Jump to content

Es fing im Whirlpool an.....

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Die Augen geschlossen, das warme Wasser umgibt dich. Du spürst die schönen Bläschen auf der Haut. Die Wärme tut Ihr übriges. Du merkst Wohlbefinden in dir aufsteigen. Das hattest du schon lange nicht. Entspannung pur, die Seele baumeln lassen und sich entspannen.
Während du entspannst merkst du Lippen an deiner Wange. Du spürst warme Küsse die dein Gesicht bedecken. Nun spürst du die Lippen auf deinen und es schmeckt wieder so schön lecker. So vertraut so sehr nach Ihm. Du liegt diese Küsse und du geniesst es immer und immer wieder. Niemand küsst dich mit solch einer Leidenschaft und Hingebung.
Nun spürst du wie seine Zunge seinen Weg bahnt in deinen Mund. Die Zungen tänzeln wie Wild in deinem Mund. Du spürst wie er an deiner Zunge saugt. Du weisst wie sehr es Ohm gefällt dich zu schmecken. Auch das ist das was dich ihm noch mehr hingibt. Das alles was er tut ist auch gleichzeitig all das was du willst. Es ist zum verrückt werden. Er passt so gut zu dir. Es ist dieses starke Band.
Nun Lösen sich die Lippen du öffnest die Augen und siehst wie er in das Wasser steigt. Du siehst dich um und kannst sehen dass keine weiteren Personen mehr in den zwei Whirlpools sind. Er setzt sich genau neben dich greift nach deinen Beinen und legt sie auf seine Beine.
Er kommt wieder mit seinem Oberkörper zu dir nach vorne und Küsst deine süssen Lippen und streichelt deine Beine er fängt bei deinem Fussknöchelchen an und massiert langsam immer weiter hoch.
Du weisst nicht was gerade mit dir passiert dein Atem wird wieder schneller. Das Wasser fühlst sich nun viel heisser an und seine Berührungen führen dazu dass du noch mehr entspannst. Du öffnest langsam deine Schenkel und geniesst seine Hände überall an deinem Körper. Er wandert langsam deine Beine weiter hoch. Er streichelt die Innenseite deiner Schenkel und du spürst wie deine Muschi immer nasser wird und das Verlangen nach Ihm immer grösser. Nun kommt er an deine erogene Zone und du spürst wie seine Finger gierig deine Scheide berühren. Du spürst wie die Finger deinen Kitzler berühren. Dieses Gefühl macht dich wild so wie immer. Du spürst gerade auch diese Gefühl. Dieses Gefühl der Geilheit du spürst wie er deine Scharmlippen mit seinen Fingern spaltet und nun seinen Finger tief in dich hineinschiebt. Da ist es wieder dieses wahnsins Gefühl das Gefühl ihm zu gehören. Sein Eigentum zu sein. Kein Mann hat es je geschafft dich so gefügig und geil zu machen. Du weisst das du ihm vertrauen und dich ihm hingeben kannst ohne Reue. Bei ihm kannst du dich fallen lassen. Du weisst das er der Richtige es das er dich Auffängt wenn du dich fallen lässt. Er ist es dem du dich so hingeben willst.
Du bist wie von Sinnen er könnte nun alles mit dir machen. Das tut er auch. Du spürst wie er sich seine Schwimmhose auszieht dich mit dem Rücken zu sich auf den Schoss setzt. Du spürst nun das sein Schwanz in dich eindringt. Während du dich niedersetzt spürst du wie er seinen Schwanz langsam in dich eindringen lässt. Du spürst wie die Eichel deine Scharmlippen weitet. Wie langsam seine Eichel deine Scharmlippen dehnt an deinem Kitzler vorbei Tief eindringt und seine Muschi ausfüllt.
Das macht dich wild. Das warme Wasser das dich umgibt und der harte Schwanz in deiner schönen Muschi. Nun liegt es an dir. Du bewegst dich langsam auf und ab und nimmst es dir und Fickst ihn.
Nach einiger Zeit ist deine Muschi kurz vor der Explosion. Kurz vor dem Orgasmus zieht er seinen Schwanz ruckartig raus und zieht dein Höschen wieder richtig. Du siehst verblüfft in sein Gesicht. Er steht auf greifft nach seiner Badehose zieht sie an und nimmt dich an die Hand und hilft dir aus dem Pool.
Dann reicht er dir ein Handtuch. Du wickelst dich ein und er umarmt dich. Er trocknet dich und drückt dich ganz fest an sich. Gibt dir einen Kuss. Dieser Moment könnte ruhig so ständig weiter gehen und nie aufhören.
Er greift nun nach seinem Handtuch. Und ihr geht gemeinsam in den Fahrstuhl und fahrt langsam hoch in Richtung Zimmer. Im Fahrstuhl steht er neben dir und küsst und streichelt deine Wange und sieht dir tief in die Augen du spürst das er in deine Seele schaut. Du weisst das er sich in deinen Augen verliert das er es liebt in deine Seele zu blicken. In seinen Armen bist du weich wie Butter. Willenlos. Ihm ergeben, ihm hörig. Das ist dein lieblingszustand bei Ihm. Du weisst das du ihm gehörst. Die Tür des Fahrstuhls öffnet sich und Ihr geht beide zum Zimmer. Er öffnet die Tür. Ladys first.
Du geht vorweg. Im Zimmer löst er dein Handtuch und küsst deine Schulter. Du drehst dich um und dann Küsst ihr euch wie wild. Die Lippen lassen nicht mehr voneinander los. Er greift nach deinem Badeanzug und streift ihn dir vom Körper und und legt dich aufs Bett. Im Bett geht das wilde Küssen weiter. Er löst sich von dir und dreht dich um. Du spürst das er was vor hat. Du spürst seine Küsse auf deinem Hals, seinen Atem auf der Haut und nun greifft er nach etwas nimmt sich ein wenig in die Hände und reibt sich die Hände ein. Im nächsten Augenblick spürst du seine öligen Hände auf dem Körper. Der Duft steigt in deine Nase es ist fruchtig und wärmt deinen Körper. Nun spürst du wie er deinen Körper mm für mm massiert. Er geniesst es förmlich dich zu massieren. Du spürst wie er deinen Körper nicht nur massiert sondern es geniesst dich zu massieren. Er macht das so gut. Mal sanft und Zart mal hart und bestimmend. Es ist schön so begehrt zu werden. Es ist schön von ihm begehrt zu werden. Du kannst dich fallen lassen. Du spürst wie dein Körper wieder mit der wohligen Wärme von Innen gewärmt wird. Es macht dich wild. Nun ist er an den Schultern. Greift etwas fester zu und du Spürst das deine Muskeln nicht mehr unter deiner Kontrolle sind und du geniesst dieses Gefühl der Massage.
Er küsst dich überall bedeckt deinen Körper mit küssen. Es ist so als ob er nicht genug kriegt von dir und von deinem Körper.
Er streicht dir sanft über den Rücken und wandert langsam zu seinen Pobacken. Du spürst wie er deine Pobacken küsst und leiht knabbert. Er greift nach der Ölflasche lässt einen grossen Schub auf deinen Po gleiten. Es ist eine grosse Portion. Du spürst wie das Öl langsam seinen weg bahnt es fliesst langsam deine Pobacken runter in Richtung Anus. Und bedeckt diesen voll. Nun fliesst es weiter zu deinen schönen weichen Scharmlippen. Es kribbelt zwischen deinen Beinen. Es macht dich wild. Nun greift er zwischen deine Pobacken und spaltet sie mit seiner Hand. Diese Hand nun leichtes Spiel das Öl schön zu verteilen. Er spürt keinen Wiederstand und nun spürst du wie seine Finge gierig seinen Weg bahnen und deinen eingeölten Anus berühren. Du öffnest langsam immer mehr deine Beine und möchtest das er es dir jetzt besorgt. Erst tippt er drauf und dann lässt er langsam die Fingerkuppe deinen Anus ein wenig weiten. Dieser sanfte Druck auf deiner Hinterpforte macht dich Wanhsinnig. Er streicht noch ein paar male durch deine Furche und nun gleiten seine Finger zu deiner süssen Scheide. Er umschliesst deine Scharmlippen mit der Hand und du spürst nun seine Wärme an deinen Scharmlippen. Deine Muschi ist so heiss und trotzdem spürst du die Wärme seine Finger es macht dich wahnsinnig. Er lässt nun mit seinem Mittelfinger deine Scharmlippen spalten. Sein Finger iat so gierig und bahnt sich seinen Weg in deine Muschi. Sein Finger gleitet ohne Probleme in dich hinein. Er flüstert dir zu. Engel es macht mich wahnsinnig in deinen Körper einzudringen es ist schön dir so nah sein zu dürfen. Danke dass du es mich erleben lässt. Diese Worte und der Atem der deinen Körper trifft lässt dich noch williger und geiler werden. Dein Körper ist so angespannt so willig bist du auf ihn. Du möchtest nicht nur seine Finger in dir spüren nein du willst ihn endlich spüren in deiner feuchten heissen Muschi.

Nun dreht er dich um legt dich auf den Rücken r stützt sich auf seinem Knie ab. Welches sich zwischen deinen Beinen Befindet. So liebt er halb auf dir auf und gibt dir einen Kuss auf die Kippen. Innig und sehr nass. Er sieht dir dabei in deine Augen. So schön und verträumt. Es sieht fast so aus als würden seine Blicke dich durchbohren in dein Gehirn eindringen. Es mact dich wahnsinnig wenn er dir so tief in die Augen sieht und dich küsst. Sein nächster Oberkörper berührt deinen nackten Oberkörper. Diese Wärme, diese Vertrautheit macht dich geil. Es verbrennt dich förmlich.
Nun küsst er deinen Hals liebkost ihn. So wandert er zu deinen Ohren. Du spürst seinen Atem an deinem Hals und du hörst ihn sagen: du schmeckst so gut. Ich kriege nicht genug von dir.
Nun spürst du das dein Unterleib von seinem harten Schwanz berührt wird. Er lässt seinen Schwanz deine Scharmlippen berühren und du spürst wie die Eichel deine Scheide berührt spürst wie der harte Schwanz langsam ein wenig deine Scharmlippen spaltet. Nun spürst du wie er gekonnt seine Eichel in dich einführt. Es ist wie ein Blitz der deinen Körper durchzuckt. Dieses Gefühl der Geilheit, der Vertrautheit. Es ist genau das Gefühl das du liebst. Nu bewegt er seine Eichel nur mm für mm und küsst dich dabei.


  • Gefällt mir 1
DiePoppfee
Geschrieben

Sehr schön geschrieben. Bitte schreib weiter


Geschrieben

ja, sehr viele Details und auch sehr interessant, das ein Mann so aus der Sicht einer Frau schreiben kann.
Schön geschrieben.
Weiter so


Geschrieben

Danke Da werde ich fast rot


×
×
  • Neu erstellen...