Jump to content

Leben im falschen Körper.......oder nicht? "eine Kurzgeschichte von Steff basiert auf ihre wahre Lebensgeschichte"


Steffunna

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Eine sehr schöne und auch gleichzeitig sehr sie bewusst nachdenklich.

Die Werdegänge unsereins sind häufig grundverschieden.
Erfreulich dass du deinen Frieden gefunden hast und hoffentlich mit dir im reinen bist.

Zum Vergleich dazu meine Erweckung hatte ich vor kurzem schon veröffentlicht, aber finde ich im direkten gegenüber sehr interessant.

Mein Erwachen!

Es war einmal....so fangen Märchen an

Es war einmal ein Mann im mittleren Alter der eines Tages, als er in die City shoppen ging, eine unerwartete und einschneidende Begegnung hatte, die sein komplettes Leben verändern würde.
Er war gerade dabei seinem Bedürfnis nach etwas Essbaren nachzukommen, als er plötzlich von der Seite angesprochen wurde...mit seinem Vornamen.

Der Mann schaute in die Richtung aus der die Stimme kam und erblickte eine attraktive großgewachsene Lady, die ihm jedoch vollkommen unbekannt vorkam.
Das sagte der Mann auch dieser Dame und entschuldigte sich dafür das er sie ja nicht einordnen könne, wo sie ihn doch zu kennen schien.
Wie überrascht war doch der Mann, als sich herausstellte, dass es sich um einen Freund aus der Vergangenheit seiner Schulzeit handelte, der aber nun schon sehr lange das Leben in dem Geschlecht führte, als der er/Sie sich schon immer empfunden hatte.
Von Neugierde erfasst setzte sich der Mann mit seiner alten Bekannten in ein Cafe und ließ sich von seiner Bekannten darüber aufklären, wie es denn zu dieser wundersamen Wandlung kam und erfuhr, dass dieser Mensch sich schon immer unwohl im eigenen Geschlecht gefühlt hat, was fast zum Suizid geführt hätte.

Der Mann und seine Bekannte unterhielten sich sehr lange und irgendwann fragte die Bekannte den Mann, ob er denn nicht Lust hätte sie auf eine Veranstaltung zu begleiten, wo noch mehr Menschen wie sie zu gegen seien….der Mann fühlte sich ein wenig überrumpelt und wusste im ersten Moment nicht darauf zu antworten, sagte dann jedoch, er werde darüber nachdenken.
Die Veranstaltung sollte am darauffolgenden Wochenende statt finden….also man verabschiedete sich dann und ging seines Weges.
Die Woche verging und der Mann hat ehrlich gesagt keinen Gedanken mehr an diese Veranstaltung verschwendet….doch zum Wochenende klingelte das Telefon und da war sie,
DIE FRAGE...
Ob er denn nun mitkommen würde?
Der Mann kann sich bis heute nicht wirklich erkläre, was ihn damals geritten hatte und er zusagte, aber unter einer Bedingung….auch als Frau diesen Abend zu erleben.
Für ihn sollte es nur ein Abenteuer sein!
So geschah es dann, dass der Mann am nächsten Tag Besuch von vier „Damen“ erhielt, die alle eben nicht von Geburt an diesem Geschlechts Zugehörig waren.
Ausstaffiert mit allerhand Zeugs was die Damen mitgebrachten ging es dem Mann im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche und nach einer erfolgreichen Verwandlung die eine gewisse Zeit in Anspruch nahm, durfte der Mann sich im Spiegel betrachten.
Woooow…..das war ein AHA Erlebnis sich so zu sehen und er fühlte sich nicht einmal unwohl, im Gegenteil war ihm das ganze überhaupt nicht befremdlich, was allerdings ein wenig beängstigend war.
So gingen die fünf Damen dann auf diese Veranstaltung und der Mann hatte bis dato einer der interessantesten Abend seines bisherigen Lebens und er fühlte sich „sauwohl“ !!

Natürlich ging auch dieser Abend/Nacht mal vorbei und die Damen brachten den Mann wieder nach Hause, wo er noch lange saß und sich nicht von seinem neuen ICH trennen wollte…….das Abenteuer hatte gerade erst begonnen.
Eine Woche später war der Mann so furchtbar traurig und niedergeschlagen…ein Zustand der sich im Laufe der Woche immer mehr gesteigert hatte.
Nun saß der Mann da und war nur noch ein Häufchen Elend und konnte sich überhaupt nicht erklären warum er sich so schlecht fühlte…so versuchte er zu analysieren was sich den zugetragen haben könnte, ließ die Vergangenheit Revue passieren und dann machte es Klick….
Das war der Zeitpunkt an dem der Mann beschloss ein völlig neues Leben zu beginnen….er war wiedergeboren worden und so glücklich wie noch nie in seinem Leben
….und wenn er nicht gestorben ist, dann lebt er schon lange sein wahres ICH

×
×
  • Neu erstellen...