Jump to content

Psychowrack-Beziehungs(unfähigkeits)test


Sanchez69HZ

Empfohlener Beitrag

Geschrieben


Sehr interessanter Test, vom genialen Arne Pahlke kreirt auf der seite Wortmutation(Punkt DE). Ich habe eine Sondererlaubnis, ihn zu veröffentlichen, worauf ich auch ausdrücklich hinweisen muss, also bitte nicht weiter verbreiten (Urheberrecht). Auch habe ich den Test wegen seiner Länge, im Wortlaut gekürzt (quasi die Light Version, um auf 10.000 Zeichen für die Threadgrenze zu kommen (original sind es fast 12.000 Zeichen)




Frage 1: Liebst Du Dich?

a) Natürlich liebe ich mich selbst! +2

b) Ja, ich liebe mich; aber nicht überzogen oder in narzisstischer Weise. Und klar gibt es Momente, in denen ich mich weniger lieb habe oder mich “hasse”; - aber nie selbstzerstörerisch.+5

c) Ich liebe mich mehr als alle(s) andere auf der Welt! Ich bin Aphrodite und Codo in nur einer Person! -2

d) Mitunter fällt es mir zwar nicht leicht, mich selbst zu lieben - doch mit Geduld finde ich immer zu einer gesunden Portion Selbstliebe zurück. +2

e) Ich bin ein Tropf und fühle mich wertlos. Und denke sogar manchmal, dass ich nicht gut genug bin, um geliebt zu werden. -3

f) Ich bin voll von (auch gegen mich gerichtete) destruktiven Gefühlen, die ich nicht immer kontrollieren oder dauerhaft abstellen kann. -5

g) Ich hasse mich abgrundtief! Ich habe mich noch nie/ewig nicht mehr lieben können. -7


Frage 2: Hast Du in Deiner Kindheit Liebe erfahren?

a) Meine Eltern haben mir genug Liebe zukommen lassen. Ich habe nie ein Defizit verspürt. +7

b) Meine Eltern haben mich durchaus geliebt, nur konnten sie es mir oft nicht zeigen, worunter ich gelitten habe.-2

c) Ich bin leider (viele Jahre) ohne Vater aufgewachsen. Doch meine Mutter hat mir Liebe gegeben – ich fühlte mich von ihr als Kind gänzlich angenommen und geliebt. +3

d) Die Beziehung zu meinen Eltern war häufig problembelastet. Ich fühlte mich nicht immer ausreichend von ihnen als Persönlichkeit angenommen und geliebt. -1

e) Ich hatte eine sehr problematische Kindheit und fühlte mich eher weniger von meinen Eltern geliebt. - 3

f) Meine Kindheit war ein langanhaltendes und noch immer in mir nachhallendes Trauma – ich habe niemals so etwas wie richtige Liebe erfahren. - 5

g) Ich war bereits von klein auf an hochgradig verhaltensgestört und schwer erziehbar, sodass ich es meinen Eltern nicht übel nehmen kann, dass sie mir keine Liebe geben konnten. -7


Frage 3:Wie hast Du in Deiner Kindheit und Jugend die Beziehung deiner Eltern und die partnerschaftlichen Verbindungen deines Umfeldes wahrgenommen?

a) Meine Eltern führten eine sehr harmonische Beziehung. Und auch die Partnerschaften in meinem Umfeld habe ich in ihrer meist als harmonisch und glücklich in Erinnerung. +7

b) Meine Eltern führten eine sehr harmonische/glückliche Beziehung. Doch bei den Partnerschaften in meinem Umfeld habe ich auch einige als weniger harmonisch und glücklich in Erinnerung. +6

c) Die Beziehungen meiner Eltern, Verwandten etc. verliefen häufig nicht so, wie man sich gemein eine erfüllte/glückliche Partnerschaft vorstellt. +2

d) Die Beziehungen meiner Eltern, Verwandten und mir nahestehenden Personen verliefen nur äußerst selten so, wie man sich gemein eine erfüllte Partnerschaft vorstellt. -2

e) What The Fuck! Ich habe in meiner Kindheit und Jugend (fast) ausnahmslos völlig kranke Beziehungen erlebt, so dass ich mir schon früh die Frage stellte: Gibt es überhaupt so etwas wie gesunde erfüllende Partnerschaften - oder ist das nur ein Märchen? - 4


Frage 4: Glaubst Du an die große Liebe?

a) Ja, und die Suche danach und der Glaube daran, ist quasi mein Lebensinhalt. Ich kann/werde erst dann richtig glücklich und zufrieden sein, wenn ich sie/ihn gefunden habe. -5

b) Lass mich doch in Ruhe mit diesem Liebesgesülze! Es gibt keine Liebe und ich will auch keine wahre große Liebe! - 4

c) Liebe muss wachsen. Es genügt nicht, sich eine große Liebe herbeizusehnen, sondern man muss etwas für die „große Liebe“ tun. Und dazu bin ich bereit und fähig! +6

d) Liebe muss wachsen. Es genügt nicht, sich die große Liebe herbeizusehnen, sondern man muss etwas für die „große Liebe“ tun. Nur leider denke ich, dass ich dazu nicht imstande bin, da all meine bisherigen Versuche, die große Liebe zu finden bzw. sie zu erhalten gescheitert sind. -2

e) Große Liebe klingt mir zu kitschig. Zwei Nummern kleiner tut`s auch! +0-

f) Liebe?! Menschen gehen Beziehungen ein, weil sie sich einen regelmäßigen Fickpartner sichern wollen und/oder nicht alleine sein können. -5


Frage 5:Kannst Du Zärtlichkeit geben/zulassen?

a) Ich kann Zärtlichkeit geben und diese auch zulassen. Und eine Beziehung ohne ein ausreichendes Maß an Zärtlichkeit wäre undenkbar. + 5

b) Ich suche einen Partner, der mich mit Zärtlichkeit überschüttet bzw. dem ich ein hohes Maß an Zärtlichkeit geben darf. +2

c) Ich suche einen Partner, der mich mit Zärtlichkeit überschüttet bzw. dem ich viel Zärtlichkeit geben darf. Und zwar (viel) lieber Zärtlichkeit als Sex, da ich damit Probleme habe. - 3

d) Also regelmäßig Schläge wären mir lieber als regelmäßige Streicheleinheiten! - 3

e) Ich kann eher Zärtlichkeit geben, als diese zulassen. - 5

f) Ich kann eher Zärtlichkeit zulassen, als geben. - 5

g) Zärtlichkeit ist eher weniger mein Ding. Ich fühl mich dabei oft nicht wohl. - 6

h) Ich will auf gar keinen Fall in einer dieser Beziehungen mit diesem Zärtlichkeitsmist landen! -9


Frage 6:Hattest Du in Deiner Jugend eine oder mehrere glückliche Beziehungen?

a) Keine Beziehung, weil ich wohl zu unattraktiv war. -1

b) Keine Beziehung, weil ich Sexphantasien hatte, die man in einer normalen Beziehung nicht hätte ausleben können. -6

c) Keine Beziehung, weil irgendetwas in meinem Kopf nicht so lief, wie es hätte laufen müssen. - 4

d) Eine oder mehrere glückliche Beziehungen. +6

e) Ich hatte das Gegenteil einer glücklichen Jugend und somit nicht das Handwerkzeug für eine dieser glücklichen Partnerschaften. - 7

f) Eine oder mehrere Beziehungen, die aber weniger glücklich verliefen. -2


Frage 7: Wie lange haben Deine Beziehungen im Durchschnitt gehalten?

a) Ø 30 Minuten, bislang nur Damen/Herren aus dem horizontalen Gewerbe. -3

b) ~ 2-3 Monate -2

c) ~ 1 Jahr +1

d) 2-3 Jahre +3

e) &gt 4 Jahre +6


Frage 8:Woran sind Deine Beziehungen (Deiner Meinung nach) letztlich in der Mehrheit gescheitert?

a) Ich habe meine Partner betrogen/ meine Partner haben mich betrogen. +0-

b) Weil meine Partner mehrheitlich die Meinung vertraten, dass ich einen an der Klatsche habe und man mit jemanden wie mir nicht zusammen leben kann. -3

c) Weil meine Partner meinten, ich wäre massiv verhaltensgestört bin und dass man mit mir zwangsläufig vor die Hunde geht. -6

d) Weil meine Partner mit meinem Drogenkonsum nicht klar kamen. -7

e) Weil Männer und Frauen auf Dauer einfach nicht zusammen passen! +1

f) Weil wir uns entliebt haben. +2

g) Weil meine Partner in der Mehrzahl Psychowracks waren. -3

h) weiß ich nicht... +0-


Frage 9: Warum ersehnst Du Dir hauptsächlich eine Beziehung?



a)Ich suche nicht nach einer Beziehung - ich tue mitunter nur so, als ob! -2

b) Ich habe es aufgegeben nach einem Partner zu suchen, da ich in einer Beziehung nie fand, wonach ich suchte.- 4

c) Weil ich mir einen Menschen an meine Seite sehne, dem ich vertrauen kann und der für mich da ist - und für den ich da sein kann; - jemanden, dem ich meine Liebe schenken kann und er mir seine Liebe zukommen lassen möchte.+6

d) Weil ich nicht allen sein will; - weil ich mich allein hilflos fühle. -3

e) Weil ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden will. -1

f) Irgendwie schlittere ich in fast all meine Beziehungen ungewollt hinein - und versuche dann das Beste aus diesen für mich herauszuholen. - 4

g) Ich suche vorrangig nach einer Therapeutin bzw. einem Therapeuten. - 7

h) Ich brauche Liebe! Sofort! Ich nehme jede(n)! - 6


Frage 10: Konntest Du Deine sexuellen Phantasien bisher ausleben?

a) Also, der Sex stellte in meinen bisherigen Beziehungen immer das geringste Problem dar! +5

b) Ich habe zwar nicht immer das sexuelle Traumlos gezogen, aber in der Summe würde ich sagen, dass ich in meinen Beziehungen guten Sex hatte. +4

c) So richtig zufrieden war ich in meinen bisherigen Beziehungen nur selten mit dem Sex.-1

d) Ich habe von meinen Partnern beim Sex nicht bekommen, wonach ich begehrte; - was aber an mir selbst liegt. -2

e) Ich bin sexuell derart verquastet, dass ich in meinen Beziehungen nie erfüllenden Sex erfahren habe. -5

f) Meine sexuellen Phantasien sind zu krank, um sie in einer Beziehung für beide erfüllend ausleben zu können. - 8

g) erfüllender Sex mit einem Partner, den ich liebe - das funktioniert bei mir nicht. -7


Frage 11: Welche Aussage skizziert Deine Persönlichkeit am ehesten ?


a) Ich bin ein lebenslustiger unkomplizierter Mensch, der positiv in die Zukunft schaut. +4

b) Ich bin ein introvertierter Mensch, der oft eines Anschubes bedarf, um sich gut zu fühlen. +2

c) Ich bin ein scheuer Mensch mit mangelhafter Selbstsicherheit. - 2

d) Ich bin Dank regelmäßiger Drogengaben sehr gesellig und neige zu Stimmungswechseln. - 4

e) Ich habe eine herausfordernde Persönlichkeit -2

f) Viele Menschen bescheinigten mir soziale Inkompetenz sowie ein aufbrausendes Wesen. - 5

g) Ich bin ausgleichend - hilfsbereit - gerecht - liebevoll - offen - ehrlich - tolerant und überhaupt rundum gut. - 5

h) Ich würde es an meiner Seite nicht einen Tag aushalten! - 4

i) Ich bin ein ganz normaler Mensch mit Ecken und Kanten - mehr oder weniger zugänglich und erträglich. +6


LieberPöserWolf
Geschrieben

Zwischenschieb.

Hat sich erledigt Sanchez.


Geschrieben (bearbeitet)

Danke für den Aufschub... PLG

Test-Auswertung:

- 68 bis -10 Punkte

Ganz ehrlich? Tue Dir und Deinen Mitmenschen bitte den Gefallen und suche nie wieder nach einer Beziehung! Du stürzt nur zwei Menschen ins Unglück; - nämlich Deinem (hoffentlich niemals zukünftigen) Partner und Dich! Aber nun sei nicht allzu traurig, da es von Deiner Sorte viele Menschen gibt . Ich schätze, es dürften so ungefähr 10-20 Prozent der Bevölkerung im beziehungsfähigem Alter sein. Und hey, man kann auch mit Drogen oder Alkohol oder der kreativen Muse (wenn sie einen denn nur regelmäßig küsst) eine durchaus heimelige Beziehung führen. Und für die körperliche Befriedigung stehen u.a. Callboys und Callgirls zur Verfügung, die mit Psychowracks häufig nicht nur sehr gut umgehen können, sondern Ihnen muss man auch keine intakte Persönlichkeit vorgaukeln. Ob Dir eine Verhaltenstherapie helfen könnte? Hmm, also wenn Du unter 30 Jahre alt bist, dann eventuell. Solltest Du aber älter sein, vergiss es! Aber dann könntest Du Dir einen Hund anschaffen und mit ihm eine Ersatzbeziehung führen, da Hunde selbst mit den kaputtesten Psychowracks meist noch richtig gut klar kommen.

- 9 bis + 20 Punkte

Du bist ein verdammt harter Beziehungbrocken - und das weißt Du selbst, oder? Aber Du bist zumindest kein komplett hoffnungsloser Fall. Irgendwo da Draußen mag sich jemand (mit einem ausgeprägtem Helfersyndrom und dem unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen) mit Dir und Deinen vielen Verhaltensauffälligkeiten arrangieren. Aber auch nur vielleicht ! Und wenn ja, dann kommt dabei nicht unbedingt eine gesunde Beziehung herum. Aber gesund ist Dir am Ende auch gar nicht so wichtig, oder?

+ 21 bis +39 Punkte

Einen kleinen am Sender hast du auch, aber diesen überschaubaren Dachschaden darf man jeden psychisch einigermaßen gesunden Menschen getrost als Normalfall zumuten. Allerdings solltest Du Dich nicht auf Deinem unbeschädigten Psychoanteil ausruhen, da auch ne flotte und gut befahrbare Yacht ganz schnell zu einem Wrack verhunzen kann. Und solltest Du gar unter 25 Jahre alt sein und weit näher an den 21 als an den 50 Punkten, so solltest Du Dich darauf einstellen, dass auch Du über kurz oder lang auf den Hund kommst (lese hierzu -30 bis 0 Punkte).

+ 40 bis + 55 Punkte

Hilfe, was bist Du denn für eine unversehrte Persönlichkeit? Bilde Dir bloß nicht so viel auf Deine psychische Unkaputtbar-Kapazität ein! Und ist Dir eigentlich bewusst, das sich ein Psychowrack an Deiner Seite noch wertloser und mieser fühlt, als es dies ohnehin schon tut? Deshalb stellt sich mir abschließend die Frage, wen man eigentlich vor wem schützen muss - den psychisch Gesunden vor einem Psychowrack oder umgekehrt? Und ich gelange zu dem Schluss, das sich am besten alle Beziehungssuchenden ihr nächstes Partneropfer unter Ihresgleichen suchen: die psychisch Intakten unter den psychisch Intakten - und die seelisch Deformierten unter den seelisch Deformierten. Dies würde nicht nur eine gute Vorlage für spannende Beziehungszweikämpfe bieten, sondern man kann bei derartigen Konstellationen auch besser abschätzen, auf was für Gemein- und Unwegsamkeiten man sich in der nächsten Partnerschaft einzustellen hat, da man hierfür einfach einen Blick auf seine eigenen Deformationen zu werfen braucht.


bearbeitet von Sanchez69HZ
Geschrieben

Halkyonia@ ........ist dir heute SEHR langweilig???


Geschrieben

mit 48 punkten

+ 40 bis + 55 Punkte

Hilfe, was bist Du denn für eine unversehrte Persönlichkeit? Bilde Dir bloß nicht so viel auf Deine psychische Unkaputtbar-Kapazität ein! Und ist Dir eigentlich bewusst, das sich ein Psychowrack an Deiner Seite noch wertloser und mieser fühlt, als es dies ohnehin schon tut? Deshalb stellt sich mir abschließend die Frage, wen man eigentlich vor wem schützen muss - den psychisch Gesunden vor einem Psychowrack oder umgekehrt? Und ich gelange zu dem Schluss, das sich am besten alle Beziehungssuchenden ihr nächstes Partneropfer unter Ihresgleichen suchen: die psychisch Intakten unter den psychisch Intakten - und die seelisch Deformierten unter den seelisch Deformierten. Dies würde nicht nur eine gute Vorlage für spannende Beziehungszweikämpfe bieten, sondern man kann bei derartigen Konstellationen auch besser abschätzen, auf was für Gemein- und Unwegsamkeiten man sich in der nächsten Partnerschaft einzustellen hat, da man hierfür einfach einen Blick auf seine eigenen Deformationen zu werfen braucht.





dat erklärt alles


Geschrieben

...ist dir heute SEHR langweilig???



Im Gegenteil. Fred bespasst mich heute

Jetzt ist die Punkteeinteilung da und ich soll rechnen lernen? Nä.

Ich bin unberechenbar

Halkyonia


Geschrieben

+24 ==&gt überschaubarer Dachschaden


LieberPöserWolf
Geschrieben

So Stift und Zettel zur Hand nehme und mal durch den Fragenkatalog wühle.

Ergebnis weiß ich noch nicht ob das hierher gehört.


Geschrieben

28 Punkte
...das ich nen Dachschaden hab weiß ich schon lange


limited_edition
Geschrieben (bearbeitet)

28 Punkte
...das ich nen Dachschaden hab weiß ich schon lange


.....macht dir nichts draus, du bist ja hier in guter Gesellschaft

achja...42 Pünktchen...also durchaus heilbar


bearbeitet von lemonia
mal wieder Anschluß verpasst..grins
Geschrieben

+24 ==&gt überschaubarer Dachschaden



dito, damit kann ich auch sehr gut leben


LieberPöserWolf
Geschrieben (bearbeitet)

- 9 bis + 20 Punkte

Du bist ein verdammt harter Beziehungbrocken - und das weißt Du selbst, oder?

(Ööööhm japp )

Aber Du bist zumindest kein komplett hoffnungsloser Fall.

(Na Himmel sei Dank auch. )

Irgendwo da Draußen mag sich jemand (mit einem ausgeprägtem Helfersyndrom und dem unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen) mit Dir und Deinen vielen Verhaltensauffälligkeiten arrangieren.

( Verhaltensgestört Ich Nee das trifft auf den Rest dieser kranken Welt evt. zu. )

Aber auch nur vielleicht ! Und wenn ja, dann kommt dabei nicht unbedingt eine gesunde Beziehung herum. Aber gesund ist Dir am Ende auch gar nicht so wichtig, oder?

( Na sagen wir mal so: Lieber arm dran wie Arm ab.

Achja, nach meiner Rechnung ganze 2 Punkte, aber Mathematik war nie meine Welt.

PS: Vielen Dank an Sanchez für den Fred.


bearbeitet von PussyloverGoe
Geschrieben

Mir fehlt leider die nötige Ersthaftigkeit dazu...
Sarkasmus und Ironie brechen sich immer wieder Bahn, was das Ergebis verfälschen würde...


Verzeiht...



...Urteil: beziehungsunfähig...


Geschrieben

Vorallem wenn man sich 5* verrechnet und wieder von vorne anfängt


LieberPöserWolf
Geschrieben

Wie rechnen. Ich dachte man denkt sich einfach mal ne Zahl aus.


Geschrieben

-1 Punkt:


- 9 bis + 20 Punkte

Du bist ein verdammt harter Beziehungbrocken - und das weißt Du selbst, oder? Aber Du bist zumindest kein komplett hoffnungsloser Fall. Irgendwo da Draußen mag sich jemand (mit einem ausgeprägtem Helfersyndrom und dem unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen) mit Dir und Deinen vielen Verhaltensauffälligkeiten arrangieren. Aber auch nur vielleicht ! Und wenn ja, dann kommt dabei nicht unbedingt eine gesunde Beziehung herum. Aber gesund ist Dir am Ende auch gar nicht so wichtig, oder?


Abhängig davon, wie die Beziehung der Eltern bzw. eines selbst zu den Eltern war?
Was hat das bitte mit meiner Beziehungsfähigkeit zu tun`?


Geschrieben

dito, damit kann ich auch sehr gut leben


+24 da mach ich auch mit


Geschrieben (bearbeitet)

@Pussylover
Hab ich ja auch gemacht...es reicht doch wenn alle wissen das ich nen Dachschaden hab...muß ja nicht auch jeder wissen wie groß der ist


bearbeitet von Lilith8981
Geschrieben

- 9 bis + 20 Punkte

Du bist ein verdammt harter Beziehungbrocken - und das weißt Du selbst, oder?

(Ööööhm japp )

Aber Du bist zumindest kein komplett hoffnungsloser Fall.

(Na Himmel sei Dank auch. )

Irgendwo da Draußen mag sich jemand (mit einem ausgeprägtem Helfersyndrom und dem unerschütterlichen Glauben an das Gute im Menschen) mit Dir und Deinen vielen Verhaltensauffälligkeiten arrangieren.

( Verhaltensgestört Ich Nee das trifft auf den Rest dieser kranken Welt evt. zu. )

Aber auch nur vielleicht ! Und wenn ja, dann kommt dabei nicht unbedingt eine gesunde Beziehung herum. Aber gesund ist Dir am Ende auch gar nicht so wichtig, oder?





UPPPPS............das kann ich so übernehmen...


LieberPöserWolf
Geschrieben

UPPPPS............das kann ich so übernehmen...



Ist halt so aus meinen Fingern in die Tastatur übergeflossen. Dabei musste ich nicht mal nachdenken.


Geschrieben


Abhängig davon, wie die Beziehung der Eltern bzw. eines selbst zu den Eltern war?
Was hat das bitte mit meiner Beziehungsfähigkeit zu tun`?



Oh, das macht mehr aus, als man denkt... es gibt da einen Spruch: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm" und der heisst nicht umsonst so.

Nichtsdestotrotz heißt es nicht, dass es bei einem genauso laufen muss, aber ich sag mal, was einem vorgelebt wird, das lebt man selber zumeist auch so, oftmals aus unterbewusst, unwillentlich...

Mach dir keinen Kopf und nimm diesen Test auch nicht zu ernst ;I


×
×
  • Neu erstellen...