Jump to content

erotische Lyrik: Schwelge in den Talenten - einer impossanten Opulenten


Kavalier1965

Empfohlener Beitrag

Der Text ist hei

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Voller üppigen Stolz mir als Liebhaber weiblicher Fülle - präsentiert ihren Luxusleib:
feudaler Busen - pompöses Gesäß - stattliches Becken - ein gar mächtig geiles Weib,
auf meinen Beinen will trohnen - beim Verwöhnen soll reichlich mit Samen belohnen.

Weil sie mich kennt als gar flotten Gesellen - einen Vorschuss muss ihr erst spritzen,
sogleich zart werde anmassiert zum Schwellen - an ihren Schlitz gedrückt im Sitzen,
die Eier klemmt wichst meine Eichel im Schnellen - mein erstes Sperma geht flitzen.

Verreibe gefühlvoll die Ladung erst auf ihrem Bauch - über die Brüste natürlich auch,
mit zärtlichen Fingern die Muschi genussvoll erfühle - einfühlsam eindringlich aufwühle,
ihr draller Leib meine Gelüste gewaltig erregt - mein Schwanz langsam wieder auflebt.

Meine Männlichkeit gefühlvoll am Schopf ergreift -  bedächtig nun beständig versteift,
auf meinem Becken ihre großen Brüste liegen - den Steifen überaus mütterlich wiegen,
dazwischen öfters mit dem Mund meine Eichel raubt - schier begierlich kurz nur saugt!

Zum Einvögeln zärtlich in ihre Obhut gesteckt - von ihrem Leib bin vollkommen bedeckt,
erste kleine Wellen bei mir weich anlanden - allmählich ansteigende Sturmböen anbranden,
übermächtige Lust meinen Schoß antreibt - als meinem Notruf hört verharrt sie einverleibt.

Die Hände am Prachtarsch die Titten auf meiner Brust - vorbereiten das "Karussell der Lust"!
Zum Verschnaufen presse jetzt mein Becken hoch - im lockeren Schlitz darüber stecke noch,
verbleibt nun oben zum Verweilen ihre Scheide - wartet das von unten zustoßend sie betreibe!

Ruckartig attackiere die pompöse Möse mit dem Degen - meiner Wollust empfänglich erlegen,
Sekunden später plumpst herunter in mein Becken - erneute Sturmwellen mich nun eindecken,
kurz darauf leicht kitzle ihre Hüfte - ihr gewichtiger Hintern erhebt sich willig wieder in die Lüfte.

Wieder erziele ich nur einige wenige Treffer - dann gibt mir ihr Arsch wieder ordentlich Pfeffer,
alle paar Sekunden wir den Antrieb drehen - die Abwechslung lässt unsere Lust länger bestehen!
Wir dies schon einige Male bis zur Perfektion geübt - unser Spaß bei dieser Teamarbeit ungetrübt!

Den Gipfel in Sichtweite wir heftig stöhnen - eng umwunden einem letzten Stillstand frönen,
erhoben auf ihren Knien im Schritt sie kauert - unter ihr im Anschlag der Lümmelmann lauert,
unsere letzten vereinten Kräfte sammeln - der voluminöse Po gepackt zum "finalen Rammeln"!

Meine Eichel beginnt zu flitzen unsere Geilheit erreicht Spitzen - alle meine Stöße richtig sitzen,
ihre Masse gerät völlig in Ekstase - kralle mich fest am drallen Hinten zum Ficken der Endphase,  
im gewaltigen Becken spüre einen zarten Orgasmus aufblitzen - bin selbst bereit zum Spritzen!

Nach kräftigem Stoß bleibe tief stecken in ihren Schoß - mit heftig zuckender Eichel schieße los,
mit Nachdruck noch zwei Stöße erschüttern ihre Möse - ein kräftiges Beben in ihr damit auslöse,
in meine Lende gefallen presst mich fest - meinen Nacherguss ergattert so bis zum letzten Rest.

Völlig begraben unter ihrer leibhaftigen Fülle - ermattet genießen den abschlaffenden Moment,
meine Beine um ihren Arsch geklemmt - fest umklammere ihren Oberkörper ganz ungehemmt,
manche sagen sie wäre eine "fette Sau" - ich halte jedoch im Arm eine bezaubernd geile Frau!

Geschrieben (bearbeitet)

sry. falscher Thread.

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
falscher Thread
Geschrieben
Toll geschrieben,nur manche Wörter passen nicht zu einem schönen erotischen Erlebnis!!
  • 1 Jahr später...
×
×
  • Neu erstellen...