Jump to content
HansDampf77

Reine Aromen fürs Massageöl und Erfahrungen

Empfohlener Beitrag

HansDampf77
Geschrieben

Guten Tag Poppengemeinde.

Mich würde mal interessieren, welche Erfahrungen ihr mit (möglichst) reine Aromaöle, zum mischen von Massageöl, gemacht habt.

- welche Aromaöle findet ihr vom Geruch sehr angenehm?

-welche Aromaöle hatten bei euch welche „Wirkung“ beruhigend, aufmunternd, aufheiternd,entspannend, erregend...?

-wie gut oder schlecht, sind die Aromen vertragen worden. Gab es negativ Nebenwirkungen?

-Ist das gemischte Massageöl auch für die Intimmassage (Yonimassage) geeignet?

Besonderes würde mich Erfahrungen mit Granatäpfelkernöl und Kirschblütenöl interessieren. Doch auch alles Andere was nennenswerte ist.

Ich habe Erfahrungen mir Rosenölen und Orangenblütenöl (Neroliöl)gemacht.

Als Basisöl verwende ich Mandelöl, Hanföl und Arganöl. Doch aufs Basisöl und deren Erfahrungen, gehe ich hier jetzt nicht ein. Es würde sonst den Ramen sprengen. Doch wenn dieses Thema interessiert, kam man das ja mal in einen Thema eröffnen.

Von den Rosenölen verwende ich zwei Sorten, mit denen ich durchweg gute Erfahrungen habe. Zumindest im Bezug auf die Verträglichkeit. Der Geruch muß natürlich gemocht werden. Ich habe es, sehr mild gemischt, auch schon mal für dir Yonimassage verwendet, was auch ok war.

Die eine Rosenölsorte kommt aus Bulgarien und der Türkei. Dies ist vom Geruch recht schwer, sind daher eher für Entspannungsmassagen geeignet, da es auch eher beruhigende/entspannende Wirkung hat.

Das andere Rosenöl kommt aus Marokko.

Dieses ist frischer und blumiger im Geruch, was gut für die erotische Massage geeignet ist, da es auch eher anregend wirkt. 

 

Das Neroliöl ist recht Frisch im Geruch, was zwar auch aufheiternd wirkt dennoch sehr entspannt und beruhigend, sehr gut auch in den Wintermonaten für eine Entspannungsmassage. Dieses habe ich noch nicht für eine Yonimassage verendet, da ich mir nicht sicher bei der Verträglichkeit bin. (Erfahrungen?)

Das sind jetzt meine Erfahrungen, wer andere gemacht hat, immer raus damit! 

Soll kein Monolog sein, hoffe auf einen Dialog.... (schlimm das man das überhaupt erwähnen muss)

Hoffe auf einen regen Austausch!

 

NEIN das ist keine Werbung für Massagen, da ich nur Menschen massiere die mir sympathisch sind und das kommt nicht nach 1. Mail und ich auch nicht dafür hier bin.

rubiotom
Geschrieben
Ich leg immer Zwiebeln und Chillyschoten in Rapsöel ein
fun4men01
Geschrieben
ich massiere nur mit Babyöl es ist dermatologisch getestet wer andere öle michst muss wissen welche allergische reaktion aufkummen können ,
  • Gefällt mir 3
HansDampf77
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb rubiotom:

Ich leg immer Zwiebeln und Chillyschoten in Rapsöel ein

Und was bewirkt es, ist es durchblutungsfördend und für die med. Massage gut geeignet? Wie ist der Geruch, und die Wirkung auf die Sinne?

Für die Intimmassage ist das wohl eher nicht geeignet, oder?

Susi1960
Geschrieben
Lotus...oder Kokosöl, kommt auf den Wunsch des Mannes an ! Lotusöl schmeckt nicht wirklich......Kokosöl schon ! Es soll ja möglichst nicht bei einer Massage bleiben ...😉
  • Gefällt mir 2
rubiotom
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb HansDampf77:

Und was bewirkt es, ist es durchblutungsfördend und für die med. Massage gut geeignet? Wie ist der Geruch, und die Wirkung auf die Sinne?

Für die Intimmassage ist das wohl eher nicht geeignet, oder?

chilly auf jedenfall  ;)

Gerade eben, schrieb Susi1960:

Lotus...oder Kokosöl, kommt auf den Wunsch des Mannes an ! Lotusöl schmeckt nicht wirklich......Kokosöl schon ! Es soll ja möglichst nicht bei einer Massage bleiben ...😉

hab jetzt schon Strandfeeling  :hearts_around:

  • Gefällt mir 1
HansDampf77
Geschrieben
vor 3 Minuten, schrieb fun4men01:

ich massiere nur mit Babyöl es ist dermatologisch getestet wer andere öle michst muss wissen welche allergische reaktion aufkummen können ,

Ja Sicher, muß man sich über die Verträglichkeit Gedanken machen, wofür dieser Austausch ja auch da sein sollte.

Babyöl ist nicht schlecht, doch gibt es viel besser, was auch fast immer gut vertragen wird. Wie z.b. Mandelöl.und viel andere. 

Doch das ist das Basisöl, das kann man besser neu aufmachen, sonst sprengt es den Ramen.

Rosenöl wurde, bis auf einen Fall, immer gut vertragen. Beim Nerolinöl habe ich vereinzelnd schon Unverträglichkeit erlebt. 

Wenn man sich nicht sicher ist, ob Jemand ein Öl verträgt, sollte man es erst testen. Man nimmt ganz wenig von dem Öl, streicht es auf die Innenseite der Unterarms und wartet 30 min. 

vor 10 Minuten, schrieb Susi1960:

Lotus...oder Kokosöl, 😉

Erfahrungen mit Lotus Öl habe ich nicht, ist aber interessant. Kokosöl (was ja eigentlich kein Öl ist) ist sehr gut, nur nicht für jede Haut geeignet, kann z.b. Akne fördern.

weiche_haende
Geschrieben
Ich kaufe Massage Öl im Laden und achte auf die Zusammensetzung. Selbst anmischen mag ja schön sein, doch wie verhält es sich mit der Haltbarkeit? Schnell wird das Zeug ranzig, außer du nutzt das Öl täglich.
rubiotom
Geschrieben
wie lang steht den das bei dir auf`m Nachttisch ?
HansDampf77
Geschrieben (bearbeitet)
vor 25 Minuten, schrieb weiche_haende:

Ich kaufe Massage Öl im Laden und achte auf die Zusammensetzung. Selbst anmischen mag ja schön sein, doch wie verhält es sich mit der Haltbarkeit? Schnell wird das Zeug ranzig, außer du nutzt das Öl täglich.

Oftmals sind in „besseren“ zu kaufen fertige Massageöle, ja auch natürliche Öle. Doch meist nicht so Hochwertige. 

Doch sind fast immer noch Zusätze mit drin, die ich nicht haben will und die Aromen sind meist künstlich.

Ich lasse mir das Basisöl extra frisch abfüllen oder kaufe es bei einem guten Biolieferanten. Ich kaufe da Mengen von 100-250mml.Zum mischen verwende ich 50mml Flaschen, da dann auch erst die Aromen dazukommen. 

Ich weiß nicht wie lange die jetzt genau halten, doch wenn du das Öl kühl und dunkel lagerst hält es auf jeden Fall 2-3 Monate. Hanföl, was sehr gut für die Haut ist, sollte man auch in der Zeit aufbrauchen, was man aber auch gut in der kalten Küche nutzen kann.

Das Rosenöl hält auf jedenfalls länger, wenn es zu alt wird wird es kristallin/harzig. Davon benötigt man aber auch sehr wenig und ich kaufe immer nur 1g Flaschen.

bearbeitet von HansDampf77
Geschrieben
Wer macht sich die Mühe und fertigt sich das selber an? Zu Anfang habe ich den Geruch spannend/neu/ aufregend gefunden. Jetzt turnt mich meistens ab.
HansDampf77
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb Jackpot001:

Wer macht sich die Mühe und fertigt sich das selber an? Zu Anfang habe ich den Geruch spannend/neu/ aufregend gefunden. Jetzt turnt mich meistens ab.

Die die Anderen und Sich was gutes tun möchten.

Das macht schon einen merkbaren Unterschied aus. Erst recht wenn die zu Massierenden, empfindlich Haut oder Problem damit haben, ansonsten aber auch.

Ich denke schon, dass man mit Gerüchen viel machen kann, und habe auch schon viele gute Erfahrungen gemacht. Man sollte sich halt damit beschäftigen (wem‘s interessiert), da es eine große Bandbreite gibt. 

Dafür soll dieser Austausch ja dienen.

 

Geschrieben

Ich hab vor einiger Zeit eine Liste und "Rezeptsammlung" einer befreundeten Dame erhalten, die in iherm Job als Hure einiges an Erfahrung hatte. Sie hatte auch Wert auf gütes Öl und sinnliche Düfte gelegt. Wenn's dich interessiert, kann ich es rauskramen...

weekendlover1964
Geschrieben

Ich nehme gerne "fertiges" Sportmassageöl. Hauptsächlich mit Arnika. Hin und wieder sind auch mediterrane Noten von Zitrusfrüchten, Salbei und Rosmarin dabei. Alle haben das bisher gut vertragen, also sowohl Partnerinnen, ich selbst als auch Freunde/innen, die sich hin und wieder ganz unerotisch Verspannungen von mir massieren lassen.

Zum Selbstmischen bin ich zu faul. Süße und schwere Düfte sind für mich ein no-go (mein Geschmack). Habe mit Arnika angefangen wegen der erwiesenen Wirkung bei kleinen Sportverletzungen und alle waren bisher begeistert. 

  • Gefällt mir 2
HansDampf77
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Minuten, schrieb TomDiskus:

Ich hab vor einiger Zeit eine Liste und "Rezeptsammlung" einer befreundeten Dame erhalten, die in iherm Job als Hure einiges an Erfahrung hatte. Sie hatte auch Wert auf gütes Öl und sinnliche Düfte gelegt. Wenn's dich interessiert, kann ich es rauskramen...

Klar immer hau raus! Danke

Das Thema ist so Umfänglich, da kann man garnicht auslernen. Und ich denke mal das das Interesse daran, nicht nur von mir kommt.

vor 6 Minuten, schrieb weekendlover1964:

Habe mit Arnika angefangen wegen der erwiesenen Wirkung bei kleinen Sportverletzungen und alle waren bisher begeistert

Ja für die med und auch Entspannungsmassage ist Arnika recht gut.

Für die Erotik finde ich es eher nicht so passend, aber das ist ja auch Geschmackssache. Könnte mir auch vorstellen das es für eine Intimmassage nicht geeignete ist?! Weiß es aber nicht...???

bearbeitet von HansDampf77
Geschrieben

So, mal 3 schöne zur Auswahl...

Massage-Öl selbst gemacht

Generell: Für die Herstellung der Massageöle braucht Ihr neben den aufgelisteten ätherischen Ölen noch Jojoba-, Mandel- oder Avocadoöl. Die Rezepte sind auf 50 ml Massageöl ausgerichtet. Wollt Ihr also mehr davon herstellen, müsst Ihr auch die Mengen der ätherischen Öle entsprechend erhöhen. Am besten füllt Ihr die Öle in Fläschchen ein. Darin könnt Ihr sie gut durch Schütteln durchmischen. Außerdem lassen sie sich darin wunderbar luftdicht aufbewahren.

Herzklopfen

7 Tropfen Cananga

5 Tropfen Sandelholz

3 Tropfen Limette

2 Tropfen Koriander

2 Tropfen Kardamom

1 Tropfen Pfeffer

 

Sandelholz-Massage-Öl

10 TL reines Pflanzenöl

5 Tropfen Orangen-Öl

3 Tropfen Jasmin-Öl

2 Tropfen Sandelholz-Öl

 

Orientalisches Feuerwerk

10 Tropfen Sandelholz

3 Tropfen Patchouli

3 Tropfen Vetiver

2 Tropfen Perubalsam

2 Tropfen Kardamom

  • Gefällt mir 1
weekendlover1964
Geschrieben

Intimmassage also Yoni Massage machen wir ganz ohne Öl. Mit Öl an den Händen komme ich nur bis zum äußeren Rand der Lippen, Damm und Anus. Wenn sie mich intim (Lingam) massiert, nimmt sie dasselbe Öl. Wie gesagt wir haben nicht weiter experimentiert, deshalb lese ich hier auch mit ;-)

thecrazyfox
Geschrieben

Seit ich das Buch "Haut Nah" von Dr. Adler gelesen hab, bin ich mit Ölen etwas .. sagen wir mal ... kritisch. Sicher ist gegen "mal gelegentlich" nichts einzuwenden, aber die meisten Öle zerstören den natürlichen Schutzmantel der Haut, also "wischen" quasi die "guten Hautfette" weg, die die Haut dann wieder neu produzienren muss . Wer mit der Haut emfindlich ist, sollte da schon drauf achten. Auch als "Masseur" ;)

  • Gefällt mir 1
HansDampf77
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden, schrieb weekendlover1964:

Intimmassage also Yoni Massage machen wir ganz ohne Öl. Mit Öl an den Händen komme ich nur bis zum äußeren Rand der Lippen, Damm und Anus. 

Wenn ich eine reine Yonimassage mache, beschreckt man sich ja meistens „nur“ darauf, da ist es einfach auf Öl zu verzichten, habe es aber auch schon mit etwas Öl gemacht.

Wenn ich eine Ganzkörpertantramassage mache, bei der ich eine kleine Yonimassage mit einbinde, dann aber auch meistens mit Öl, wenn es auch nur wenig ist.

Warum verwende ihr dein generell kein Öl bei einer Yonimassage? Habt ihr schlechte Erfahrungen gemacht oder mögt ihr das empfinden nicht?

Welches Öl verwende ihr den und mischt ihr auch Aromen drunter? Welche Erfahrungen habt ihr damit?

vor 1 Stunde, schrieb thecrazyfox:

Seit ich das Buch "Haut Nah" von Dr. Adler gelesen hab, bin ich mit Ölen etwas .. sagen wir mal ... kritisch. Sicher ist gegen "mal gelegentlich" nichts einzuwenden, aber die meisten Öle zerstören den natürlichen Schutzmantel der Haut, also "wischen" quasi die "guten Hautfette" weg, die die Haut dann wieder neu produzienren muss . Wer mit der Haut emfindlich ist, sollte da schon drauf achten. Auch als "Masseur" ;)

Ja, so ganz falsch ist die Aussage nicht. Doch dann müsste man erstmal anfangen sich nicht jeden Tag zu waschen und wenn nur mit Wasser. Wer das macht, zerstört die Biofauna der Haut und mit Waschlotionen... mehr wie mit guten Öl.

Wie schon gesagt, wollte ich nicht so tiefgründig auf die Basisölen eingehen, da das auch ein sehr vielseitiges Thema ist.

Du hast aber recht das man gute und die richtigen Öle, für die jeweilige Haut, benötigt. 

Da die Hauttypen verschiedene sind, man auf jeden eingehen sollte und ggf. Hauptproblem und ggf Allergien bedenken muß. 

Doch sind hochwertig und natürliche Öle besser wie die meisten zu kaufen Crems oder Seifen. Ohne Öl ist meiner Meinung nach, auch keine vernünftige Massage möglich 

bearbeitet von HansDampf77
weekendlover1964
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir wird aus einer Muskelmassage oder Entspannungsmassage hin und wieder spontan etwas mehr. Das ist aber so selten dass sich dafuer kein eigenes Oel lohnen wuerde. Ich haette Angst dass es verdirbt (und bin faul). Auf der anderen Seite passiert es eben spontan und in dem Moment ist das Sportoel auch schon vorgewaermt, sie liegt schon da und wir wollen nicht unterbrechen. Wenn die Massage intimer wird, also die Yoni mit einbezogen wird, naehere ich mich ueber noch ungeoelte Stellen so dass auf meinen Haenden praktisch kein Oel mehr spuerbar ist. Zum einen aus Unsicherheit bezueglich der Vertraeglichkeit, zum Anderen weil ihre Yoni zu dem Zeitpunkt kein Oel mehr braucht. 

Wir haben darueber gesprochen, fuer den Intimbereich etwas anderes zu versuchen, aber sie ist sehr unsicher, und so lange es ohne Oel sehr schoen fuer sie ist, will sie keine Experimente, das akzeptiere ich. Hinzu kommt, dass wir bei Aromen sehr unterschiedlichhe Geschmaecker haben. Ich bin schon froh, dass das Sportoel uns beiden gefaellt und gut tut.

An mir selbst habe ich das Oel zunaecht alleine ausprobiert. Ich vertrage es ueberall sehr gut. Die Lingam Massage mit Oel ist fuer mich ein ganz anderes Empfinden als "nur" masturbieren. Das haengt sicher auch mit dem Oel zusammen und damit, dass das Ziel nicht sexuelle Erregung oder der Orgasmus ist, sondern die Zeit die man sich fuer einander nimmt und diese "selbstlose Aufmerksamkeit" die man dem Anderen dabei schenkt.

Wir verwenden ein Bio-Arnika Sport massage Oel von Alverde. Die garantieren, dass keine Mineraloele drin sind und dass die Arnikablueten Bio- Qualitaet haben. Als Basisoele werden Sesam, Oliven- und Jojoba angegeben (nur zur Info, ohne zu vertiefen). Wir lassen es auf der Haut und schlafen dann damit ein, hab schon gelesen, dass man andere Produkte wieder abduschen sollte, was hier nicht der Fall ist.  Wir veraendern es ueberhaupt nicht, sondern wenden es an wie es aus dem Dosierer kommt. Wenn wir schon ein Oel mit einem Dueftchen haben, das beide - und im Bedarfsfall Gelegenheitspazienten - zufrieden stellt, lassen wir es dabei. Bei mir bleibt dennoch die Neugier…, wer weiss, Geschmaecker entwickeln sich ja auch.

bearbeitet von weekendlover1964
Schreibfehler bearbeitet
  • Gefällt mir 1
HansDampf77
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde, schrieb weekendlover1964:

dass das Ziel nicht sexuelle Erregung oder der Orgasmus ist, sondern die Zeit die man sich fuer einander nimmt und diese "selbstlose Aufmerksamkeit" die man dem Anderen dabei schenkt

Damit fängt Alles an, richtig.

Ich weiß ja jetzt nicht wie weit du im Thema Yonimassage (nach Tantra z.B.) drinn bist. Doch habe ich einige Elemente auch schon bei einem „Vorspiel“ (doofe ausgedrückt) eingebunden. Doch eigentlich kenne ich sie eher als separate Massage. Bei der es 100% nur um sie geht, eskann (nach einer Pause) ggf. auch noch zu Sex kommen, „muß“ aber nicht. Wenn es dann zu Sex kommen sollte, sollten man ihr aber auch die Zeit geben, die Massage auch vernünftig genieße und nachklingen lassen zu können.

Die Öle die ihr verwende(b.z.w. Welches in eurem Öl verwendet wird) sind ja schon recht gute Basisöle. Es macht aber Sinn sich auch mit den anderen guten Ölen zu beschäftigen. Einerseits das es Unterschiede bei den Hauttypen und deren Bedürfnisse geht. Andererseits da die unterschiedlichen Öle auch andere positive Auswirkungen auf die Haut haben. Viele gute Öle ziehen fast komplett in die Haut ein...

Viel Frauen mochten das Rosenöl sehr gerne, besonders das marokkanische, was ich aber auch recht gut finde. Was aber auch immer Geschmacksache ist.

Falls ihr das Rosenöl mal versuchen wollt, seit sehr sparsam damit. Es ist sehr ergiebig und man wundert sich, wenn es auf der Haut ist, wie intensiv es richen kann. Ein Tropfen, auf 50ml Massageöl, reicht teilweise schon. Mehr Rosenöl kann man immer noch zuführen.

bearbeitet von HansDampf77
weekendlover1964
Geschrieben

Danke fuer die Tips. Ich habe was Yoni Massage angeht mit 2 Frauen Erfahrung. In die Theorie haben wir uns nur sehr oberflaechlich eingelesen und ich lasse mich dann intuitiv oder, wenn ich mal schwer von Begriff bin, auch verbal leiten. Es sollte wie du sagst nach Tantra etwas Separates sein, aber sowohl ich als auch meine Partnerinnen haben bisher diese Kombination geliebt. Anfaenglich Entspannung bzw Spannungen loesen. Das betrifft meistens Nacken und Schultern, ganz klassisch. Mir wird dann manchmal gesagt "mach weiter", dann sind BWS, LWS dran und der Po (fuer mich ein Higlight, ich liebe die Gesaessmuskulatur). 

Wenn sie sich dann auf den Ruecken drehen, geht es mehr oder weniger nahtlos um die Region zwischen Bauchnabel und Knie, zuletzt nur um die Yoni. Mir macht es grossen Spass und es dauert bis sie einschlaeft oder ich nicht mehr kann. Es kann vorkommen, dass sie dabei zum Orgasmus kommt, ich lasse mich von ihrer Atmung leiten und "helfe etwas nach", wenn ich das Gefuehl habe, sie will es. Anzeichen dafuer ist zB, wenn ihr Becken anfaengt sich zu bewegen, oder wie gesagt die Atmung sexuelle Erregung und den Aufbau sexueller Spannung verraet. Zur Penetration kommt es sehr selten.

HansDampf77
Geschrieben

@weekendlover1964

Die Yoni kann auch verspannt sein.

Wie ich lese, habt ihr es ja verstanden das es nicht nur Mittel zum Zweck ist.

Ich persönlich finde das Buch von Yella Cremer, für das Thema (die anderen auch) recht gut. Wenn man mal mehr Theorie aufsaugen will.

HansDampf77
Geschrieben

Hat den noch keiner Erfahrungen mit Granatäpfelkernöl und Kirschblütenöl gemacht?

Micha56112X
Geschrieben

Also ich finde das massageol  von eros (Silicon Basis) sehr  gut gleitet gut und ist geruchsneutral gleitfäichkeit ist  sehr lange da  und man hat keine rückstände . voher hat ich das massageöl von  bübchen (Öl Basis) hatte leider  rückstände  aber sehr guten duft

eros (Silicon Basis) Finde ich als faforit  für schöne spiele zu zweit

×
×
  • Neu erstellen...