Jump to content

Werde ich, oder bin ich Schwul

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mein schönsten Sex hatte ich mit einen Mann!

Die besten Unterhaltungen hatte ich mit einen Mann.

Die schönsten und gepflegten Füße, hatte ein Mann in DW

Ich habe immer gerne eine feuchte Muschi geleckt und ziehe heute ein Glied vor.

Ich bin zur Zeit etwas durcheinander und weiß nicht was gerade mit und in mir passiert!

Bin mir aber sicher das ich das nicht alleine durchmache und freue mich auf Antworten.

Lg

Andreas leckt, oder Andreas Schluckt

 

 

Geschrieben

Es ist nicht ungewöhnlich , das Menschen sich im laufe der Zeit sexuell umorientieren . Das ist auch absolut keine Schande . Im Gegenteil. Das aller Wichtigste ist doch , das du dich wohl und Glücklich dabei fühlst. Und das du dabei etwas durcheinander bist ist vollkommen in Ordnung. Du darfst dich nur nicht selbst unter Druck setzen . Hör einfach auf das , was dir dein Herz und Gefühl sagt.

Geschrieben

Evtl bemerkst du auch nur das du an beiden ufern spielen magst :-D kann ja sein. Falls du aber eine wunderschöne frau nicht mehr sexuell attraktive finden solltes, sondern nur den männern nach stellst kann es natürlich aehr gut sein das du homosexuel geworden bist oder es schonnimmer warstim inneren

Geschrieben

Die Antwort, wo Deine "Interessen" liegen, hast Du Dir doch schon selbst beantwortet. 🔊🔊🔊

Geschrieben

Ich schließe mich den Antworten an. Mach was dir gefällt und genieße dein Leben. Du hast nur eins.

Limoges
Geschrieben (bearbeitet)

Warum willst Du Dich in ein Raster stecken. Hetro, Bi oder schwul, was macht es für einen Unterschied? Freude, Spass und Lust am Sex zählt. Alles Andere ist doch bloß gesellschaftliches Geplänkel. Ich frage mich ja immer was im Gegensatz zu vor 20 Jahre so schwer daran ist sich passende Literatur aus zu suchen und selbst Forschung zu betreiben. Vor allem wenn es einen selbst betrifft. Aber es scheint normalität eine Frage zu posten und sich die beste Antwort aus zu suchen bzw. die, die man hören will. Irgendwie wird einem so zwangsläufig bewusst, das dass Internet nicht nur Segen zu sein scheint.

bearbeitet von BlueRibbon
Geschrieben

Per Definition ist homosexuell,wer sich ausschließlich sexuelle Kontakte als auch eine Beziehung mit einem gleichgeschlechtlichen Partner wünscht, alles andere ist Bi-Sexualität, die aber durchaus mal mehr in die eine oder andere Richtung gehen kann. Soweit die nüchternen Fakten 😉 Zu deiner Situation kann ich nur sagen, lebe den Moment, genieße was sich ergibt, egal ob mit Mann, Frau oder beidem. Es ist völlig egal, an welches "Ufer" du zu gehören glaubst, stehe einfach zu deinen Wünschen und mache das Beste daraus. Versuchungen sollte man nachgeben... man weiß nie, ob sie wiederkommen 😊

AnotherMan16
Geschrieben

Man verliebt sich nicht in ein Geschlecht, sondern in einen Menschen. Ok, du schreibst ja nicht darüber, verliebt zu sein... Wenn dir das mehr bringt bzw. gut tut, es mit dem gleichen Geschlecht "zu machen", dann mach' es einfach. Einfach mal selbst fragen, warum das so ist, dass du einen Mann bzw. seinen Penis "lieber" magst, als die "Muschi" einer Frau... Vielleicht bringt dich das weiter, wenn du dir der Ursache bewusst wirst

Geschrieben

Bleib einfach so..!!! Lg Runshag

Geschrieben

Man wird nicht schwul sondern ist es. Wenn du auf Kerle stehst bist du schwul. Stehst du auf beides bist du bi und auf Frauen bist du ne Hete. Und ist das so schwer.

Judogirli
Geschrieben

Man kann nicht schwul werden. Entweder man ist schwul, oder man ist nicht schwul. Wenn dich Frauen geil machen, dann bist du nicht schwul, sondern bisexuell. Mein Mann ist auch bisexuell. Er meint, dass das phasenweise ist. Mal hat er mehr Bock auf Männer, dann hat er mehr Bock auf Frauen. Aber mach dir doch darum keinen Kopf. Mach einfach was dir gefällt. Wenn du Bock auf eine Frau hast, dann schnapp dir ne Frau. Wenn du Bock auf einen Kerl hast, schnapp dir nen Kerl. Alles gut, so lange es beiden Spaß macht.

Geschrieben

In erster Linie bist du ein Mensch ... Punkt ;)

Aline_
Geschrieben

Wo ist das Problem?

ausVERsehen69
Geschrieben

Kann auch eine Bi-Neigung sein. Aber las doch das geschehen, was dir gefällt.

Geschrieben

Das passiert öfter, viele bi und pan Menschen berichten von ihrer Sexualität als phasenweise und "prozentual" (z.B. zu ca. 20% an Männern interessiert, zu ca. 50% an Frauen und zu ca. 30% an nichtbinären Menschen). Genau so, wie Menschen gender fluid sein können, können sich auch Präferenzen wandeln. Es gibt alles: Menschen, die ab ihrem fünften Lebensjahr wissen, dass sie super gay sind, und Menschen, die in ihrem Leben 400 verschieden Sexualpartner haben, welche 300 verschiedenen Geschlechteridentitäten haben, und am Ende immer noch nicht wissen, was davon ihnen am besten gefallen hat. 

 

Wichtig ist, Sexualität weniger als ein starres Muster von Vorlieben zu sehen, sondern mehr als ein Spektrum. Viele Begriffe sind als "umbrella term" gemeint und nur sehr grobe Beschreibungen, da kaum zwei Menschen ihr Geschlecht gleich definieren - geschweige denn ihre sexuelle Orientierung. Dazu kommt, dass viele Menschen auch zwischen emotionaler und rein körperlichen Interessen unterscheiden - oder nur eins von beidem entwickeln können. 

Du siehst: der Mensch ist komplex. Ich hoffe, Du kannst diese Seite an Dir akzeptieren und hast noch viel Spaß damit :)

Geschrieben

ist doch super...immer flexibel sein...

Sumseline
Geschrieben

Ich habe diesen Konflikt nun nicht aber ich denke immer, dass man sich in einen Mann verlieben kann, wenn man schwul ist. Kannst du dich also verlieben, dann bist du schwul, wenn es sich auf dein sexuelles Interesse beschränkt, du dich aber in Frauen verliebst und Spaß an der Sexualität mit ihnen hast, dann bist du bi. Genieße es, egal was es ist.

StormyDays
Geschrieben

... Ist doch schön, genieße deinen Sexualität ganz wie es dir gefällt ...😉

Strumpfhosen_DWT
Geschrieben
Am 16.9.2016 at 03:50, schrieb Andreas_leckt:

Mein schönsten Sex hatte ich mit einen Mann!

Die besten Unterhaltungen hatte ich mit einen Mann.

Die schönsten und gepflegten Füße, hatte ein Mann in DW

Ich habe immer gerne eine feuchte Muschi geleckt und ziehe heute ein Glied vor.

Ich bin zur Zeit etwas durcheinander und weiß nicht was gerade mit und in mir passiert!

Bin mir aber sicher das ich das nicht alleine durchmache und freue mich auf Antworten.

Lg

Andreas leckt, oder Andreas Schluckt

 

 

Ich würde jetzt nicht sagen das Du Schwul wirst, sondern Du erlebst gerade einen schönen Intimen Austausch mit dem gleichen Geschlecht. Bei mir ist das aus mehreren Gründen auch gerade so und ich musste feststellen, dass ich so einiges verpasst habe. 

Geschrieben

schwul sein ist doch nicht schlimm - lebe deine lust aus

Geschrieben

Nimm dir das worauf du am meisten stehst und vor allem was für dich gut ist. Umorientierung ist im 21. Jahrhundert völlig legitim.

Geschrieben

Brauchst du die Schublade homo/bi/hetero denn für deine Seelenruhe?
Ich gehe da mit AnotherMan - verlieben tut man sich in Personen, nicht in Geschlechterschubladen.

 

Ich habe mich nur sehr selten Hals über Kopf in Frauen "verknallt" - aber durchaus alle paar Jahre mal in tolle Männer.
Kerle die ich witzig, nett, spannend fand, mit denen ich gern Zeit verbracht und meine Gedanken und Emotionen geteilt habe. Fast immer ganz unsexuell, aber vom emotionalen her eben so richtig "verschossen".
Kann man unter "best friends" abhaken, oder einfach das schubladieren bleiben lassen.

Und obwohl ich schon Sex mit (einem) Mann hatte - erotisch bin ich halt doch klar auf Frauen gepolt, auch wenn ich den sozialen Umgang mit den Damen meistens wesentlich stressiger empfinde als den mit Männern.

Inzwischen mit fast 40 kann ich entspannt sagen:
Ich verliebe mich in Menschen, ich entwickel erotische Begeisterung für Einzelpersonen - manchmal sogar beides für dasselbe Wesen - das wirft dann das Leben durcheinander und geht tief.
Was für ein Geschlecht die haben ist da erstmal garnicht so wichtig.

Müsste ich eine Schubade aufmachen würde ich mich als bi mit starker hetero-Neigung beschreiben - aber abgesehen von einer Affäre Mitte zwanzig hatte sexuell ich nie vorher oder danach was mit meinem eigenen Geschlecht.

*schulterzuck* - Göttin sei Dank leben wir hier und heute  in einer Gesellschaft (endlich...noch...wir werden sehen) , in der das zwar nicht völlig problemlos, aber dennoch ganz gut möglich ist. Ohne gesteinigt oder eingesperrt zu werden.
Ist ja noch nicht lange so....

Geschrieben

Gegen einen schönen Schwanz im Arsch, und einem zweiten im Mäulchen - ist echt nix zu sagen. Ich steh' allerdings nur auf feminine Trans - ich brauche die Optik.

×