Jump to content
Hannes01

Zweckgemeinschaften

Empfohlener Beitrag

Hannes01
Geschrieben

Zweckgemeinschaft, sind Frauen meistens zu wenig Realist für eine?

Muss es immer Liebe sein, die dann eine Zweckgemeinschaft für die schönste Sache der Welt nicht zulässt?

  • Gefällt mir 1
Sven1968
Geschrieben

Wenn ich eine Zweckgemeinschaft suche, suche ich mir eine WG 😎😎😎

  • Gefällt mir 4
Maria2466
Geschrieben

Welchen Zweck soll denn die Gemeinschaft haben?

  • Gefällt mir 3
sanza
Geschrieben

zweckgemeinschaft..  klingt nach dem was so einige hier suchen.  aussehn.. charakter egal..  hauptsache triebbefriedigung.  

könnt ich nich...  zum sex gehört ne menge mehr als nur n orgasmus. 

  • Gefällt mir 4
mariaFundtop
Geschrieben

Es muss nicht Liebe sein...aber eine tiefere Bindung ..als nur ..jemanden geil finden ..
.das geht schon auch... jedoch ist das dann nicht von Dauer ...denn..
ist etwas von Dauer...kommt eine tiefere Bindung von allein.
Sonst würde auch eine Puppe reichen

  • Gefällt mir 5
Jiri
Geschrieben

Hört sich zu einfach an lol, wo ist da bloß der Hacken versteckt. Nein das Leben ist mir zu kurz für sowas, ich möchte dann doch mit Gefühlen für eine Person in einer Partnerschaft leben, wenn schon in einer Gemeinschaft.

  • Gefällt mir 4
DickeElfeBln
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Hannes01:

Zweckgemeinschaft

Dat wird mal ne WG, mit gemeinsamer Kueche, wenn mein Hausdrachen das zeitliche gesegnet hat, hat aber nicht unbedingt mit Sex zu tun... 

Für Sex muss ich nicht zusammen wohnen 

  • Gefällt mir 3
Heisszeit
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Hannes01:

Zweckgemeinschaft, sind Frauen meistens zu wenig Realist für eine?

Muss es immer Liebe sein, die dann eine Zweckgemeinschaft für die schönste Sache der Welt nicht zulässt?

Wie der Name schon sagt ... Zweckgemeinschaft .... mir fällt allerdings für mich kein Zweck für so eine Gemeinschaft ein.

  • Gefällt mir 2
Sonnenschatten
Geschrieben (bearbeitet)

Ich finde das so viele verheiratet Frauen gegen deine These sprechen....

***

bearbeitet von MOD-Sunshine
Das Profil vom TE ist hier nicht das Thema
  • Gefällt mir 1
submissive_helena
Geschrieben

Warum wird eigentlich immer Frauen die "Schuld" für irgendetwas in die Schuhe geschoben, weil Männer nicht an Sex kommen? Frauen sind zu realistisch/abgehoben/oberflächlich/geldgeil/etc/etc/etc, anstatt zu verstehen, dass Frauen Menschen sind, die selbstständig entscheiden, mit wem sie Sex haben möchten und wem nicht...🤦🏻‍♀️🤦🏻‍♀️

  • Gefällt mir 5
Hannes01
Geschrieben

seh schon, allein schon beim begriff "zweckgemeinschaft" ists eine frage wie man ihn definiert.aber ich seh schon, in meiner fragestellung liegt auch schon die antwort...lächel

und leuz...es war nur ne frage....

ABCD1234
Geschrieben

Zweckgemeinschaft ?

Nö, NEVER EVER! Dann lieber Single bis zum Lebensende.

Männer die so etwas suchen, sollten Geschäftsbeziehungen eingehen, mit Damen die sexuelle Dienstleistungen anbieten.

 

  • Gefällt mir 4
Grizzly23255
Geschrieben

Zweckgemeinschaft hat für mich nichts mit Sex zu tun, da assoziiere ich eher eine WG. Für Sex braucht es schon ein wenig mehr...Vertrauen und Sympathie sind nur zwei. Liebe ist ein Prozess, der sich entwickelt und ist nicht von heute auf morgen da.

  • Gefällt mir 1
morituritesalutant
Geschrieben

die frage nach einer sexuellen "zweckgemeinschaft" stellt sich doch nur da,wo es keine alternative gibt,sonst gibt es für den zweck auch den menschen,für zu dem auch gefühle bestehen.:coffee_happy:

  • Gefällt mir 2
DerLustvolle22
Geschrieben

Ist nicht meins

  • Gefällt mir 1
tomabiayhh
Geschrieben

Derzeit sind es Coronazeiten des verantwortungsvollen Miteinanders!

kusheldir
Geschrieben

Ich seh da an und für sich keinen Widerspruch. Allerdings müssen sich da schon alle einig sein.

Alfonso
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb Hannes01:

Zweckgemeinschaft, sind Frauen meistens zu wenig Realist für eine?

Mir ist noch keine "Solo-Vagina" begegnet. Meiner Erfahrung nach gibt es die nur zusammen mit einer Frau und die kommt dann ihrerseits mit Hirn, Verstand, Herz, Wünschen und einem bunten Strauß an Bedürfnissen. Selbst eine Affäre ist  "Beziehungsarbeit" und "unkompliziert" zwischen Mann und Frau ist mir noch nicht begegnet.  Das Mindestmaß an Beziehungsarbeit ist aber nicht unmöglich. Einfach das Gegenüber als Person wahrnehmen, Respekt entgegenbringen im Sinne ehrlichen Interesse und Wertschätzung des Menschen.  

Sollte Deine Frage darauf gerichtet gewesen sein ob es tatsächlich Freundschaft + oder Affären gibt in denen ohne tiefe Liebe und Versprechen lebenslanger Treue Sexualität gelebt wird. Ja, gibt es, allerdings nur mit einem Minimum emotionalen Fingerspitzengefühls, damit die Dame sich in Deiner Gegenwart wohl fühlen und fallen lassen kann. 

 

Pcarter
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden, schrieb Hannes01:

Zweckgemeinschaft, sind Frauen meistens zu wenig Realist für eine?

Muss es immer Liebe sein, die dann eine Zweckgemeinschaft für die schönste Sache der Welt nicht zulässt?

Das musste ich jetzt echt mehrmals lesen, um die Fragestellung zu verstehen.

Mir fiel spontan sofort die Liebesbeziehung ein, die sich mit der Zeit in eine Zweckgemeinschaft wandelt, in der Liebe und Sex keinen Platz mehr haben, aber so wie du es scheinbar meinst, kann ich es mir überhaupt nicht vorstellen. Das gäbe mir überhaupt nichts. Dann lieber die erste Variante.

bearbeitet von Pcarter
  • Gefällt mir 1
Geniesser-1961
Geschrieben (bearbeitet)

Auch eine Zweckgemeinschaft braucht Zuneigung, Vertrauen, Faszination, Anziehung. Und zwischenmenschliche Beziehungen entwickeln sich weiter.

bearbeitet von Geniesser-1961
Nordhesse-7901
Geschrieben

Verstehe ich nicht.

Hannes01
Geschrieben

Geniesser-1961...geb ich dir vollkommen recht, seh ich genauso.
und das auch bei ner zweckgemeinschaft symphatie dazu gehört steht ja wohl ausser frage.

×
×
  • Neu erstellen...