdgehst, dann bitte nur mit Gummi. Das finde ich, sollte für jeden, der innerhalb einer Beziehung fremdgeht, sei es als ungeplanter ONS oder bei bewusster Suche ausnahmslos gelten. Punkt 2: Wenn Du Deine Freundin liebst und die Seitenspringerei nicht als Ausrede zum Einleiten eines Bruches dient, dann überlege Dir bitte gut, ob Du ihr die Wahrheit zumuten willst. Jeder Therapeut würde mich für diesen Ratschlag lynchen... Und dennoch: Mit großer Wahrscheinlichkeit würdest Du ihr mit der Wahrheit verdammt weh tun. Immer und immer wieder. Jedesmal.... Es gibt wenig ehrlich eifersuchtsfreie Menschen. Aber glaub ja nicht, dass dieser Ratschlag, den ich hier gebe, ein einfacher ist, denn das ist es nicht! Es ist unendlich viel schwieriger, das für sich allein zu tragen! Nicht den armen Fremdgeher zu geben, sondern das fest in sich zu verschließen. Nur dann fremdgehen, wenn sie es sicher nicht mitbekommt. Nicht an Deiner Relaxtsein hinterher merkt, dass da was war, nicht bemerkt, dass Du zu unüblicher Zeit frisch geduscht nach Hause kommst (da denken wenige dran....) Das heißt in letzter Konsequenz auch, nicht einmal im Streit, in Wut, im Suff oder sonstwann darüber zu reden. Ich persönlich finde, dass man so etwas - wenn man ehrlich ist und einem an seinem Partner wirklich etwas liegt - das reif und erwachsen mit sich ausmachen sollte. Ich würde das ehrlicher Pro-Partnerschaft empfinden, als sich heimlich ne Zweitbeziehung zuzulegen, die immer ein Hintergehen ist, weil da ja dann auch Gefühle gepflegt werden. Punkt 2: Und da schließt sich dann ein wohl eher wirklich unüblicher Gedanke an: Überlege Dir ganz bewußt, ob Du Dir nicht wirklich nur ONS suchst, oder Dich gelgentlich in Clubs etc. vergnügst und das wirklich mit keiner oder wenigen Wiederholungen. Denn es ist nie ganz planbar, wenn zwei Leute aufeinander treffen - mittendrin steckt man in einem enormen Gefühlswirrwarr und am Ende gibt es nur Verlierer... *my two pence ;)

  • Gefällt mir 3
hotlongdick
Geschrieben

Ich würde mit ihr darüber reden. Sex gehört ja zu der Beziehung. Und jeder empfindet fremdgehen auf eine andere art. Aber GENERELL finde ich sollte man in einer BEZIEHUNG nicht fremdgehen. Weil das ist verletzend. Und total scheisse. Wenn sie das kann und will kann sie dich ja Freigeben. Ansonsten wäre mein RAT von einem TREUEN EHRLICHEN MANN - GEH NIEMALS fremd.

  • Gefällt mir 4
Quicksafe
Geschrieben

Wenn Sie Dich regelmäßig anderweitig befriedigen würde wäre das eigentlich ok ihr treu zu sein. Sofern sie es von sich aus tut und es mit liebe macht. Ich kann mir schwer vorstellen ewig lange durchzuhalten wenn meine Partnerin mich richtig verwöhnt. Sie würde dann denken, ich wär nicht bei der Sache. Es sei denn sie schüttelt nur und sagt dann auch noch: "Mach schon, ich krieg nen lahmen Arm!" Das törnt ab. Also ich denke für Dich ist in der Situation noch Potential Deine Partnerin mit einzubeziehen.

KlPe296
Geschrieben

Glaubst du wirklich das fremde Leute dir bei einer intimen Entscheidung helfen können ....wenn ja dann mach ne Abstimmung mit Fremdgehen xja xnein und dann geh nach der Mehrheit ... aber das fände ich echt schwach denn in Wirklichkeit geht das nur 2 Personen etwas an .....

  • Gefällt mir 2
engeldernacht49
Geschrieben

Du schreibst eine gut funktionierte Beziehung hmmm und wo ist da die Liebe Leidenschaft und Feuer das kann nicht gut gehen wenn du Fremd gehst wirst du eines Tages genau diese Person finden die Dir das alles gibt

  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)
vor 9 Minuten, schrieb MissSerioes:

Ich bin in machen Zeiten froh keinen Partner zu haben....bei den Gedankengut mancher Männer!

Gewissen?

Verantwortung?

Liebe? 

ist für manchen soviel Wert wie ein Ballon der zerplatzt!

und mancher lügt sich auch noch in die eigene Tasche ......und sagt....aber das war ja so gewollt!!

könnte bei manchen Thema in den Eimer kotzen!!

alles meine eigene Meinung!!

¬¬

Hallo @MissSerioes , 

es gibt noch Männer die zu ihrer Partnerin halten auch in schweren Zeiten , z.b. bei Krankheit .Ja auch dann wenn gar nichts mehr geht sexuell . Diese sind auch dann nicht auf der Suche nach anderen moeglichkeiten um ihren sagen wir mal" Rotz " loszuwerden . Solche Personen turn das einfach ohne darueber nachzudenken ohne vor und Nachteil abzuwaegen ...

haengen es aber auch nicht an die Grosse Glocke . Allein aus Respekt vor ihrer Partnerin ... Ich finde so etwas gehoert hier nicht hin ..hier sollte man sich lieber ueber schw...laenge und wie Mann / FRAU es sich am besten selbst macht schreiben :crazy:

bearbeitet von avatar997
  • Gefällt mir 4
×