Jump to content
TheShyMan83

Wann ist ein Mann ein Mann ?!

Empfohlener Beitrag

TheShyMan83
Geschrieben

Liebe Frauen :) 

Was muss der Mann heute sein? 
 

Mitfühlend oder machohaft, liebevoll oder hart, wie soll der Mann von heute sein? Brauchen die, die einst als „starkes Geschlecht“ galten, Mutmacher?

Hat sich die Rolle des Mannes in der Gesellschaft tatsächlich so stark geändert? 
 

Eure Meinung ist nun gefragt ;) 

 

  • Gefällt mir 3
Feuchtnass69
Geschrieben

Antwort gab Herbert Grönemeyer 🤓

  • Gefällt mir 1
rostockerleben
Geschrieben

Warum ist die Frage nur an Frauen gerichtet? Es soll ja auch Männer geben, die auf andere Männer stehen ;o)

  • Gefällt mir 1
Bitbreaker
Geschrieben

teilweise kann man das mit 2 Wörtern bezeichnen. "Eierlegende Wollmilchsau"

Augensternchen
Geschrieben

Für ich ist ein Mann ein Mann, wenn er beim Sex zeigt wo es lang geht, die Führung übernimmt ... und außerhalb des Bettes darf er gerne auch das starke Geschlecht sein, aber natürlich darf er Gefühle zeigen, solange er nicht ständig am rautzen ist *lach*

  • Gefällt mir 2
Look6
Geschrieben

Du kannst heut zu Tage sein wie du willst . Hat die Dame keine Lust mehr auf dich sucht sie sich gleich den nächsten.

Littleshadow
Geschrieben

Ich finde eine gute Mischung machts, mit der Tendenz zum eher weichen Kern. Eigentlich reicht es schon, wenn man weiß er könnte auch hart und Macho sein, ist es aber nicht weil es nicht seinem Charakter entspricht.

  • Gefällt mir 5
RubensZicke1169
Geschrieben

Eine gesunde Mischung aus allem. Zudem sollte er authentisch sein und sich nicht verstellen. Ach ja und die 3 h ( Herz Hirn Humor) sollten unbedingt vorhanden sein☺️

  • Gefällt mir 2
jaybob70
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb Look6:

Du kannst heut zu Tage sein wie du willst . Hat die Dame keine Lust mehr auf dich sucht sie sich gleich den nächsten.

Machen Männer das etwa anders? 🤔

  • Gefällt mir 3
Annie131
Geschrieben

Da gehen die Meinungen weit auseinander

  • Gefällt mir 1
Look6
Geschrieben

Ja machen sie .

Pastor2710
Geschrieben

Männer werden von Frauen erzogen.... Denkt mal drüber nach

  • Gefällt mir 1
bi-lateral
Geschrieben

Vielleicht sollte "Man"n einfach mal wieder anfangen Mann zu sein, nicht auf die Stimmen der anderen hören und sich selbst darstellen ! Und wenn da Haare auf der Brust und dem Hintern wachsen...dann wachsen sie halt dort, die Evolutuon hat sich schon etwas dabei gedacht...
Fängt doch schon mit dem Äußeren an, da stellt Man"n" schon da was Er ist.
Zum rasierten, weichgespülten Einerlei werde ich zumindest für niemanden werden, auch wenn ich damit gegen die Masse schwimme !

  • Gefällt mir 4
Magic_SexAppeal
Geschrieben

Einen ausgeprägten, emphatischen Charakter, macht den Mann aus; Weltoffenheit und Toleranz kommen hinzu. Eine gute Mischung aus allem, lassen den Menschen voll im Leben stehen und als angesehene Persönlichkeit erscheinen.
🤩💫🧚🏼‍♂️💕🍀💝

  • Gefällt mir 4
Pandora110
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb NathalieG:

Ich glaube; von allem "etwas". Also ein bissel der Macho, etwas der "Verständnisvolle", vor allem humorvoll. Da ich selber "vielseitig" bin, mag ich Männer die sich eben nicht in eine Schublade stecken lassen. Also "nur" der Macho, oder "nur" der Lustige. Auf Dauer ist das nix.

Ok Eines mag ich nicht so, wenn "Er" zu eitel ist - dieses "Metrosexuelle" ist da nicht so ganz meins

Auf Dauer kann man sich  niemals hinter eine Fassade verstecken und eines Tages bist du nicht der große Macho und das wahre Gesicht kommt zu Vorschein. ..

Lustig geht nicht alle Tage und irgendwann kommt ein Schicksalsschlag was alles verändert. ........

Nicht jeder Tag  kann gut sein. 

Aber es gibt etwas Gutes an jedem Tag. .

 

Caro189
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Look6:

Du kannst heut zu Tage sein wie du willst . Hat die Dame keine Lust mehr auf dich sucht sie sich gleich den nächsten.

das jetzt eher nicht.......Frau (zumindest ich) hat dann eher erst mal die Nase voll vom Mann schlechthin. Denn so unterschiedlich sind sie nicht.

Kennst du einen Mann, kennst du alle Männer;)

Kevin1M
Geschrieben

Authentisch, erlich und nicht egoistisch reicht aus wenn sich die richtigen Menschen gefunden haben.

  • Gefällt mir 1
Piksieben
Geschrieben

Im eigenen Umfeld oft mitbekommen, dass manche Frauen "flexibel" (mir fällt grad kein anderes Wort ein) sind und Männer in Kategorien einteilen... 

Mit Typ x kann man gut reden /lachen... 

Typ y ist bodenständig, vertrauenswürdig aber irgendwie langweilig... 

Typ z gibt sich grobschlächtig, machohaft und hat absolut nix mit x und y gemein - wirkt aber absolut männlich und macht se rollig.... 

 

 

  • Gefällt mir 2
LattenRost_19
Geschrieben

Männer sollen so sein, dass sich ihr(e) Partner(in) wohl fühlen und gerne zusammen sind - ob kurz oder lang.
Dabei aber auch so, dass „Mann“ sich nicht verstellen muss/sollte.
Es gibt genügend unterschiedliche Geschmäcker, so dass für jede(n) das passende dabei ist - auch, wenn‘s manchmal die Suche nach der Nudel im Spaghettihaufen ist.

  • Gefällt mir 2
Der_Kaeptn
Geschrieben

Das ist eine sehr interessante Frage! Ich glaube, dass ein Mann immer so sein muss, wie er grad gebraucht wird:

- ein Frauenversteher, wenn es grad wieder mit der besten Freundin gekracht hat und eine Schulter zum Ausheulen gebraucht wird

- der Softie, der auch nach dem 15 Mal Dirty Dancing das Taschentuch braucht

- der Butler, der ihr den Kaffee ans Bett bringt, das Handy hinterherträgt, wenn es mal wieder unauffindbar ist, der abends die Getränke serviert,.... 

- der Macher/Entscheider, wenn es um „wichtige“ Dinge wie Hausbau, Finanzen, Versicherungen etc. geht

- der Beschützer, wenn ihr mal wieder einer doof gekommen ist

- der Hausmann, weil sie ja auch mal Pause braucht und er natürlich auch einen Teil der Erziehungszeit übernimmt und - ihr Chaos aufräumt

- der Ernährer, weil Mann ja immer noch besser bezahlt wird (was nicht gerecht ist, aber Tatsache)

- der beste Freund, mit dem sie auch mal shoppen gehen und über andere Frauen lästern kann

- der gepflegte Dressman, mit dem sie auf jeder Party oder in Gesellschaft glänzen kann

- natürlich der verständnisvolle Liebhaber, der sich ausschließlich um ihren Lustgewinn kümmert, bevor er dran ist

- der Macho, wenn sie es mal härter braucht

..... to be continued!

Nur eines darf ein Mann nie: Schwäche zeigen, sagen „Du, mir ist das zu viel!“, sagen „Das kann ich nicht!“ - dann wird er abserviert, gnadenlos.
 

Überzogen? Vielleicht, aber genau so am eigenen Leibe und im Bekanntenkreis oft genug erlebt.

  • Gefällt mir 3
AERDNA-lnrv
Geschrieben

der mann muss nicht irgendwie irgendetwas sein...wenn ich ein mann mag ............mag ich ihn so wie er und nicht wie er sein soll

  • Gefällt mir 2
Piksieben
Geschrieben

Einen anderen Ansatz zum Paradoxon Mann hatte Dieter Nuhr letztens.... 

"Schon irre, ne? Wenn uns in den 80ern einer erzählt hätte, dass die Männer sich Vollbärte stehen lassen aber die Klöten rasieren...

Den hätte man doch glatt...." 

  • Gefällt mir 3
Look6
Geschrieben

Männer sind keine Roboter!

×
×
  • Neu erstellen...