Jump to content

Erotische Laktation, wird sie mit eingebracht?


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Mich würde sehr interessieren welche User hier bei Poppen denn aktuell Muttermilch haben? 

Bringt ihr das auch ins Liebesspiel mit ein?

Und die große Frage, steht euer Partner darauf?

Ich selbst finde das Thema erotische Laktation sehr spannend.

Würde mich freuen wenn sich hier welche melden die Erfahrung damit gemacht haben.

LG

Geschrieben

Wenn mir der Sinn nach Milch kommt, geh ich zum Kühlschrank

Gelöschtes Mitglied
Geschrieben

Ich würde es machen, wenn ich welche hätte.

Geschrieben

Wusste jetzt nicht das ich sowas haben kann. Bin jetzt irgendwie schreiblos.

Geschrieben

Schönes Thema. Danke. Also ich finde es auch sehr anregend. Konnte aber leider noch keine Erfahrung in die Richtung sammeln.
Übrigens kann man die Milchbildung auch ohne Nachwuchs durch regelmäßige Stimulation anregen. Manche Frauen nutzen das sogar als natürliche Form der Brustvergrößerung...

Geschrieben
Vor 4 Minuten , schrieb elliengel:

Wenn ich nichts zum Thema zu sagen habe halte ich mich raus. Sinnlose Kommentare direkt am Anfang brauch hier keiner 🙄

Also ich kann nur sagen das war ein sehr schöne Erfahrung und würde ich immer wieder gerne erleben

Geschrieben

ich verstehe dabei leider nicht den erotischen Kick dabei.
Ist es der Geschmack der Muttermilch? Oder, dass man Flüssigkeiten von Ihr aufnehmen kann?
Weil an der Brustwarze zu spiele und zu saugen geht ja auch ohne dass eben Muttermilch kommt.

Geschrieben

Die Laktation kommt bei einer Frau, die schon einmal gestillt hat, wieder sehr leicht in Gang. Meine damalige Frau und ich fanden das immer sehr schön. Würde ich gerne noch einmal erleben.

Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb elliengel:

Wenn ich nichts zum Thema zu sagen habe halte ich mich raus. Sinnlose Kommentare direkt am Anfang brauch hier keiner 🙄

dann hast du wohl nix verstanden, bedeutet für mich ganz klar NEIN. Und wenn Dir meine Antwort nicht gefällt, lies sie einfach nicht

DrallesPrachtweib196
Geschrieben

Also den „User0 möchte ich gerne treffen, das wäre ein biologisches Wunder 😁😂😁

Geschrieben

Ich hab es mit meiner ex des öfteren praktiziert sei es beim vorspiel mit Vakuum Spielzeugen oder beim sex durch festes saugen

Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb ElliPyrelli:

Bei euch hakt's wohl irgendwie???

Was genau ist dein Problem? Der Thread? Dann überlies ihn doch einfach. 

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Roman_Tische:

Was genau ist dein Problem? Der Thread? Dann überlies ihn doch einfach. 

Sagt wahrscheinlich die Frau, die keine Kinder hat. 

Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb altersack63:

dann hast du wohl nix verstanden, bedeutet für mich ganz klar NEIN. Und wenn Dir meine Antwort nicht gefällt, lies sie einfach nicht

Oder du hast den EP nicht verstanden. 🤷‍♀️ 

Der TE fragt eindeutig nach Erfahrungen und nicht danach, was sich wer, aus'm Kühlschrank holt. 

Aber lesen UND verstehen, sind halt nicht jedem gegeben. 

vor 1 Minute, schrieb ElliPyrelli:

Sagt wahrscheinlich die Frau, die keine Kinder hat. 

4 Stück. Noch Fragen? 

Gelöschtes Mitglied
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten, schrieb Mauseline240581:

Das Füttern eines Babys mit "pissen" gleichzustellen.

Ich finde es auch, dass man in Öffentlichen Bereichen nicht stillen sollte! Ich mag das gar nicht,  neben mir haben. 

Wirkt manchmal perverser zu sein, als, diesen ganzen Thema-Fetisch selbst!

bearbeitet von Tamara-Katherina
Geschrieben
Vor 28 Minuten , schrieb Zombiegurke:

Seit ich Laktationspornos kenne esse ich kein Müsli mehr! Ich finde es auch hoch unerotisch wenn Frauen in der Öffentlichkeit stillen. Dann krieg ich immer gesagt "aber das ist doch ein ganz natürlicher Vorgang und vollkommen normal!". Dazu sag ich nur: das ist pissen auch, trotzdem mach ichs nicht mitten im Restaurant.

Es gibt ja wohl einen Unterschied zwischen Trinken und Pissen.

Geschrieben
Vor 1 Minute , schrieb Wildflower:

Es gibt ja wohl einen Unterschied zwischen Trinken und Pissen.

Wenn das Kind aus der Flasche trinkt dann ja. Wenn es aus der Brust trinkt, dann leider nein. Man kann auch Eigenmilch in Flaschen füllen. Oder zumindest so viel Anstand besitzen das Kind auf dem Klo zu stillen und nicht am Nachbartisch während ich meine Canneloni futter.

Geschrieben
Vor 19 Minuten , schrieb fruitpunch:

ich verstehe dabei leider nicht den erotischen Kick dabei.
Ist es der Geschmack der Muttermilch? Oder, dass man Flüssigkeiten von Ihr aufnehmen kann?
Weil an der Brustwarze zu spiele und zu saugen geht ja auch ohne dass eben Muttermilch kommt.

Der Kick dabei wäre für mich, einen Teil meiner Partnerin in mir aufzunehmen. Ich meine, was ist denn der Kick daran, Sperma zu schlucken? Ähnliches beim Lecken oder Küssen, wobei man ja auch Körperflüssigkeiten des Anderen aufnimmt.

Geschrieben

Also ich mag es, ich finde es reizvoll an der Brust zu saugen und es gibt Frauen, die macht es heiß... Mich übrigens auch

DieSchöneunddasBiest
Geschrieben (bearbeitet)
vor 39 Minuten, schrieb Zombiegurke:

Seit ich Laktationspornos kenne esse ich kein Müsli mehr! Ich finde es auch hoch unerotisch wenn Frauen in der Öffentlichkeit stillen. Dann krieg ich immer gesagt "aber das ist doch ein ganz natürlicher Vorgang und vollkommen normal!". Dazu sag ich nur: das ist pissen auch, trotzdem mach ichs nicht mitten im Restaurant.

Aber im Restaurant wird gegessen... Das Baby isst auch, nur wird die Nahrung vorher weder geerntet, noch abgeschlachtet. Jeder Mensch hat das Recht, im Restaurant zu essen... Egal wie groß oder alt er ist!!!! Du sollst auch nicht am neben Tisch sitzen und die die stillende Frau als Wichsvorlage nehmen 🙄🙄🙄

Ich finde es hocherotisch... Meine Brust ist wenig empfindlich, jedoch war das anders, als ich gestillt hatte. Dazu ist die Milch das absolut kostbartste, was mein Körper produzieren kann. Und es dem Menschen zu geben, den ich liebe... Das stelle ich mir extrem befriedigend vor... 

bearbeitet von DieSchöneunddasBiest
Geschrieben

Ich frage mich ja, wie viele Derer, die hier ihre Abscheu zum Ausdruck bringen, als Baby gestillt wurden. Als Mutter wäre mir die Meinung Anderer zum Stillen in der Öffentlichkeit ziemlich egal, es wäre mir sehr viel wichtiger, mein Baby mit Nahrung zu versorgen. Und sich dafür regelrecht beschämt zurückziehen zu müssen, als täte man etwas, das absolut unmoralisch ist, ist ein Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Darum ging es im OT zwar nicht, aber das Thema kam ja darauf.

×
×
  • Neu erstellen...