Jump to content
Sexyunddu

Im Chat: Wifesharing und Cuckold, passt das zusammen?

Empfohlener Beitrag

Sexyunddu
Geschrieben

Hallo zusammen. Wie können die beiden gegensätzlichen Vorlieben in einem Chat vorkommen? Beim cuckolding hat ja die Partnerin die Hosen an bzw. aus , denn sie bestimmt ja die Demütigung ihres Partners, indem sie mit ihrem lover fickt. Sie ist folglich der dominante Part, nicht der Cuckold und auch nicht der lover. Beim wifesharing ist der Partner der Frau der dominante Part, da er bestimmt von wem und wie seine Partnerin gefickt wird. Da scheinen so einige nicht zu wissen was sie da so texten😂😂😂 Wie ist eure Meinung dazu? Sollten die Themen getrennte Räume erhalten🤔

 

  • Gefällt mir 5
borislov
Geschrieben

irgendwie scheinst Du keine Ahnung zu haben... einfach das Brett wegnehmen damit Du weiter sehen kannst

unerfahren64
Geschrieben

Getrennte Räume wären besser

smily100
Geschrieben

Es geht um die Abstufungen...

stilvolleaffäre
Geschrieben

Omg
Der gutste hat null peil
Gehört zusammen

Assassins84
Geschrieben

Auch wenn die Frau bestimmt, das der Partner nur zuschaut, kann auch dieser nur sagen, das gewisse Kerle sie nur "besteigen" dürfen. Also alles kein Problem. Ist nur die Frage, wie man sich einigt.

  • Gefällt mir 1
DieSchöneunddasBiest
Geschrieben

Ich denke auch, den Besteigern ist es egal.... Oder doch nicht, wenn sie zwischen 2 Räumen hin und her springen müssen, würden die das bestimmt nicht super finden. Weil, der Grundgedanke ist ja der gleiche.... Wie nun das Gefälle der Paare aussieht ist doch fast schon Nebensache, bestiegen wird in jedem Fall. Ob nun sex mit einer dominanten Frau oder einer devoten.... Die Körper sind die selben

goldhasen
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Sexyunddu:

Hallo zusammen. Wie können die beiden gegensätzlichen Vorlieben in einem Chat vorkommen? Beim cuckolding hat ja die Partnerin die Hosen an bzw. aus , denn sie bestimmt ja die Demütigung ihres Partners, indem sie mit ihrem lover fickt. Sie ist folglich der dominante Part, nicht der Cuckold und auch nicht der lover. Beim wifesharing ist der Partner der Frau der dominante Part, da er bestimmt von wem und wie seine Partnerin gefickt wird. Da scheinen so einige nicht zu wissen was sie da so texten😂😂😂 Wie ist eure Meinung dazu? Sollten die Themen getrennte Räume erhalten🤔

 

Da stimmen wir dir voll und ganz zu.

vor einer Stunde, schrieb borislov:

irgendwie scheinst Du keine Ahnung zu haben... einfach das Brett wegnehmen damit Du weiter sehen kannst

Da fragt sich wer hier keine Ahnung hat.  Vielleicht solltest du einfach mal einen Schritt zur Seite gehen, damit auch du in der Sonne stehst.

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 4 Stunden, schrieb Sexyunddu:

 Beim wifesharing ist der Partner der Frau der dominante Part, da er bestimmt von wem und wie seine Partnerin gefickt wird. Da scheinen so einige nicht zu wissen was sie da so texten😂😂😂

Echt jetzt?

Ich kenne das anders, aber vielleicht habe ich einfach nur Glück das ich nicht jeden über mich drüber rutschen lassen muss und mir meine Sexpartner selber aussuchen kannn.

Aber du scheinst der Fachmann zu sein

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Kapier doch endlich mal das jeder das so lebt wie er es für richtig hält, ob das jetzt Cuckolding, BDSM, Freundschaft +, Beziehung oder sonstwas ist. Immer diese Experten die einem erzählen wollen wie man was genau lebt 😎

  • Gefällt mir 1
devoconse
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb Wifesharing-Forever:

Echt jetzt?

Ich kenne das anders, aber vielleicht habe ich einfach nur Glück das ich nicht jeden über mich drüber rutschen lassen muss und mir meine Sexpartner selber aussuchen kannn.

Aber du scheinst der Fachmann zu sein

Naja so ist halt die allgemein-überejnstimmende Definition in diversen sex - /BDSM-Lexika. 

Natürlich kannst du sagen, dass ihr wifesharing anders praktiziert. 

Ich kann auch sagen, wenn ich ihm den kleinen Finger lecke, dann blase ich ihn auch. Kann ich für mich so empfinden - treffe damit aber sicher nicht das, was die meisten Menschen unter 'blasen' verstehen. 

Und so eine sprachliche Einigung macht schon Sinn, eben damit man sich unterhalten kann und versteht und der eine nicht Stuhl meint, wenn er Tisch sagt und der andere. Fenster. 

Frosch_64
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Sexyunddu:

Wie ist eure Meinung dazu? Sollten die Themen getrennte Räume erhalten🤔

Du kannst ja einen eigenen Raum für eine der Spielarten öffnen, die Besucher werden schon richtig entscheiden.

  • Gefällt mir 1
hexevon1970
Geschrieben

wife sharen = Frau teilen , oder ? beinhaltet doch vieles 3er mfm , dominante wifesharer ...
hier sind scheinbar viele die es definieren wollen/müssen ohne die Facetten zu kennen

  • Gefällt mir 1
sveni1971
Geschrieben
vor 7 Stunden, schrieb Sexyunddu:

Hallo zusammen. Wie können die beiden gegensätzlichen Vorlieben in einem Chat vorkommen? Beim cuckolding hat ja die Partnerin die Hosen an bzw. aus , denn sie bestimmt ja die Demütigung ihres Partners, indem sie mit ihrem lover fickt. Sie ist folglich der dominante Part, nicht der Cuckold und auch nicht der lover. Beim wifesharing ist der Partner der Frau der dominante Part, da er bestimmt von wem und wie seine Partnerin gefickt wird. Da scheinen so einige nicht zu wissen was sie da so texten😂😂😂 Wie ist eure Meinung dazu? Sollten die Themen getrennte Räume erhalten🤔

 

Wenn man nur in solchen Schubladen denken kann, hilft es womöglich, das Leben ist aber eher vielfältig, und das ist gut so. Da scheinen womöglich einige wirklich nicht zu wissen, was sie so texten :confused:, sonst wüsste man, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt. 

 

  • Gefällt mir 1
ComeWhateverMay
Geschrieben

Ich glaube beim cuckold ist es nicht nur die Frau die darauf steht..oft will es auch der cuck..also sein wunsch..und damit hat wer genau die Hosen an?..nicht ganz so klar die Grenze oder?..außerdem hat es nicht nur mit Demütigungen zu tun..manche wollen dabei nicht gedemütigt werden, einfach zusehen, ev spielen bi-neigungen eine Rolle ...und weiß der Teufel was manche dazu bewegt..meins ist es nicht aber es soll jeder für sich entscheiden. Und auch beim cuckold gibt es glaube Abstufungen..c1 bis c3 wenn ich mich nicht irre?..c1 macht glaube noch mit..also das gleiche wie beim wifesharring..und damit ist der Unterschied eher fließend als strikt abgegrenzt..ich denke schon das es in die selbe Kategorie passt

Mister_Edelschwanz
Geschrieben

Owei Owai, wer erklärt es ihm? Ich versuche es mal in wenigen Worten: Also Wifesharing ist einfach nur genau dass, was das Wort schon aussagt, also die Frau beim Sex mit anderen zu teilen, wer da nun dominant ist oder devot ist und ob dom/dev überhaupt eine Rolle spielt... und mit wie vielen man teilt, sagt dieses Wort einfach nicht aus.... das ist völlig individuell...... Beim Cuckolding dagegen gibt es vorgegebene Rollen, die des Cuckolds zum Beispiel.... aber da geht es dann auch schon wieder los, wie Er sich selber definiert. Es gibt welche die ziehen ihren Lustgewinn aus der Demütigung, andere wiederum sind mehr der Gönnerhafte denen es einzig und allein um die sexuelle Befriedigung der Frau haben.... jeder Cucki definiert sich da auch wieder sehr individuell. Ob nun die Ehefrau dominant ist, oder devot ist auch wieder überhaupt nicht festgelegt. Die Rolle des Bulls dagegen ist, er erfüllt einen Zweck, der rein auf die sexuellen Bedürfnisse der Frau ausgelegt ist und durch beide, dem Cucki und der Frau definiert ist. Das ganze hat immer etwas mit Liebe zu tun... und zwar der Liebe zwischen dem Cucki und seiner Frau.... der Bull dagegen erfüllt nur seine Rolle..... und muss meistens einen höheren Anspruch erfüllen, sowas wie einen großen Schwanz haben oder/und sexuell sehr leistungsfähig zu sein, einen ausgeprägten Trieb haben ... sowas halt, bei älteren Bulls wird öfters auch eine dominante Ader erwartet, bei jüngeren (vom Alter des Paares aus gesehen) wird durchaus auch mal devotion erwartet.... aber das ist auch wieder keine Regel sondern sehr individuell

  • Gefällt mir 4
MasterIkarus
Geschrieben

Schubladendenken. Warum muss beim WS er dom sein? Kann der WS nicht auch mal den Anblick seiner Partnerin geniesen? Die Grenzen in diesem Bereich sind fliesend. Auch der Cucky zieht oft seine Lust aus dem Sehen der Lust seiner Partnerin, ohne dev zu sein. Wurde ja hier auch schon fast alles dazu gesagt.

Sexyunddu
Geschrieben
vor 14 Stunden, schrieb Wifesharing-Forever:

Echt jetzt?

Ich kenne das anders, aber vielleicht habe ich einfach nur Glück das ich nicht jeden über mich drüber rutschen lassen muss und mir meine Sexpartner selber aussuchen kannn.

Aber du scheinst der Fachmann zu sein

😂😂😂 da muss ich dich leider enttäuschen. Ich halte mich nicht für perfekt und bezeichne mich auch nicht als Fachmann. Mir ist das nur im betreffenden Chatraum aufgefallen und da habe ich es mal kritisch hinterfragt. Es fällt besonders bei den Cuckold-Paaren auf, da wie schon beschrieben, die Frau dort den dominanten Part darstellt. Ich wünsche der“Fachfrau“ noch einen schönen Feiertag und bleib gesund.🍀

Wifesharing-Forever
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Sexyunddu:

Mir ist das nur im betreffenden Chatraum aufgefallen und da habe ich es mal kritisch hinterfragt. .

Die meisten User im Chat kennen Cuckolding oder Wifesharing eh nur vom hörensagen, bestenfalls aus Pornofilmen.

Nur ganz wenige haben eigene Erfahrungen gemacht

Man(n) sollte hier nicht so viel drum geben was man liest, egal ob im Chat oder im Forum

Erst Recht nicht zu Corona Zeiten, da drehen viele eh am Rad :clapping:

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...