Jump to content

AO Dogging im Ausland

Empfohlener Beitrag

Geschrieben (bearbeitet)

*******

vor einer Stunde, schrieb darkdiamond:

Erstmal meinen Respekt zum öffentlichen Statement und Diskussion dieses Themas. Die erotische Fantasie und der Reiz dessen ihr da macht, ist im Kopf schon eine geile Sache. Für mich muss ich da sagen, dass es wahrscheinlich öfters vorkommt, aufgrund der innigen Liebe der Frau zu ihrem Partner/Mann. Aber ungeachtet dessen, sehe ich mich in einer Partnerschaft sehr verantwortlich gegenüber meiner Frau. Ich stelle mir hierzu nur eine Frage selbst: was ist, wenn meine Frau sich dabei gesundheitlich nachhaltig schadet, wobei manche Dinge sogar bis zum Tode führen können. (das kanns aber auch sein, wenn ich mich von ihr bei 200km/h auf der AB blasen lasse) Aber angenommen der Fall wäre so, in Afrika herrschen auch andere Hygiene Dinge als hierzulande. Wenn sie krank wird - de facto ich würde NIE mehr glücklich werden können. By the way, es gibt halt einfach Sexfantasien, die für mich im Kopf bleiben und ich trotzdem glücklich irgendwann ableben kann.

Wir denken das muss jeder für sich selber entscheiden und ja, wir haben uns VORHER gedanken darum gemacht. Wir haben auch bis zum Test in 3 Monaten keine Dates mit anderen. Nur weil wir das Risiko eingehen muss das kein anderer !

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Zitat und Antwort entfernt wegen Bezug zu versteckten Inhalt
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb SevenSinsXL:

Falls dieser Thread wirklich Ernst gemeint ist- von mir eine ebenso Ernst gemeinte Frage: Warum um Himmels Willen setzt man sich sehenden Auges so einem Risiko aus, dazu noch in so einer (sorry) verseuchten Gegend? Todessehnsucht?

Ganz einfach. Es hat uns gekickt. Es gibt auch vieles was wir nicht nachvollziehen können. Jeder Mensch tickt anders.

OOdavidOO
Geschrieben (bearbeitet)

*************

"3 Monate für ein Test"... habt ihr euch in Südafrika testen lassen oder warum widersprechen die 3 Monate der deutschen Medizin? Also eure angebliche Vorsicht. Ihr wollt bestimmt mit Absicht einen Shitstorm auslösen..... und lustig... naja... irgendwie so gar nicht.

bearbeitet von MOD-Sunshine
Zitat entfernt wegen Bezug zu versteckten Inhalt
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb OOdavidOO:

"3 Monate für ein Test"... habt ihr euch in Südafrika testen lassen oder warum widersprechen die 3 Monate der deutschen Medizin? Also eure angebliche Vorsicht. Ihr wollt bestimmt mit Absicht einen Shitstorm auslösen..... und lustig... naja... irgendwie so gar nicht.

Ganz einfach, weil wir 3 Monaten warten müssen um ein Test zu machen damit der wirklich aussagekräftig ist und wir wollen keine anderen anstecken falls Sie positiv ist.

NathalieG
Geschrieben

Ja, ich kann verstehen, dass man mit dieser "Praktik" ein Problem hat, aber dies ist nicht das Thema hier. Es kann gern ein"Extra-Thema" aufgemacht werden, hier bitte nun nicht weiter diskutieren. Die TE haben ein "Statement" dazu abgegeben, und sich erklärt, damit sollte es dann auch gut sein. Danke.

 

Gruß

Brisanz

Team-Poppen.de

böses_Mädchen781
Geschrieben

Was bedeutet "Dogging"?

Ist es das an der Leine rumführen und die Frau benutzen lassen? Sorry, dass ich frage, ich kenne den Begriff nicht und habe versucht es mir aus dem EP zusammenzureimen. Bin aber nicht nicht sicher, ob ich richtig gereimt habe.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Minuten, schrieb böses_Mädchen781:

Was bedeutet "Dogging"?

Ist es das an der Leine rumführen und die Frau benutzen lassen? Sorry, dass ich frage, ich kenne den Begriff nicht und habe versucht es mir aus dem EP zusammenzureimen. Bin aber nicht nicht sicher, ob ich richtig gereimt habe.

 

Dogging ist eine Sexualpraktik und eine Spielart von Exhibitionismus, bei der sich Menschen zum Sex an öffentlichen Plätzen, etwa im Wald oder auf Parkplätzen, treffen.

Der Ausdruck Dogging stammt ursprünglich aus Großbritannien und verbreitet sich heutzutage auch in anderen Ländern. Er kam in den 1970er Jahren auf und bezeichnete damals Voyeure, die mit ihren Hunden im Park spazieren gingen, um Paaren beim Sex im Freien zuzusehen. Später übernahm die Swinger-Szene diese Sexualpraktik. Heute werden solche Sexualakte in der Öffentlichkeit vorab im Internet angekündigt, damit Voyeure das Treiben beobachten können. Damit nehmen an solchen Treffen Exhibitionisten, Voyeure und Swinger teil, die unter dem Begriff Doggers zusammengefasst werden

 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
indian-spirit
Geschrieben
verdammt spannende kombination; südafrika und ao ...
  • Gefällt mir 5
MOD-Sunshine
Geschrieben

Auch ich habe hier mal kräftig gefegt und einige Off-Topic Beiträge und deren Reaktionen entfernt. Ich wiederhole nur ungern meine Kollegin, die schon ein Statement dazu geschrieben hat. Die TE haben schon ein Statement diesbezüglich geschrieben. Wenn, könnt Ihr gern ein neues Thema eröffnen und darüber diskutieren, hier bitte nicht mehr.

Gruß
MOD-Sunshine, Poppen.de Team

  • Gefällt mir 1
govinda777
Geschrieben

Habe es in Kroatien schon gesehen, das eine Gruppe von 10 - 15 Leuten AO Sex in allen Variationen gemacht hat. War schon recht archaisch die ganze Szenerie. Mitmachen würde ich bei sowas nicht.

  • Gefällt mir 1
ALLESKLAR-W
Geschrieben
Meine Bemerkung hat nichts mit Moral zu tun, obwohl ich die Einstellung der TE äußerst problematisch finde. Wenn Dogging eine gewisse Praktik ist, was wollt ihr denn erfahren? Es wäre dasselbe, als würde man fragen: "Wie praktiziert ihr Oralverkehr"? ...
Mitspieler003
Geschrieben
Offensichtlich gibt es keine weiteren Leut hier die es praktizieren..... Wird wohl auch seine Gründe haben... 🤔
  • Gefällt mir 2
MDettmold81
Geschrieben

Für mich ist das vor allem aus gesundheitlichen Gründen nichts*******

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
bbc steht für big bl*ck c*ck - impliziert einen (sehr)gut bestückten dunkelhäutigen Mann. Ich hoffe, dass du mit deinen (englisch) Kentnissen im Urlaub mehr Feingefühl und Kommunikationsfähigkeit aufbringen konntest. Das war kein Angriff, nur ein gut gemeinter Hinweis...
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb ZügelloseZunge:

bbc steht für big bl*ck c*ck - impliziert einen (sehr)gut bestückten dunkelhäutigen Mann. Ich hoffe, dass du mit deinen (englisch) Kentnissen im Urlaub mehr Feingefühl und Kommunikationsfähigkeit aufbringen konntest. Das war kein Angriff, nur ein gut gemeinter Hinweis...

Erstaunlicher weise spiele die Schwarzen Menschen in Südafrika nicht andauernd die Rassistenkarte sondern sind entspannter. Es sind ganz tolle Menschen wie wir bereits erwähnt haben. 

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Amadea_74:

Worin bestand eigentlich der besondere Reiz, es in Südafrika zu tun?

Das besagte Risiko war der Reiz. Deshalb waren wir auch gezielt in den Townships.

Lion-Sin
Geschrieben
Einerseits ließt es sich ja schon spannend, so ein Abenteuer auf einem anderen Kontinent und so, aber andererseits diese AO Prämisse und das in einer Region der Welt, wo AO an russisch Roulette grenzen könnt.. Bewundere da den Mut und die Aufgeschlossenheit, aber kann dem nichts abgewinnen mit seiner Gesundheit so zu pokern. Hoffe ihr bleibt gesund und achtet darauf es zu bleiben und habt weiterhin euren Spaß..
sveni1971
Geschrieben (bearbeitet)

Und wieder einmal eines der beliebten AO-Themen, bei der sich die Gemüter zerreißen können.

Immer wenn ich an solchen Stellen mal sage, es sind alle erwachsen und jeder muss selbst wissen, was er macht, empören sich auch viele und es werden Aussagen zerpflückt, vermutlich einfach weil man eine gewisse Einstellung zu dem Thema hat und dann nur noch seine eigene Sichtweise akzeptieren will/kann.

Auch hier wieder meine Worte, auch ein Kondom kann reißen, 100% Schutz gibt es nicht.

Hier werden eben sämtliche Pornophantasien umgesetzt, schwarze Männer in Afrika beglücken eine weiße Frau und besamen sie noch so richtig schön, soweit sogut.

Ich selbst finde die Vorstellung auch durchaus erregend, hätte aber eben dann dennoch schon zu große Bedenken sowas in der Form (Dogging) tatsächlich dort zu machen. In Pornofilmen sind ja doch eher "Profis" die vielleicht einer gewissen gesundheitlichen Überwachung unterliegen, real wäre mir das Risiko dann doch einfach zu groß.

Ich denke aber das beteiligte Paar ist alt genug selbst entscheiden zu können, welche Risiken man eingehen möchte und berichtet hier offen über seine Erfahrungen, das kann man leichtsinnig finden, sollte es aber mindestens mal respektieren.

Auch jetzt wieder ein saublöder Vergleich von mir, den ich mir aber nicht verkneifen kann. Alle wissen, dass mit über 200 kmh auf der Autobahn fahren in jeglicher Hinsicht gefährlich und leichtsinnig ist, es schadet der Umwelt und im Falle eines Unfalles geht es doch all zu oft tödlich aus, man gefährdet damit vorallem auch Unbeteiligte, dennoch gibt es kein Tempolimit und viele ach so anständige Bürger rasen auch einfach gerne mal, weil sie es können.

Ich halte eben generell nichts von Dogging, egal ob nur "safe" oder "pur", von daher habe ich damit eben auch keine Erfahrung.

bearbeitet von sveni1971
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...