Jump to content

Nur Eine Hure

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Nur Eine Hure

Originaltitel: Only A Hobo
Musik und Originaltext: Bob Dylan
Deutscher Text: nuvoletta


Ich ging eines Abends die Straße entlang
Wo sie jeden Abend mit den Anderen stand
Sie kam auf mich zu „Na mein Junge was ist?
Ich bin für Dich da wenn Du einsam bist.“

Sie war nur eine Hure kein Mensch weint ihr nach
Sie hat’s für `nen Hunni mit Jedem gemacht
Doch über meine Gefühle hat sie nicht gelacht
Sie war meine Königin für eine Nacht

Ich sah ihre Augen und nahm ihre Hand
Die Lust dominierte über meinen Verstand
Ihr Charme, die Figur, dieses hübsche Gesicht
Und ich tauchte hinein in ihr rotes Licht

Sie war nur eine Hure kein Mensch weint ihr nach
Sie hat’s für `nen Hunni mit Jedem gemacht
Doch über meine Gefühle hat sie nicht gelacht
Sie war meine Königin für eine Nacht

Und dann ging ich wieder die Straße entlang
Wo sie nicht mehr neben den Anderen stand
Niemand konnte mir sagen wohin sie verschwand
Ihren richtigen Namen hat keiner gekannt

Sie war nur eine Hure kein Mensch weint ihr nach
Sie hat’s für `nen Hunni mit Jedem gemacht
Doch über meine Gefühle hat sie nicht gelacht
Sie war meine Königin für eine Nacht

Sie war nur eine Hure kein Mensch weint ihr nach
Sie hat’s mit 'nem Gummi mit Jedem gemacht
Doch über meine Gefühle hat sie nicht gelacht
Sie war meine Königin für eine Nacht.....


Anmerkung: Einfach nur eine kleine Geschichte aus St. Pauli. Sozusagen Bob Dylan vs. Hans Albers.....

Im Originatext von Bob Dylan geht es um einen toten Landstreicher.... Die bekannteste Version des Songs dürfte die von Rod Stewart aus den Siebzigern sein....


Geschrieben (bearbeitet)

SIE nannte sich "Melanie" und sagte, sie käme aus Olching.... nachdem sie den TSV 1860-Aufnäher auf meiner Weste bemerkt hatte....

Sie stand Mitte der Neunziger Jahre Reeperbahn, Ecke Hans-Albers-Platz und ich war eigentlich wieder mal unterwegs in Sachen Fussball....

"Ihr Charme, die Figur, dieses hübsche Gesicht".... damit wickelte sie mich mühelos um den Finger.... Ein bisschen wie in Trance folgte ich ihr und ehe ich mich versah, lagen wir auf ihrer breiten Spielwiese....

Es war das erste Mal, daß ich mit einer "Professionellen" mitgegangen war.... aber sie war in jeder Hinsicht professionell.... leidenschaftlich.... berufen....

Ein Stück weit verliebte ich mich.... wobei mir natürlich die Aussichtslosigkeit klar war.... Noch ein oder zweimal führte mich mein Weg wieder zu ihr.... über mehrere Wochen oder Monate verteilt.... Wenn ich am Millerntor war, ging ich nach dem Spiel zu ihr....

Irgendwann fragte ich vergeblich nach ihr.... "Niemand konnte mir sagen, wohin sie verschwand".... Ich denke heute noch, Melanie war ihr richtiger Name und sie kam vielleicht tatsächlich aus Olching.... Sie schien mir offen und ehrlich....

Auf der Zugfahrt zurück nach München kam mir der Refrain in den Sinn.... wieder zuhause schrieb ich den kompletten Text.... Bob Dylans Song kannte ich von einer CD aus seinen Bootleg Series....und er verfolgte mich sowieso schon die ganze Zeit....

"Only a hobo, but one more is gone
Leavin’ nobody to sing his sad song
Leavin’ nobody to carry him home
Only a hobo, but one more is gone...."

Von Zeit zu Zeit küßt mich die Muse und ich muß dann ganz einfach mein eigenes Zeug aus so einem Song machen....

Das ist aber der einzige meiner Texte der in ein Forum wie dieses hier halbwegs passt....


bearbeitet von Gelöschter Benutzer
Apanatschi43
Geschrieben

Schön,gefällt mir!:-)


Geschrieben

Vielen Dank, Apanatschi :-)


×
×
  • Neu erstellen...