Jump to content

Ist die Suche nach Sex verwerflich??


Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Das die ein einschlägiges Portal zum Stillen von persönlichen Bedürfnissen ist, ist mir und wohl allen klar! Deswegen erspart euch bitte dumme Kommentare, denn meine Frage ist sehr ernst gemeint.

Kurz angerissen... seit nun fast 5 Jahren gibt es keine Sexualität zwischen meiner Frau und mir mehr. Das hat einen Grund! Meine Frau ist bei einer "Routine OP" so schwer verletzt worden( Reanimation, Koma etc...), das Sie seitdem Schmerzpatientin ist, sich eine PTBS (googlen bitte) mit schwerer Depression entwickelt hat und ein normaler Alltag kaum noch stattfindet. Obwohl wir für alle eine ach so tolle Familie sind. Stimmt...das sind wir auch!!! Für alle anderen. 

Eines beschäftigt mich aber sehr und das ist der Drang nach der Erfüllung meiner sexuellen Bedürfnisse. Wie jeder Mensch habe ich die, bin ehrlich bei der Suche hier im Portal und bin halt kein Single ( weil ich ein glücklicher Ehemann bin ). Doch bin ich auf der Suche nach dem, was wir hier alle suchen....habe aber das Gefühl bei den Damen, das sie lieber belogen werden wollen und es wohl einfacher wäre jemanden kennenzulernen, wenn man falsche Angaben macht. Ich bin KEIN Single, suche aber trotzdem....ist das verwerflich???

 

Liebe Grüße 

Geschrieben
Ich denke das kommt auf die Situation, die Hintergründe und das eventuelle Wissen des Partners (in diesem Falle die Ehefrau) an😉
Geschrieben
Was Du dich rechtfertigst, warum Du hier bist........ Abet es stimmt nicht ganz das die Damen Welt belogen werden will, es gibt hier übrigens auch genug Frauen die so ticken wie Du und reinen Sex suchen.......
Geschrieben
nein, ist es, meiner meinung nach, nicht. es ist menschlich und verständlich.
Geschrieben
Erstmal hoffe ich das deine Frau das irgendwann verarbeitet haben wird, Depressionen sind ein "Arschloch". Das Du den drang nach Sex verspürst ist ganz normal, aber ich würde es nicht tun nach einer anderen Frau zu suchen. Es würde deiner Frau selbst wenn Du mit ihr drüber redest und sie einverstanden wäre nicht besser damit gehen. Ich kann dir nur raten das ihr zwei evtl. eine Therapie zusammen anstrebt und Du ihr vollste Unterstützung gibst.
Geschrieben
Verwerflich ist es nicht... Und ich als Frau möchte nicht belogen werden... genausowenig denke ich dass es deine Frau verdient hat belogen zu werden. Ich denke nicht dass sie weiss dass du hier ein Profil hast. Offen und EHRLICH mit ihr über deine Bedürfnisse reden... Und den Vorschlag anbringen ob evtl eine offene Beziehung für euch in Betracht kommt... Du kannst dir dass holen was du brauchst und betrügst sie dabei nicht
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb MannLaa40:

Eines beschäftigt mich aber sehr und das ist der Drang nach der Erfüllung meiner sexuellen Bedürfnisse.

Und da stehen die Frauen nicht Schlange bei Dir, um völlig willig zu verkünden: "Ja, Herr, hier bin ich. Um Deine Bedürfnisse zu erfüllen. Verfüge über mich!"? Hmmm, seltsam. Kann ich mir nicht erklären...

Mal den Punkt der Untreue eines ach so glücklichen Ehemanns außen vor:

Du willst Deine Bedürfnisse erfüllt haben, erzählst davon, ein glücklicher Ehemann zu sein - mal die Frage in den Raum geworfen, wie genau diese Aufzählung auf andere wirkt? Sie wirkt danach, daß da jemand nur etwas zum kostenlosen Druckabbau sucht. Irgendeine Vorstellung davon, daß das in der Regel nichts ist, wodurch Frauen gleich reihenweise feucht werden? Daß man sie als Bedürfnis-Erfüller betrachtet?

Wenn Dich der Hafer so sehr sticht, dann lege Dir ein bißchen Klimpergeld zur Seite und steuere den nächstgelegen Puff an. Dort kannst Du (manchmal gegen Aufpreis) Dir sämtliche Bedürfnisse erfüllen lassen und die reine Dienstleistung des "Lochs" buchen - hier wirst Du mit Deiner Einstellung jedoch nicht glücklich.

Geschrieben

Du wirst hier von niemandem die Absolution zum Fremdgehen bekommen. Letztlich ist Fremdgehen immer Betrug und das kann man auch nicht schön reden, auch wenn es natürlich völlig unterschiedliche Beweggründe dafür gibt und es natürlich Situationen gibt, wo einem mehr und welche wo einem weniger Verständnis entgegengebracht wird. Es wird Menschen geben, die dich und deine Situation verstehen und es wird welche geben, die das eben nicht verstehen und das steht ihnen auch zu. Vermutlich hättest du es leichter, wenn du hier falsche Angaben machen würdest. Aber ist es das was du willst? Oder möchtest du nicht lieber jemanden finden, der für dich und deine Situation Verständnis hat bzw. kein Problem damit hat?

Geschrieben
Das muß doch jeder für sich entscheiden, klar, mit einer Partnerin die so gebeutelt wurde wie deine, ist es bestimmt nicht empfehlenswert zu sagen : Schatz ich liebe dich aber ohne Sex kann ich nicht, ich suche mir eine um den zu bekommen. Ich persönlich finde es immer ärgerlich, wenn Männer /Frauen sich hier als Single ausgeben und dann irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht.
Geschrieben
Das ist doch absolut verständlich, gerade in Deinem Fall. Jeder einzelne hat doch seine Gründe warum er hier sucht. Ich bin auch kein Single und habe folgende Erfahrung gemacht. 1.) Mit absoluter Ehrlichkeit fährt am besten - niemand will angelogen werden. 2.) Bei manchen Frauen hast du nur eine Chance, wenn Du kein Single bist (teilweise blockieren Frauen auch Singles). Also alles gut und ich bin mir sicher, dass Du hier schnell eine passende Spielgefährtin findest. Viele Grüße
Geschrieben

Grundsätzlich ist die Suche nicht verwerflich! Die Hintergründe sind erst mal deine Sache, wenn deine Frau Bescheid wissen sollte, ist das ok. Durch deinen ersten Thread wirst Du es aber schwer haben eine Frau zu finden, die das mitmacht, das ist aber nur meine persönliche Meinung.

Geschrieben (bearbeitet)

Ja, ich finde es verwerflich, wenn du das hinter dem Rücken deiner Frau machst. 

Eine Affäre ist in solchen Fällen für gewöhnlich mehr, als nur Sex. Sie ist der Ausbruch aus dem belastenden Alltag, in eine heile Welt. 

Wenn du dich für deine Ehe entscheidest und deine Frau unterstützen möchtest, dann darfst du sie nicht so hintergehen. Und zwar aus so vielen Gründen.

Was ist, wenn sie es rausfindet, was glaubst du, wie es ihr damit geht und wie sich das auf ihre Gesundheit auswirkt? Was ist, wenn du für eine Affäre Gefühle entwickelst? Was ist, wenn eine Affäre Gefühle für dich entwickelt? Die Wahrscheinlichkeit, dass dabei jemand auf der Strecke bleibt, ist ziemlich groß.

Und wie lange willst du das so durchziehen? Bis du selbst irgendwann keine Lust mehr auf Sex hast?

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass die Verbindung zu deiner Frau und die Wertschätzung ihr gegenüber Schaden nehmen wird. Fremdgehen ist eine Trennung auf Raten, zumindest emotional. Das mag für dich der leichtere Weg sein, für deine Frau aber garantiert nicht, wenn du sie irgendwann vor vollendete Tatsachen stellst. Und ja, ich finde das verwerflich und schwach.(Und den Schuh musste ich mir auch selbst schon anziehen.) 

Noch verwerflicher wäre es natürlich, wenn du die Affäre über deinen Beziehungsstatus belügst, und sie so unwissentlich mit hineinziehst. 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Romantik-Hanno
Geschrieben
Ich kann deine Gefühle voll nachempfinden, habe etwa das Gleiche in meinem Leben. Du hast Recht, dass du, wenn du in deinem Profiltext ehrlich mit deinem gebundenen Verhältnis bist, nur wenige Chancen hast. Aber ich bin der Meinung, dass man immer ehrlich sein sollte .... kommt ja doch mal raus !
Romantik-Hanno
Geschrieben
Meine Meinung : es hat nichts mit fremdgehen zu tun, wenn man hier seine Bedürfnisse befriedigen möchte, aber zu seiner Frau steht. Sie profitiert dabei von einem Mann, der ausgeglichen und zufrieden ist und mit ihr weiterhin leben möchte.
Geschrieben

Bevor jetzt wieder die Moralisten auftauchen und den TE verdammen - wandert erst Mal eine Meile in seinen Stiefeln, bevor ihr den Stab über ihm brecht!

Wer jetzt fordert, er solle erst seiner Frau reinen Wein einschenken... - glaubt ihr, dass sie das in ihrer Situation braucht? Glaubt ihr, dass sie so blauäugig ist, dass sie die Situation ihrers Partners nicht sieht? Wahrheit kann so befreiend sein?
Eine Affaire dürfte viel Druck von ihm nehmen - der nicht auf seine Frau übertragen wird. Lieber heimlich mit dem schlechten Gewissen leben/lieben, als den Partner noch zusätzlich zu belasten.
Wer seine Kraft in die Unterstützung und Pflege seines Partners gibt, wird sicher nicht leichtfertig und grundlos woanders suchen!

Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde Dir, zum "Druckabbau" in Deiner Situation eher zur Inanspruchnahme von P6-Dienstleistungen raten. da Du ja schreibst, dass gefühlsmäßig zwischen Dir und Deiner Frau Alles in Ordnung ist und Du lediglich den Sex vermisst. Wenn Du Dir hier, zu diesem Zweck, eine Affäre suchst, die Dich versteht usw., kommen zwangsläufig auch Gefühle ins Spiel, womöglich verliebst Du Dich dann noch und Dein innerer Konflikt bezüglich Deiner Frau verschäft sich nochmal erheblich... Da fährst Du mit ein paar gelegentlichen, kostenpflichtigen "Wellnessausritten" wesentlich besser. Eine professionelle Dame wird Dir auch niemals die Ohren vollheulen, dass sie jetzt keinen Bock mehr auf den "Zweitfrauenstatus" hat usw.

bearbeitet von Kicksearcher
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Minuten, schrieb kissingdragon:

Glaubt ihr, dass sie so blauäugig ist, dass sie die Situation ihrers Partners nicht sieht? 

Wenn sie unter einer Posttaumatischen Belastungsstörung leidet, dann kann sie das nicht! 

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Geschrieben

Deine Sexualität ist ja nicht nur mit Frauen anscheinend. Daher kann es jetzt nicht nur am nicht fehlenden Sexleben mit ihr liegen.

 

Und ich denke da schreckt auch wieder alles zusammen ab....deine Frau, Sex mit Männer und dazu am liebsten noch eine Affäre.

 

 

Geschrieben
Ich war bzw. Bin nicht in deiner doch recht extremen Situation kenne aber das Bedürfnis wegen zu wenig oder keinen Sex zu gut, so dass ich halt den Sex nicht zuhause hatte. Dass dies letztlich, nachdem ich reinen Tisch machte zur Trennung führte, steht auf einem anderen Blatt. Die Offenheit als kein Single hier aufzutreten finde ich richtig. Deinen Eindruck in Bezug auf das gewollte anlügen teile ich, wobei das aufgrund der begrenzten Zeit als Nichsingle schnell auffällt. Ich denke eher, das diese Frauen dann mehr als nur Sex suchen und somit keinen gebundenen Partner möchten
schweissfuessli
Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb MannLaa40:

Doch bin ich auf der Suche nach dem, was wir hier alle suchen....habe aber das Gefühl bei den Damen, das sie lieber belogen werden wollen

ich sag es erneut wieder, nur weil die seite poppen heisst, sind nicht alle deswegen hier ! Wenn du etwas durch das Forum liest würdest du dies auch merken.

und eines ist sicher - die Damenwelt mag es gar nicht angelogen zu werden - da können einige (ich inkl) sehr empfindlich sein. 
Warum du hier bist ist eigentlich egal - da hat jeder seine Gründe, solange du ehrlich bist und dazu stehst. Um jmd zu finden, der dir genehm ist brauchst du viel Geduld. Das geht nicht von heute auf morgen. 

Ich hab nicht das was deine Frau hat, aber ich weiss sehr wohl wie es für die Partner ist, wenn Frau (ich) keine Lust mehr auf Sex hat. Bin seit meinem 18. Altersjahr Schmerzkrank
mein Partner muss auf vieles verzichten, nur weil ich keine Zärtlichkeiten oder ähnliches haben kann oder mag. Erst wenn man selbst in einer ähnlichen Situation war, kann man 
nachvollziehn warum und wieso der Partner so überhaupt keine Lust mehr hat. Der Schmerz und die Angst vor weiteren Schmerzen sind die Feinde der Zärtlichkeiten und zu wissen dass es wieder irgendwo weh tuen könnte wenn ich dieses oder jenes tue.

Wünsche dir viel Kraft und Geduld bei allem

Kampfkaninchen
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb kissingdragon:

Bevor jetzt wieder die Moralisten auftauchen und den TE verdammen - wandert erst Mal eine Meile in seinen Stiefeln, bevor ihr den Stab über ihm brecht!

Wer jetzt fordert, er solle erst seiner Frau reinen Wein einschenken... - glaubt ihr, dass sie das in ihrer Situation braucht? Glaubt ihr, dass sie so blauäugig ist, dass sie die Situation ihrers Partners nicht sieht? Wahrheit kann so befreiend sein?
Eine Affaire dürfte viel Druck von ihm nehmen - der nicht auf seine Frau übertragen wird. 

...danke, ich denk damit hast du alles wichtige dazu gesagt. Ich halte es nicht verwerflich, solang mit offenen Karten gespielt wird, wenn sich einer etwas Kraft holt und sein Bedürfnis stillt. 

Geschrieben

Es ist weder gut, noch schlecht..die Situation ist einfach so, wie sie ist. Aber bleib ehrlich, denn nur so gibst du den Frauen die Chance, sich dafür oder eben auch dagegen entscheiden zu können..ohne vortäuschen falscher Tatsachen. Das würdest Du für dich doch sicher auch nicht wollen?

×
×
  • Neu erstellen...