Jump to content
Lady-Cora-Rgbg

Der Unterschied

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Man darf sich nicht beleidigen,belächeln lassen,wenn man ein gesundes und gutes Selbstwertgefühl hat,kann von aussen kommen was wolle.in diesem Sinne,jeder wie er es mag
  • Gefällt mir 3
Venus81
Geschrieben
Weil die Frauen selten diese Definition brauchen. Ausserdem geht es den Frauen selten ,um den erotischen Part
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Wer sich als TV gerne gibt sollte auch zu dem stehen und nicht auf Spott anderer reagieren. Leider gibt es, gerade gegenüber Schwulen und Transen, noch zuviel Intoleranz.
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Ja das ist sicher teilweise so. Aber im geheimen sind viele Männer sehr neugierig und auch sehr geil auf Männer in Wäsche. Da ich auch bi bin und Männer auch sehr mag weiß ich das wen ich Wäsche an habe die Männer um ein Vielfaches geiler auf meinen Po sind als ohne. Also im geheimen Bünden einige Männer und Auch Frauen Männer in Dw sehr erregend.
  • Gefällt mir 1
EinAbenteurWert
Geschrieben
Für das unterschiedliche reagieren auf abweichendes Verhalten findet man unzählige Beispiele in beide Richtungen... gerade bei Männern sind es solche Dinge wie dein Beispiel, Umgang bei häuslicher Gewalt (der Mann, der von der Frau geschlagen wird, wird eher belächelt als umgekehrt), sorgerechtfälle, Arbeitslosigkeit, Fettleibigkeit und ähnlich... im groben und ganzen vermute ich, dass es daran liegt, dass die Frau mittlerweile sehr viel freier darin ist, sich ihre Rolle auszusuchen, während vom Mann zumindest gesellschaftlich nach wie vor männliches Benehmen und Verhalten erwartet wird... Gleich Berechtigung hat noch einen weiten Weg zu gehen. ^^
  • Gefällt mir 1
Thalita
Geschrieben
Huhu..na ja eingefahrene systeme und verbunden mit der Blödheit vielerlei Menschen... Die Erfahrung zeigt das viele Jungs einfach unter Gruppenzwang nie das tun wonach ihnen in Wahrheit ist... Ich für mein Teil sehe das gar nicht mehr... Und Schläge oje.. Das wäre ja ein Ding..
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Gute Frage das würde mich auch interessieren
Imperatorin
Geschrieben
Wunderbarer Thread! Frage ich mich auch immer, sehe ich exakt genauso.... ich kenne tatsächlich die ein oder andere Kampflesbe, bitte entschuldigt den Ausdruck, die wirklich wie Männer rüberkommen und auch so rüber kommen wollen. Das sind für mich auch nichts anderes als Transvestiten.
  • Gefällt mir 5
Fen_ja66
Geschrieben
Glaube das ist ein eher heikles Thema, nicht umsonst hättest dir fast einen Schlag eingefangen. !!Verbessert mich bitte wenn ich falsch liege, möchte hier niemanden beleidigen!! Bei einer Frau bzw. Lesben ist es denke ich in der Gesellschaft so angekommen. Das sich halt der eine Part meistens männlich anzieht/aussieht, dominanter ist. Nicht umsonst waren die wo du es angesprochen hast sofort auf Keile aus. Da stört es niemanden wenn Frau sich so anzieht. In Beziehungen ist es ja meistens auch üblich, dass Frau vom Mann die Boxershorts trägt, den Pulli, oder das Hemd. Anders rum wirkt es für viele glaube ich (immer noch) befremdlich. Kommen damit nicht klar, finden sowas abnormal. Meine Meinung zu dem Thema. Solange niemand zu Schaden kommt soll er/sie/es das machen was er/sie/es wollen. Das es grade für Leute die eher konserativ sind, und nur Mann und Frau kennen und auch nur solche Beziehungen kennen komisch ist, ist schon verständlich. Aber nur weil wir das seit 100 Jahren kennen/machen ist es nicht unbedingt gut. Hätten unsere Vorfahren damals so eine Einstellung gehabt, wären wir nicht da wo wir jetzt sind. (Kein Feuer, Kein warmes Essen, ect.) Weil das ja alles neu ist. Hoffe das ist verständlich.
  • Gefällt mir 1
Transfrau-Andrea
Geschrieben
Objektiv gibt es männliche und weibliche TV. Da die Damenwelt aber wie selbstverständlich männlich auftreten darf - und manche es dann auch tut - wird fälschlicherweise angenommen, dass es keine weiblichen TV gibt. Da TV als psychische Störung der Sexualität gilt, ist es den Damen dann höchst unangenehm in die Ecke der psychisch Kranken gestellt zu werden. Das bleibt eben den ‚gestörten‘ Männern vorbehalten. Für mich ist das ein typischer Fall von Rosinenpickerei bei den Mädels. Sie wollen nicht nur die Rechte der Männer erhalten sondern obendrein ihre Privilegien behalten. Also von allem das Beste.
  • Gefällt mir 4
Marion820
Geschrieben
DWT suchen sie dann doch alle,weil es geil ist
  • Gefällt mir 1
TwoRomancer
Geschrieben
Also mein Süßer (hetero) sieht ziemlich scharf aus, in meinen Nylon Strumpfhosen, wenn er sie mal aus Spaß für mich anzieht beim Sex.
  • Gefällt mir 4
Hercai55k
Geschrieben
Verstehe ich das grad richtig, dass du es scheiße findest das du gemobbt bzw belächelt wurdest und diese andere gruppe nicht? Dein Ernst??
  • Gefällt mir 3
der_fuxx
Geschrieben (bearbeitet)

Tja, warum wird über einen Mann in Damenbekleidung eher oder öfter gelacht im Gegensatz zu einer Frau in Herrenbekleidung? Meiner Meinung nach weil Frauen den besseren Geschmack haben und der Großteil der Männer die sich weiblich kleiden optisch letztlich wie eine Professionelle von der Strasse vorm Gemüsegroßhandel rüber kommen. Ich bin letzlich froh das jeder das tragen und auch so leben kann wie er will, aber sexuell ansprechen würde es mich nicht. 

bearbeitet von der_fuxx
  • Gefällt mir 2
Sabrina_TV
Geschrieben
Ich habe überhaupt keine Probleme mit der allgemeinen Akzeptanz. Das hängt ja auch stark davon ab, wie man sich nach außen hin gibt. Deine Frage ist berechtigt, weil man bei den Begrifflichkeiten in der Regel Männer mit ihrer entsprechenden Neigung anspricht. Wobei man unter dem Transvestitismus allgemein das Tragen der Bekleidung eines anderen Geschlechts versteht. Insofern sind Frauen, die sich bewusst männlich kleiden bzw. den männlichen Part übernehmen genauso Transvestiten. In unserer Gesellschaft gibt es allerdings wesentlich weniger Vorbehalte gegenüber männlich gekleideten Frauen wie gegenüber weiblich gekleideten Männern. Aber so oder so... jeder hat ja auch durch sein Auftreten und Verhalten die Möglichkeit, die Akzeptanz zu fördern.
  • Gefällt mir 1
Bolero2000
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb Fen_ja66:

Hätten unsere Vorfahren damals so eine Einstellung gehabt, wären wir nicht da wo wir jetzt sind. (Kein Feuer, Kein warmes Essen, ect.) Weil das ja alles neu ist. Hoffe das ist verständlich.

Ob man(n) zur Mammut Jagd auch Damenwäsche trug? 

Mit den Stöckelschuhen wäre es wahrscheinlich schwierig....aber vielleicht ist das Mammut vor lachen direkt ins Feuer gefallen? 🤷

  • Gefällt mir 4
Nordhesse-7901
Geschrieben (bearbeitet)

Transe ist falsch. Und außerdem abwertend. Ansonsten werden Frauen immer noch mehr diskriminierend behandelt. Beispiel: eine Frau, die mehrere Männer hatte, ist oft immer noch eine Hure. Und was hat lesbisch sein mit DWT'S zu tun? Da erschließt sich mir der Zusammenhang nicht.

bearbeitet von NordhessenTS
  • Gefällt mir 3
Bolero2000
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Hercai55k:

Verstehe ich das grad richtig, dass du es scheiße findest das du gemobbt bzw belächelt wurdest und diese andere gruppe nicht? Dein Ernst??

So habe ich es auch verstanden, die sollen doch bitte auch belächelt und beleidigt werden....

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Weil Männer die Röcke tragen traditionell eigentlich nur in Schottland anzutreffen sind. Hosen oder auch ein Anzug bei Frauen bei Frauen ist ja jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich, letzteres meist Jobbedingt. Klar kannst du eine Frau die sich so männlich gibt als Crossdresser bezeichnen, Kampflesbe würde in dem Fall sicherlich besser passen 😁
Lady-Cora-Rgbg
Geschrieben
vor 44 Minuten, schrieb Venus81:

Weil die Frauen selten diese Definition brauchen. Ausserdem geht es den Frauen selten ,um den erotischen Part

Äh sorry,wir brauchen diese Definition auch nicht und ich finde dieses Schubladen Denken eh total unnötig.

...und es geht nicht immer um den erotischen Part Venus.

  • Gefällt mir 1
Roman_Tische
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb Lady-Cora-Rgbg:

Männer,die sich weiblich kleiden,aus den verschiedensten Beweggründen,werden ja doch noch oft belächelt oder sogar beleidigt.

Beleidigen geht gar nicht. Belächeln....mach ich auch. Wenn's einfach nur ein Mann in Frauenklamotten ist. Find ich persönlich  absolut unmännlich und unerotisch. 

Egal,ob sie nur die Kleidung,meist Nylons, Halterlose, Dessous und High Heels,lieben zu tragen oder,oft sehr viel Mühe geben,umso weiblich,wie möglich auszusehen.

Ein Mann, kann sich noch soviel Mühe geben, er wird nie weiblich aussehen. Einfach nur verkleidet.

Diese nennt man ja DWT's, Tv's, Cd's usw.

Ja.

Warum werden Frauen oder der oft männliche Part,in einer lesbischen Beziehung,die gern Anzug,oder sogar Smoking,oder gerne andere männliche Klamotten tragen,sich auch oft nen männlichen Haarschnitt verpassen lassen,nicht auch so bezeichnet ???

Keine Ahnung. Aber ich habe noch keine lesbische Frau im Smoking oder Anzug gesehen/kennengelernt. Außer zur eigenen Hochzeit.

Beste Beispiel, Kerstin Ott, oder viele Stars vom roten Teppich,oder auch die Frau,von neben an.

Kerstin Ott im Anzug? Ich kenn die nur in Jeans.

Darauf hin ging ich auf die Wortführerin drauf zu und bezeichnete sie selbst auch als Grossdresser und Transe.

Fast hätte ich mir dafür nen Schlag eingefangen.

Wenn du eine geknallt gekriegt hättest....zu recht. Eine lesbische Frau als Transe bezeichnen....tzzz. Überhaupt diese Abwertung.

Sehe ich da was falsch ???

Keine Ahnung, was du siehst.

Soo...

Jetzt bin ich mal gespannt auf eure Meinungen und Ansichten.

Kannste ja nun lesen.

 

  • Gefällt mir 1
IloveHorses
Geschrieben (bearbeitet)

....

bearbeitet von IloveHorses
×
×
  • Neu erstellen...