Jump to content

Ich war so geil, dass ich einen Fremden Mann besucht habe

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

... ich hatte ihn bei poppen.de angeschrieben, und gefragt ob es ok sei zu telefonieren ... wir haben uns für 18.30 verabredet, ich zu ihm (ist ja nur um die Ecke- beinah) hatte den Mantel und halterlose und ein Hauch von schwarzem nix an sowie ein Tuch, weil der Mantel zu wenig Knöpfe hat und er in gut Wohnlage wohnt, wollte also nicht dass er in Verruf kommt ... habe geklingelt, er sagte am Telefon wo und bin hoch zu ihm, wir begrüßten uns mit einem Küsschen und dann fragte er , ob er mir den Mantel abnehmen darf.

Ich schmunzelte und sagte ja sicher ... machte langsam die Knöpfe auf und er sagte Wow, als er mich so stehen sah, (ich wusste, dass es mehr reizte als ganz nackt zu sein). Wir setzten uns nebeneinander aufs Sofa und klärten kurz die Lage, dabei streichelte er meine Beine, ich glaube er mag gern Nylons spüren und begannen uns zu küssen, ich griff ihm in den Schritt und spürte, dass sein Schwanz gespannt was und sagte ... er habe wohl bissel viel an, kurz drauf waren Shirt und Hose aus und er setzte sich wieder neben mich. Ich wichste kurz seinen Schwanz an und senkte meinen Kopf , blies seinen Schwanz tief und kräftig, er genoss es , dabei streichelte er mein Kopf und drückte zwischen durch diesen auch tiefer, nach einer Weile setzte ich mich auf seinen Schoss so dass er meine Titten im Gesicht hatte, sein Schwanz glitt durch meine schon sehr nasse Spalte ..... es war geil ihn so zu spüren

nach einiger Zeit fragte ich ab wir nicht zum Bett wollten, er dieses aber doch präparieren sollte, schnell lagen 3 Decken auf dem Bett und in dieser Zeit legte ich auch mein schwarzes Teil und die Strümpfe ab. Er fingerte mich heftig und dann wollte ich auch schon seinen Schwanz spüren, er packte sein Schwanz ein und kniete zwischen meinen Schenkeln die ich weit nach oben hob , kurz darauf stieß er heftig seinen gut gebauten Schwanz in mein geiles nasses Loch und vögelte mich bis mein Saft nur so heraus schoss. Ich traktierte dabei leicht seine Nippel nach einiger Zeit pausierten wir , lagen nebeneinander und streichelten uns um danach erneut uns aufzuputschen

ich nahm wieder seinen Schwanz tief in den Mund und verwöhnte ihn dabei kraulte ich seine Eier und seinen Damm. Er mochte es erneut bekam sein Schwanz ein Gummi über und er fickte mich wieder aber diesmal leicht und nur die Spitze am Eingang spürend , er merkte wie es mich anmacht und klatschte seinen Schwanz mehrmals auf die Klit .... es sprudelte nur so aus mir heraus , dann drehte er mich um und fickte mich heftig im Doggystyle, tief in mir. Meine Innenwände gut massierend während ich meine Beckenmuskulatur spielen ließ, sind wir beide gekommen ich spürte wie er langsamer und vorsichtiger zugestoßen hatte, das hat mir den letzten Saft herausgelockt und erneut spritzte ich ihn an.

Dann sind wir noch etwas liegen geblieben haben geredet und uns gestreichelt, gegen 22.30, wir hatten gestaunt wie schnell die Zeit um war, habe ich mich angezogen und bin nach Hause gefahren


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Schoene geschichte, das nenne ich mal eine klasse sponntane frau! Schade das er dich nichtmal schoen geleckt hat.....


Buffalofreak
Geschrieben

Tolle Geschichte, ich finds geil wenn Frauen einfach ihre Lust genießen und sich nehmen wozu sie Lust haben... Wer würde nicht gerne so besucht werden?


sambo66
Geschrieben

Super Erlebnis - gratuliere!


ursus_hb
Geschrieben

Ihr glücklichen...... wie gerne wäre ich er gewesen.....
um Sie noch mit einer Finger-Fotzeni-Innen-Massage zu verwöhnen...

LG UrsusH


Peggysue001
Geschrieben

oh ja wenn die frau sich fallen lst wird es nass


pimpineck
Geschrieben

Kurz und knackig ,gut geschrieben


MannBi948
Geschrieben

Ich hoffe es war geil genug
LG Wolf


Geschrieben

Sehr geile Geschichte. Hoffentlich werde ich auch einmal soetwas erleben.


karambesi
Geschrieben

Ja kurz ab und doch.

So ne Nahbarin hätte ich manchmal auch gerne


×
×
  • Neu erstellen...