Jump to content

Kreative Umfrage: Was heisst "..mit Tagesfreizeit" ?


hemmerling

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,
Kreative Umfrage wo jeder mal so seine meinung posten darf.
Was heisst

1. "Frau/Paar mit Tagesfreizeit sucht..."
2. "Frau/Paar sucht Mann/Frau/Paar mit Tagesfreizeit"
3. "Frau/Paar erwartet von Mann/Frau/Paar daß sie Tagesfreizeit haben"
4. "Männer mit Tagesfreizeit"
5. Gerne noch passende Ergänzungen.

Ihr sollt also MUTMASSEN.
Um mal vorzugeben.

Mann mit Tagesfreizeit = ja entweder
a) Langzeit-Arbeitsloser ( leider häufig realistisch, oder liege ich da doch völlig falsch ?!)
b) oder erfolgreicher Selbstständiger der sich seine Arbeitszeit selber einteilt ( LOL, unrealistisch, da Selbstständige ja selbst+ständig sind..),
c) Studenten, "Langzeit-Studenten",.. ( ein Thema für sich :-)
d) Selbstständige die tatsächlich nur zu bestimmten Zeiten arbeiten ( Klinkenputzen soll sich z.B nur um 17-18:00 Uhr lohnen wenn bei Privathaushalten beide Kunden da sind, oder Finanzberater wo die Privat-Kunden halt erst nach Büroschluss Zeit für Termine haben)
e) Berufe wo man nachts oder im Schichtdienst arbeitet und tagsüber tatsächlich Zeit hat ( Kneipen-Wirt, Kneipen/Restaurant-Bedienung, Restaurant-Koch, Bergmann... )

also Ihr dürft das ruhig auch ins Lächerliche ziehen, auf die Schippe nehmen... ect.

In dem Sinne ist "Wunsch nach Sex-Partner mit Tagesfreizeit" für weite Bevölkerungskreise doch ähnlich suspekt, wie tagsüber TV gucken ( all die öden Seifenopern, Gerichts-Shows und das sonstige "billig produzierte" Hausfrauen-TV... im Vergleich zum doch relativ hochwertigeren Abendprogramm mit Event-Spielfilmen, Serien, Live-Shows....,
während tagsüber Radio hören doch relativ normal ist, weil es häufig von der Arbeit oder Beschäftigung halt nicht abhält....

Was aber sind nun "Pärchen mit Tagesfreizeit", ausser einem Ehepaar bei dem beide zufälligerweise Langzeit-Arbeitslose sind und zusätzlich keine unbezahlte Arbeit wie Kinderbetreuung droht.... lasst Euch also mal was einfallen :-).

Um noch eine kreative Anwort vorwegzunehmen:
Nur weil jemand tagsüber Zeit hat hier reinzuschauen und hier oder in anderen Foren zu Posten oder Teilnehmer anzumailen, hat man noch lange keine "Tagesfreizeit" :-).


****
Was ist also das Geheimnis der bzw. um die Menschen mit Tagesfreizeit ?
****
Grüße
Rolf


bearbeitet von hemmerling
Geschrieben

"Tagesfreizeit" ist für mich der "Mittagsfick", 2 Stunden in der Mittagspause!Höchstens! Oder eben Vormittagszeit, wenn die Ehefrau arbeiten geht!Gibt sicher Frauen(gebunden), die da ihren "Kick" finden...alle Anderen, wie ich: Nein Danke!


Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe das genau andersrum verstanden als saavik. Ich dachte immer Tagesfreizeit soll ein Hinweis für Männer sein, die sich tagsüber eben nicht um eine Familie/Ehefrau zu kümmern haben und somit jederzeit spontan zur Verfügung stehen können und Single sein sollen.

Allerdings frage ich mich jetzt auch wie die Tagesfreizeit denn zu Stande kommen soll, sofern man nicht arbeitslos ist. Vielleicht hast du hemmerling die Grenzen der Tagesfreizeit zu eng gesteckt. Vielleicht bezieht es sich auch noch auf Zeiträume nach 18.00 Uhr und die Herrschaften haben nur keine Lust, daß die Leute immer kurz vor Mitternacht ankommen, weil erst da die Frau nichts mehr mitkriegt.

Es könnte auch ein ungeschicktes Synonym für Spontanität sein.

Für die realistischste Variante halte ich es, daß irgendein gelangweilter Arbeitsloser hoffte sich mit einer holden Maid seinen langweiligen Tag vertreiben zu können und deswegen schrieb, daß er Tagesfreizeit habe. Klingt halt besser. Vielleicht erwähnte er es auch in einem anderen Zusammenhang. Und wie das mit sinnlosen Schlagwörtern so ist, wurde es aufgegriffen und verbreitet bis alle den Blödsinn schrieben.

Mir fehlt immer noch die inhaltliche Berechtigung von Schlagwörtern wie "Ich bin wie ich bin", "Ich weiß was ich will", "Ist meine Meinung" usw. usf. Mal vom Nervfaktor³ abgesehen sind das überflüßige Aussagen, deren sinngemäßen Inhalt man bei einem denkenden, sich artikulierendem Wesen voraussetzen kann. Sinniger wäre es wenn man z.B. darunter schreibt, daß es die Meinung von Klaus sei. Ohne Zusatz jedoch handelt es sich selbstverständlich um die eigene Meinung. Was soll das also? Warum quatschen das alle? Fühlen sie sich sonst zu aufsäßig? Haben sie sonst Angst nicht gehört zu werden? Oder soll das eine unterschwellige Berechtigungserzwingung sein, daß man das auch ja zu akzeptieren hat? Und wie sollen sie sein, wenn nicht wie sie selbst? Ist das eine vorzeitige Entschuldigung, weil sie stetig für ihre Art angegriffen werden? Kommt mir meist so vor. So eine Art prophylaktische Arschlochversicherung.

Naja. Ich habe keine Tagesfreizeit, aber ich weiß was ich will, denn ich bin wie ich bin. Meine Meinung!


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Klingt alles sehr interssant,
weitere Meinungen hierzu ?

Nachfreizeit
Morgenfreizeit
Mittagsfreizeit
gibts ja auch nicht im Vokabular, wobei "Treff erst spät abends möglich" sicherlich auf Nachfreizeit schliessen lässt ...


Geschrieben

Ganz einfach.

Tagesfreizeit schreiben Männer, die sich abends um Eheweib und Kind kümmern müssen. Oder solche, die Frauen suchen, die sich abends um Mann und Kind kümmern.

Tagesfreizeit haben Menschen, die nur abends oder nachts (Taxifahrer, Gastronomen, Künstler) oder in Schichten arbeiten, und somit auch mal ganze Wochentage frei haben, nicht nur Menschen, die nicht arbeiten.

Ich wäre übrigens vorsichtig, gleich den Verdacht der Dauerarbeitslosigkeit zu äußern, es gibt auch (Früh)rentner, Privatiers, Teilzeitbeschäftigte, Studenten in den Semesterferien, Eltern in Elternzeit......


Geschrieben

Ich hab momentan auch Tagesfreizeit, weil ich bis Ende April nur halbtags (vormittags) arbeite. Habe allerdings im April auch zwei Wochen Urlaub, weil ich für 8 Tage nach Antalya fliege.

Oder wenn ich krankgeschrieben bin (warum auch immer), hab ich auch Tagesfreizeit.

Normalerweise bin ich aber von 7 Uhr morgens bis 18 oder 19 Uhr abends nicht Zuhause, außer am Wochenende, da hab ich jede Menge Tagesfreizeit


Geschrieben

Ich hatte mal ein Kaffe-Date mit einem Mann mit Tagesfreizeit.Der hatte die Zeit weil sie in seinem Büro gleitzeit hatten und er seiner Frau erzählen konnte er müsse arbeiten oder hätte termine ausserhalb des Büros.Das war seine Tagesfreizeit.


Geschrieben

Beleuchten wir doch mal das Wort Tag.

Tag=Maßeinheit der Zeit

Im allgemeinen der Zeitraum zwischen 0:00 bis 24:00 Uhr

In dieser Zeit haben wohl alle Menschen einmal Freizeit.

Manche definieren Tag auch als die Zeitspanne zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang.

Bei dieser besitze ich im Sommer viel Tagesfreizeit und im Winter keine, weil ich vor Sonnenaufgang anfange zu arbeiten und nach Sonnenuntergang erst wieder zuhause bin.

Oder jemand definiert Tag als Zeit zwischen z.B. 9:00 bis 18:00 Uhr.

Mit dem Begriff Tagesfreizeit kann ich nicht viel anfangen. Weil er einfach zu schwammig definiert ist.


Geschrieben (bearbeitet)

Aus


Tagesfreizeit schreiben Männer, die sich abends um Eheweib und Kind kümmern müssen


schließe ich daß für einen Teil der Menschen mit Tagesfreizeit, diese mit dem Ende der üblichen Büroarbeitszeit oder Fabrik-Arbeitszeit (17:00-18:00) endet.

Klar wenn ein Pärchen mal eine Woche Urlaub hat, haben sie 5 bzw. 7 Tage lang "Tagesfreizeit". ABer die Pärchen die Frauen/Männer/Paare mit Tagesfreizeit suchen, die suchen dauerhaft und nicht nur mal für ne Woche....


Mit dem Begriff Tagesfreizeit kann ich nicht viel anfangen. Weil er einfach zu schwammig definiert ist.


Tja nun warum wird er denn so gern genutzt, auch hier online in Kontaktanzeigen in Erotik-Forum ?

Der Vergleich drängt sich auf, daß die Verwendung ähnlich unglücklich ist wie der Spruch auf Rechnungen "zahlbar ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen" (ohne daß auf der Rechnung das Datum des Zahlungstermins explizit draufsteht, was zur Folge hat, daß man nach 14 Tagen leider nicht abmahnen kann...)


Gerne weitere Meinungen, und Mutmaßungen :-)

es geht hier steil ab, ich bin überrascht.

Grüße
Rolf


bearbeitet von hemmerling
Geschrieben

....kann auch bedeuten, daß bei Paaren, z.B. eine(r) selbständig ist und der andere vielleicht nur 2 o. 3 Tage die Woche arbeitet, dann kann man auch zusammen "Tagesfreizeit" haben !


Rubenslady4-7307
Geschrieben

Also....
ich habe jetzt zweimal die Erfahrung mit Männern mit vieeeel "Tagesfreizeit" gemacht.

Kommt für mich nicht mehr in Frage.

Frau steht hinten an, weil "Mann" sein Pulver den Tag über verschießt. Nein danke.

Ausserdem ist "Mann" dann nur noch auf visuellen Kontakt aus (das Internet machts halt doch sehr leicht) und Frau hat dann nichts mehr davon.....

Lg rubenslady


Geschrieben

hemmerling, die Umschreibung "mit Tagesfreizeit" drückt vollkommen hinreichend aus, was Du für Dein erotisches Date wissen mußt, wenn Du denn ein Tagsüberdate haben willst.
Wenn die Neugierde Dich nicht entläßt, frag doch einfach Dein Date. Das wird Dir kompetentere Auskunft geben können als mehr oder weniger anonyme Forenschreiber, und es ist auch ein guter Aufhänger fürs Kennenlernen.
Im übrigen frage ich mich, was gegen jemanden spricht, der arbeitslos ist. Hier sucht schließlich niemand ernsthaft eine/n Ernährer/in. Es gibt unkultivierte Arbeitslose, es gibt aber auch jede Menge sehr kultivierte, die einfach Pech haben. Und es gibt auch reichlich höchst unkultivierte Arbeitsplatzbesitzer, die es mit Allgemeinbildung und/oder der Körperpflege nicht so haben oder die es sich genauso in der sozialen Hängematte bequem machen wie eigentlich gar nicht suchende ALG-2-Schnorrer (eindeutig die Minderheit!), weil sie nach dem deutschen Kündigungsrecht nach soundsoviel Jahren Betriebszugehörigkeit de facto unkündbar sind und deren Geschlampe auf Kosten der Kollegen in größeren Betrieben leider auch geduldet wird.
Einen besseren Hinweis darauf, ob jemand kultiviert ist oder nicht, gibt doch vielmehr die Textprobe im Profil. Aber vielleicht geht es Dir ja mehr darum, Leute "mit Tagesfreizeit" in die Hartz-Ecke zu stellen, ich möchte Dir nichts unterstellen, aber das wirkt so. Sorry, mag so was nicht.


Geschrieben

Mir ist es komplett egal, ob mein Lover arbeitslos, Hartz4 Empfänger.....ist, ich will ihn ja nicht heiraten! Aber natürlich sollte er sich normal unterhalten können und das können auch Arbeitslose!

Suchen, die Wert auf Tagesfreizeit legen, haben aber einen anderen Hintergrund. Solche Männer/Frauen haben abends keine Zeit, weil gebunden, sonst bräuchten sie das ja gar nicht extra betonen!

Sorry, aber für mich nun mal negativ behaftet, welche Frau, die nicht in derselben Lage ist, fânde es toll "Pausenfüller" zu sein?


Geschrieben (bearbeitet)

Sind wir uns eventuell einig,
dass "das ganze Wochenende auch tagsüber Zeit haben"
nicht gemeint ist, wenn Männer/Paare/Frauen "mit Tagesfreizeit" gesucht werden :-) ?

Also dass da ein Unterschied besteht,
ob jemand am Wochenende "frei" ist in seiner Freizeitplanung,
und Mo-Fr ?

****
Also ganz deutlich, ich will nicht auf "Arbeitslosen" rumhacken,
****
denn das ist ja nur die scheinbar offensichtlichste Annahme mit der die Betroffenen doch wohl kaum so extensiv und offensiv nach aussen treten würden, wie es
Paare sind, die Männer/Frauen/Paare "mit Tagesfreizeit" sind.
Also "das müssen Arbeitslose sein" erscheint mir ne billige Ausrede als Mutmassung.

Mir ist gelegen hier INTERESSANTE Mutmassungen zu diskutieren.

Kommt es mir nur so vor, als ob Männer nicht die Hauptgruppe sind, die von Dritten "Tagesfreizeit" fordern, sondern die Hauptgruppe sind doch Paare ( die es von anderen Paaaren, Männern, Frauen "fordern" ) ?
Bzw. Männer versuchen sich anzupreisen, sie hätten AUCH "Tagesfreizeit"....

Ja ich weiss es gibt diese Firmen-Vertreter die mit dem Auto durch ganz Deutschland ( oder auch nur eine bestimmte Region ) rasen, und nach den Firmen-Besuchen oder sonstigen geschäftlichen Kontakten die ja in der Bürozeit stattfinden, noch gaaanz viel Zeit bis zum Feierabend....
aber gibts soviel Vertreter, und wenn haben die heutzutage noch so viel zeit wie zu den Zeiten, "wo der Postmann zweimal klingelt" ( also vor 100 Jahren in den USA, wo die Vertreter von Farm zu Farm zogen und eine einsame Farmersfrau aufmachte... bis der Versandhauskatalog erfunden wurde ).

Liebe Grüße
Rolf


bearbeitet von hemmerling
  • 3 Jahre später...
Geschrieben

Ich interpretiere Tagesfreizeit mit Arbeitslosigkeit!


Geschrieben

Hi,
ich mit Privatier
Gruß Gaby


Geschrieben

Tagesfrezeit bedeutet wie das Wort schon sagt "tagsüber Zeit", in welchem Umfang auch immer.
Tagesfreizeit bedeutet nicht automatisch den ganzen Tag Zeit und jeder hat Tagesfreizeit in fast allen Berufen, es stellt sich da aber die Frage ob sie ausreichend lange ist und ob man sich die freie Zeit dafür nehmen will. Tagesfreizeit haben nicht nur Studenten, Hausfrauen, Arbeitslose und Leute die Nachtschicht haben, sondern auch Teilzeitarbeitende, Arbeitende Menschen mit Pausen, Menschen die nach Dienstplan arbeiten, sowie Menschen die sich im Urlaub befinden, Arbeitende mit Gleitzeit usw.
selbst eine Hausfrau die ihren Ehemann den ganzen Tag um sich hat kann sich Tagesfreizeit einräumen.

Wer jemanden mit Tagesfreizeit sucht kann abends nicht weg oder keinen Besuch empfangen, aus welchen Gründen auch immer, idR ist das aber natürlich der Partner ( Famiie/Kinder) der dieses nicht zulässt.


Geschrieben


Wer jemanden mit Tagesfreizeit sucht kann abends nicht weg oder keinen Besuch empfangen, aus welchen Gründen auch immer, idR ist das aber natürlich der Partner ( Famiie/Kinder) der dieses nicht zulässt.


Hi,
interessante Interpretation.
Gruß Gaby


Geschrieben

Das bedeutet bestimmt, dass er oder sie schon etwas älter sind und daher abends schnell müde werden. Und so geht es eben nur tagsüber.


Geschrieben


Wer jemanden mit Tagesfreizeit sucht kann abends nicht weg oder keinen Besuch empfangen, aus welchen Gründen auch immer, idR ist das aber natürlich der Partner ( Famiie/Kinder) der dieses nicht zulässt.



ich kann weg, wann ich will - aber tagesfreizeit ist auch super ... kann man im akkord daten - ausserdem ist kaffee nach 17uhr für mich eh schädlich


Geschrieben

Für mich steht schon einmal fest, dass die Zielgruppe "Menschen mit Tagesfreizeit suchen" nicht zu meiner Zielgruppe zählt. Es können einfach nur Arbeitslose Tagesfreizeit haben. Selbst die im Nachtschicht arbeitende Bevölkerung schläft tagsüber und hat Erledigungen zu tätigen und Termine wahrzunehmen, wie alle anderen auch (natürlich nur die, die arbeiten gehen!).

Ich rechne mal kurz bei mir....ich bin Single, keine Kinder, keine Verpflichtungen, gehe arbeiten, mach ab und zu noch bisschen Schule abends, habe meinen Haushalt und Termine......neeeee wenn es hochkommt, treffe ich mich ab und an mal mit meinen Freunden unter der Woche am frühen Abend aber zu mehr hab ich gar keine Zeit (nicht mal für einen Partner, Zeit reicht einfach nicht).


Geschrieben

Es können einfach nur Arbeitslose Tagesfreizeit haben.



es ist mir neu das ich arbeitslos bin...aber super - das du mir das so sagst...ich hätt das wieder voll nicht gewusst...aber ich danke dir



willkommen im schubladendenken und geraden horizonten...gggg


Geschrieben

ich bin nicht arbeitslos, arbeite sogar ziemlich viel, manche baustellen fallen bei mir aber aufs wochenende und da ich mein eigener chef bin mach ich dann unter der woche frei .....
somit hab ich öfer tagesfreizeit


Geschrieben

****
Was ist also das Geheimnis der bzw. um die Menschen mit Tagesfreizeit ?
****
Grüße
Rolf




Dass sie Flugbegleiter, Zugbegleiter, Lokführer, Pflegepersonal o.ä. sind?


Geschrieben

..bedeutet meistens das Mann/Frau verheiratet ist und nachts halt zu Hause neben dem Ehemann/Frau liegen mus :XD


×
×
  • Neu erstellen...