Jump to content

Im fortgeschrittenen Alter entdecken?


JimmyX06

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Dies ist doch bereits ein Wiederspruch in sich. Den Hetero-Status hattest du bereits mit den Affären abgelegt.

Link zum Beitrag
Geschrieben

🤔🤔🤔ähm hetero und Affäre mit Jungs.....aha ich lerne hier immer wieder dazu

Link zum Beitrag
Geschrieben

Hast Du dazu eine Statistik, dass es vielen Männern so geht?? Klingt für mich eher aus der Luft gegriffen. Man sollte poppen.de nicht als Basis für solche Annahmen nehmen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das ich im fortgeschrittenen Alter plötzlich auf Kerle stehe wo ich das ganze Leben vorher nur auf Frauen stand.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Heterosexuelle Männer nach Affären mit ein paar jungs... witzig

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich weiß jetzt nicht ob ich mit 32 schon zum „fortgeschrittenen Alter“ zähle, jedoch fühle ich mich nach wie vor zu keinen Männern hingezogen und das wird sich auch nicht ändern.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Man ist offener und neugieriger geworden - man hat mehr Lebenserfahrung und die Meinung eines anderen über meine eigene Sexualität ist unwichtiger geworden. Jedenfalls geht es mir so.

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb trollimover:

Klar weil sich die älteren Menschen jetzt trauen zu ihrer Neigung zu stehen und es ausleben wollen und können. 😇

Selbstverständlich wissen wir, was der TE mit seinem Threat zum Ausdruck bringen will. Deine ist die einzige Antwort, die es hier auf den Punkt bringt! Bei den meisten anderen geht es lediglich um Prinzipienreiterei...! 👍🏻💫🧚🏻‍♂️💕🍀💝

Link zum Beitrag
Lausitz-Spreewald
Geschrieben

Notschwul. Zumindest die Männer, die mit fortschreitendem Alter kein Frau mehr abkriegen.

vor 2 Minuten, schrieb Magic_SexAppeal:

Deine ist die einzige Antwort, die es hier auf den Punkt bringt!

Nein, das ist falsch. Das was @trollimover schreibt, klingt ja so, als sei es einem jungen Menschen noch tabu, zu ihrer bi-Neigung zu stehen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Die entdecken das nicht erst dann, sondern trauen sich endlich zu ihrer, von der Natur gegebenen, Neigung zu stehen...bevor es ganz zu spät ist.
Man wurde ein Leben lang in eine Rolle gepresst, damals hat man ja auch noch sehr jung geheiratet, weil sich das so gehörte... man wollte Familie nicht enttäuschen, die Scham in der Gesellschaft als Aussätziger da zu stehen... und so weiter und so fort.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Überleg mal... wenn ein Mann vor (als Beispiel) 60 Jahren geboren wurde; wie groß war die Akzeptanz dann wohl zu der Zeit? Praktisch kaum vorhanden. Er wurde also dazu erzogen, dass so etwas abartig ist und man das nicht ausüben darf. Damit ging er dann durch sein Leben und durch die Zeit. Homosexualität ist immer noch schwierig auf dieser Welt (ich wünschte es wäre anders). ABER es ist gesellschaftlich schon deutlich anerkannter als vor 60, 50, 40,...oder 10 Jahren. Also traut sich der ältere Mann vielleicht jetzt erst überhaupt das offen zu kommunizieren.
Ist doch aber toll! Und wenn man sich mit 70 oder 80 noch outet und mal ausprobiert, Klasse! Machen!

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich habe auch erst so ab ca. 35 mal das Verlangen gehabt, es mal vorsichtig mit einem Mann zu probieren, war anfangs irgendwie verstörend für mich, aber jetzt mag ich es gerne und möchte es auch nicht mehr missen.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich bin kein Wissenschaftler und kein Sexualforscher, ich weiß nur eines das die moralischen Zwangsjacken sich im Alter lösen. Daher lassen ältere Männer auch den Austausch von sexuellen Handlung gleichgeschlechtlicher Art zu. Dafür gibt es aber auch mehrere Gründe, man hat im Alter den Partner verloren und hat im Grunde keine Chance mehr eine neue Partnerin zu finden, doch auf Zärtlichkeiten mag man(n) nicht verzichten. Man(n) macht Abstriche, lieber sich von einen Mann blasen lassen als überhaupt keinen Sex mehr zu haben. Also die Gründe weshalb es so ist, sind vielfälltig und unterschiedlich. Im Alter verschieben sich auch die Neigungen. Eines vielleicht noch möchte ich erwähnen, wenn Bi-Männer sich miteinander vergnügen ist es nicht gleichzusetzen mit schwul sein !

Link zum Beitrag
Geschrieben

spätes Coming out!!

Warum nicht wenn es gut tut!

Nur wäre dann auch gut dazu zu stehen...und das tut es eben in ganz vielen Fällen nicht!

Da wächst der Rücken ,aber nicht das Rückgrat!:persevere:

Link zum Beitrag
Geschrieben

Wieso habe eigentlich soooo viele Männer ein Problem damit sich als Bi zu bezeichnen... Grade die etwas älteren???
Wieso klammern die so häufig an dem Wort hetero fest... Obwohl sie es gar nicht sind?

Link zum Beitrag
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Lausitz-Spreewald:

Notschwul. Zumindest die Männer, die mit fortschreitendem Alter kein Frau mehr abkriegen.

Nein, das ist falsch. Das was @trollimover schreibt, klingt ja so, als sei es einem jungen Menschen noch tabu, zu ihrer bi-Neigung zu stehen.

...es geht doch eher um überwiegend... Damit ist ja nicht ausgeschlossen, dass jüngere Menschen nicht auch zu ihren neu entdeckten Neigungen und Vorlieben stehen und sie gern leben. 

Das Wort „notschwul“ empfinde ich als diskreditierend und respektlos! Du hast nicht im geringsten eine Vorstellung davon, wieviele Männer, ab Mitte vierzig Interesse an einer Begegnung mit mir haben, obwohl sie vorher nichts mit Männern hatten...! Und diese Männer haben nicht die geringste Veranlassung dazu ein notschwules Verhalten anzunehmen, denn sie haben ein sehr erfülltes Sexualleben mit (ihren) Frauen...! Sie gönnen sich lediglich die Chance, etwas für sich neues kennenzulernen und ihren Erfahrungsschatz zu erweitern! ☝🏻💫🧚🏻‍♂️💕

Link zum Beitrag
Lausitz-Spreewald
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Gladiole1:

Wieso habe eigentlich soooo viele Männer ein Problem damit sich als Bi zu bezeichnen... Grade die etwas älteren???
Wieso klammern die so häufig an dem Wort hetero fest... Obwohl sie es gar nicht sind?

Und was ist jetzt Dein Problem? Sind Dir Deine gleichgeschlechtlichen Spielkameraden ausgegangen, so das Du jetzt versuchst, jedem Hetero eine angeblich bei ihm vorhandene Bisexualiät einzureden?

Link zum Beitrag
Geschrieben

Nö. Aber es erweitert die Spielewiese. Nur haben ja Männer damit mehr ein Problem als Frauen. Die latente Homophobie steckte da oft dahinter.

Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich denke das liegt auch daran, das viele Frauen ab einem gewissen Alter die Lust verlieren und auch nicht immer größer, schneller und perverser brauchen. Bei Männern hingegen habe ich oft das Gefühl das immer eine Steigerung gesucht wird. Die Faust muss doch irgendwie in den arsch passen...........

Link zum Beitrag

Mach mit!

Antworte jetzt und registriere dich später. Deine Antwort wird veröffentlicht sobald du dich eingeloggt oder registriert hast.
.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast einen formatierten Text eingefügt. .   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...