Jump to content
DerLiebhaber007

Sexuelle Erregung bei ärztlicher Untersuchung?

Empfohlener Beitrag

tvslave
Geschrieben

Sieht nach Tagträume aus

  • Gefällt mir 2
01Kiss-Siss16
Geschrieben

🐞.......niemals, meine Untersuchungen sind immer mit Schmerzen verbunden und das bin ich absolut froh wenn ich nach 3 Tagen keine mehr habe.

SinnlicheMolly
Geschrieben

NEIN, ganz bestimmt nicht.

fruitpunch
Geschrieben

Nope!
Wenn ich Personen sehe, die medizinisch angezogen sind und solche medizinischen Geräte herumliegen - schwupps ist da keinerlei Hauch einer sexuellen Erregbarkeit noch vorhanden.
Ergo: da werde ich niemals erregt.

01Kiss-Siss16
Geschrieben

🐞......der gyn-stuhl ist nur interessant im Club oder im pk

nevermind1985
Geschrieben
Vor 6 Minuten , schrieb NathalieG:

Ein ganz Klares und überdeutliches NEIN!

Ich glaube ich spreche für viele Frauen; beim Gynäkologen ist es eher unangenehm, sowohl körperlich als auch fürs "Schamgefühl". Die Untersuchungsgeräte sind im Übrigen sehr unangenehm, da kann in keinster Weise auch nur im Ansatz etwas von "erregender Atmosphäre" aufsteigen.

Fazit; NEIN

Ich übernehme dass das mal für viele Männer: Ein klares und überdeutliches NEIN! ;)

Sam-5555
Geschrieben

Da kann ich NathalieG nur zustimmen.

Das ist eine männliche Fantasie, dass Frauen eine echte gynäkologische Untersuchung erregend finden. Vielleicht gibt es welche. Ich gehöre aber auch nicht dazu.

Privat kann ich dem Gynäkologen-Stuhl durchaus einen gewissen Reiz zusprechen...... aber das dann nur mit dem richtigen Partner....

  • Gefällt mir 3
Wendelgard
Geschrieben

Das was Gyn macht, macht mich nicht geil.

Hoppas66
Geschrieben

Nein, wenn ich beim Urologen bin..dann geht mit einiges durch den Kopf, aber garantiert nichts, was nur annähernd in Richtung sexuelle Gefühle geht....es ist eben eine Untersuchung die wichtig ist und die ich als nicht sehr angenehm empfinde....und wenn ich an die "langen" Gesichter der "Kollegen" im Warteraum denke, dann scheint es, dass es allen dort so geht....

Naturduft
Geschrieben

NEIN! Da kann der Arzt noch so nett sein. Aber sexuell anregend ist eine medizinische Untersuchung definitiv nicht, ganz im Gegenteil.

  • Gefällt mir 1
KarlaLangenfeld
Geschrieben

Ich erwarte von einen einen Arzt NEUTRALITÄT...fordere ich einfach ein sonst gehe ich zum nächsten.

Bei dem Spruch der Ärztin wäre ich schon beim .....Nett aber wir sehen uns nicht wieder gewesen.

Egal ob Erektion oder Geilheit bei einer gynologischen Untersuchung das zeichnet einfach einen guten Arzt aus wenn da nicht noch ein dummer Spruch los gelassen wird.

Es ist bekannt das keinen die Untersuchungen herum Freude bringen( ausser man steht drauf):confused:

  • Gefällt mir 3
sveni1971
Geschrieben

Einen Samenerguss habe ich noch nie bekommen, an eine Erektion kann ich mich jedoch einmal erinnern. Da hatte die Ärztin meinen Unterbauch abgetastet und mir vorher die Boxer runter geschoben, jedoch so das mein Penis noch immer bedeckt war dann zack, stand der kleine Peter sichtbar in der Buchse. Sie hat das aber professionell weggelächelt und meinte, da scheint ja alles in Ordnung zu sein (also auch beim Abtasten). Ich hatte dabei keinerlei sexuelle Gedanken und war meilenweit von einem einen Samenerguss entfernt, es war mir eher nur peinlich, denn es war ja nicht nur die behandelnde Ärztin sondern auch noch die Arbeitgeberin meiner Frau. Als ich es abends meiner Frau erzählt habe, hat sie nur gegrinst und gemeint, du glaubst nicht, welches Elend wir manchmal zu sehen bekommen, da ist eine Erektion in der Boxer nichts schlimmes.

  • Gefällt mir 2
Mario69
Geschrieben

Routineuntersuchung? Das klingt als ob du es öfter machen tust? Aber egal sexuell anregend ist das nicht bei mir gewesen als ich bei der Vorsorgeuntersuchung war obwohl es eine Frau war.

Natrix
Geschrieben

Vorsorgeuntersuchung mit Happy End

Chantal85
Geschrieben

Eine biologisch vollkommen normale Reaktion je nach Situation und Kopfkino des Patentienten natürlich. Finde auch den Kommemtar der Ärztin nicht schlimm. Dieser war gewiss medizinisch fomuliert und sollte lediglich der Verhinderung einer für den TE peinlichen Situation dienen. Und wenn mit einem Zwinkern, ist es doch noch lang nicht übergriffig.

Die Untersuchung der Frau beim Arzt ruft jedoch meiner Erfahrung nach keinerlei vergleichbarer Reaktionen hervor. Dies entspringt wohl der männlichen Fantasie. Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen.. Aber Mann kann seine Frau ja gern mal begleiten und sich selbst ein Bild machen.

  • Gefällt mir 4
zeropopper
Geschrieben

Ich war vor Jahren wegen eine Tolwutimpfung bei meinen Arzt. Ich lag auf dem Bauch (weil ich Spritzen im Arm nicht vertrage) und sah die nette Ärztin und dachte, wann ist sie fertig. Sie meinte nur "schon passiert".. ja da habe ich schon erotische Gedanken bekommen, aber das war es dann auch.

Privat hätte ich sie angesprochen - aber nicht in der Praxis.

Baer_Berlin
Geschrieben

ich empfinde eher eine gewisse Scham.

MuskelTattooträger
Geschrieben

Ich denke es ist nichts verwerfliches

Rosenrot707
Geschrieben
vor 11 Stunden, schrieb DerLiebhaber007:

Übrigens die sehr verständnisvolle Ärztin meinte, dass ich vor der nächsten Untersuchung durchaus mal über sexuelle Aktivitäten nachdenken sollte.

Das glaube ich kein bisschen das sie das gesagt hat . Falls doch , dann hat sie ihren Beruf verfehlt . Ein Arzt hat neutral zu sein und sexuelle Anspielungen  absolut zu unterlassen , das könnte sie nämlich ihre Arbeitsplatz kosten . 

  • Gefällt mir 1
Maxman1969
Geschrieben (bearbeitet)

Ohhh man🤦🏻‍♂️ Da geht mir nur durch den Kopf, hoffentlich ist alles ok....!!!

Auch wenn ich auf Prostata Massage und so stehe, es geil finde Anal von einer Frau stimuliert zu werden aber bestimmt nicht bei dem Arzt Besuch und auch bei keinem anderen🤦🏻‍♂️...!!!! NEIN

bearbeitet von Maxman1969
  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...