Jump to content
Pastor2710

Mindfuck (simulierte Realität)

Empfohlener Beitrag

Pastor2710
Geschrieben (bearbeitet)

Wie seht ihr dieses  Spiel ? Lasst uns mal darüber  diskutieren. 

Erfahrungen Meinungen 

Alles rund  um das Thema...

*MINDFUCK sind Gedanken und Gefühle, mit denen wir uns täglich selbst sabotieren. Wenn wir uns mit den immer gleichen Ängsten und Zweifeln herumschlagen, uns kleiner machen als wir sind, uns selbst und anderen zu wenig zutrauen, oder andere Denkmuster pflegen, mit denen wir uns chronisch herunterziehen und weit unter unseren Möglichkeiten halten.*

Auf geht's 

Quelle: Dr. Petra Bock

bearbeitet von MOD-Brisanz
Erklärung: gegooglet
  • Gefällt mir 2
IloveHorses
Geschrieben
Was möchtest du genau wissen? Ich kenne Mindfuck auch ausmBDSM Bereich...
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Hat unser  Mod  aber sehr schön  bearbeitet...dafür mal meinen Dank 

Alles rund ums Thema  @BerlinerMaedchen

Lieber  Mod  es ist  das Spiel mit der Angst nicht chronisch  sich selbst herunterziehen 

More_3
Geschrieben
Jeder Mensch denkt 50-80.000 Gedanken am Tag... In welcher Qualität mögen die wohl sein...? Wie innen - so außen... Gesetz der Resonanz... Da ist schon was dran ;-)
  • Gefällt mir 1
IloveHorses
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten, schrieb Pastor2710:

Hat unser  Mod  aber sehr schön  bearbeitet...dafür mal meinen Dank 

Alles rund ums Thema  @BerlinerMaedchen

 

bearbeitet von BerlinerMaedchen
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Ich sag mal so der Mod  hat was  anderes hinzugefügt  wie ich es meinen 

Wir sind schon bei Mindfuck  im BDSM und nicht in der Psychologie 

  • Gefällt mir 1
More_3
Geschrieben

Geist über Materie... Wir denken erst - bevor wir handeln und erschaffen ;-)

 

  • Gefällt mir 4
IloveHorses
Geschrieben
vor 9 Minuten, schrieb Pastor2710:

Ich sag mal so der Mod  hat was  anderes hinzugefügt  wie ich es meinen 

Wir sind schon bei Mindfuck  im BDSM und nicht in der Psychologie 

Tut mir ja leid...

  • Gefällt mir 1
Lust-ohne-Frust
Geschrieben

Um die Parallelwelten in meinem Kopf zu entwirren, muss ich sie erstmal erkennen. Nachdem das geschehen ist, kann ich aus meiner Matrix ausbrechen und betrachte die Situation/en von außen, oder von oben, auf jedenfall aus einem anderen Blickwinkel. Meistens gelingt mir das ganz gut und da wir ja auf einem "sog." Fuck-Portal sind, kann man sich hier auch weiterbilden. Ob Mind Fuck, Brain Fuck, Fuck the EU, Hauptsache Fuck, nicht wahr ;)

  • Gefällt mir 4
IloveHorses
Geschrieben
Dann solltest du dem Mod schreiben, denn so ist es nicht ersichtlich...
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Alles ist gut 

Kleines Beispiel 

Subi  gefesselt  bekommt  eine  Nadel  gezeigt ....dann werden ihr die Augen  verbunden zum Einsatz  kommt  aber jetzt nicht  die Nadel  sondern  z.B.eine Feder ...

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Pastor2710:

Alles ist gut 

Kleines Beispiel 

Subi  gefesselt  bekommt  eine  Nadel  gezeigt ....dann werden ihr die Augen  verbunden zum Einsatz  kommt  aber jetzt nicht  die Nadel  sondern  z.B.eine Feder ...

Wenn die Frage blöd ist, darfst du das gern sagen :$ aber funktioniert das Spiel mit der Angst bei deinem Beispiel nicht nur, wenn irgendwann auch die Nadel zum Einsatz käme? 

  • Gefällt mir 4
IloveHorses
Geschrieben
Jetzt hab ich es...Hat gedauert...
  • Gefällt mir 2
Geschrieben (bearbeitet)

Ich sehe gerade, dass ich den Thread fehl interpretiert habe. xD Aber vllt ist mein Text ja für jemand hilfreich.

 

Ja.... Perfektes Thema für mich. Leider. Hab da ein riiiiiiiiiiesiges Problem damit. Ich gewöhne mir an, wenn ich wieder komplett dem 'Wahnsinn' verfalle mir wie ein Mantra folgendes vor zu beten: Meine Gefühle sind real! Aber sie sind nicht die Realität!!! (My feelings are real! But they aren't reality!!!), das hilft manchmal. Wenn ich das Gefühl habe, der Boden wird mit unter den Füßen weggezogen, dann lege ich mich hin und zwar auf den Rücken, bis ich wieder alles fühlen kann. Und ich arbeite mit Atemübungen. Das hilft auch sehr. Uuuund wenn ich nicht an mir, sondern an anderen Personen zweifle, dann höre ich auf mir irgendeinen Scheiß einzureden und spreche die andere Person einfach drauf an. Sonst redet man sich ein, was Person XY gerade über einen denkt/fühlt und das Hirn versucht dann dies als Realität hin zu stellen... Aber wie gesagt... Ich übe noch und der Weg ist hart und steinig.

vor einer Stunde, schrieb Hades638:

Man sollte lernen mit seiner Angst zu schwimmen und nicht in ihr zu ertrinken.

Sehr weise!

vor 59 Minuten, schrieb BerlinerMaedchen:

Jetzt hab ich es...Hat gedauert...

Ich nun auch. xD

bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Tippfehler
  • Gefällt mir 5
Geschrieben
Ohhh, da kenn ich einige, die können das leider perfekt
Hades638
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden, schrieb Crescent:

Sehr weise!

Lebens Erfahrung . Die nimmt ein Niemand.

 

 

zu denken Text . Zu 90 % was du denkst , was andere über dich denken wird falsch sein. Ab und an , denken andere Menschen gar nicht ,... darüber was sie sagen. Also wäre das 100 % vergeudete Zeit.

Somit ist deine Taktik die du für dich entwickelt hast , das beste , Leute gleich ansprechen wie sie etwas gemeint haben. Schon definitiv deine Nerven und deine gemütswelt.

 

Wenn du weißt das der Wahnsinn, das Karussell los geht . Einfach mal schon versuchen nach einer Runde vom Karussell zuspringen . Nicht das es zu schnell wird und du erst 20 runden mitfahren musst bis es anhält.

 

Atemübungen , klopftechnik .   

 

 

Immer mit der ruhe das wird werden.

bearbeitet von Hades638
  • Gefällt mir 4
Geschrieben
vor 6 Minuten, schrieb Hades638:

Lebens Erfahrung . Die nimmt ein Niemand.

 

 

zu denken Text . Zu 90 % was du denkst , was andere über dich denken wird falsch sein. Ab und an , denken andere Menschen gar nicht ,... darüber was sie sagen. Also wäre das 100 % vergeudete Zeit.

Somit ist deine Taktik die du für dich entwickelt hast , das beste , Leute gleich ansprechen wie sie etwas gemeint haben. Schon definitiv deine Nerven und deine gemütswelt.

 

Wenn du weißt das der Wahnsinn, das Karussell los geht . Einfach mal schon versuchen nach einer Runde vom Karussell zuspringen . Nicht das es zu schnell wird und du erst 20 runden mitfahren musst bis es anhält.

 

Atemübungen , klopftechnik .   

 

 

Immer mit der ruhe das wird werden.

Ich bin schon länger in Therapie (nicht nur deswegen) und diese Karussell Strategie haben wir auch schon besprochen. 

Sag mal, hättest du Interesse dich zu diesen Themen per PN auszutauschen? 

vor 10 Minuten, schrieb Hades638:

klopftechnik

Was ist damit gemeint? 

Hades638
Geschrieben
vor 50 Minuten, schrieb Crescent:

Ich bin schon länger in Therapie (nicht nur deswegen) und diese Karussell Strategie haben wir auch schon besprochen. 

Sag mal, hättest du Interesse dich zu diesen Themen per PN auszutauschen? 

Was ist damit gemeint? 

YouTube klopftechnik eingeben.

 

 

 

kannst mich anschreiben .

Geschrieben
Wenn wir davon ausgehen, daß Du zum Zeitpunkt Deiner Geburt 100% Deines Potenzial zur Verfügung hast, dann kannst Du Dich mal selbst fragen, wieviel du davon heute lebst. Wo sind sie hin, die ganzen vielen Prozente? Die Antwort ist relativ einfach. Es kam der Entfaltung etwas in den Weg, was man Erziehung nennt. Angefangen bei den Eltern über andere verwandte, Erzieher, Lehrer,medien u.s.w. Jeder möchte einem Kind beibringen, wasman an eigenen Werten und Vorstellungen vom Leben hat. Denn das empfindet ein jeder für sich als die Wahrheit. So werden sogenannte Glaubenssätze gebildet, Konditionierung entsteht. Das Kind kann noch nicht für sich selbst entscheiden und beginnt aus seinem Umfeld diese Bewertungen zu übernehmen. Und die wenigsten Menschen überprüfen zu späteren Zeitpunkten, nämlich dann , wenn sie erwachsen werden, ob diese Meinungen tatsächlich ihnen selbst entsprechen. Somit läuft all das erlernte als richtungweisendes Hintergrundprogramm ab, ohne dass man sich dessen bewusst ist. Aus den tiefen des Unterbewusstseins leiten sie unser Denken und unser Handeln. Und das ist führt meistens nicht in die Selbstbestimmung. Denn womit werden wir meist erzogen? Das darf man nicht... das kannst du nicht...das macht ein Mädchen nicht...das macht ein Junge nicht...u.s.w. oft noch versärkt durch Bestrafung. Das Belohnungskonzept macht es allerdings auch nicht besser, denn es zielt auf das Gleiche ab, wie die Bestrafung, nämlich auf das *so sein, wie die anderen Dich gerne hätten*...nur eben mit postive empfundenen Methoden (Manipulation) . Ob das positiv ist, das wage ich persönlich jedoch zu bezweifeln, denn es ist trotzdem ein Weg von der Authentizität weg. Und so fühlen sich viele Menschen ihren Gedanken ausgeliefert. Sie spüren die Diskrepanz zwischen ihrem wahren Wesen und ihren anerzogenen Gedanken, und noch hat ihnen niemand eine Möglichkeit gezeigt, wie sie selbst das verändern können. Die erste Reaktion auf diese klein machenden Gedanken ist meist, daß man sie nicht haben will. Man verdrängt sie. Meidet konfrontative Situationen und Begegnungen. Jedoch möchte das authentische Selbst sich unbedingt entfalten, und so kommen diese Gedanken und Situationen immer wieder. Denn sie gilt es zu enttarnen, damit sie losgelassen werden können, um so die innere Freiheit zu entfalten und das Selbst mehr und mehr leben zu können. Leben statt überleben und durchhalten...
  • Gefällt mir 3
Hades638
Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb wenndannkann:

Wenn wir davon ausgehen, daß Du zum Zeitpunkt Deiner Geburt 100% Deines Potenzial zur Verfügung hast, dann kannst Du Dich mal selbst fragen, wieviel du davon heute lebst. Wo sind sie hin, die ganzen vielen Prozente? 

Wir passen auf alles und jenes auf , nur vergessen die meisten auf ihr " inneres Kind " aufzupassen. Was ich sehr schade finde. Vermutlich würde es vielen besser gehen wenn sie das mal an Angriff nehmen würden.

 

"Die Aussöhnung mit dem inneren Kind"

  • Gefällt mir 4
Geschrieben
Das innere Kind finde ich ebenso einen wichtigen Anteil, genauso wie Eigenverantwortung für die Selbstbestimmtheit zu übernehmen. Wir sind vielseitig und vielschichtig. Alle Emotionen werden in unserem Leben sein, bzw auch immer wieder mal auftauchen. Auch die, die wir nicht so toll finden. Du kannst jedoch entscheiden, ob Du in ihnene "hängen" bleiben möchtest oder ob Du sie für Dich nutzbar machen möchtest. Bestimmen sie Dich oder dienen sie dir?
  • Gefällt mir 2
Hades638
Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb wenndannkann:

Das innere Kind finde ich ebenso einen wichtigen Anteil, genauso wie Eigenverantwortung für die Selbstbestimmtheit zu übernehmen. Wir sind vielseitig und vielschichtig. Alle Emotionen werden in unserem Leben sein, bzw auch immer wieder mal auftauchen. Auch die, die wir nicht so toll finden. Du kannst jedoch entscheiden, ob Du in ihnene "hängen" bleiben möchtest oder ob Du sie für Dich nutzbar machen möchtest. Bestimmen sie Dich oder dienen sie dir?

Wenn eine Krankheit dich beherrscht , dann hat man verloren.

 

man sollte lernen mit Emotionen umzugehen. "Auch" zum Selbstschutz. 

Geschrieben
Auf keinen Fall möchte ich Erkrankungen schönreden. Alles, was ich schreibeist nur ein Angebot mal einen anderen Blick auf die Situation, so wie sie ist, zu werfen. Auf Dein Beispiel, lieber Hades, kann man sich die Frage stellen...beherrscht mich die Krankheit oder lasse ich mich von ihr beherrschen? Einfach mal fühlen und mit einem AHA wahrnehmen ohne ein Urteil zu fällen. Das kann man im übrigen nicht nur mit Krankheiten machen, sondern mit jedem ungeliebten Gefühl oder Situation. Im Sinne von dem inneren Beobachter, der schon beschrieben wurde. Den einfach mal auf sich schauen lassen und ihn erst einmal mit diesem AHA wahrnehmen lassen...
Laila227
Geschrieben
Eine vielbeschäftigre Bauersfrau, die ich wegen ihrer Gelassenheit unendlich bewundert habe, sagte mir mal "ich verbringe meine Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, denn vielleicht ist keines da", das war mein "Aha-Erlebnis", wie oft hatte ich vorher Szenarien durchgespielt, die sich komplett in Luft auflösten, seit ich diesen Spruch verinnerlicht habe, lebe ich um einiges entspannter und habe viel mehr Kraft für die Lösung von echten Aufgaben, kurz, meine frühere "Spökenkiekerei" ist fast komplett verschwunden
  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...