Jump to content

Erotische Nationen

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

ich bin zwar deutscher, habe aber lange in asien gewohnt, bin viel herum gereist und wohne jetzt gerade in mexiko. oft habe ich menschen aus aller welt fantasievoll erotisch über frauen/männer bestimmter länder reden hören.
etwa wie:
philippino:"eine heiße, rothaarige russin. das sind die schönsten frauen der welt"
araber:"eine blonde deutsche, vollbusig, blaue augen, der würd ich alles kaufen was sie will"
dänin:"ein heißblütiger südländer, kein so langweiliger, kalter nordmann"
mexikanerin:"ein türke mit ganz schwarzen augen und goldener haut, den heirate ich gleich"
und so weiter...

ich persönlich stimme fast mit dem philippino überein in meiner fantasie sind frauen stark, geben contra und zeigen selbst in der devoten rolle selbstsicherheit. sie brauchen keinen beschützer, sie suchen einen starken partner um es zusammen mit der ganzen welt aufnehmen zu können.

welche nationalität hat euer idealbild (REIN IN EURER FANTASIE!!) vom begehrten geschlecht? und warum?

PS: siehe beitrag 11.


bearbeitet von sir_william
Geschrieben

Natürlich ist es totaler Quatsch, von der Nationalität eines Menschen auf seinen Charakter schließen zu können. Egal, ob es um Sex oder Dinge wie "die typisch deutsche Pünktlichkeit" geht. Ein befreundeter Amerikaner hat mir mal erzählt, dass in Amerika die Deutschen den Ruf hätten, total pervers zu sein und alle auf Kaviar und Natursekt zu stehen. Die deutschen Frauen gelten als die perversten überhaupt, weil sie angeblich alles mitmachen und es nicht dreckig und abartig genug sein kann.

Aber sicher gibt es Typen, auf die man steht oder eben nicht. Für mich z.B. kämen keine Südländer in Frage, ich stehe mehr auf den nordischen Typ, groß, blond oder rotblond, helle Augen, blau oder grün. Ob das nun aber ein Schwede, Norweger, Finne, Isländer oder gar Deutscher ist, ist mir völlig egal. Das sind alles nur Klischees.


Pumakaetzchen
Geschrieben

Für mich ist der MENSCH entscheidend, nicht seine Nationalität und nicht seine Optik. Da gibt es Wichtigeres.


Geschrieben

da kann ich mir den kopf zerbrechen, wie ich will: mir fällt kein "typ" ein,auf den sich mein begehren richtet.
die männer in meinem leben waren und sind dermaßen unterschiedlich, unterschiedlicher gehts kaum, und mit jedem war es etwas ganz besonderes....


Geschrieben

Mein Typ Mann sollte von allem etwas haben
Den Körper von einem gut trainierten Brasilianer, die Größe eines Schweden , die Einfühlsamkeit eines Franzosen und die " Bestückung " eines Schwarzafrikaners

Sorry , das ist alles Quartsch , Männer , egal welcher Nation sind vom Typ her alle gleich , da gibt es die guten und die schlechten

Gruß Gaby


Geschrieben

Ich kann mich da eher auf die Sprache beziehen, einige Akzente finde ich sehr erotisch.
Natürlich wenn eine Französin deutsch spricht. Dann finde ich persönlich auch sehr prickelnd wenn eine Holländerin deutsch spricht.
und wenn ich auf ein Klischee eingehen darf, ich finde britische und irische Frauen toll, Rote Haare, auch wenn das natürlich nur ein klischee ist.


Telefongeliebte
Geschrieben


in meiner fantasie sind frauen stark, geben contra und zeigen selbst in der devoten rolle selbstsicherheit. sie brauchen keinen beschützer, sie suchen einen starken partner um es zusammen mit der ganzen welt aufnehmen zu können.


So empfindest du Russinen? Lustig, sehe ich eher ganz anders. Die mussten zwar immer alles machen, also auch richtig männliche Drecksarbeiten, aber vom Kopf her waren/sind sie doch eher sehr unemanzipiert. Wie sagte doch ein russischer Freund: Das ist das Schöne an den russischen Frauen: wenn Männer wichtige Sachen zu besprechen haben, ziehen sie sich in die Küche zurück und freuen sich, dass sie uns mit leckerem Essen verwöhnen dürfen. Außerdem sind sie weiblicher als ihr Deutschen und er meinte damit, dass sie sich eben mehr schminken, auf Grund ihrer Stöckelschue femininer gehen und sich aufreizender anziehen. Seit er aber wieder vorwiegend in Russland lebt, nervt ihn diese Oberflächlichkeit....

Tja, rein optisch steh ich eher auf Südländer (diese schönen dunklen Augen) - nur leider sind richtige Südländer oft ziemliche Machos und im Bett nicht halb so gut, wie sie selbst meinen.. war zumindest bei denen so, die ich kennengelernt habe.

Man mag zwar im Kopf ein bestimmtes Lieblingsbild haben, aber in der Realität verliebt man sich doch in vielfältige Menschen (außer man heißt Boris Becker aber selbst der scheint mit zunehmendem Alter offener zu werden)


Geschrieben

rein optischgefallen mir brasiliens mulatas sehr gut.
die frau die ich liebe ähnelt diesen ganz und gar nicht, also was sollst. sind alles nur äußerlichkeiten


lennart69
Geschrieben

In meiner Phantasie sind alle Französinnen so, wie die wenigen, die ich küssen durfte:

zierlich, weil sie sich nur mediterran ernähren ...

zärtlich, weil sie so schmeichelnde Worte flüstern ...

zuckersüß, weil sie so hübsch geschwungene Lippen haben ( so Juliette-Binoche-mäßig, ihr wisst, was ich meine )


Und werft mir jetzt nicht vor, das seien alles bloß Klischees: Ich weiß das schon, aber ich mag meins.


Telefongeliebte
Geschrieben

Lustig, immer wenn ich in Frankreich bin, finde ich dass sowohl die franz. Küche als auch die Franzosen zu Unrecht so einen besonderen Ruf haben. Sie sind zwar irgendwie stilvoller und haben oft mehr Chic, dafür nicht selten sehr hässliche Gesichter....


Geschrieben (bearbeitet)

meine lebensgefährtin ist mexikanerin, wird oft für eine japanerin gehalten und entspricht auch ganz und gar nicht dem von mir genannten klischeebild...

ABER vielleicht habe ich das REIN IN EURER FANTASIE nicht groß genug geschrieben oder den titel schlecht gewählt. es sollte tatsächlich um klischees und stereotypen gehen. es geht um die erotische (und natürlich auch banal primitive aber doch verzückende) fantasie wie sie oft in pornos illustriert wird. ein charakter, der einen bei einer heißen POPPEN-fantasie besonders reizt

ein foto auf einem sex-banner von einer kleinen, devoten blondine (im geiste vielleicht als deutsche kategorisiert), so hübsch sie auch sein mag reizt mich wenig... sehe ich aber in irgend einem billig-film eine amazone mit russischen akzent werden die fantasien wach

im echten leben ist das natürlich alles anders... drum gibts ja auch keine realistischen pornos, haha



Tja, rein optisch steh ich eher auf Südländer (diese schönen dunklen Augen) - nur leider sind richtige Südländer oft ziemliche Machos und im Bett nicht halb so gut, wie sie selbst meinen.. war zumindest bei denen so, die ich kennengelernt habe.



wäre da vielleicht nicht die schlechte erfahrung würdest du dir in deiner ganz privaten zeit aber vielleicht doch einen solchen steretyp im geiste asmalen? vielleicht einen den du am tag vorher in einer bar aus der ferne gesehen hast und dir, ganz ohne die vorurteile gedacht hast: von dem könnt ich träumen? -- so etwa war meine frage eigentlich gedacht


bearbeitet von sir_william
Telefongeliebte
Geschrieben


wäre da vielleicht nicht die schlechte erfahrung würdest du dir in deiner ganz privaten zeit aber vielleicht doch einen solchen steretyp im geiste asmalen? vielleicht einen den du am tag vorher in einer bar aus der ferne gesehen hast und dir, ganz ohne die vorurteile gedacht hast: von dem könnt ich träumen? -- so etwa war meine frage eigentlich gedacht


Nein, ehrlich gesagt, habe ich keine Tagträume von irgendwelchen Typen, egal welcher Art oder Nation. Wenn, dann sind das immer sehr individuelle Eigenschaften, die mich ansprechen. Ich fürchte ich bin da viel zu realistisch und erdverbunden. Allerdings gebe ich schon zu, dass mich die Vorstellung, mal Sex mit einem potenten Schwarzen zu haben, reizt. Damit mich der jedoch auch real interessieren könnte, müsste er schon sehr modern sozialisiert sein....


search39
Geschrieben

aussehen ist eines....

sprache und charakter ist etwas anderes, deswegen plediere ich: schuster bleib bei deinen leisten

und warum in die ferne schweifen???


sleeping_beasty
Geschrieben

Vom Typ her sind es fuer mich auch die Nordischen Maenner: gross, schlank, blond und blauaeugig. Werde immer wieder bei langen blonden Locken schwach, auch wenn ich von Anfang an weiss, dass der Kerl nix taugt.
Die tollen braunen suedlaendischen Schmachtaugen dagegen tun fuer mich gar nix. Das erinnert mich nur an einen Labrador, dem man gerade auf den Schwanz getreten ist. Und bei der Rasse meine ich den Hund.
Da ich nun schon eine Weile in den Staaten lebe, sind fuer mich die Traummaenner die unverklemmten Deutschen.

...Ein befreundeter Amerikaner hat mir mal erzählt, dass in Amerika die Deutschen den Ruf hätten, total pervers zu sein...


Ja, das wundert mich nicht.
Einen neuen Ami-Liebhaber muss Frau erstmal anlernen. Das geht erst nach ca. 4 dates, vorher versucht der naemlich nicht, einen ueberhaupt ins Bett zu bekommen. Zerrt frau ihn gleich am ersten Abend in die Falle, verliert der Ami jeden Respekt. Und dann muss frau ihm mit grosser Geduld beibringen, dass er alles vergessen soll, was er ueber Sex weiss. Das hat er naemlich meist aus Pornos gelernt. Beim erstenmal (wenn frau die Warnung vergisst) klatscht einem jeder Mann leicht auf den Po und fragt "who's your daddy". Ich meine, ich hab ja nicht direkt was dagegen, mal einen Klaps auf den Hintern zu kriegen. Aber dann sollte der auch so gemeint sein. Und nicht so ein lahmes Abgespule des Ewig-Gleichen. Witzigerweise ist es offenbar schwer, die Ami-Maedels ins Bett zu kriegen, aber einen blow-job bekommt man schnell mal. Die Reihenfolge passt fuer mich nun gar nicht...
Ja, meine Traummaenner sind die Deutschen.
Und die Puerto-Ricaner. Die sind zwar super im Bett, entsprechen aber optisch meist nicht so meinen Vorlieben.

das Biest, das sich mal wieder einen Mann wuenscht, der dabei nicht "oh baby baby" stoehnt


Geschrieben

hallo!
also ich kann nur aus meiner erfahrung sprechen.
sollte und verallgemeinere ich auch nicht .
bin selber mit einer türkin verh.und hatte auch viel was mit türkinnen
türkinnen wild ,feurig,kratzen und beißen sogar:-) aber zu viel hemmmungen wegen der erziehung.
deutsche frauan sind beim sex tabulos und wild aber irgendwie kalt.
russinen kennen wirklich kein tabu und sind lustig aber auch abwesend.(trinken mir zu viel)
französinen für meinen geschmack zu verschmusst.
filippinas gelenkig,spermageil aber auch kalt.so maschinell irendwie.
eine mexikanerin hatte ich bis jetzt leider nicht.
aber ein favorit deswegen beim namen zu nennen?
ich liebe alle frauen:-)
fliege im oktober für 3 mon nach brasilien.
berichte dannwie brasilianerinen sind


Telefongeliebte
Geschrieben

Na dann vertrete mal die Spezies der deutschen (oder italienischen) Männer gut! Ist ja auch schön, dass wir alle so vorurteilsfrei sind *g*


Geschrieben

haha, ich gebs auf. fantasieloses pack


Geschrieben

Ich habe (soweit ich mich erinnere - bin ja schon alt) eine Engländerin, zwei Amerikanerinnen, vier Französinnen, zwei Holländerinnen, eine Brasilianerin, eine Griechin und eine Österreicherin geküsst - und eine Halbspanierin... und ein paar Deutsche natürlich...

Ne Italienerin wär mal nicht schlecht...

Ach ja: ich halte alles, was man pauschal behauptet für Quatsch.


Geschrieben


Ach ja: ich halte alles, was man pauschal behauptet für Quatsch.



dann hast auch du das thema nicht im geringsten verstanden


×