Jump to content

BDSM Zimmer einrichten


Hase478

Empfohlener Beitrag

Geschrieben
Schwarz..viel schwarz. Schwarze Gegenstände, schwarze Möbel..aber eine tiefrote Farbe an der Wand.
Geschrieben
Was findet eine devote Frau toll?! Da gibt es sicher so viele verschiedene antworten wie es devote Frauen gibt. Ich würde mir tatsächlich die Mühe machen und die Frau um die es sich dreht fragen.
Geschrieben (bearbeitet)

Streckbank, Gynäkologischer Stuhl, spanischer Reiter, Sklavenpranger, Käfig, Strafbock, Andreaskreuz, ... der Fantasie sind wenige Grenzen gesetzt 😀

 

Im Internet gibt es Bilder von Spielzimmern diverser Dominastudios. Da kann man bezüglich Einrichtung immer noch was lernen. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben
Ich kann eine Sprossenwand anstatt eines Kreuzes empfehlen, ist viel variabler und man kann es als Sportgerät erklären ;)
Geschrieben
nen Andreaskreuz...nen Sling...würde ein Hochbett aus holz empfehlen..da kann man an einem Ende zb nen Pranger anbringen...vieleicht nen käfig.und Stauraum für toys..ein Paar Fesselvorichtungen ..Schwarz streichen und nen rotes Latexlaken....
Geschrieben (bearbeitet)

Egal wie - entscheidend: alles was Du/Er braucht muss in Reichweite sein.

Fixierungspunkte sind wichtig ... Fusshöhe, Beckenhöhe, arm-/Halshöhe.

Ketten, Handschellen, Lederfesseln, Halsband, Augenbinde ... Seile zum Fesseln

Magic, Kerzen (Wachs), TENS (wenn er/sie es mag) ...

Licht und Musik ... sollte passen ..

UND .. eine Liebesschaukel ist ein MUSS!

bearbeitet von BDX
Geschrieben
Was eine debote Frau toll findet, kann man nicht verallgemeinern. Da muss man sich mit der Frau intensiv befassen und ihre Vorlieben kennen. Zumal nicht jede devote Frau auch maso sein muss.
Geschrieben
Hu....da gibt's einiges und schaut vorher euch um und vergleicht,das alles ist doch schi teuer....auf eis.de gibts z.b viele schöne Dinge...und auf jeden Fall eine Schaukel....ist mega geil...fur beide
Geschrieben
Was findet ne devote Frau toll, also wenn ich euer Alter anschaue, glaube ich nicht das Ihr Dr Sommer fragen müsst🤦‍♂️
Geschrieben
Hey ihr 2 hübschen, genau so etwas ist DAS Träumchen von Claudi und ihm, ein schönes Spielzimmer wo man(n) sich gemütlich und lange gerne aufhält und vor allem austoben kann. Als Lady würde ich total gerne etwas als Bock haben wollen wo man fixiert ist, die Hände auseinander, die Beine gespreizt und schön zugänglich sein soll es :-) Etwas wo auch der Kopf und die Hände fixiert sind hat etwas, so kann man einem Blowjob nichts entgegen setzen , herrlich so ein Kopfkino und großes SEUFZ :-) Da bekommen wir ja richtig Lust zum mitmachen, animieren und Gestalten, Fantasien austauschen & erleben..... Wir sehen uns nächste Woche mal ein BDSM Arrangement in Berlin an und machen Fotos :-) LG Claudi & Sir
Geschrieben
Ich finde da wird das Pferd von hinten aufgezäumt. Erst mal Interessen ausloten. Dann einrichten.
Geschrieben
Ich schlage vor, ihr geht erstmal auf Events oder in Räumlichkeiten wo ihr sowas ausprobieren könnt, bevor ihr euch den ganzen Kram kauft.
Geschrieben
1. Frage: Geht mal in ein BDSM-Hotel oder einen Spielraum. Probiert Sachen aus. Es gibt unzählige Möbel: Pranger, Kreuze, Spreitzer, Maschinen ... Ein Aufbewahrungsschrank für Toys lohnt sich immer. Braucht ihr Leder oder Latex, ist ein Präsentations- oder Kleiderschrank sinnvoll. Schube, Masken ... braucht alles einen Platz. Überlegt euch vor allen einen Stil: Keller- oder Kerkerathmosphäre, Klinik, Salon .... Wenn ihr auf Bondage steht: stabile Deckenhaken. Wichtig: Getränke, Handtücher, Hygieneartikel .... Empfehlung: besucht mal den Gutshof, oder eine andere Location. Da könnt ihr verschiedene Ambiente ausprobieren. Ich stehe auf Alltagsumgebungen. Alles, was ich brauche, passt in eine Tasche oder einen Koffer ... ich habe keinen eigenen Raum. 2. Frage: Das hängt so sehr von der Frau und der Stimmung in der Situation ab .... ausprobieren! Und: Toys muss man ausprobieren. Manche halt nur ein oder zweimal.
Geschrieben
Ich würds selber Bauen...nen Strafbock in Studio qualität zb kost um die 200 Euro nen gebrauchter Sportbock ..etwas leder und paar Karabiner ..kosten weniger:-)
Geschrieben

Je nach finanzieller Machbarkeit gibt es viele Möglichkeiten.....

Zusätzlich zu dem bereits genannten....

- große Kerzenleuchter an der Wand

- gefliester Boden mit Fußbodenheizung und Ablauf, leichter zu reinigen nach nassen Spielen

- Whirl-Pool

- Streckbank

- (Fick)Bock

- großes Bett mit Fixierungsmöglichkeit

- große Spiegel an Wänden und Decke

ach, da gibt es so einiges ;)

Geschrieben
Ohne zu wissen, was man von diesen umfangreichen Dingen mag und was nicht, schwer. Besucht Events, ev. Clubs, sucht Euch Paten, probiert auch. Das sollte genug inspirieren statt Fremde nachzuahmen und ev bereuen, Geld investiert zu haben und es kivkt null.
Geschrieben

Hallo,

ich denke, das kommt darauf an, wie auffällig und ausgefallen die Einrichtung sein soll. Ist es ein abgeschlossener raum, den ihr nur zu diesem einen Zweck nutzen wollt, so könnt ihr hinsichtlich der Einrichtung deutlich mehr machen, als in einem Zimmer, dass mehrfach genutzt werden soll oder in dass sich ggf. auch mal Kinder aus Versehen verirren können. Der verfügbare Platz ist ebenso ein Kriterium.

Zunächst bieten sich diverse Haken und Befestigungsmöglichkeiten an. Haken an der Decke und an den Wänden sind unauffällig auch ohne ein Kreuz anzubringen, können aber ebenso gut genutzt werden. Eine Liege/ein Bett/ein Massagetisch kann vielfach benutzt werden. Alles sollte sehr stabil sein, also lieber massives Holz/Metall, als Spanplatte. Gut ist auch, wenn eine Liege o.ä. sich in "Arbeitshöhe" befindet oder sogar höhen-/neigungsverstellbar ist. Eine Sprossenwand ist unauffälliger als ein Kreuz, erfüllt aber dieselben Funktionen. Spielzeug kann man an Haken offen aufhängen oder aber auch in einem verschließbaren Schrank unterbringen.

Warme Farben nach persönlichem Geschmack (es muss nicht immer rot-schwarz sein) sowie eine variable Beleuchtung (ggf. dimmbar), Kerzenhalter (Mutlifunktion auch für Wachsspiele), eventuell wasser-/feuchtigkeitsbeständige/wachsbeständige Unterlagen/Teppiche machen die Reinigung leichter. Wer viel Geld ausgeben mag, kauft Strafbock, Pranger etc. als Möbel fertig (oft für viel Geld), wer handwerklich geschickt ist, baut sich diese Dinge selbst (mit dem zusätzlichen Spaß und Stolz des Eigenbaus). Sehr vielseitig (nicht nur für Klinikspiele) kann auch ein Gynäkologenstuhl eingesetzt werden (auf ebay etc. erhältlich).

Je nachdem wie laut es im "Spiel" wird, sollte man den Raum auch dämmen, beheizt sollte so ein Raum auch sein (kühle Keller sind zwar anfangs spannend, ein längerer Aufenthalt geht zulasten der Gemütlichkeit und ggf. sogar der Gesundheit).

Letztlich ist Eure Frage nicht einfach zu beantworten, ohne Eure Möglichkeiten und Vorlieben zu kennen. Weniger kann manchmal mehr sein, viele Geräte nützen nichts, wenn kein Platz mehr für Bewegungen wie z.B. Peitschen aus verschiedenen Winkeln ist. Lasst es langsam angehen, mit den vielen Spielarten, die ihr entdeckt und entdecken wollt, kommen auch meistens die Ideen und mit den Ideen auch die Lösungen ;-)

Geschrieben (bearbeitet)

Zu eurer ersten Frage: Wenn man sich den Luxus eines Spielzimmers leistet, ist die Fantasie die einzige Grenze.

Etwa ein Bett mit einem Käfigunterbau und Fesselmöglichkeiten kommt da in den Sinn. Es gibt zum beispiel geschweißte Himmelbetten, die entsprechend viele Ösen haben, um jemanden zu fixieren. Ein Laken aus Latex sieht optisch gut aus und ist leichter  von Körperflüssigkeiten, Wachs und anderen Rückständen zu reinigen.

Ein Andreaskreuz an der Wand ist dekorativ und lädt ebenfalls zum Fixieren ein. Es kann aber auch ein Strafbock sein, um Sub darauf den Hintern zu versohlen ;)

Je nach Gusto kann auch ein Gynstuhl oder eine Fickmaschine oder ein Sybian angeschafft werden, um die Spielmöglichkeiten zu erweitern. Und wie wäre es mit einem Thron oder einem prunkvollen Sessel für Dom?

Eventuell noch eine geschmackvolle farbliche Gestaltung des Raumes und die richtige Beleuchtung dazu. 

Und nicht zu vergessen Regale und Wandaufhängungen für Accessoires wie Dildos, Peitschen, Klammern etc.

Ihr könnt auch mal nach eingerichteten Spielzimmern googeln, um euch Inspiration zu holen :)

 

Zu eurer zweiten Frage gibt es keine abschließende Antwort, weil jede devote Frau andere Vorlieben und Tabus hat. Einigen reichen leichte Fesselspiele und Augen verbinden, andere lassen sich an Fremde "ausleihen" oder wollen die Neunschwänzige spüren bis sie nicht mehr sitzen können, während wieder andere erniedrigt werden wollen, verbal und/ oder durch Taten.

 Zwischen all den Kategorien von Femsubs gibt es dazu noch viele Überschneidungen und Graustufen, die abhängig vom persönlichen Befinden und der Tagesform sind. Hier hilft nur das Erfragen im persönlichen Gespräch ;)

 

bearbeitet von Fetisch-devot
×
×
  • Neu erstellen...