Jump to content

Träume umgesetzt

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es war schon lange ein Traum von Mir es mit einem Bipaar zu probieren,leider hatte es bis jetzt aber immer am Mut oder aber auch an der Gelegenheit gefehlt.
Nun sollte sich das Schlagartig ändern,hatte ich mir fest vorgenommen,und deshalb eine entsprechende Suche aufgegeben.
Leider lief die ganze Geschichte nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte,entweder war das Paar zu weit weg,oder andere Dinge passten einfach nicht.
Im Prinzip war ich mit der Suche schon durch,da kam eine Mail von einem Paar das sich als Ute und Guido vorstellte uns auch sehr Sympathisch rüberkam.
Durch einen daraus enstehenden Mailverkehr erfuhr ich mehr von den beiden.
Sie waren ungefähr in meinem Alter,und wie Ich auch Neulinge auf dem Gebiet aber sehr wissbegierig.Nun stand das erste Treffen an.
Wir hatten uns an einem Ort in der Öffentlichkeit verabredet,damit wenn man sich nicht sympathisch ist das Treffen sofort beendet werden konnte.
Die beiden waren genauso nervös wie ich,was man ihnen auch anmerkte.
Nach einer kleinen Unterhaltung über das Wetter sagte Ute zu mir,
ich finde Dich Sympathisch, komm mit.
Jetzt war ich perplex,aber ich folgte Ihr und auch Guido der bis dahin kaum etwas gesagt, hatte folgte uns beiden.
In wenigen Minuten hatten wir das Haus der beiden erreicht.
Wir gingen durch das Haus direkt in den nicht einsehbaren Garten,und nahmen auf den Gartenstühlen Platz.
Ich verlor Guido aus den Augen, nachdem er nach den Getränkewunschen gefragt hatte.
Es verging eine kleine Weile die mir aber nicht lang vorkam da ich schön mit Ute flirtete.
Nun stand Sie auf und sagte:es ist viel zu warm für Kleidung und entkleidete sich blitzschnell.
Los du auch sagte sie zu mir,das liess ich mir nicht 2 mal sagen.
Ein bisschen verlegen war ich doch muss ich zugeben,da ich ja nicht mehr die Figur eines 20 jährigen habe.
Setz dich bitte wieder sagte sie zu mir,ich möchte dich erst so richtig aufgeilen.
Puh jetzt wurde mir doch schon gewaltig warm,aber wenn ich gewusst hätte was da noch alles folgt.
Nun denn Sie setzte sich breitbeinig mir gegenüber und begann sich langsam selbst zu streicheln.
Ihre Brustwarzen standen sehr schnell bei dieser Behandlung ganz keck von Ihrem Körper ab.
Und auch Ihre Spalte begann in der Sonne langsam durch die Behandlung an zu glänzen.
Jetzt kam Guido aus dem Haus heraus,und er war nicht komplett nackt sondern trug Pumps und Strapse.Sein ganzer Körper war komplett enthaart.
Ute sah das ich das bemerkte und sagte ich habe ihn gestern Abend komplett rasiert,so wie Du es gesagt hast.
Er ist auch hintenrum blank,möchtest du kontrollieren.
Nein sagte ich, er ist gleich dran.
Mach weiter das war geil sagte ich zu Ihr.
Nun setzte Sie die Behandlung fort,was mittlerweile auch bei mir zu einer Regung führte.
Die ganze Situation war schon sehr erregend,eine Frau mittleren Alters die auch wirklich Frau war,so wie ich es mag mit ein paar Kilo zuviel, Ihr Mann komplett rasiert daneben die Gertänke immer noch auf dem Tablett.
Jetzt möchte ich was trinken sagte ich zu Ihm,woraufhin er mir das Getränk hinstellte.
Und ich sogleich das Glas ansetzte und hastig einen grossen Schluck trank,leider [oder extra)hatte ich geschlabbert so das etwas von dem rotem sekt über meine nackten Körper lief.
Sieh was du angerichtet hast sagte ich zu Ihr.
Das funkeln in Ihren Augen war nich zu übersehen und sie kam zu mir herüber.
Dann lass mich die Sauerei mal beseitigen und sie beagnn mich zu küssen und langsam folgte Ihre Zunge den Tropfen die auf meinem Körper heruntergelaufen waren.
Langsam war sie an meinem Heiligtum angekommen und nahm ihn in den Mund.
Immer und immer wieder verschwand Er in ihrem Mund hör auf sonst komme ich sagte ich zu Ihr.
Aber Sie verstärkte Ihre bemühungen schlagartig noch mehr so das ich mich nicht mehr zurückhalten konnte.
Blitzschnell wechselten Sie die Positionen und ich spritzte Ihm meine Ladung in den Rachen.
Er konnte gar nicht zurück da Sie ihm den Kopf tief auf meinen Schwanz drückte.
Vorher hatte ich noch nie das Vergnügen von einem Mann einen geblasen zu bekommen ,geschweige denn ihm in den Hals zu spritzen.
Nun brauchte ich erst nochmal einen Schluck.
Sie ging zurück zu Ihrem Gartenstuhl und sagte zu Guido das wirst Du mir bezahlen,gleich.
Wieder begann Sie sich zu streicheln und sagte zu Ihm komm leck mein Fötzchen,ich will es spüren.
Bei dem Spiel zuzusehen war schon wieder sehr erregend.
Langsam kamen meine Lebensgeister wieder zurück was Ihr wiederum nicht verborgen blieb.
Los geh weg sagte Sie zu Guido ich will das unser Gast sein vergnügen hatt nicht Du.
Komm zu mir sagte Sie und leck du mein Fötzchen du bist hier Gast und der Gast ist König.
Und er soll sehen wie geil mich das macht von einem Fremdem geleckt zu werden.
Ja sagte ich zu Ihr leg dich auf den GARTENTISCH;'
Und die Beine schön weit auseinander,Ihre Perle glänzte in der Sonne wunderschön.
Langsam teilte ich Ihre Spalte immer wieder mit meiner Zunge und schob Ihr 2 Finger in Ihr Fötzchen und fickte sie so.
Nicht weiter sagte sie zu mir,ich will noch nicht kommen.
Lass uns langsam weiterspielen.
Aber das war nicht in meinem Sinne und deshalb fickte ich Sie mit mittlerweile 3 Fingern was Ihr ein lautes und langes Stöhnen entlockte.
Siehst Du so geht das sagte ich zu Ihm,so will sie es.
Und verstärkte meine bemühungen nochmal so wie Sie es vorhin auch mit mir gemacht hatte.
Plötzlich ging ein zittern durch Ihren Körper,jjjjaaaa ich komme
und sie spritzte ab.
Sogleich war Er wieder zur Stelle und übernahm den Job des Lecksklaven wobei er soviel wie möglich von der Flüssigkeit schlucken musste.


  • Gefällt mir 1
stefandwt
Geschrieben

sehr schöne Story. Wie ging es weiter???

VLG Stefan


Geschrieben

Ich hoffe die Geschichte geht weiter.


Geschrieben

Sehr sehr geil und wann gehts weiter


Geschrieben

Ach bitte denkt
doch auch an die Bewertung


Suchlust
Geschrieben

So ähnlich könnte es bei uns auch gehen,!!


jobe
Geschrieben

schön geschrieben. so stell ich mir das auch vor


Geschrieben

So ganz langsam beruhigte Sie sich wieder,aber durch das Lecken von Ihm war ihr erregung immer noch sehr hoch und Ihr Augen funkelten ,als Sie zu mir sagte fick mich endlich.
Langsam sagte ich zu Ihr wir haben noch viel Zeit.
Das war aber nicht in ihrem Sinn und wieder begann sie sich selber zu streicheln,ihre Hand wanderte wieder Richtung Spalte die sie auch schön mit den Fingern teilte so das ich sehen konnte wie nass sie war.
Es war ein supergeiler Anblick,dieses Weib lag mit weit gespreizten Beinen auf dem Gartentisch und Ihre Spalte glänzte immer noch durch die Feuchtigkeit in der Sonne.
Jetzt war es geschehen und ich schob ihr ohne Vorwarnung meinen Schwanz rein und fickte Sie sofort heftig durch.
Er stand daneben und Sie sah Ihn an,ja so will ich es.
Los sagte ich zu ihm leck mir am Arsch das macht mich so richtig geil.
Als er damit begann hielt ich zwischendurch immer ein,damit er mich so richtig schön tief mit der Zunge ficken konnte.


  • Gefällt mir 1
karlo_men
Geschrieben

.....wirklich schön geil geschrieben die Geschichte...

ja es ist ein Traum, bei einem Paar, wo die frau [lady] das Verlangen hat, eingeladen zu werden!!!!


Geschrieben

wow so was ist sehr geil tolle geschichte .....
danke


Geschrieben

Die Situation war schon wirklich sehr geil,so das ich wiederum nicht lange durchhielt und Ihr meine Ladung in Ihr Fötzchen schoss.
Nun kam wieder sein Part und Er musste Sie wiederum sauberlecken.
Ich ging wieder zrück zum meinem Stuhl und beobachtete das Treiben der beiden.
Es dauerte auch nicht wirklich lange und Sie kam erneut.
Jetzt war ich aber auch wirklich groggy und fragte kann ich bei Euch Duschen.
Sie führte mich in Ihr Badezimmer,wo eine sehr grosse Dusche mitten im Raum war.
Sie ging ohne Umschweife rein und sagte komm ich werde Dich einseifen.
Das warme Wasser war wie eine Verjüngungskur so dass das Einseifen von Ihr nicht ohne Wirkung blieb.
Obwohl ich heute schon 2x abgespritzt hatte regte sich bei mir wieder was.
Was zum Teil an der Situation wie auch an der Behandlung von Ihr lag.
Nun ging Sie in die Knie und sagte ich will auch dein Sperma kosten.
Durch die vorherige Situation dauerte es relativ lange bis ich kam,und konnte das Blasen von Ihr so richtig geniessen.
Gleichzeitig mit Ihren Künsten massierte Sie mit einem Finger mein Hintereinang.
Der Abgang war gewaltig und jetzt war ich aber wirklich am Ende.
Wir sassen noch bis zum Einbruch der Dämmerung zusammen und sprachen davon das es allen beteiligten sehr gut gefallen hatte.


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Nachdem nun ein paar Tage der Alltag gegriffen hatte rief ich die beiden an und fragte ob sie am Samstag Zeit hätten.
Er war am telefon und sagte ich ruf dich später zurück und sage Dir bescheid.
Am abend ging das Telefon und Sie war dran,na endlich war ihre Antwort,ich habe es kaum ausgehalten wollte aber nicht anrufen.
kommst du wieder zu uns,wir bereiten dann scon mal was vor,sozusagen eine überraschung für Dich.
Was fragte ich agrresiv,eigentlich mag ich keine Überraschungen.
Die wird dir bestimmt gefallen sagte Sie,dafür lege ich fast meine Hand ins Feuer.
Na dann bin ich aber gespannt.
Am Samstag nachmittag traf ich zur verabredeten Zeit bei den beiden Ein.
durch das leidr nicht so besonders gute Wetter konnten wir leider nicht wieder in den Garten gehen,und so führte er mich ins Wohnzimmer und bat mich Platz zu nehmen.
Direkt nachdem ich mich gesetzt hatte fragte Er ob ich was trinken wolle,was ich bejahte so das er direkt losging um mir meinen Getränekwunsch zu erfüllen.
Nun betrat Sie auch den Raum.
Ihr Anblick war überwältigend.


  • Gefällt mir 1
MannBi948
Geschrieben

Eine geile und sehr erotische Geschichte, weiter so.

LG Wolf


Geschrieben

Geile Geschichte gehts bald weiter.


jobe
Geschrieben

du machst neugierig. bitte schreib weiter.


269leo
Geschrieben

Was war denn nun an ihrem Anblick so überwältigend?
Nach 8 Wochen höchste Zeit aufzulösen.


Geschrieben

Sie trug eine Korsage die Ihre Brüste so richtig geil zur Geltung brachte,Strümpfe und High Hells.
Und in ihrer Hand trug Sie einen Vibrator.
Beim letzten Mal sagte Sie zu mir habe ich gemerkt Du es gerne hast wenn ich deinen Hintereingang auch befriedige.
Aber dazu später mehr.
Warum seid Ihr beide noch nicht ausgezogen sagte Sie wiederum.
Langsam sagte ich wir wollen es doch geniessen ,oder.
Ja sagte Sie ich aber auch und ich will Eure Schwänze sehen.
Nun denn wenn es Dich erregt dann machen Wir es.
Langsam entkleidete ich mich während Er wiederum verschwand.
Dabei lehnte Sie am Türrahmen und beobachtete mich dabei die ganze Zeit.
Als ich nackt war sah Sie das ich einen Cockring trug,das sieht geil aus war ihre Antwort darauf.
Und gleich kam sie zu mir und begann mich heftig zu küssen, gleichzeitig streichelte Sie meinen Schwanz der durch diese Situation schnell richtig steif wurde.


  • Gefällt mir 1
jobe
Geschrieben

bitte weiter


Geschrieben

Ich genoss die Behandlung von Ihr so richtig.

Nun betrat er wieder den Raum mit Strapsen und ebenfalls einer Korsage.

Sie sagte zu mir siehr Er nicht geil aus,die kleine Schlampe.

Ich habe ihm aufgetragen sich so zu Stylen ,Er wird Heute uns richtig dienen.

Ja sagte ich zu Ihr das gefällt mir,aber lass uns weitermachen es hatt mir gut gefallen.

Und schon wieder waren Wir im Nahkampf ,aus den Augenwinkeln konnte ich sehen das es Ihn erregte uns dabei zuzuschauen.

Er hatte ebenfalls einen Ständern und seine Augen leuchteten sehr.

Sieh mal was Du bei  Ihm angerichtet hast sagte ich dann zu Ihr.

Na dann müssen Wir ihn mal bearbeiten es soll ja nicht langweilig werden sagte Sie.

Sie ging zu Ihm los,ich will was sehen fang an zu wichsen und dann fick Dich selbst mit dem Vibrator.

Er entgegnte der ist aber so gross das tut bestimmt weh.

Los jetzt keine Ausrede sagte ich zu Ihm ,ich will es auch sehen,während Ute weiter meinen Schwanz bearbeitet.

Das ist bestimmt geil.

Und schon ging das Spielchen weiter,langsam begann Er sich den Vibrator einzufühen und seinen Schwanz zu wichsen.

Sie blies wie der Teufel bei mir,immer tiefer verschwand mein Schwanz bei Ihr.

Gleich komme ich sagte ich zu Ihr ,ja sagte Sie dann kannst Du gleich wieder länger,wenn Du mich fickst.

Nun begann Sie wieder meine Kehrseite mit einemFinger zu bearbeiten,sie begann ganz vorsichtig meine Prostata zu massieren.

Der Abgang war gewaltig und Sie schluckte meine komplette Ladung.

  • Gefällt mir 1
jobe
Geschrieben

bitte weiter

269leo
Geschrieben

Na da mussten wir ja lange auf die Fortsetzung warten. Mal sehen, wie es weiter geht.

Geschrieben

Jetzt brauchte ich aber erst mal wieder eine kleine Pause.

Und etwas zu trinken,nackt ging ich zum Tisch und nahm wieder auf dem Sessel Platz.

Ich war schon ein glücklicher Kerl so ein geilesPaar kennenzulernen schoss es mir durch den Kopf.

An Ihren Augen konnte ich erkennen das es Ihr schon etwas zu lange dauerte als Sie wieder zu mir kam.

Was machen Wir mit der kleinen Schlampe fragte Sie,er hatt auch zwischendurch gespritzt.

Und sein Pimmelchen ist auch wieder klein,obwohl Er noch den Vibrator drin hatt.

Irgendwas muss da passieren sagte Sie dann wieder ungeduldig.

Er ist noch ungefickt,aha daher wehte der Wind ,dachte ich mir sofort.

Langsam sagte ich dann wieder zu Ute,wenn Du mich wieder schön geil machst,dann werde ich es tun.

Los tanze wieder für mich,und lass mich Dich dabei bewundern,ich will auch sehen wie Du es Dir mit dem anderen Vibrator machst

den Du da auf der Couch liegen hast.

Ihre Augen begannen sofort wieder zu leuchten,das war nach Ihrem Geschmack.

Sie machte mich geil,und Guido sollte es "ausbaden".

Sofrot begann Sie mit dem Spiel........................

  • Gefällt mir 2
×
×
  • Neu erstellen...