Jump to content

Geldautomatmänner, welche sexuelle Befriedung hat man?


SexyFranny636

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Warum fragst du die Männer nicht selbst an Ort und Stelle

Link zum Beitrag
MisterKnister
Geschrieben

ich kann es mir schwer vorstellen. bin dahingehend doch eher materiell eingestellt.

Link zum Beitrag
SpassNebenbei
Geschrieben

Das gibt es doch nicht wirklich.....auch so eine Urban Legend.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Denke das ist son Ding wie Tauben füttern. Eigentlich sinnlos aber man glaubt damit was gutes zu tun. Und das befriedigt wohl den einen oder anderen Mann. ( Mich nicht)

Link zum Beitrag
GarstigeMicca
Geschrieben

Eine wirkliche Antwort können dir nur diese Männer geben. Alle anderen werden mutmaßen oder ins lächerliche ziehen 🤷‍♀️

Link zum Beitrag
DerLeibhaftige
Geschrieben (bearbeitet)

Ich vermute, dass du von dieser Sorte mehr triffst, als die meißten anderen. Frag sie! Die Antwort würde mich schon interessieren.

Generell bereit zu sein, für sexuelle Dienste Geld zu bezahlen ist doch schon ein großer Schritt in diese Richtung...

Ich befürchte, es ist so eine fehlverdrahtete Reaktion auf das in vielen Männern durchaus vorhandene Grundbedürfnis, ein Versorger der Gruppe zu sein.

bearbeitet von DerLeibhaftige
Link zum Beitrag
Flow88-4308
Geschrieben

Ganz einfach , der Mann fühlt sich in dem Moment wichtig . Er hat genug davon , wo er glaubt das du es brauchst ... Der Gönner halt , habe das auch hinter mir aber bereue es mittlerweile wirklich ... Kannst mich gern mal privat anschreiben dann versuch ich es zu erklären ... LG flow

Link zum Beitrag
Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Das mit der Eigenbezeichnung Geldautomat stimmt tatsächlich. 
In der Financial Domination, kurz FinDom-Szene nennt sich das HumanATM.

Link zum Beitrag
KatharinaDieGroße
Geschrieben (bearbeitet)

Thread der WochexD
Die sind wohl devot. Und stehen darauf gedemütigt und ausgenutzt zu werden..?! Falls sowas manchen Männer gefällt sollten es weiter tun. Machen auch damit viele Frauen glücklich 😅😂

bearbeitet von KatharinaDieGrosse
Link zum Beitrag
Alex1981-5483
Geschrieben

Also ich möchte das nicht ins lächerliche ziehen. Eine Freundin hatte früher auch mal Geldsklaven,habe mir diese Frage schon öfter gestellt. Das muss ja eine Art Geldfetisch sein, das hat dann bestimmt auch was mit der Psyche zu tun, wie bei so vielen Dingen. Vielleicht ist es der Wunsch auf diese Art eine sonst unerreichbare Beziehung einzugehen, sich so zu unterwerfen oder abhängig zu machen. Sind aber nur meine Gedanken dazu...

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann da auch nur Mutmaßen, ich denke das ist das Prinzip ,,Der Höhlenfrau den TRex an das Feuer schleifen,,. Das es ihn sozusagen einen Wert gibt, dafür zu sorgen das sie verpflegt ist. Nun sind die Dinosaurier ausgestorben und ne Frau wartet auch nicht mehr am Lagerfeuer darauf, aber die ,,Natur,, des Mannes ist manchmal so,also musste dieser Geldautomat einen anderen Weg finden um diesem Gefühl gerecht zu werden. So schätze ich das ein

Link zum Beitrag
Geschrieben

Die Frage können wohl nur die Beantwortung, die das Verlagen danach haben es tuen zu wollen.
Denn ich persönlich würde es nicht tun. Denn dafür wäre mir mein Geld zuschade.
Noch nicht einmal für Sex würde ich bezahlen.

Link zum Beitrag
Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb holtr:

glücklich , wem das passiert

Du meinst die FinDominatrix? Ja, gutes verlockendes Aussehen von ihr, ansprechendes Profil auf den einschlägigen Seiten mit erniedrigenden Sprüchen und der Forderung, dass Anschreiben von Zahlsklaven nur mit einem sogenannten Initialtribut akzeptiert werden kann tatsächlich dazu führen, das manche Frau sich das Geld im Schlaf verdienst, während ihr PayPal- Amazonkonto von fremden noch unbekannten Männern gefüllt wird.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich verschenke doch nicht mein Geld für solch, in meinen Augen, Schwachsinn.
Die Er- und Begründung ist mir dabei völlig egal. Will ich auch gar nicht wissen, warum es Menschen gibt, die sowas tun. 😆

Link zum Beitrag
Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb fruitpunch:

Ich verschenke doch nicht mein Geld für solch, in meinen Augen, Schwachsinn.

Für Außenstehende ist das tatsächlich Schwachsinn, einfach so Geld zu verschenken, noch dazu an eine (noch) unbekannte Frau. 
Bei diesem Fetisch geht es nur um den Kick des Machtgefälle. Es erregt manche Leute, erniedrigt und ausgenutzt zu werden, sowohl mit als auch ohne finanziellen Interesse der Domina. 
Für mich auch nicht nachvollziehbar, einfach so Geld zu verschenken, ich lache auch über die Dummheit der Männer. Aber wer sich mit der FinDom-Szene etwas beschäftigt und auch eine solche FinDominatrix persönlich kennt, der versteht dann vielleicht das ganze. 

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich weiss nicht was diese Typen rauchen, ich will das nicht rauchen

Link zum Beitrag
01Kiss-Siss16
Geschrieben

🦋........das leuchten und glitzen in den Augen das ist die sexuelle Befriedigung.....das wünschen sich auch Männer oder auch Frauen die gerne Geschenke schenken ,also kein Geld .....der oder die Empfängern ein ehrliches Lächeln ins Gesicht zu zaubern......

Link zum Beitrag
Geschrieben

Geld in Verbindung mit sexueller Befriedigung, da müssten dir doch selbst ein paar gute Gründe einfallen. 😉

Link zum Beitrag
Geschrieben

Es gibt ja auch die Variante, wo die Herrin bei ihren Einkäufen begleitet wird...um dann ihre Rechnung zu bezahlen und ihre Einkaufstüten zu tragen....(kommt mir jetzt irgendwie ein wenig bekannt vor 🤔🙈)

Generell ist es ja eine reine Kopfsache, zwischen dem Geldsklaven und der Geldherrin....sie triggert ihn dazu an ...und er bekommt dann diesen Kick, ein Spiel, wozu auch eine Verantwortung ihrerseits gehört....😉

Link zum Beitrag
ElliPyrelli
Geschrieben

Ich kann mir gut vorstellen, dass ein sexuelles Kopfkino der Machtstrukturen sehr erregend sein kann.

Link zum Beitrag
LovleyMaria_68
Geschrieben

Ich kenne es nur vom S/M. Das es Menschen gibt die sich als Sklaven komplett ausliefern und auch ihre Finanzen abgeben ( Konto usw)..so das man dann die komplette Macht über sie hat.

Link zum Beitrag
JokerMannheim66
Geschrieben

Die Arten der sexuellen Befriedigung sind oft nich nachvollziehbar.Was für eine Befriedigung is es sich den Hintern versohle zu lasse oder das 10 Jungs bei neim Gangbang über ein Mädel rutsche?Selten sind Vorlieben die nich der Norm entspreche zu verstehe und,so meine Erfahrung,noch weniger zu erkläre.

Link zum Beitrag
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Für mich sind solche Menschen weder gestört noch krank noch Behandlung bedürftig.

Da denke ich würde ich einige andere in diese Kategorie sehen.

Ich habe so ein Herr mal kennen gelernt da war der Wert kein Geld sondern Schmuck!

Es bereitet ihn eine diebische Freude ohne Gegenleistung Ohrringe und Ketten in den Material Silber mit besonderen Steinen zu verschenken.

Es war der Moment das überreichen das auspacken und der Gedanke eine Freude zu machen die ihn sexuell einfach hoch schoss.

Ein Freudenspender in der Person eines Mannes ohne etwas zu erwarten oder zu bekommen.

Er sah seine Bezahlung in der Gegenwart und in dem Moment!

Kann man verstehen muss man aber nicht!

Vielleicht war es der EHLICHE MOMENT der in stimulierte obwohl das in der Menge der Momente auch abflachte.

Menschen können in der Hinsicht ja sehr gierig werden und manches Theaterstück aufführen.

 

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Hölle die man nicht erklären kann.....und das ist gut so.

Man muss nicht alles verstehen ausser man trägt Toleranz in der Tasche.

Wie in diesen Thread ist die ja nicht gegeben.....wem wunderts!:bangbang:

 

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...