Jump to content
FFM-Lover

Überraschung im Möbelhaus

Empfohlener Beitrag

FFM-Lover

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Frei erfunden ... werde ich wohl nie erleben, aber in der Phantasie ist wohl vieles erlaubt!
Ist eine geheime (nun ja nicht mehr ganz ) Phantasie von mir ... so könnte es sich abspielen:
----------------------------------------------------------------------

Überraschung im Möbelhaus (1)

Meine Frau wunderte sich nur, warum ich so bereitwillig zu später Stunde mit ihr ins Möbelhaus wollte. Sie schaut sich gerne mal neue Möbel an. Es war bereits kurz vor 20 Uhr und es war eigentlich klar, dass auch dieses so kundenfreundliche Möbelhaus mal schließen würde.
Meine Gattin war überrascht das ich noch so ruhig blieb.
"Wir haben heute Sonderrechte!", lächelte ich. "Eine Überraschung für Dich!"
Sie schaute mich sehr fragend an. Überraschungen mochte sie, aber bitte schnell auflösen!
"Wir müssen doch langsam raus hier oder nicht?"
"Nein, Schatz! Wir haben noch Zeit! Ich habe uns Aufenthalt bis 22 Uhr erkauft"!
"Verstehe ich nicht!"
"Wir beide machen es uns jetzt etwas bequemer!"
Was sie nicht wusste ... ich kannte einen leitenden Mitarbeiter des Hauses äußerst gut vom Training. So konnte ich mir einen ganz verrückten Abend ausdenken. So verrückt, dass meine Frau nie auf so etwas gekommen wäre. Ich nahm sie an die Hand und während schon einige Lichter in verschiedenen Abteilungen erloschen, zog ich sie in die Büro-Abteilung. Dort standen auch alte, massive Bürotische. Die hielten viel Gewicht aus.
"Was hast Du denn überhaupt vor?", fragte sie wieder.
Ich antwortete nicht mit Gerede, sondern küßte sie. Sie öffnete sofort den Mund, denn sie spürte sofort, dass ich mit einem Zungenkuss intimster Sorte begann, um dann nach intensiven Zungenspielen ihren Hals zu küssen. Ich Schuft wusste genau, wie sie auf gewisse Zonen reagierte. Ich deutete Vampirbisse an und sie stöhnte leicht.
"Hier?", fragte sie. Denn ihr war klar, was ich wollte, wenn ich so sehr ihren Hals angriff!
"Ich bin jetzt so derart geil auf Sex, dass ich es kaum aushalte ... fast nicht schon in meine Jeans zu spritzen!"
"Ohhh ... Schatz! Hier im Möbelhaus?"
"Das geht in Ordnung! Ich habe für alles gesorgt", meinte ich und zitterte schon fast vor Erregung. Denn ICH wusste ja, worin die Überraschung bestand! SIE hatte keine Ahnung! Ich zupfte an ihrer Bluse herum und konnte es nicht abwarten, an ihre süßen Brüste zu kommen! Sie liebt es, wenn die Möpse schon kräftig massiert werden. Wenn ich sie von hinten bumse, dann will sie meine Hände immer ganz fest an den Titten! Und das ist auch was für mich!
"Komm´ hier herüber", meinte ich und zog sie zu einem der ganz massiven Schreibtische. Natürlich absolut geplant!

Dieser Schreibtisch sah aus, wie ein Altar für ein Ritual. Ich dachte sofort an die geilen Pornos, die ich zum Thema Ritual gesehen habe. Und genauso sollte es wirken. Sie machte sofort mit und legte sich in ihrer Unterwäsche auf den Schreibtisch. Damit es nicht zu kalt wurde im Rücken und bequemer, legten wir zuvor meine Jacke auf die Tischplatte. Sämtliche Hemmungen waren wie weggeblasen, denn sie erzählte mir mal davon, dass sie es gerne mal an etwas öffentlicheren Plätzen - mit der Gefahr gesehen zu werden - treiben möchte.

Die Beleuchtung war jetzt auch etwas gedämmt. Ich stellte mich an das hintere Ende des Tisches. Sie trug noch die schwarzen Nylonstrümpfe und winkelte die Beine an, spreizte jedoch leicht die Schenkel. Ich bekam nun den "Rest" eines Ständers! Wenn mein Schwanz nicht schon hart gewesen wäre ... aber jetzt bestand fast schon Abspritzgefahr, da mich diese Situation fast irre machte.

Ich liebe die Innenseiten von Frauenschenkeln! (lechz, sabber ) Die weiche Haut dort macht mich vollkommen irre! Ich küsste nun an den Schenkeln rauf und runter! Meine Zunge fuhr erst am rechten Schenkel und dann am linken Schenkel eine leicht feuchte Spur! Ich glaube, ich war noch nie so dermaßen geil auf sie wie jetzt im Möbelhaus, ein gemeinsamer
Traum. Wir hatten es uns schon mehrfach mal erzählt, wie es wohl wäre. .........................
-------------------
Ende Teil 1


  • Gefällt mir 1
FFM-Lover
Geschrieben

Überraschung im Möbelhaus (2)


Während meine Küsse auf ihren Schenkeln ihren Wusch ihre Vagina endlich heftig zu lecken verstärkte, traten aus dem Halbdunkel kaum hörbar 5 nackte Männer auf. Was SIE ja nicht ahnte: Ich hatte diesen Moment ja lange geplant und von mir handverlesene 5 knackige Auslieferungsfahrer der Firma engagiert. Auf die Frage, ob sie meine Frau mit einem ganz speziellen Kundendienst glücklich machen wollen, gab es durchweg positives feedback!

"Du Schatz ... was sind das für Männer? Wo kommen die so plötzlich her?"
Sie wollte aufstehen, aber ich drückte sie auf die Tischplatte zurück und küsste weiter ihre Schenkelinnenseiten.
"Überraschung! Aber es findet nur immer etwas statt, wenn Du zustimmst Schatz!"
Ihre Verwunderung nahm noch kein Ende, aber sie ließ es zu, das sich die fünf Männer um den Schreibtisch herum versammelten.
"Oh Du Schuft! Einer meiner nächtlichen Träume, den ich Dir erzählt habe!?!?"
"Alles recht hübsche und gesunde Burschen, Schatz!", meinte ich und küßte wieder die Schenkel!

-------------------
Ende Teil 2


  • Gefällt mir 1
sexyhans1
Geschrieben

Und wie geht es Weiter?
Geil geschrieben.


Bengel51
Geschrieben

Ich hoffe die geile Geschichte geht bald weiter


2814
Geschrieben

Nein sicher geht es nicht weiter.


×
×
  • Neu erstellen...