Jump to content
bully075

Fernbeziehung?

Empfohlener Beitrag

Maria2466
Geschrieben

Wäre nichts für mich

liquid_gold
Geschrieben

Ja hatte ich - es war sehr heiss weil man sich ja auch über das Internet laufend treffen kann und wenn es dann real war / wurde war es nur GEIL !

  • Gefällt mir 1
JokerMannheim66
Geschrieben

Der Partner/die Partner muß damit zurecht komme.Ich hab damit kein Problem mich die ein zwei Tage zu gebe wie ich bin.

  • Gefällt mir 1
Stefanie666
Geschrieben

Fernbeziehungen sind sehr gut... da kommt nicht so schnell der Alltag und man genießt die gemeinsame Zeit viel intensiver

  • Gefällt mir 3
sand-feet
Geschrieben

Ich hatte unechte Fernbeziehungen mit 1h Autofahrt Distanz. Das reichte aber, um sich unter der Woche nicht zu sehen.
Vorteil: man kann sich distanzieren.
Nachteil: es bleibt distanziert.

Am Wochende viele gemeinsame Unternehmungen - dann bleibt das Sozialleben mit Freunden/Familie auf der Strecke.
Man streitet weniger über Alltag - weil es kaum welchen gibt.
Kann man ausprobieren und mögen oder lassen. Nach ein paar dieser Beziehungen war mir das zuwenig. Andererseits treffe ich diese Ex auchnichtmehr in meiner Stadt wenn ich unterwegs bin ;-)

MissionX
Geschrieben

Schwer zu sagen. Kommt immer auf die jeweiligen Personen und ihre Einstellungen und Erwartungen an.

RootsRockReggae
Geschrieben

Ja, drei Jahre lang. Wenn eine Fernbeziehung über so einen langen Zeitraum besteht, dann kann ich dieser nichts positives mehr abgewinnen. Mit der Zeit fallen die Abschiede immer schwerer und die Frustration steigt...

  • Gefällt mir 2
wasigun
Geschrieben

Vom Anfang bis zum Ende wahr es nicht Lang , soviel dazu 🤔😉

Lilleblomst
Geschrieben

Kommt für mich nicht in Frage. Ich brauche Nähe und es sollte für Beide die Möglichkeit geben, spontan zu sein.

  • Gefällt mir 2
SoulTrainJones
Geschrieben

Ja. Von hier nach Frankreich. Hat 3 Jahre gehalten

  • Gefällt mir 1
fruitpunch
Geschrieben

Wenn das beidseitige Gefühl und Ziel da ist, dass aus dem "komm vorbei" ein "komm nach Hause" wird, macht das Ganze für mich Sinn. :$

  • Gefällt mir 1
jedermanstrans
Geschrieben

...Brieffreundschaften , egal wo und wie weit weg , gab es doch schon immer.....

SteffifürPeter
Geschrieben

von hamburg nach berlin. was man nicht alles tut, im leichtsinn junger jahre

  • Gefällt mir 1
Hexe65
Geschrieben

Ich weiß nicht ob man das bei mir erfahrene als Fernbeziehung bezeichnen kann .
Habe vor 30 Jahren im Urlaub auf Gran Canaria einen Mann kennen und lieben gelernt .
Bin dann natürlich jedes Jahr dort gewesen um wenigstens 2 schöne Wochen mit ihm zu verbringen.
Ja und was soll ich sagen , da eine Partnerschaft nie in Frage kam , sind wir trotzdem auch nach 30 Jahren immer noch Freunde.

  • Gefällt mir 2
Veni
Geschrieben (bearbeitet)

Eine Fernbeziehung würde ich nicht wieder eingehen. Das funktioniert nicht, nur in ganz wenigen Fällen doch, und das sind dann die, die schon vorher zusammen waren, und wo einer nur an einen anderen Ort für eine Zeit reist, um zu studieren o.ä. Alles andere funktioniert definitiv nicht. Warum? Man ist zwar vergeben, aber der, an den man vergeben ist, ist nicht da. Also, ist man doch nicht vergeben. Man betrügt sich gegenseitig, irgendwann fliegt es auf und wenn nur einer betrügt, ist der andere schrecklich verletzt - meistens. Aber auf Dauer oder für immer wäre eine Fernbeziehung definitiv nichts, denn es ist schon wichtig einen gemeinsamen Lebensmittelpunkt zu finden.

bearbeitet von Veni
  • Gefällt mir 2
PeterHH1961
Geschrieben

Moin, das wäre nicht das Wahre für mich, da fehlt mir die Spontanität (allerdings, ich kann auch nicht „Opfer“, z.B. gemütlich zuhause auf dem Sofa sitzend Fußball guckend, ihrer Spontanität werden😂). Ich glaube zudem, es ist wohl ein Unterschied ob die Beziehung aufgebaut werden muss oder ob eine bestehende Beziehung, z.B. berufsbedingt, zu einer Fernbeziehung mutiert, letztere dürfte vielleicht leichter aufrecht zu halten sein.

T0uch_me
Geschrieben

Wird es bei mir nie wieder geben. Ein Graus, wem auf der Entfernung hin Vertrauen zu schenken.

Lisa1975
Geschrieben
Vor 39 Minuten , schrieb Stefanie666:

Fernbeziehungen sind sehr gut... da kommt nicht so schnell der Alltag und man genießt die gemeinsame Zeit viel intensiver

👍👍👍

  • Gefällt mir 2
unique_Desire
Geschrieben

Hatte bis jetzt 2 Fernbeziehungen, und beide waren sehr schön,wenn man sich nicht sehen kann,gibt es immer noch das telefonieren, oder auch Videotelefonie heut zu Tage hast so viel Möglichkeiten....aber jeder muss das für sich selbst entscheiden 🤷‍♀️

  • Gefällt mir 1
Drakar
Geschrieben

Ich würde mich nicht mehr darauf einlassen wenn es wirklich um 'Fern' geht.
Bei uns waren das damals mehr als 600 Km und die Lebensumstände von beiden, haben ein regelmäßiges Treffen nicht erlaubt. Internet und Telefon können die persönliche Nähe nicht ersetzen; spontane Zweisamkeit ist unmöglich und die Sehnsucht nach dem Anderen blieb ständig bestehen.

Jetzt habe ich eine "Fernbeziehung" direkt nebenan, die ich in 15 Minuten erreichen kann. Da für mich ein Zusammenleben nicht in Frage kommt, ist es der ideale Kompromis aus Nähe und Distanz.

kontaktmensch
Geschrieben

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass ich eher nicht an den längerfristigen Bestand einer Fernbeziehung glaube, wenn mit ihr auch Veränderungen einhergehen, die dazu führen, dass man sich auseinanderbewegt. Also wenn einer weiterlebt wie bisher und der andere neue Wege beschreitet, neue Interessen entwickelt oder ähnlich.
Die Entfernung an sich muss gar nicht so sehr das Problem sein, es hängt womöglich eher davon ab, wie intakt die Beziehung ist bzw. auf welchem Fundament sie ruht.

OneNo
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb bully075:

Hatte jemand von Euch schon mal eine Fernbeziehung??? Was für Pro und Contra habt Ihr erfahren???

An "pro" gab es effektiv nichts - das "contra" war halt die Entfernung und damit auch die weniger gegebene Möglichkeit, sich zu sehen (die Entfernung betrug einmal quer durch Deutschland aus dem tiefsten Bayern in relativer Nähe zu Österreich bis hin hoch zur Ostsee...also schon ein klein wenig Distanz). Das Ganze ging dann sechs Monate lang auf diese Weise (man hatte sich nur aller zwei Monate für ein paar Tage sehen können), bis ich meine Sachen packte und nach Norden zog, um diese Distanz verschwinden zu lassen. War hart, war unschön und ohne meinen Umzug wäre das auch irgendwann an der Entfernung zerbrochen.

Wenn jemand die Möglichkeit hat, aus einer Fernbeziehung eine zu machen, die nicht durch räumliche Ausdehnung geprägt ist, rate ich demjenigen allen Ernstes, das auch zu tun. Natürlich unter dem Vorbehalt, daß ihm/ihr die Person so viel bedeutet und so wichtig ist, genau das auch zu machen.

Momentan bin auch ich wieder in einer Beziehung, bei der zwischen uns ein paar Kilometer stehen, aber nichts im Vergleich zur damaligen Situation. Und trotzdem bin ich bereits dabei, zu überlegen, diese Entfernung eklatant zu verringern, weil es nun einmal etwas anderes ist, wenn man in derselben Stadt wohnt. Es macht vieles einfacher.

 

  • Gefällt mir 2
leckfetischist
Geschrieben

meine letzte beziehung war eine fernbeziehung. wir haben uns nur von freitag bis sonntag gesehen. ich kann nur sagen, jederzeit wieder. es kommt absolut keine langeweile auf und man freut sich auch nach 2 jahren jedesmal wieder auf den anderen. meistens haben wir die ganze zeit im bett verbracht. war immer nur geil und wunderschön.

Nymphe86
Geschrieben

Für Nymphen ist das absolut nix und für Besitzergreifende und Eifersüchtige Frauen die es ständig besorgt bekommen wollen!

×
×
  • Neu erstellen...