Jump to content
Lustvoller_DEL

Swingerclub oder private Treffen

Empfohlener Beitrag

Lustvoller_DEL
Geschrieben

Hallo liebe Poppen Gemeinde,

 

mich umtreibt da eine Frage. Geht Ihr lieber in einen Swingerclub oder würden Euch auch private (Gruppen)Treffen interessieren?

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Noch als Paar..erlebten wir Beides, bevorzugten jedoch dann private Dates.
  • Gefällt mir 5
JoChris
Geschrieben

Als ich noch verpaart und aktiv war kam für uns ausschließlich der Club infrage. 
Man konnte kommen wann man wollte und vor allem auch gehen wann man wollte. War niemandem Rechenschaft schuldig und die möglichen Beteiligten waren immer wieder andere. 

Private Geschichten haben wir zweimal ausprobiert, das war nichts für uns. Das hatte was von Jahreshauptversammlung vom Schrebergartenverein, nur in nackt. 

  • Gefällt mir 3
Bielefeld68
Geschrieben
...bin zu neu hier, noch keine Erfahrungen gesammelt, aber ich denke „private“ Treffen würden mich eher interessieren....😉
  • Gefällt mir 2
Lustvoller_DEL
Geschrieben
@Desberado...vielen Dank für Deinen Kommentar. Mir sind auch private Treffen lieber. Jedoch ist es verdammt schwer, lustvolle Paare und Damen dafür zu finden.
  • Gefällt mir 1
straps2006
Geschrieben
Mehr private
  • Gefällt mir 1
Königinkh
Geschrieben
Definitiv Club. Da diese für Herren meist sehr teuer sind bei HÜ Wunsch geladene Gäste ins Pornokino
  • Gefällt mir 1
Schwippy
Geschrieben
Wir lieben es Privat . Mit 5 - 6 oder mehr Paaren ist für Jede/n Passendes dabei.
  • Gefällt mir 5
night_wish
Geschrieben

Club ist einfach die stressfreieste Variante und funktioniert eigentlich immer.

Private Parties sind auch was Feines, aber von der Orga her die Hölle. Mal geht's gut, mal eben nicht.

vor 12 Minuten, schrieb Lustvoller_DEL:

Jedoch ist es verdammt schwer, lustvolle Paare und Damen dafür zu finden.

Da kann man jetzt drüber streiten, ob es an lustvollen Paaren und Frauen mangelt, oder am Anspuchsdenken mancher Männer liegt, die der Ansicht sind, das der Organisator ständig "Frischfleisch" heranschaffen muss.

Solche Partykreise sind nicht immer von Dauer.

  • Gefällt mir 3
ZimtMuffin
Geschrieben
Wenn ,dann privat
  • Gefällt mir 4
DirtyMindXXX
Geschrieben
Ich stehe auf Abwechslung. Im Club habe ich praktisch freie Auswahl und bin bislang (fast) immer auf meine Kosten gekommen und habe dadurch viele tolle Männer kennengelernt, mit denen ich mit teilweise immer noch treffe.
  • Gefällt mir 2
BeaNadine
Geschrieben

Mich reizen beide Varianten.  GG Bea Nadine 

  • Gefällt mir 1
Lustvoller_DEL
Geschrieben

Vielen lieben Dank an Euch allen, die sich hier an meiner Frage beteiligen. Ich freue mich da wirklich sehr drüber.

Tom69977
Geschrieben
Privat ist cooler
  • Gefällt mir 1
Heisszeit
Geschrieben
Ich wäre gern mal auf einer Privat Party
  • Gefällt mir 4
Lustvoller_DEL
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Heisszeit:

Ich wäre gern mal auf einer Privat Party

Sollte mal eine zustande kommen, sage ich Dir gerne Bescheid

  • Gefällt mir 1
Quaerendisque
Geschrieben
Ich finde privat ist erheblich angenehmer. Die "Zutrittskontrolle" ist dort deutlich höher und der Kreis der Teilnehmer eher homogener.
  • Gefällt mir 2
bär1971fr
Geschrieben
Hat wohl beides seine Vor- und -Nachteile. Ich persönlich mag es lieber in der privaten Runde, auch wenn sie mal etwas größer wird..
  • Gefällt mir 1
seltenrasiert
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Lustvoller_DEL:

Hallo liebe Poppen Gemeinde,

 

mich umtreibt da eine Frage. Geht Ihr lieber in einen Swingerclub oder würden Euch auch private (Gruppen)Treffen interessieren?

Sicher ist unserer Ansicht eher selten hier.

Wir schätzen eindeutig private Treffen. Wir haben noch keinen Club von innen kennen gelehrnt, vermissen das auch in keiner Weise. Über dieses Profil haben wir verschiedene Clubgängepaare kennen gelehrnt . Und die Erfahrungen waren durch die Reihe eindeutig schlecht. Es standen Immer irgend welche bildichen Dinge im Vordergrund. besonders die Männer meldeten sich auch zwischen Treffen, um nit unserer Sie dinge ab zu sprechen, die Sie gerne machen würden - mit Ihrer Frau aber nicht ralisierbar waren. Uns hat es irgend wann angewiedert, immer wieder die Lobpreisungen zu höhren "Das Bufffetttt iss soo schön da" m,eine Güte - wenn wir gut essen gehen wollen, wähölen wir sicher ein entsprechendes Restaurant. ODER " die haben sooo tolle verschiedene Räume da" Meine Güte - die ausgestaöltung eines Raumes spiel bei uns wirklich eine sehr untergeortnete Rolle, solange das Liebeslager bequem ist.

Besonders unserer Sie ist die Kleiderordnung in Clubs einfach zu wieder. Sie sagt - Das iss wie Karnevall - Ich setz mir ne Pappnase auf - und weil ich die aufhabe bin ich lustich. So ist das im Club mit den dort üblichen "Sonderbekleidungen".

 

Wir wollen nix anderes, als private Treffen mit möglichst natürlichenl Paaren, die nicht irgend welchen Dintgen nacheifern wollen. Wo sich die Männchen alles rausnehmen - der eigenen Frau aber einiges untersagen. - Habnen wir auch zur Genüge erlebt.

  • Gefällt mir 2
HolPaar
Geschrieben

Wir bevorzugen als erstes Treffen immer den Club, wenn sich daraus mehr ergibt, dann auch im privaten Rahmen. Nur besteht da meist auf beiden Seiten immer das Problem der Kinder daheim. 

 

Was auch sehr schön wäre eine nette feste Gruppe zu haben für schöne Treffs mit mehreren. 

  • Gefällt mir 5
Lustvoller_DEL
Geschrieben
vor 45 Minuten, schrieb HolPaar:

Wir bevorzugen als erstes Treffen immer den Club, wenn sich daraus mehr ergibt, dann auch im privaten Rahmen. Nur besteht da meist auf beiden Seiten immer das Problem der Kinder daheim. 

 

Was auch sehr schön wäre eine nette feste Gruppe zu haben für schöne Treffs mit mehreren. 

Hallo Ihr beiden, genau so etwas stelle ich mir ja vor.

  • Gefällt mir 1
HolPaar
Geschrieben

Auch als Single bekommt man im Club seine Chance, spreche als Mann aus Erfahrung. Der wichtigste Punkt ist die Kommunikation. 

  • Gefällt mir 2
Lustvoller_DEL
Geschrieben
vor einer Stunde, schrieb seltenrasiert:

Sicher ist unserer Ansicht eher selten hier.

Wir schätzen eindeutig private Treffen. Wir haben noch keinen Club von innen kennen gelehrnt, vermissen das auch in keiner Weise. Über dieses Profil haben wir verschiedene Clubgängepaare kennen gelehrnt . Und die Erfahrungen waren durch die Reihe eindeutig schlecht. Es standen Immer irgend welche bildichen Dinge im Vordergrund. besonders die Männer meldeten sich auch zwischen Treffen, um nit unserer Sie dinge ab zu sprechen, die Sie gerne machen würden - mit Ihrer Frau aber nicht ralisierbar waren. Uns hat es irgend wann angewiedert, immer wieder die Lobpreisungen zu höhren "Das Bufffetttt iss soo schön da" m,eine Güte - wenn wir gut essen gehen wollen, wähölen wir sicher ein entsprechendes Restaurant. ODER " die haben sooo tolle verschiedene Räume da" Meine Güte - die ausgestaöltung eines Raumes spiel bei uns wirklich eine sehr untergeortnete Rolle, solange das Liebeslager bequem ist.

Besonders unserer Sie ist die Kleiderordnung in Clubs einfach zu wieder. Sie sagt - Das iss wie Karnevall - Ich setz mir ne Pappnase auf - und weil ich die aufhabe bin ich lustich. So ist das im Club mit den dort üblichen "Sonderbekleidungen".

 

Wir wollen nix anderes, als private Treffen mit möglichst natürlichenl Paaren, die nicht irgend welchen Dintgen nacheifern wollen. Wo sich die Männchen alles rausnehmen - der eigenen Frau aber einiges untersagen. - Habnen wir auch zur Genüge erlebt.

Hallo Ihr beiden,

das was Ihr gerade Beschrieben habt, habe ich jetzt schon öfter gehört. Ich selber gehe auch nicht mehr in den Club. 

night_wish
Geschrieben
vor 56 Minuten, schrieb Lustvoller_DEL:

Hallo Ihr beiden,

das was Ihr gerade Beschrieben habt, habe ich jetzt schon öfter gehört. Ich selber gehe auch nicht mehr in den Club. 

Also, das ist nicht überall so. Wir gegen gezielt auf Abende mit HÜ- oder GB-Thema und schauen uns auch die Preisgestaltung an. Da wo die Solo-M so richtig über den Tisch gezogen werden, gehen wir nicht hin.

Natürlich gibt es auch die Clubs wo die Paare nur rumsitzen und das von den Solo-M subventionierte Buffet abräumen. Deswegen, Augen auf bei der Clubwahl.

  • Gefällt mir 3
seltenrasiert
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb Lustvoller_DEL:

Hallo Ihr beiden,

das was Ihr gerade Beschrieben habt, habe ich jetzt schon öfter gehört. Ich selber gehe auch nicht mehr in den Club. 

Uns würde nun interessieren, ob dein Entschluß auf vergelichbaren Erfahrungen beruht. Dich diese abgestoßen haben.  Oder welchen Anlass hatte dein Entschluß?

vor 3 Stunden, schrieb HolPaar:

Wir bevorzugen als erstes Treffen immer den Club, wenn sich daraus mehr ergibt, dann auch im privaten Rahmen. Nur besteht da meist auf beiden Seiten immer das Problem der Kinder daheim.

Wir können uns nicht ansatzweise vorstellen, das Euer Vorgehen am Ende von wirklichem Erfolg gekrönt sein kann.

Es ist doch gerade die gewisse Unsicherheit beim ersten Treffen - das sich auf einander Einlassen und zum ersten mal möglichst ungestöhrt mit dem neuen Gegenüber umgehen zu können. Erst daraus - aus dem sich an ein ander herann tasten, kann doch die Vertrautheit entstehen und die Neugier geweckt werden, wie ein längerfristiger Kontakt braucht, um wirklich schöne Erlebnisse zu generieren. Für Uns setzt das auch vporaus, das von anbeginn auf kondome verzichtet wird. Wir beschränken uns da sehr gerne auf sehr wenige Treffen über die Jahre. Es kann eher vopn einem privat gestartetem Kontakt auch nmal ein Clubbesuch stattfinden, als das von einem im Club begründeten Kontakt ein dauerhafter und für Alle erfreulicher Kontakt aif privater Ebene weitergeführt wird.

  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...