Jump to content
321ichhabdich

Phimose (Vorhautverengung) durch Rheuma, jemand ähnliche Erfahrungen?

Empfohlener Beitrag

321ichhabdich
Geschrieben

Mir scheint es so das ich durch Krankheit immer mehr unter Phimose leide.

Jemand ähnliches erlebt?

Wie ist es mit Beschneidung im späterem Alter?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten. 

Geschrieben
also phimose hat mit Rheuma nichts zu tun!!
oldie68
Geschrieben (bearbeitet)

wurde mit 68 beschnitten,null Probleme,habe Diabetis

 

bearbeitet von oldie68
Ella_M
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Fettekuh501:

also phimose hat mit Rheuma nichts zu tun!!

Das kann eine Begleiterscheinung verschiedener Grunderkrankungen sein, wie z.B. Diabetes..

VanDark
Geschrieben
Hast du auch Diabetes? Da passiert das auch.
Selene09
Geschrieben

Erscheint mir sehr unwahrscheinlich!

Eine Phimose ist eine "mechanische" Einschränkung die sich nahezu in jedem Alter operativ beseitigen lässt.Der richtige Ansprechpartner dafür ist der Urologe deines Vertrauens.

Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung die sich auf verschiedene Weise Aufmerksamkeit einfordert. Das allgemeine Wohlbefinden leidet ganz sicher darunter. Vielleicht nimmt man andere Beschwerden auch intensiver wahr - wie du deine Phimose - einen unmittelbaren Zusammenhang gibt es jedoch nicht.

Gehe zum Arzt und lass dich fachgerecht beraten. 

Ella_M
Geschrieben
Ich würde dir auch zu einer Beschneidung raten. Meinem Ex ist, beim Sex, aufgrund einer Phimose, mal das Bändchen gerissen und das war sehr schmerzhaft für Ihn. Mal abgesehen davon, das es geblutet hat wie sonst was.. Außerdem ist die Gefahr für Infektionen doch sehr hoch.
Geschrieben
das ist n gutes Thema um es mit deinem Arzt zu besprechen statt mit zufälligen Leuten aus dem Internet. Hier wirst du nur unbewußt diejenigen Meinungen für richtig halten, die dem entsprechen, was deine Meinung/wunsch/befürchtung (je nachdem was am stärksten ist) entspricht.
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Habe es Im Dezember machen lassen.Kannst mir glauben alles wieder gut . Hätte ich das gewusst ich wäre viel früher hingegangen.
  • Gefällt mir 2
Brustliebe
Geschrieben
Das ist zwar nicht im späterem Alter, aber ich habe mich aus ästhetischen Gründen mit Ende 20 beschneiden lassen. Aus medizinischer Sicht hat es gut geklappt aber die erste Zeit war eine ziemliche Umstellung, was die Selbstbefriedigung betrifft.
AoFRAUmitErfahrung
Geschrieben
Schatzi wir haben schon mehrfach über diese Art von vorhautverengung im Forum geschrieben Es ist überhaupt gar kein Problem das machen Urologen Chirurgen mit einem kleinen Schnitt das ist überhaupt gar kein Problem es gibt zwei Arten der vorhautbeschneidung das ist einmal diese entsetzliche vorhautbeschneidung der Moslems und der die oft in Afrika oder in den asiatischen Staaten auch durchgeführt wird da kann man kaum noch die Vorhaut gebrauchen man kann nur noch mit dem entsprechenden Hilfsmitteln onanieren und dergleichen weil sie sich nicht mehr bewegen lässt es ist entsetzlich dass man sowas überhaupt durchführt auch mit dem Grund dass es angeblich sauber wäre und dabei hat man vor vielen tausenden Jahren etcetera nicht genügend Mittel gehabt um sich zu säubern was ja nicht nur in penis- unter vaginalen Bereich war sondern generell und dadurch hat man gerne die Vorhaut abgeschnitten ich würde eher sagen verstümmelt die Juden machen das deshalb aus dem jahrhundertwenden weil einen Stamm der Juden sich von den anderen Juden unterscheiden wollten und sich dadurch geschnitten hat und jetzt hat es angeblich dass das Gott was auch Gott immer auf sein will so gewollt hat lach lach lach II Art von Beschneidung ist die leichte Beschneidung der wird nur ein Teil der Vorhaut operativ abgehoben sodass die Phimose verschwindet und dadurch kann man den Schwanz ganz tollen und an ihren und braucht nicht ein Liter Öl dass sie ja oder ein Liter Spucke und überhaupt onanieren zu können Also mach dir da keinen Kopf drauf drum geht zum Urologen das ist überhaupt gar kein Problem für die und die werden das in einer Operation das ist eine Mini Operation dir wegschneiden oder den Fehler beheben Es gibt auch wissenschaftliche Ausarbeitungen die sagen dass eine Phimose dadurch auch nicht so tragisch ist weil die Gruppe der Eichel Bereich packtisch geschützt werden sollten
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Ella_M:

Das kann eine Begleiterscheinung verschiedener Grunderkrankungen sein, wie z.B. Diabetes..

ella Diabetes ist  begleiterscheinung hat mit phimose nicht's zu tun

phimose hat man meist als Säugling u selten sehr selten im alter

  • Gefällt mir 1
DONPETRO1967
Geschrieben
Moin Moin lass dich mal auf Diabetes untersuchen hatte das auch hohe Blutzucker werte können eine vorhaut Verengung mit sich bringen ich hatte das mit 45 und lebe ohne vorhaut ohne Probleme
  • Gefällt mir 1
Ella_M
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Fettekuh501:

ella Diabetes ist  begleiterscheinung hat mit phimose nicht's zu tun

phimose hat man meist als Säugling u selten sehr selten im alter

Definitiv, kann man die im Erwachsenenalter erwerben, oder es ist angeboren.

Wie du wahrscheinlich, von einem anderen Mitglied im Post hier lesen kannst, hat es bei ihm auch auf einen erhöhten BZ hingewiesen.

Außerdem sind mir im Rettungsdienst auch schon solche Fälle begegnet.

Sorry,das ichvdichvda berichtigen musste,aber medizinisch mag ich es korrekt.

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
ella kein problem
  • Gefällt mir 1
Selene09
Geschrieben

@Fettekuh501, @Ella_M

Wie ihr sicher gelesen habt, der TE leidet an einer rheumatischen Erkrankung. Es ist also davon auszugehen, dass er unter regelmäßiger ärztlicher Kontrolle steht und ein evtl. Diabetes bereits diagnostiziert wäre.

Spekulationen hin oder her: wirkliche Therapieansätze kann nur ein Arzt bieten und die Frage nach Erfahrung können nur die (betroffenen) Herren hier beantworten.

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
@Selene09 Wieso sollte eine Diabeteserkrankung bereits zwingend von seinem Arzt erkannt worden sein? Man geht davon aus, dass mindestens 2 Millionen Menschen in Deutschland nicht wissen, dass sie Diabetes haben und nicht jeder Arzt testet darauf. Finde den Hinweis der beiden daher hilfreich und gut.
Selene09
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Spass_in_Bln_:

@Selene09 Wieso sollte eine Diabeteserkrankung bereits zwingend von seinem Arzt erkannt worden sein? Man geht davon aus, dass mindestens 2 Millionen Menschen in Deutschland nicht wissen, dass sie Diabetes haben und nicht jeder Arzt testet darauf. Finde den Hinweis der beiden daher hilfreich und gut.

Es geht hier nicht um "mindestens 2 Millionen Menschen" die augenscheinlich gesund sind und bei denen die Diagnose Diabetes oftmals eine Zufallsentdeckung ist.

Wenn bei einem Patienten mit einer chronischen Erkrankung und der damit einhergehenden engmaschigen Untersuchungen - und gerade bei Rheuma gehören regelmäßige Blutuntersuchungen dazu - ein Diabetes nicht diagnostiziert wurde, dann sollte man dringend über einen Arztwechsel nachdenken.

  • Gefällt mir 5
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb Selene09:

Es geht hier nicht um "mindestens 2 Millionen Menschen" die augenscheinlich gesund sind und bei denen die Diagnose Diabetes oftmals eine Zufallsentdeckung ist.

Wenn bei einem Patienten mit einer chronischen Erkrankung und der damit einhergehenden engmaschigen Untersuchungen - und gerade bei Rheuma gehören regelmäßige Blutuntersuchungen dazu - ein Diabetes nicht diagnostiziert wurde, dann sollte man dringend über einen Arztwechsel nachdenken.

Absolut! Aber das weißt du ja nicht. Daher finde ich es falsch, den beiden Kommentatoren und mir so über den Mund zu fahren. 

Selene09
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Spass_in_Bln_:

er finde ich es falsch, den beiden Kommentatoren und mir so über den Mund zu fahren. 

Über den Mund fahren? 

Ich habe nichts weiter getan, als meine Meinung dazu nieder zu schreiben. Weder habe ich eure Einwände als falsch bezeichnet, noch habe ich in unflätiger Weise meine Worte gewählt.

Ich habe mich schlicht auf die Informationen aus dem EP beschränkt - alles andere bleibt nun mal Spekulation.

 

  • Gefällt mir 1
Maria2466
Geschrieben
Eine Beschneidung und eine Vorhauterweiterung sind nicht das selbe
  • Gefällt mir 2
Geschrieben
Wurde mit 15 beschnitten, auch wegen der verengung der vorhaut, im späten alter ist es halt gefährlicher wegen den blutgefäßen sowie nerven, es kann ne chance sein das du weniger gefühl im stück hast. Dennoch ist es nicht unumgänglich etwas zutun, sprich mit deinem arzt alles ab.
Rondevouz_mit_Joe
Geschrieben
Es gibt Leute - die haben Rheuma rausgefastet und basische Lebensmittel ;-)
321ichhabdich
Geschrieben
Danke für die Antworten. Aber null Diabetes und regelmäßig Kontrolle. Und Rheuma ist nicht gleich Rheuma, meine Art geht auf die Haut , das einzig positive, nie wieder Falten.
ausVERsehen69
Geschrieben
wenn du möchtest, schreibe ich gern pN
  • Gefällt mir 1
×
×
  • Neu erstellen...