Jump to content

Langeweile im Bett


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo liebe mitpopper,

ich brauch heute mal eure hilfe.

ich seid 1,5 jahren mit meiner freundin zusammen. wir haben seitdem auch immer schönen sex, eigentlich fast jeden tag. sie hat viel spaß am sex, geht auch eigentlich immer ab wie ein zäpfchen.

nur was mich etwas nervt, ist, das dass programm immer gleich ist. wir küssen uns, dann fang ich an sie zu fingern, sie wichst oder bläst mich. und dann gehts auch schon mit dem eigentlichen sex los. und ruck zuck ist alles erledigt.

ich hab schon ein paar mal andeutungen gemacht, das ich mal was anderes möchte, nur bekomm ich sie leider nicht dahin.

sie macht den oral-verkehr auch nicht gerade gerne, aber als ich ihr sagte das ich sehr darauf stehe, macht sie es jetzt auch ab und an. das ich ihr mal in den mund spritze, und sie es sogar schluckt, dazu kommst es gar nicht.

hatte auch schon angeregt, mal in einen club zu gehen, oder outdoor, oder mal einen 3. mitspieler. zu allem sagt sie nein.

bitte helft mir doch mal, wie wir wieder spannung in die ganze sache bekommen und wie ich sie mal zu anderen sachen bewegen kann.

danke


Geschrieben (bearbeitet)

so, wie es aussieht, scheint ihr da nicht gerade auf einer wellenlänge zu liegen...

ich persönlich würde mir folgende gedanken dazu machen...

1. liebst du deine partnerin genug, um mit dem zufrieden sein zu können, was sie dir geben KANN und dann ja auch gerne (ihr schlaft ja viel miteiander, das spricht ja auch für sich, davon können hier viele nur träumen ;-))

oder

2. dir ist klar, dass du damit auf dauer nicht klarkommen wirst, weil insgesamt zu wenig...dann würde ich ggf. die partnerschaft beenden....

denn fakt ist...wenn einer immer in die röhre schaut und sich nicht ausleben kann, schlägt sich das aufdauer auch auf alle anderen bereiche nieder....meine letzten beiden partnerschaften sind auch aus diesen gründen zerbrochen....

oder

3. du holst dir den rst woanders.....wäre aber ein fauler kompromisss...der leidlich schmerzahft werden kann....und m.e. unnötig...dann besser, sich gegenseitig wieder frei geben und einen partner suchen, der mit dir teilen will...

viel dazwischen gibt es da meines empfinden nach nicht.....


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

er sich im Bett langweilt , hat selber schuld..........


Michella-1970
Geschrieben

so,hier mal nen klaren Tip von Frau an Dich:

-suche die Schuld nicht bei ihr --verändere etwas an Deinem Tun!
-frage sie nicht vorher,was sie gern möchte,sie sagt es dir sowieso nicht!

Beispiel:

-verbinde ihr die Augen(wird mysteriös für sie)
-berühre sie ganz leicht mit Fingerspitzen über ihre Haut(wirkt spannend für sie)

das noch folgende verrate ich Dir nicht...nutze Deine Fantasie!


Geschrieben

Hey Thorty, ich hätte einige Tipps für Dich. Zunächst einmal solltest Du in Betracht ziehen, dass das, was Du beschreibst, vielleicht gar nicht so ungewöhnlich ist. Ich stand in mehreren Beziehungen an dem Punkt, den Du beschreibst und Freundinnen und Freunde berichten ähnliches: Man "erledigt" beim Sex rein mechanisch immer wieder dasselbe und vor allem spricht man nicht darüber, obwohl man fühlt, dass man es sollte.

Ich weiß nicht, wonach sich deine Lady sehnt, aber es könnte sein, dass Du Dich mehr anstrengen musst. Geh aus, kleide Dich gut, verhalte Dich so krampfhaft fehlerfrei, wie Du es bei einem ersten Date vor vielen Jahren getan hättest. Mit anderen Worten: Gib Dir mehr Mühe und achte auf Details. Blumen, das richtige Restaurant, Deine Rasur, ordentliche Klamotten, Komplimente, bitte Deine Kleine um geile Kleidung, Parfüm (schenk ihr eins!)...sorg einfach für alles und mein es vor allem ehrlich.

Wenn die Stimmung stimmt, dann brauchst Du sie nur noch eine Stunde lang zu lecken, bringst Deinen/Euren Spielzeugkoffer und legst richtig los. Und nun kommt der Trick: das machst Du fünf bis zehnmal. Voilà - Du hast Dich um sie gekümmert, sie wird sich um Dich kümmern.

Brutales Abzanken mit nachfolgendem Versöhnungssex, bei dem Du ihr den Schwanz ins Mauls steckst und ihr in den Mund steckst geht auch, ist aber eher pubertär, schließlich bist Du ja mit Deiner Kleinen zusammen und willst wohl, dass es noch ne Weil hält?!

Ich glaube, in einer Beziehung erreicht man sexuell durch Geben VOR dem Beklagen, Einfordern oder Fremdgehen viel; denn oft besteht gegen Neues beim Sex eine möglicherweise erhebliche Bedenkenlage, die man durch Stimmungen, aber auch durch die Gewissheit, selbst "viel" zu bekommen, erheblich entschärfen kann.

Ich meine, Frauen tun für Männer, die sich Mühe geben und nicht nur an sich denken, verdammt viel.

Der Traum, der meiner Ansicht nach auch gern auf poppen.de von den Männern gelebt wird, Mann kann eine arschfickende, schluckende, vulgäre, immergeile Dummhure, der gegenüber man keinerlei Verpflichtungen hat, die immer nur bequem gibt, mal eben abgreifen, läuft nicht. Gib Dir Mühe, gibt Sie sich dann auch Mühe, is alles ok.

Ansonsten: Wechsel die Alte!


Geschrieben (bearbeitet)

zitat von Panpete:
Der Traum, der meiner Ansicht nach auch gern auf poppen.de von den Männern gelebt wird, Mann kann eine arschfickende, schluckende, vulgäre, immergeile Dummhure, der gegenüber man keinerlei Verpflichtungen hat, die immer nur bequem gibt, mal eben abgreifen, läuft nicht. Gib Dir Mühe, gibt Sie sich dann auch Mühe, is alles ok.


na endlich mal EINER der weis was hier SACHE ist

thorti was dich betrifft.
das man in und an einer beziehung arbeiten muss wird dir ja wohl bekannt
wenn du nicht mit ihr reden kannst , dann schreibe es ihr doch !
deine wünsche deine fantasien das was du gerne mal ausprobieren möchtest mit ihr.
gehe mit ihr shoppen in sämtliche DESSOUSLÄDEN , sexshop lasse doch mal deiner fantasie freien lauf kerl.
wenn ihr eine badewanne habt da kann man so irre veranstaltungen drin machen ( kerzen, chamupus rosenblüten, roesenoel,lieblingsmukke usw)
auch outdoor mit einem picknick verbunden, sonnenuntergang sich ansehen und und und
ich finde du bist es selber schuld wenn es nur noch eintopf gibt......


SUPER GEILER TIP: Ansonsten: Wechsel die Alte!


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Klar ist eins. SIE wird von sich aus nichts ändern, denn: Sie hat ja Spass an Eurem Sex :-)

Insofern, wenn Du was verändern möchtest bzw. verbessern möchtest, musst Du aktiv werden durch

a) ansprechen
b) tun


Geschrieben

Hi!!!!

Du änderst doch schon was, und hast hier ein Solo Profil!!!!!

mehr gibt es aus meiner Sicht nicht dazu zu sagen!

LG


Geschrieben

Hi Thorti,

klar, was Du beschreibst taucht in jeder Beziehung meistens irgendwann auf. Mal ist es Sie die unzufrieden ist, mal Er.

Wichtig ist, lass Deine Phantasie spielen, überrasche sie, nicht mit neuen orthopädisch fragwürdigen Stellungen, sondern durch "zufällig" liegengelassene Liebesbriefe an sie, wo Du Deine Bewunderung für sie ausdrückst, wo Du Deine Phantasien beschreibst. Mal eine heiße SMS in der Mittagspause, ach viele Wege führen ins Bett (oder anderswo hin *g*).

Das Ganze ist ein Prozess, der dauert (Seufzer ). Aber die Geduld wird sicherlich schlussendlich belohnt werden.


Geschrieben

Also zu dem Punkt wechsel die Alte:

NEIN, ich bin glücklich mit ihr, ich liebe Sie und Sie liebt mich.

Das Problem an der ganzen Sache ist aber auch, das meiner Phantasie leider zu schnell grenzen gesetzt sind, und ich auch immer das Problem habe, sie nicht richtig aussprechen zu können.

Ist irgendwie eine verfahrene Situation.


Geschrieben

Ist doch eigentlich ein alter Hut hier bei Poppen...

Männer lieben ihre Frauen abgöttisch..wollen ihre Ehe NIE gefährden...und ewiglich verheiratet bleiben....
ABER......da es im Bett ja nimmer nach des Wünschen des Mannes klappt, darf der es sich natürlich herausnehmen seine Ehefrau nach Strich und Faden zu bescheissen.

Wenn der Sex in einer Partnerschaft nimmer stimmt und Unzufriedenheit bei einem der Partner aufkommt, sollte man es hinnehmen, versuchen darüber zu reden und das Beste draus machen, oder so konsequent sein und einen Schlussstrich ziehen. Aber sich nicht das schlechte Gewissen wegreden indem man "Liebe" mit Bequemlichkeit, oder Angst vor Veränderungen verwechselt.


Geschrieben

hallo alle zusammen,

ich muss sagen, das ist mal n super thread. schöne antworten.
thorti, einfach alle antworten nochmal in ruhe durchlesen, hinterfragen, und ich bin mir ziemlich sicher, dass du dann zumindest weißt, wie es vorerst weitergehen soll.

schönen gruß u alles gute!


Geschrieben

Darüber Reden Hilft oft nichts, vorallem wenn sich einer zurückzieht oder scheu vor diesem Thema hat.

Da hilft es nur Seine Fantasie spielen zu lassen.


Geschrieben (bearbeitet)

So ist das eben. Das Leben ist lang und der Reiz des Neuen schnell verflogen. Alles wiederholt sich irgendwann. Ich würde versuchen, damit zufrieden zu sein. Wenn's so gut läuft, sollte "Mann" dafür sorgen, dass die Dame einem in diesem Sinne gewogen bleibt. Es wird meist nicht besser und man kommt mit jedem anderen Partner an die gleiche Stelle, die zu überwinden ist. Eine derart gute Vertrauensbasis sollte man nicht ohne Not über Bord werfen. Eine dauerhafte Legalisierung wäre eine Überlegung wert.


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

was soll das für ein link sein?


Geschrieben

So ist einfach das Leben. Bei 99,9% aller Paare ist halt nach einer gewissen Zeit Routine im Bett. Da ist die Fantasie raus und Wünsche werden gegenseitig nicht ausgesprochen. Es könnte ja sonst sein, dass man seine(n) Partnerin/Partner vor dem Kopf stösst. Ist eigentlich immer die gleiche Leier. Bestimmt gibt es auch abundzu mal Beziehungen bei denen es anders läuft, doch die dürften eine Seltenheit sein.

Das ist ja auch der Grund warum wir uns alle hier anmelden. Wir wünschen uns ein geiles, aufregendes und befriedigendes Sexleben. Doch die Ernüchterung kommt schnell. Man findet es hier auch nicht. Zumindest trifft das auf mich bisher zu


Geschrieben

Man muss bedenken: Neu ist etwas immer nur eine kurze Zeit, dann kommt immer und überall Routine und Gewohnheit rein.

Auch ein Gangbang ist nach dem 20. mal eben nur noch ein Gangbang und auch der Besuch im Swinger-Club ist nach einer gewissen Wiederholung das gleiche, nur dann eben in grün, da evtl. die Partner wechseln.

Irgendwann hat man das Kamasutra einfach durch und der Akt an sich ist eben ob nun nur mit einem Partner oder mit mehreren im Großen und Ganzen immer das selbe irgendwann.

Entweder man lebt damit, wie weiter oben geschrieben und schätzt dafür die Verbundenheit und die Vertrautheit mit dem Partner oder man sucht eben neue Abenteuer, die aber auch irgendwann wieder zum gleichen Punkt führen werden.


Geschrieben

panpete hat eigentlich alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt. Daumen hoch!

Mir macht ein bisschen sorgen, dass Du nur beschreibst, was Du willst. Zu Sex und Partnerschaften gehören mindestens zwei Menschen mit Bedürfnissen, Wünschen und Fanatsien. Zeig' Respekt, also Rücksicht und Anteilnahme, und nimm' Dir zu Herzen, was panpete geschrieben hat.


×
×
  • Neu erstellen...