Jump to content
VersauterStudi

In der Öffentlichkeit erkennbar?

Empfohlener Beitrag

VersauterStudi
Geschrieben

Fraglich ist für mich, ob es spezielle Indikatoren gibt, woran man mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen kann, ob eine Person ähnlich dreckig und versaut ist, ohne sie dabei persönlich kennenzulernen. 

Insbesondere bei persönlichen Gesprächen kann man meistens ja recht schnell erahnen (oder sogar wissen) ob und inwieweit eine Person ähnliche Vorlieben hat wie man selbst.

Aber klare Faktoren bei Fremden? Früher waren es durchaus Dinge wie Halsbänder (Choker), allerdings scheint auch der Gebrauch seit ein paar Jahren einfach nur Modeerscheinung zu sein. 

Auch aufreizende, auffällige Kleidung lässt kaum auf eine starke Libido schließen. 

Rein aus Neugierde: Gibt es für euch von außen erkennbare Anzeichen, welche eine Person als "sexuell aktiv und stark auslebend" zeigen? 

Es geht mir nicht darum, jetzt irgendwie ein besonderes "Beuteschema" zu entwickeln, sondern vielmehr um eine Art psychologische Herangehensweise :D 

  • Gefällt mir 5
devotinHH
Geschrieben
Ein eindeutiges Tattoo auf der Stirn wäre ein Hinweis.
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
ich sag umso mehr parfum...... sucht deine naehe.... dann weiss man in etwa....
  • Gefällt mir 1
JoChris
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb VersauterStudi:

Gibt es für euch von außen erkennbare Anzeichen, welche eine Person als "sexuell aktiv und stark auslebend" zeigen? 

Ja, wenn die junge Frau vor mir an der Kassa sich umdreht und anfängt ihre Bluse aufzuknöpfen.

Nicht, dass mir das jemals passiert wäre, aber das fände ich schon eindeutig :D:D

  • Gefällt mir 1
StaenkerJule
Geschrieben
VersauterStudi 🤔 Schreibste deiner Masterarbeit drüber ❓🤦‍♀️ Oder wozu soll das denn nun wichtig sein dies zu wissen 🤔 Nee man sieht es keinem an was er/sie für Vorlieben hat, es sei denn wie erwähnt sie stehen mit sehr hohen Stiefeln und sehr kurzen Röcken was man heute auch nur Gürtel nennt an der Ecke und wackeln mit dem Arsch...
0din1980
Geschrieben
Man merkt es heutzutage nur noch im Gespräch. Teilweise sehe ich den Menschen auch an, dass sie der BDSM-Szene angehören, kann dann aber nicht sagen warum ich dies weiß. Ich glaube, dass es meine Erfahrungen in der Szene sind, ich kann dann auch nicht sagen ob diese Person devot oder dominant ist, nur dass sie in die BDSM-Szene gehört. Um hier mal eine qualifizierte Antwort zu geben. ES gibt leider Menschen die ihren Senf überall dazu geben müssen, obwohl diese keinerlei Ahnung von dem Thema haben, doch dass ist das anonyme Internet.
  • Gefällt mir 3
Taschenkanone
Geschrieben
Die Gays trugen früher diverse Tücher hinten links oder rechts in den Hosentaschen, für aktiv / passiv und so
Pferdeschwanz86
Geschrieben
Die Mehrheit der Frauen ist verklemmt. Ist einfach so. Die gucken zu wenig Pornos und haben dementsprechend von tuten und blasen keine Ahnung. Dafür denken sie der Mann müsste sie erobern und statt das man sich auf Augenhöhe begegnet und einfach eine schöne Zeit zusammen verbringt und dann wie selbstverständlich fickt ^^
  • Gefällt mir 3
pitti51
Geschrieben
Ob jemand dreckig ist, merkt man glaube ich am Geruch.
  • Gefällt mir 4
JoChris
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Pferdeschwanz86:

Die gucken zu wenig Pornos und haben dementsprechend von tuten und blasen keine Ahnung.

Ja, ich bin absolut sicher, das wird es sein...:joy::joy:

  • Gefällt mir 3
Kismet60
Geschrieben
vor 3 Stunden, schrieb VersauterStudi:

Rein aus Neugierde: Gibt es für euch von außen erkennbare Anzeichen, welche eine Person als "sexuell aktiv und stark auslebend" zeigen? 

Leider nichts sichtbares aber ich denke, man kann ein Gefühl dafür entwickeln.

Es gibt ja Zeichen, die eine bestimmte sexuelle Neigung zeigen sollen wie Tattoos oder den Ring der O. Aber die Frauen die ich bisher kennengelernt habe, die so ein Schmuckstück getragen habe waren zum größten Teil für mich nicht ernst zu nehmen.

  • Gefällt mir 1
sweetcat
Geschrieben (bearbeitet)

Was manche hier vom Stapel lassen! :see_no_evil:

An den TE: Warum sollte jemand öffentlich zeigen wie "versaut" oder "dreckig" er ist? Gibt sicher minimal Menschen die sehr sehr offen damit umgehen und denen egal ist wie andere darüber denken. In unserer Gesellschaft glaube ich kaum das Du sofort jemanden daran erkennst. Wie Du selber sagst, nur in persönlichen Gesprächen und auch nur wenn Vertrauen besteht, Sympathie usw. Also, Leute persönlich kennenlernen und nicht nach Optik und Verhalten urteilen. Kann sehr oft täuschen. ;)

bearbeitet von sensible_sarah
Heisszeit
Geschrieben
Waren es nicht die stillen Wasser , die tief und schmutzig sind ?
  • Gefällt mir 5
TeddymitPeitsche
Geschrieben

Och man... ich hab fast ein bisschen Mitleid.  

Weisst du, früher liefen die Frauen immer mit Plakaten Rum. Darauf stand dann welche Vorlieben sie haben. Da ging man einfach hin und sagte: ey... anal ist voll krass, Aller. 

Und dann gingst ab. 

In manchen Regionen in Deutschland... musste man allerdings immer erst ins Gespräch kommen, und miteinander kommunizieren und man munkelt, diese armen Männer entwickelten so eine Art Gespür/Intuition. Ganz krass, und kaum zu glauben, je mehr Spass die 2 dann miteinander hatten umso mehr haben sie experimentiert.

Aber das geht heute nicht mehr, scheiss Evolution.

  • Gefällt mir 5
Guido606
Geschrieben
mach sie süchtig (nach dir), und sie wird zu einer nympe ;)
DickeElfeBln
Geschrieben

meist haben diese Personen ein Plakat umhängen, damit sie sofort erkennbar sind.....

  • Gefällt mir 1
blueant
Geschrieben
Am 20.4.2019 at 18:10, schrieb VersauterStudi:

Fraglich ist für mich, ob es spezielle Indikatoren gibt, woran man mit hoher Wahrscheinlichkeit feststellen kann, ob eine Person ähnlich dreckig und versaut ist, ohne sie dabei persönlich kennenzulernen. 

Bei Lebensmitteln soll eine Ampel eingeführt werden, wäre doch auch für versaut (lila), dreckig (blau), züchtig (grün) usw. eine gute Möglichkeit

PS: Farbe wurde willkürlich gewählt

  • Gefällt mir 1
I--Felix--I
Geschrieben

Fahr mal an Vatertag nach "Arenal" hinter Köln, TE...da siehst du genug Frauen die eindeutige Anzeichen machen. Ganze Vereine, inclusive....

freelancer77
Geschrieben
Ein "ficken" T-Shirt anziehen und gut ist ... kommt dann jemand mit Schnapsgläsern - bist falsch verstanden worden XD
JoChris
Geschrieben
vor 7 Minuten, schrieb freelancer77:

kommt dann jemand mit Schnapsgläsern - bist falsch verstanden worden XD

Nicht unbedingt. Wennst eine Partie Jungesellinnenabschiedfeiernde findest könnte da auch was gehen. Da ist ja nur eine dabei, die nicht darf, die anderen... :D

SexPaarDDorf
Geschrieben
Die Frage ist sehr vage und unpräzise. Allerdings ist die Sprache ein Spiegel der Seele. Da Sex auch Sprache (der Libido) ist, gibt es meistens gewisse Übereinstimmungen in der Struktur der Sprachen (Libido/Ratio). Menschen mit einer ausgeprägten Libido ziehen diese Kommunikationsform gerne in die Ratio-Sprache hinein, sodass diese lyrischer, intuitiver und bildreicher (idyllischer) wird. Sexuell aktive Menschen sind auch tendenziell etwas schweigsamer und bedachter in ihrer Wortwahl, weil sie immer versuchen, der Sprache des Verstandes eine annähernd ähnliche Ausdruckskraft zu verleihen wie der Libido-Sprache (nicht umsonst heißt es:“Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“). Der Libido-Mensch weiß genau (begrifflich), dass Erkenntnis und Wahrheit nie und niemals der Ratio entspringen, sondern stets aus der Begriffswelt der Libido hervorgehen. Eine gewisse Verachtung gegenüber den erkenntnislosen (Natur-) Wissenschaften (d.i. Dekadenz als Methodik) lässt sich dabei häufig beobachten. Da aber Deine Fragestellung aber wohl nicht auf akademischer Neugier beruht, sondern Ergebnisse verlangt, kann ich hier leider nur mit Joda antworten: „Der Macht vertrauen Du musst!“.
  • Gefällt mir 1
Myraja
Geschrieben
vor 10 Stunden, schrieb VersauterStudi:

Insbesondere bei persönlichen Gesprächen kann man meistens ja recht schnell erahnen (oder sogar wissen) ob und inwieweit eine Person ähnliche Vorlieben hat wie man selbst.

Das ist für mich das einzige ,,Erkennungszeichen", das ich persönlich haben will und zwar nur dann, wenn mich der jeweilige Mann wirklich interessiert.

Bei mir wildfremden Menschen irgendwo in der Öffentlichkeit, wäre ich manchmal froh, wenn einiges nicht so deutlich wäre.:confounded: 

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 9 Stunden, schrieb Pferdeschwanz86:

Die Mehrheit der Frauen ist verklemmt. Ist einfach so. Die gucken zu wenig Pornos und haben dementsprechend von tuten und blasen keine Ahnung. 

Nein, es ist ein wenig anders. Die "Verklemmten" leben in der Realität. Die Pornoindustrie möchte mit euch Geld verdienen. Dabei ist denen die Frau egal. Selbst wenn es kostenlos angeboten wird, dann für Werbung. Und wie macht man das an besten....? Richtig, über den "Pferdeschwanz". 

  • Gefällt mir 3
×
×
  • Neu erstellen...