Jump to content
sophie123

Vom Geschäftsmann zur TV Hure !!

Empfohlener Beitrag

sophie123

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Es war Freitag Morgen und die Woche war fast rum . Ich freute mich sehr auf diese Wochenende endlich mal auspannen nichts tuen .
Gefrühstückt hatte ich nun und stand vor dem Schrank mit der grossen Frage was ziehe ich nun an.....Ich wollte gerade die Boxershort nehmen als mir die Idee kam den seidigen Schwarzen String anzuziehen da ich heute eh keinen Kundentermin mehr hatte.
Schnell griff ich ihn aus der Schublade und zog ihn rasch an an, was dann folgte stellte sich nacher als fataler Fehler heraus. Ich nahm die seidenen Strapsstrümpfe und den Strumpfhalter heraus und zog erst den Strumpfhalter und dann die seidenen schwarzen Strümpfe an.. man war das ein geiler Anblick meine rasierten Beinen glänzten im seidigen schwarz...jetzt reicht es aber fuhr es mir durch den Kopf du musst ja naoch arbeiten . Also zog ich rasch Hose, Hemd. Krawatte und Jacket an dann strümpfe drüber und Schuhe und feritg war ich....Als ich alles anhatte wurde ich richtig geil da die Strümpfe sich an der Hose rieben was man auch deutlich hören konnte, dies war mir aber egal da heute ej keiner im Büro sein würde. Gesagt getan ab ins Auto und schon war ich utnerwegs ins Büro......der Tag verging langsam immer wieder musste ich an meine bestrapsten Beine denken und merkte wie ich dabei ertappte meine Beine zu ertasten. Wärend ich so richtig vor mich hin träumte Riss mich das Telefon aus dem Träumen.........Schitt was ist das denn dachte ich mir wärend ich das Telefon abnahm......Hallo Herr Schweizer hier ist Frau Müller ich benötige dringend ihre Hilfe.....ooh je fur es mir durch den Kopf Frau Müller war mitte 50 trug schätzungsweise Kleidergrösse 44 war eigentlich ganz nett aber ich kam mit ihr gar nicht so klar....das Gespräch dauerte einige Minuten bis Sie mich überredet hatte bei ihr vorbeizufahren....Ich setzte mich ins Auto und fuhr los. Als ich gerade an ihrer Haustür angekommen war wurde mir wieder bewusst das ich ja noch die Strapsstrümpfe und die Strapse trug ..ich schaute an mir herab und stellte fest man sieht nichts also egal klingeln . Kurze Zeit später hörte ich Frau Müller heran kommen. Sie öffnete die Tür und sah heute wirklich toll aus . Ein Schönes braun gepunktetes Kostum dazu braun glänzende Strümpfe nur die pantoffeln passten nicht so ganz. Man dachte ich mir die hat schon ganz schön dicke Titten aber ich weiter denke konnte musste ich mir den Schaden anschauen......es vergingen einige Minuten bis ich alles aufgenommen hatte. Gerade als ich mich wieder verabschieden wollte. Sagte Sie Herr Schweizer trinken wir doch noch einen Kaffee zusammen und da ich nichts zu tuen hatte dachte ich ja gut ( die ist ja heute richtig nett ) ich nahm auf dem Sofa platz und sie ging in die Küche....Herr Schweizer ich muss mich gerde mal kurz für den Geburtstag meiner Freundin fertig machen holen Sie schonmal den Kaffe aus der Küche trillerte Sie mir zu...na gut dachte ich wenns sein muss. Mit einem lauten ja Fau Müller mache ich gerne erhob ich mich vom Sofa und öffnete die Tür zu Küche ..was ich dort sah vershlug mir schon den Atem...auf dem Stuhl in der Küche lagen Stumpfhalten und Strümpfe dazu BH und ein Seitenhemdchen ..ich nahm zwar den Kaffe und schütte Milch ein aber konnte den Blick einfach nicht davon lassen...Frau Müller nöchten Sie Milch rief ..ich woltle ja eigentlich nur wissen wo Sie war um mir dies zarten Teil mal näher anzuschauen...aus weiter Ferne kam ein . Herr Schweizer ich hätte gerne Milch und ein wenig Zucker ich bin auch gleich fertig...mit diesen Worten war klar das ich mir nun die schöne Teile genauer betrachten konnte, was ich auch sofort tat. Als erstens nahm ich die absolut mega zarten Strümpfe ihn die Hand , ein Hauch von nichts echte Nylons wow dachte ich mir die wären was für mich dann den Stumpfhalte und als ich gerade diesn hinlegen wollte öffnete sich die Türe...Soso Herr Schweizer sie stöbern also an andere Leute Sachen herum ..das geht gar nicht ......mit rotem Kopf und stotern entschuldige ich mich bei Ihr für dieses vergehen...Na gut dann wollen wir erst mal einen Kaffe trinken und gingen ins wohnzimmer und tranken in Ruhe den Kaffe als ich gerade soweit war keinen Gedanken mehr darüber zu verlieren was gerade in der Küche passiert war sagte Sie Herr Schweizer ich glaube ich werde Ihren Chef mal informieren das Sie bei mir am Wäscheschrank waren..dies wird er bestimmt glauben erst recht da ich sehe das Sie gerade selber Strapse trage........Mir fiel die Kinnlade runter...was war passiert was mache ich jetzt ....und ehe ich etwas sagen konnte sagen konnte ...es sei denn Herr Schweizer sie wäre mir einige Tage zur Verfügung......ich gebe ihnen 5 Minuten Zeit in der Zeit gehe ich ins Bad und mache mich frisch......ich überlegte nicht lange da sonst mein job in Gefahr wäre also rief ich Frau Schweizer zu...Frau Schweizer wenn wir dieses Missgeschick so abhacken können werd ich ihnen in den nächsten Tagen zur Verfügung stehen.......Schön kam aus dem Bad ....mehr nicht was war das denn jetzt und ich weiter nachdenken konnte öffente sich die Türe und Frau Schweizer kam aus dem Bad Splitter nackt.Ich konnte ihre grossen Brüste sehen die ein wenig schauckelten dann diese Figur das hätte ich gar nicht gedacht , dazu noch eine glatt rasierte Muschi wow das war ja ein Anblick....Jetzt schauen Sie nicht so und helfen mir beim ankleiden.ab in die Küche mit dir ,,,,,,,


  • Gefällt mir 5
sophie123
Geschrieben

In der Küche angekommen musste ich ihr den Strumpfhaler umlegen und die Strümpfe reichen ...dieser Anblick wie sie die Strümpfe hochrollte und diese dann befestigte dazu dies wirklich glattrasierte Muschi und die Brüste mann ich wurde ganz rattig ......so Herr Schweizer jetzt dürfen Sie erstmal in mein Schlafzimmer erste Tür rechts dort im Schrank befinden sich meine Sachen bringen Sie mir bitte das schwarze Mieder hop hop...wie in Trance dackelte ich los und ging ins Schalfzimmer da war der Schrank ich öffnete diesen und dort waren einige wirklich tolle Sachen wow das hätte ich gar nicht zugetraut so konservativ wie Sie immer war...ab das schwrze Mieder und zurück in die Küche als ich dort ankam war mir der Blick auf ihre Muschi verwehrt da sie nun einen glänzenden Slip trug....Bitte helfen sie mir beim anziehen des Mieder mit diesen Worten stütze sie sich auf meine Schulte und stieg mit dem einem Bein hinein dann folgte das zweite und das Mieder wurde hoch gezogen bis Sie an den Brüsten ankam..dann ein kurzer Blick in meine Richtung und die Brüste verschwanden in den dafür vorgesehen Schalen wow war das geil dachte ich mir .....Herr Schweizer sie können jetzt gehen ....ich werde sie rufen wenn ich sie benötige und denken Sie bitte darn ich weiss etwas was ihr Chef mit Sicherheit nicht mag....mit diesen Worten verliess ich die Wohnung und verabschiedete mich formgerecht............

Als ich im Auto sass dachte ich , man du hast geträumt oder was ist gerade passiert ,,,,,,,egal jetzt ist Schluss und ich mache Feierabend dachte ich mir also ab nach Hause......zu Hause angekommen zog ich mich aus auch die Strapse und den Slip das war mir jetzt alles zu peinlich auch wenn ich es liebte diese zu tragen.........duschen Bier aufmachen ab vor den Fernseher. Als ich gerade den Film genoss klingelte mein Handy eine SMS von Frau Schwezer...........Ich erwarte dich in genau 1 Std bei mir zu Hause du hast doch Kleidergrösse 42/44 oder ? Mehr nicht ich dachte oooh je was geht denn jetzt ab ....mit den Worten Frau Schweizer ich werde pünktlich da sein und ja habe ich dachte ich na das ist ja jetzt klasse . Als die nächste SMS kam und ab sofort sprichst du mich mit Herrin an verstanden sonst giebts ein Anruf.....Schitt was nun also Antwortete ich ja Herrin ...So ist lieb kam prompt also püntklich in einer Stunde bei mir und vorher noch duschen und rasieren verstanden....dann kam nichts mehr...ich schaute auf die Uhr .........18:07 Uhr ok also nicht gross nachdenken ab ins Bad...schnell duschen rasieren und dann musste ichs chon losfahren ...ich klingelte aber nichts regte sich nochmal klingeln dachte ich aber wieder nichts..dann vibrierte mein Handy : Du dummerchen die Türe ist auf du wirst direkt ins Bad gehen und dort auf weiter Anweisungen warten......ich drückte gegen die Türe und sie war tatsächlich auf ...also ging ich hinein direkt rechts war das Bad......ich machte das Licht an und sah ein Packet mit einem Zettel drauf ...für die Hure.......was war das denn jetzt spinnt die total und ehe ich etwas weiter denken vibrierte wieder mein Handy..Du wirst jetzt alles befolgen was in dem Brief steht solltest du dies nicht machen werde ich noch heute deinen Chef anrufen deine Herrin....mir stockte der Atem aber welche möglichkeit hatte ich Sie hatte mich in der Hand...und schon vibrierte es wieder ach ja du hast exact 45 Minuten Zeit ab jetzt...wieso 45 dachte ich mir die ist ja durchgeknallt......ich nahm den Brief und fing an zu lesen....Meine Kleine Hure du wirst alles anziehen was in dem Päckchen ist und wenn du damit fertig bist wirst du dich schminken Sachen sind im Schrank zum Schluss wirst du dir die Augenbinde anlegen und in gehockter breitbeiniger Stellung auf mich warten solltest du nicht schnell genug sein wirst du bestraft und glaube mir das willst du wirklich nicht...deine Herrin


  • Gefällt mir 4
Geschrieben

Bitte fortfahren !


DWTNadal
Geschrieben

Bitte weiter. So geil. Das müsste mir mal passieren. Ein Traum.


Geschrieben

Hoffe es geht bald weiter, bisher ein Genuß für Männer mit devoter Veranlagung


sophie123
Geschrieben

Also was blieb mir nur nun anders übrig ab unter die Dusche dort stand Duschzeug . Als ich diesauf meine Haut einrieb kam mir ein total süslicher Duft entgegen. Man dachte ich noch süsser geht ja kaum aber welche Wahl hatte ich schon keine. Nach etwa 10 Minuten war ich dann endlich geduscht. Raus aus der Dusche abtrockenen und plötlich vibrierte mein Telefon. Ach ja du wirst die Flasche mit dem Kokusöl nehmen und dich überall einreiben dann wirst du dich schminken , in der Zeit kann die Milch eintrocknen. Ich dachte oooh man die hat ja an alles agedacht . Aber das war noch lange nicht alles...ich rieb mich überall ein und roch mittlereile shon wie eine süsslich riechende Frau. Als ich den Spiegelschrank öffnete lag ein weiterer Zettel ...Meine Hure du wirst dich exakt so schminken wie hier auf dem Photo und gebe dir ja Mühe da ich sonst wirklich mal das Telefon benutzen und deinen Chef anrufen muss....Man was war das denn dunkle Augen Lange schwarze Wimpern knallroter Mund ...baoh ej dachte ich mir sieht ja echt nuttig aus. Ich verscuhte mein bestes und fand nach einiger Zeit das ich es ganz gut hinbekommen hatte....nun ab zum Päckchen und es aufreisen ..mir verschlug der Atem.....als erstes vielen mir da Päckchen mit dem Strümpfen auf diese sahen wirklich toll aus dann ein grosses Korselett und ich dachte mir sofort was soll ich den mit so einem Teil leidet die an Geshmacksverirrung aber was danach kam verschlug mir erst techt den Atem . Was waren das denn für grosse Titten die sind ja viel zu gross daran klebte ein Zettel...erst Brust sauber machen dann Kleber benutzen und dann wirst du die Brüste festkleben Hure dann schaute ich weiter ein schwarzer satin Slip ein schwarzer Rock weisse Bluse ein Satinhemdchen alles echt schöne Teile aber was soltle ich tuen gehen als ich gerade am überlegen war was ich machen wollte ..vibrieter wieder mein Handy...ach ja im Schrank unten rechts ist eine Tüte dort wirst du deine Sachen hereinlegen und diese eben vor die Tür legen.Mir wurde ganz mulmig bei dem GEdanken das ich meine Sachen rausstellen musste ich war ihr dann ausgeliefert aber ich folgte der Anweisung und legte alle mein Kleidungsstücke hinein dann öffnete ich die Türe und legte die Sachen dort hin....es dauerte einen Augeblick als ich das Stöckeln von ihr hörte und dann folgte ein kurzer Ruf durc die Türe du hast nicht merh viel Zeeit meine kleine Hure..ich schaute auf die Uhr verdammt ich musste mich beeilen . Ich nahm die Tube Kleber reibte meine Brust ein und klebte die erste Brust fest dann die Zweite und zog direkt das Korselett an...als ich diese anhatte konnte ich fast gar nichts mehr von meinen Füssen sehen und es zog mich richtig nach vorne das waren ja mega Titten ooh je ich konnte aber nicht lange darüber nachdenken denn die Zeit verstich ja weiter also Strümpfe aus der PAckung nehmen...mmmh dachte das sind ja mega geil glänzende Strüpfe also zog ich diese ja gerne an ich stich sie meinen rasierten Beinen hinauf und befestigte diese an den Strumpfhaltern dann das zweite Bein ich wurde in dem Momen richtig geil aber ich musste weiter machenn Slip an dann die Bluse anziehen was gar nicht so einfach wa das diese an den Brüsten mega spannte zu letzt noch den Rock puuuh dachte ich als ich anzog der ist aber sehr sehr kurz da der Strumpfran zu erkenn war .....aber geil sieht dies gewiss aus dachte ich mir in diesem Moment klingelte es mein Handy ..ich reagierte nicht da die Nummer unbekannt war ...plötzlich kam eine SMS du Hure gehe gefälligst dran wenn deine Herrin anruft du hast noch 5 Minuten in dem Eckschrank unten rechts liegt deine Perrrücke und Augenbinde beelte dich Zofe .....mir wurde etwas unangenehm aber ab zumSchrank und dort lag Sie eine blonde lnghaarperrüccke man war das ein auffälliges Teil und daneben eine Augendinde aus Leder ....wie in Trance zog ich diese beiden Teile an und setzte mich nun breitbeinig in Zofenstellung auf den Boden....als ich gerade fertig war hörte ich siee weider stöckeln auf und ab ich hörte Türen und ihr laufen mir kam es wie eine Ewigkeit vor als ich hörte wie das klappern ihrer High Heels näher kam die Türe aufging und mein Gedanke fingen anzu kreisen........


  • Gefällt mir 5
atemluft78
Geschrieben

Sehr geile Geschichte. Ist nur manchmal etwas schwierig zu lesen, so ohne Satzzeichen.


sophie123
Geschrieben

wird wenns weiter geht korregiert


sophie123
Geschrieben

Ich höre sie näher kommen und plötzlich bleibt sie stehen. Ich merke wie sie um mich hreum geht, sie bleibt wieder vor mir stehen und dann nimmt sie mein Kinn in die Hand , hebt meinen Kopf und haucht mir ins Ohr : So meine süsse Hure mal sehen ob du es verdienst hast so lieb behnadlet zu werden. Im nächsten Moment nimmt sie mir die Augenbinde ab und ich sehe diese herrliche Frau vor mir stehn. Sie trägt hohe Schuhe umspielt von zarten Nylons dazu einen Bleichstiftrock und weisse Bluse wo etwas schwarzes durchschimmert. Meine kleine Hure das schimken geht besser das übern wir noch und jetzt folge mir sind ihre Worte....ich stehe auf und folge ihr sie geht ins Schlafzimmer was passiert jetzt sind meine Gedanken. Als Sie sich umdreht und mir sagt das ich nun meinen Hände auf das Bett stützen soll. Die Bein auseinander herrscht Sie mich an. Dann schiebt sie meine Rock hoch und schlägt ohne was zu sagen fest mit ihrer Hand auf meinen Hintern. Immer und immer wieder bis sie aufhört mit den Worten : Hure das war noch nichts. Ich erwarte jetzt absolutes Gehorsamm , denke an die Firma und an dich das näcshte mal wirst du mehr spüren. Bist du bereit artig zu sein meine Hure....ich nicke und schon bekomme ich wieder einen Schlag. Wie heisst das faucht Sie mich an !! Ja Herrin antworte ich sofort . So ist schön folgt sofort ihre Antwort.
So das reicht jetzt erst mal und weisst auf einen Stuhl hin ....bis auf ein grosses Loch in der Mitte der Stuhlfläche sieht der ganz normal aus denke ich mir ...im nächsten Moment kommt der Befehl du wirst jetzt deinen Rock ausziehen dich dort drauf setzen und auf mich warten... Ich setze mich sofort hin und warte bis Sie wieder kommt. Dann befestigt Sie meine Beine an den Stuhlstützen, die Hände werden auf dem Rücken fixiert sodass ich nun nichts mehr machen kann. Schön so gefällst du mir und steicht meine grossen Titten und meinen seidigen Slip...ich denke das reicht vorerst und Sie verlässt das Schlafzimmer. ...Es vergeht einige Zeit und immer wieder höre ich Sie stöckeln und ab und an auch mal reden , sie telefoniert .....mir werden langsam die Arme lahm. Die fixierung schmerzt ein wenig. Gerade als ich mich damit abgefunden habe , so am Stuhl zu sitzen. Schellt es an der Tür. Was ist das denn jetzt ? Wer ist das ? Was passiert hier geht es mir durch den Kopf. Aber ehe ich weiter denken kann höre ich Sie schon reden....dann werden die Stimmen leiser . Die beiden Frauen sind so denke ich im Wohnzimmer verschwunden. Nach einiger Zeit geht die Tür auf und ich kann wieder diese wundervolle Frau sehen, die ich noch vor kurzen als eine nervige Kundin gesehen habe. Du wirst schön still sein verstanden Hure flüstert sie ins Ohr ...ach weisst du was ich sorge mal dafür das du uns nicht störst und dann zieht Sie schon ihren Rock hoch und ich kann ihre tollen bestrumpften Beine sehen und schon ist der Slip aus und der Rock wieder unten. Mund auf Hure und wehe du spuckst ihn aus.....und schon ist der schöne Nylonslip in meinen Mund vorhande. Mein ganzer Mund ist ausgefüllt und das Atmen fällt mir schwer....Dann geht Sie an ihren Wäscheschrank und schmeisst einige wirklich tolle Sachen aufs Bett Mieder Satinslips Korsett und Korselett und Hemdchen.....ich werde richtig geil bei dem Gedanken sie mit diesen Teilen zu sehen.Dann verlässt Sie den Raum und ist wieder verschwunden .......nach einiger Zeit kommt Sie zurück eine Decke in der Hand und wirfst diese ohne ein wort zu sagen über meinen Kopf ich sehe nun rein gar nichts mehr ...mein Kopf , mein Körper auch teile meiner Beine sind nun unter der Decke veschwunden.......die Zeit vergeht


  • Gefällt mir 5
Bigslave
Geschrieben

Hammergeile Story!
Weiß zwar nicht wie es weitere geht, aber bisher würde ich sehr gerne tauschen ...


sophie123
Geschrieben

Es kommt mir vor wie eine Ewigkeit bis ich plötzlich Stimmen höre, die immer näher kommen. Ich höre heraus das Sie sich über Mieder und Korsetts unterhalten....Sie kommt doch wohl nicht mit der Frau ins Schalfzimmer geht es mir durch den Kopf und ehe ich näher nachdenken kann öffnet sich die Türe. Ich höre das die beiden Frauen stehen bleiben. Schätchen was hast du denn hier versteckt höre ich die fremde Frau reden. Ach nichts wichtiges Süsse das ist nur eine kleine Hure die noch erzogen werden muss, höre ich meine Herrin sagen. Was dann als Antwort kommt verschlägt mir fast den Atem: Ach so dachte schon es wäre was schlimmeres , ich werde dir nacher gerne dabei helfen und schon merke ich wie die beiden bei mir vorbei zum Bett gehen.....dann höre ich Sie reden über Mieder Korsetts Nylons und schliesslich höre ich Sie fachsimpeln was jetzt besser an ihr aussieht ob dunkel schwarze oder graue silberne Strümpfe ...schliesslich verlassen die beiden wieder den Raum ohne mich näher zu betrachten. Ich höre Sie in der Ferne kichern und gackern bis plötzlich die Türe aufgerissen wird und mir die Decke vom Kopf gezogen wird ...es ist meine Herrin die mich von oben bis unten anschaut. Süsse so geht das nicht , du siehst viel zu Artig aus, dabei macht Sie mich los und verlangt das ich die Bluse und den Rock ausziehe.
Du wirst das Kleidchen auf dem Bett anziehen und alles anlegen was dort liegt danach erwarte ich dich im Wohnzimmer , wir sind jetzt alleine fügt Sie noch hinzu...und schon ist Sie wieder verschwunden...ach ja beeil dich bitte ich habe nicht ewig Zeit sind ihre Worte...
Sofort eile ich hinüber zum Bett den Slip immer noch im Mund schaue ich was dort liegt. Mein Herz schlägt schneller bei dem Anblick . Auf dem Bett liegt ein Lackkleid, Schürze, Halsband , Arm und Fussfesseln dazu Kniehohe Lackstiefel....oooh je wo hat Sie die Sachen her , geht es mir durch den Kopf. Aber nicht grossartig nachdenken. Ich ziehe als erstes den kurzen Rock aus puuh der war ganz schön eng und kurz , dann öffne ich die Bluse und merke wie meine beiden Titten mich fast nach vorne ziehen wie sieh jetzt nicht mehr eingeschnürrt sind. Dann nehme ich das Lackkleidchen in die Hand und ziehe es von unten nach oben , was ist das denn . Das Lackkleid hat ja eine Unterbrustcorsage die ich schnüren muss . Ooh je denke ich und ziehe das Lackkleid bis oben hin an...dann ziehe ich die Schnüre sehr eng . Ich merke wie das Atmen schwerer wird und meine Brüste mehr und mehr zur Geltung kommen und mich mehr und mehr nach vorne ziehen . Als ich fertig geworden bin schaue ich an mir herab und stelle fest das mein Strumpfränder deutlich zu sehen sind....dann lege ich Halsband aus Leder, 2 Armfesseln und die Fussfesseln an zu guter letzt zwänge ich mich in die Stiefel die mindestens eine Nummer zu klein sind und sehr hohe Absätze haben so das ich kaum gerade stehen kann...puhh jetzt noch Schürze um und fertig bin ! Aus dem Wohnzimmer folgt schon wo bleibst du , du nutzlose Hure beeil dich sonst erlebtst du was. Ich lege die Schürze um und stöckele schwankend ins Wohnzimmer . Dort sehe ich meine Herrin sitzen die sich mit einem Glas Sekt einen Spielfilm anschaut...super denke ich wenigstens ist Sie alleine.Los kom herbei und schütte mir ein Glas Sekt ein. Ich stöckele auf Sie zu und schütte ihr den Sekt ein....so gefällst du mir fast schon gut. Stell dich hier hin und keine Bewegung ich bin gleich wieder da...sie steht auf verlässt das Zimmer und kommt kurze Zeit später wieder zurück, mit Ketten und Augenbinde. Schnell verbindet Sie die Hand und Fussfesseln miteinander so das ich mich nur mit kurzen Schritten und kaum Bewegung der Hände laufen kann . Dann legt Sie mir die Augenbinde um und es wird dunkel um mich.....Bleib stehen ich möchte dich betrachten . Dann folgen nach und nach Befehle mich zu drehen, zu gehen , versuchen in die Hocke zu gehen ect. Plötzlich merke ich das noch eine weitere Person im Raum ist, als ich gerade regestriert habe höre ich Sie schon sagen. Süsse da hast du aber tolle Hure , die Bilder sind echt süss geworden....mir wird fast schlecht was machen die hier ,was ist hier los , geht es mir durch den Kopf...schon folgt der Befehl mich auf den Boden zu legen.Es fällt mir sehr sehr schwer mit dem Kleid und den fesseln, aber ich schafe es nach einiger Zeit mich endlich auf den Rücken zu legen....es pasiert nichts bis ich den Befehl bekomme. Hure ich möchte meinen Slip wieder haben und schon öffen ich den Mund..Puuh endlich ich kann wieder normal Atmen ohne den Slip..


  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Sehr geile Geschichte, sie wird hoffentlich fortgeführt.
Geile Grüße


sophie123
Geschrieben (bearbeitet)

Dann passiert gar nichts ich liege auf dem Rücken, ziemlich wehrlos ohne mit zu bekommen was passiert. Ich merke wie jemand mir näher kommt . Mach den Mund auf höre ich meine Herrin sprechen und kurz darauf setzt sich meine Herrin mit ihrem ganzen Körper auf mein Gesicht das mir die Luft wegbleibt. Mach den Mund weit auf und schön spüre ich ihre nasse klepprige Fotze auf meinem Mund . Ich sauge den Saft förmlich aus ihrer Möse und merke wie es ihr gefällt. Sie fängt an zu stöhnen und presst dabei ihren Körper noch fester gegen meinen Kopf. Bewegung und Atmung fallen mir nun noch schwerer, aber das stört Sie nicht. Immer wieder verlangt Sie die Zunge tiefer und festern in Sie hinein zu stossen. Ich lecke und sauge was das Zeug hält . Was Sie mir kurze Zeit später mit einem heftigen Zucken des Unterleibs , dem lauten Stöhnen und geilen Bewegungen qitiert. Ich selber merke wie mein ganzes Gesicht kleppriger wird ....urprötzlich wie in Trance greift jemand meinen Schwanz ...ich zucke dabei zusammen ...Hure lecke mich gefälligst weiter stöhnt Sie. Du machst das was ich will sonst bekommst du noch deine Strafe und schon merke ich wie mein Slip zur Seite gezogen und mein Schwanz frei gelegt wird....Das ist aber ein herrliches Exemplar höre ich die andere Frau sagen...und mein Schwanz wird in Rythmischen Bewegungen angewichst.....wärend ich weiter lecke und lecke....das ganze macht mich so wahnsinnig das ich nicht mehr halten kann und mein Schwanz zuckt und zuckt . Ich bin kurz davor zu explodieren. Wehe dir du saust meine Hand voll höre ich die andere Frau sagen , wärend meine Herrin immer noch zuckend und schmazend auf meinem Mund sitzt. Dann passiert was passieren muss. Ich spritze los . Habe ich dir nicht gesagt du sollst nicht sprtzen und sofort folgen Schläge auf meinem Schwanz. Diese Schläge schmerzen sehr und mit einem lauten lachenlässt die ander Frau meinen Schwanz los. Süsse schau dir dieses verdorbene Misstück an. Da fehlt aber noch die Erziehung. Meine Herrin antwortet stöhnend nur mit ja Süsse das stimmt ...und bleibt weiterhin auf mir sitzen....Ich glaube ich werde die Erziehung übernehmen Schatz sind darauf hin ihre Worte..wärend meine Herrin laut stöhnend den nächsten Orgasmus auf meinem Gesicht bekommt. Meine Zunge schemrzt mittlerweile und mein Gesicht kleppt fast überall . Als sie von meinem Gesicht runtergeht und mich so liegen lassen.Höre ich die beiden tuscheln und reden..... sie werlassen den Raum .Nach einiger Zeit kommt meine Herrin herein und nimmt mir die Augebinde ab. Du musst noch viel, sehr viel lernen. Ich habe entschieden das dies meine Freundin übernehmen wird . Wärend Sie dies sagt nimmt sie mir die Arm und Fussfesseln ab....Du wirst dich jetzt ins Bad begeben . Dort wirst du dich frisch und sauber machen und kommmst du in die Küche...Ich stöckele schwankend in das BAd . Dort sehe ich ein total verklebtes und verwischtest Gesicht . Der Anblick ist demütigend , aber was bleibt mir anderes übrig. Also wasche ich mein Gesicht und schminke mich so gut ich kann. Dann fasse ich meinen Mut zusammen und stöckel in die Küche. Dort angekommen sehe ich meine Herrin nur in Strapsen, Mieder und High Heel sitzen. Ihre prächtigen Titten sind schön aber geil in ihrem Mieder verpackt. Die andere Frau sitze schön elegant angezogen auf dem anderen Stuhl. Man das ist ja genauso ein Prachtweib denke ich mir als Sie direkt und laut sagt. Habe ich dir erlaubt mich anzuschauen. Also schau gefälligst auf den Boden und wenn du willst das keiner was von deinem Geheimnis mitbekommen , dann wirst du ab jetzt auf mich hören und wirst uns beiden nach belieben zur Verfügung stehen. Willst du dies ??
Ich überlege kurz und antworte mit einem Ja ..schon merke ich wie die Dame aufsteht auf mich zu kommt und schon schallt es eine Ohrfeige ..das heisst ja Herrin Maria ich will.....hast du verstande.. Ja Herrin Maria ich will antworte , was mir sofort mit einem .So ist brav Hure quitiert wird........du wirst dir jetzt deinen Autoschlüssel nehmen und anch Hause fahren , alle anderen Anweisung folgen dann. Und schon wirft man mir den Autoschlüssel vor meine Füsse ...ab mit dir ...ich nehme wie in Trance den Autoschlüssel auf und gehe zur Tür ......meinen Gedanken kreisen wie wild ..wie soll ich so Auto fahren, wie soll ich so nach Hause kommen. Als ich kurz vor der Tür bin, höre ich meine Herrin sagen ..DU Hure hast du nichts vergessen. Verlässt man so seine Herrin ..ich drehe mich um und sehe wie sie mir ihren betrumpften Fuss hinstreckt. Ich verstehe sofort was Sie will und küsse ihren Fuss dann gehe ich zu Herrin Maria rüber und Küsse ihren Fuss...genug hersscht Sie mich an....und raus mit dir.Ich gehe zu Tür öffne diese und merke das es Dunkel...puuh wenigsten das aber ein mulmiges Gefühl habe ich schon. Gott sei dank steht das Auto nur wenige Meter weg. Ich hüpfe förmlich zum Auto soweit ich das kann . Dann Auto aufmachen . Mist das Licht geht an sofort versuche ich noch wärend ich mich auf den Sitz setze das Innenlicht auszumachen ... das war knapp mich hätte ja fast jemand so sehen können....Ich schnalle mich nun im Dunkeln an, was gar nicht so einfach sit. A muss ich erst mal die Gurtöffnung finden und B ist es gar nicht so einfach mit diesen grossen Brüsten den Gurt zu spannen. Aber nach kurzer Zeit ist dies geschafft. Zundschlüssel rum und nur noch weg sind meine Gedanken.
Ich fahre die Strasse hinab, so lange man von fahren sprechen kann, da das Gas geben in den Hohen Stiefeln schon sehr schwer fällt....dann rechts rum wieder links und ich bin auf der Hauptstrasse. OOoh je ich kann im Licht genau erkennen das ich im Lackkleidchen im Auto sitze. Ich sehe deutlich meine Strapse und Strumpfänder auch kann ich deutlich meine Brüste erkennen , wobei meine künstlichen Brustwarzen deutlich hervorstehen...das kann doch nicht wahr sein denke ich mir als plötzlich das Telefon klingelt. Die Nummer kenne ich nicht, vorsichtig gehe ich dran...Hier Herrin Maria, ich schicke dir nacher eine Adresse dort erwarte ich dich in zwei Stunden und nun ab nach Hause Sophie ..schon ist das Telefon still und ich setze den Weg nach Hause fort. Nch einigen Kilometern kommt ein Parklatz. Ich halte dort erstmal etwas abseits um mal richtig Luft zu holen und einen freien Kopf zu bekommmen . Wie komme ich unbemerkt zu Hause rein , fährt es mir durch den Kopf ....erst mal eine Zigarette rauchen ..ich greife intuitiv nach meiner Jacke ...aber diese ist nicht da .Mist nochniemals Zigaretten habe ich , geht es mir durch den Kopf... Es ist jetzt 20.25 Uhr und ich muss nach Hause .Ich komme zu dem Entschluss noch gut eine Stunde zu warten, da es dann ganz dunkel sein müsste. Also bleibe ich noch ein wenig am PP stehen um dann meinen Weg nach Hause fortzu führen...........die Zeit vergeht und ab nach Hause . Es ist jetzt ziemlich Dunkel ,ich biege um die Ecke ein und parke mein Auto vor meinem Haus. Es ist ein Zweifamilienhaus indem ich die Enliegerwohung bewohne. Mein Vermieter hat Licht an...mmmh ich warte ein wenig. Schaue mir das Spektakel genau an und als ich der Meinung bin das ich nund aussteigen kann. Öffne ich die Türe , meine bestrumpften Beine mir den hohen Stiefeln setze ich als erstes aus dem Auto . Dann schraube ich mein Körper aus dem Auto welches mir sehr shwer fällt. nach einiger Zeit stehe ich vor der Autotür. Schnell abschliessen und dann ab zur Tür . der Weg ist ca8 Meter weit und ich versuche schnell und leise zur Tür zu laufen. Dieses fällt mir sehr schwer da mann das stöckeln in der NAcht gut hören kann. ALs ich nahe an der Tür angekommen, geht das Licht an. Mann so ein Mist aber jetzt nur noch schnell hinein...ich stecke den Schlüssel in die Türe und rein in die Wohnung...puuuh drin ! Ich stöckele in die Küche . Erst mal ein Bier aufmachen, auf dieses Erlebnis muss ich erst mal einen trinken. Wärend ich das Bier trinke gehe ich ins Schlafzimmer um mich endlich mal genauer zu betrachten....

Wow denke ich . Ich kann mich kaum wieder erkennen. Ich drehe mich vor dem Spiegel hin und her . Mega geiles Outfit denke ich noch und nehme noch einen schluck aus der Flasche..dann setze ich mich auf die Couch und lege mich erst mal hin ,immer noch geil aber auch ein wenig Müde , mache ich den Fernseher an. Gerade als ich ein wenig entspannen will und entschliesse mich auszuziehen klingelt mein Telefon..


bearbeitet von sophie123
  • Gefällt mir 5
sophie123
Geschrieben (bearbeitet)

Es ist Frau Müller. Nein denke ich nicht jetzt auch noch das und gehe ans Telefon. Jaa antworte ich ....gehört es sich so deine Herrin zu empfangen. Sofort weiss ich was Sie meint und antworte entschuldigung Herrin . Wie kann ich Ihnen helfen...du wirst gleich Herrin Maria abholen die Adresse schicke ich dir gleich und wage es nicht dich umzuziehen. Schon ist das Telefon stumm....Oooh nein denke ich mir noch als Telefon vibriert. Hier die Adresse von Herrin Maria . Du wirst in einer Stunde bei ihr sein und Sie abholen alles weitere später. Deine Herrin. Ich schaue auf die Adresse und stelle fest das ich noch gut eine halbe Stunde Zeit habe. Gut denke ich mir und trinke noch in Ruhe mein Bier zu Ende.....dann wirds Zeit loszufahren...Ich schaue aus dem Fenster um einen guten Zeitpunkt zu erwischen auf dem keiner auf der Strasse ist....die Luft ist rein und ich ziehe einen langen MAntel über weil man so nicht viel erkenn kann. Raus aus der Tür und schnell zu Auto....Motor an NAvi an und schon versuche ich zur Adresse zu fahren..nach etwa 20 Minuten bin ich dort angekommen . Das Telefon klingelt und Herrin Maria ist am Apparat. Du kannst dich auf die andere Strassenseite stellen und dort auf mich warten....ich parke das Auto um und warte sehnsüchtig auf ihr erscheinen...huch ich habe ja noch die Jacke an. Also schnell Jacke aus und ab nach hinten auf den Rücksitz gerade als ich die Jacke auf den Rücksitz geschmissen habe, kommt ein Pärchen vorbei welches sehr auffällig ins Auto schaut. Man ist das peinlich denke ich noch , als gerade die Tür aufgeht und Herrin Maria heraus kommt. Ich erkenn Sie kaum wieder . Ihre Haare sind streng nach hinten gebunden. Sie ist auffällig aber mega toll geschminkt. Ihre Roten Lippgen fallen so richtig auf. Sie trägt einen langen schwarzen Mantel der über die Knie geht , dabei trägt Sie schöne High Heels. Sie kommt auf mein Auto zu , bleibt vor meiner Autotür stehen. Ich mache das Fenster herunter. Willst du deiner Herrin nicht die Türe aufmachen ? Entschuldigung Herrin fährt es bei dem Anblick sofort aus mir raus und steige aus und stöckele wie im Traum ums Auto herum gerade als ich die Türe geöffnet habe fährt ein Auto um die Kurve und blendet mich voll an. Sofort geht das Fernlicht an...und man erkennt mich so gekleidet in voller Prcht.Sofort mache ich die Türe zu und stöckele ums Auto wärend das andere Fahrzeug sein Fahrt stark verlangsamt. Na süsse du must dich doch nicht schämen , du bist eine Hure die läuft immer so rum lacht sie mich an, und giebt eine Adresse ins Navigationssystem ein. So Süsse ab wir fahren jetzt erstmal dort hin verstanden .Ja Herrin Maria antworte ich sofort und setze die Fahrt fort. Wärend wir an der Ampel stehen hält neben mir ein Auto ich drehe mich zu Seite damit mich keiner erkennt. Sofort kommt de Kommentar meine Herrin. Drehe dich gefällgst zum Auto hin , der Kerl soll dich richtig sehen können. Im nächsten Moment drehe ich mich dann zum Nebenauto hin . Es kommt mir wie eine Ewigkeit vor , weil der Kerl mich so anstarrt . Dann wird es endlich grün und ich fahre weiter, wärend ich im Rückspiegel bemerke das das Nebenfahrzeug die Spur gewechselt hat und hinter mir her fährt.
Na Hure da hat aber jemand die Aufmerksamkeit erlangt..grinst Sie mich an. Die Fahrt geht weiter , immer wieder schaue ich nervös in den Rückspiegel und denke man was für ein Vollidiot. Aber ich fahre weiter bis das NAvigationsystem mich auf die Autobahn leitet. Die Fahrt geht weiter und ohne ein Ton zu sagen fahren wir weier und weiter, bis plötzlich Herrin Maria sagt. Hier fährst du Hure ab . Wir fahren auf einen Parkplatz. Man was ist den hier los, denke ich mir . Mitten in der Nacht und dort sind locker 5 Autos und einige Personen stehen dort...Hier parkst du Hure, wärend ich im Rückspiegel merke das das Auto uns gefolgt ist.
Ich bleibe stehen mache den Motor aus und meine Herrin steigt mit den Worten, du wartest hier , aus. Ich sehe dieser Frau hinterher und stelle fest das es eine mega geile Frau ist. Sie begrüsst die Leute am PP freundschaftlich und unterhält sich mit denen. Ab und an schaut mal einer rüber zum Auto und ich merke das Sie sich über mich unterhalten, wärend das Fremde Auto immer noch hinter mir parkt.


bearbeitet von sophie123
  • Gefällt mir 5
kausal001
Geschrieben

Was für eine herrlich geile Geschichte. Bitte so ausführlich weiterschreiben.
Schön wäre, wenn die Rechtschreibkorrektur angewandt werden würde


sophie123
Geschrieben

Die Zeit vergeht bis ich plötzlich meine Herrin sehe wie Sie zurück zu meinem Auto kommt. Wieder bleibt Sie vor der Beifahrertür stehen und sofort weiß ich was ich zu tuen habe. Ich öffne ohne nachzudenken meine Autotür stöckele in eiligen Schritten ums Auto herum und öffne meiner Herrin die Türe. Diese steigt jedoch nicht wie erwartet ins Auto ein, sondern schaut mich von oben bis unten an….Na Schätzchen ich denke bis du mal eine gute Sklavin und Nutte wird das dauert noch und knallt die Beifahrertür zu. Gebe mir den Schlüssel und wie in Trance reiche ich meiner Herrin den Autoschlüssel, den Sie vor ihren Füssen auf den Boden fallen lässt, wärend ich höre wie sich das Auto abschließt. Ich gehe mit den Stiefeln in die Hocke wodurch meine bestrumpften Beine und geiler Blick auf meine Po frei werden. Schnell stehe ich auf und reiche meiner Herrin die Schlüssel erneut. So ist brav meine Süsse haucht Sie mir ins Ohr . Warte hier ich bin gleich wieder da und schon ist meine Herrin verschwunden. Ich schaue ihr nach wie sie mit wehendem Mantel davon stöckelt. Im nächsten Moment merke ich wie im Auto hinter mir das Licht angeht und ich voll geblendet am Auto stehe. Man was ist das für ein Idiot denke ich mir immer noch geblendet merke ich gar nicht wie meine Herrin mit einem Mann am Arm ans Auto kommt.
So meine Süsse Sklavin das ist Klaus er wird dich jetzt kurz mal mitnehmen wärend ich gleich Frau Schweizer abhole. Mir schießen plötzlich viele Gedanken durch den Kopf aber ehe ich weiter denken kann kommt der Befehl meiner Herrin ,die Arme hinter meinem Rücken zu verschränken , im selben Moment klicken die Handschellen. So ist brav meine Süsse , wenn du alles schön machst wird dir auch nichts passieren. Solltest du Klaus nicht gehorchen komme ich vielleicht gar nicht wieder…mit diesen Worten dreht Sie sich um geht zum Auto und steigt ein. Sofort kommt die Aufforderung von Klaus mit ihm zu den Bänken zu gehen die auf dem PP stehen. Mir wird Angst und Bange ich laufe hier im Lackkleidchen bestrapst und gut sichtbar als Nutte über einen öffentlichen PP , der Weg ist ca 20 Meter weit . Ich stöckele hinter Klaus her als wieder ein Auto auf den PP fährt ohne Rücksicht auf mich zu nehmen bleibt er mitten auf dem PP stehen und ich dahinter, wärend das Auto langsam vorbei fährt. Ich schäme mich so der Maßen das ist erniedrigend ,aber ehe ich noch was sagen kann kommt der Befehl zum Weiterlaufen . Ich stöckele hinter Klaus her zu den Bänken. Setzt dich dorthin Hure, und schon nehme ich ohne wenn und aber Platz. Beine auseinander , weiter , noch ein bisschen weiter . So ist schön höre ich Klaus sagen. Ich schaue an mir herab und sitze mit gespreizten Beinen auf einer Bank die deutlich den Blick auf meinen Slip zu lassen.
Das gefällt mir sehr Hure , du bleibst hier sitzen ich hole nur rasch etwas aus meinem Auto….ich schaue mich um. Sehe dort hinten immer noch einige Personen die ich im Dunkeln nicht ganz erkennen kann. Auch sehe ich immer noch das Auto welches hinter mir hergefahren ist. Klaus verschwindet ebenfalls im Dunkel, die Zeit vergeht . Dann kehrt Klaus zurück mit einer dunklen Ledertasche..oooh je was hat der nur darin geht es mir durch den Kopf ……bis er vor mir stehen bleibt. Mach die Augen zu Sklavin sofort und als ich nicht direkt reagiere bekomme ich einen Schlag auf die Wange. Soll ich dich hier so stehen lassen und deine Herrin Bescheid sagen, wenn du es willst mache ich das gerne faucht er mich an. Ich überlege nicht lange und Schließe sofort meine Augen. Ich merke wie er um mich herum geht dann legt er mich do denke ich einen Augenbinde um. Auf jeden Fall wird diese fest gezurrt, so dass ich keine Blick mehr erhaschen kann. Na das sieht doch schon einmal gut aus…höre ich ihn sagen. Als nächstes merke ich wie er sich an meinem Hals zu schaffen macht. Ich spüre dass es ein breites Halsband ist weil ich kaum den Kopf nach unten senken kann. Als ich gerade denke das ist es geschafft habe merke ich wie sich ein Stückmetal in meine Kiefer bohrt was dazu führt das ich meinen Kopf mehr und mehr nach oben heben muss. So ist schön eine ordentliche Sklavin zeigt sich bewusst als Hure oder etwa nicht …..als ich gerade antworten möchte spüre ich wie sich ein Knebel in meinen Mund bohrt…schön tief öffnen damit der Schwanz auch ja reingeht höre ich Klaus sagen. Meine Gegenwehr ist gebrochen ich öffne bereitwillig den Mund und ein harte langer Gummischwanz füllt nun meinen Mund aus , danach wird auch dieser hinter meinem Kopf verschlossen….Na fürs erste siehst du schon einmal gut aus…..aufstehen und zwar sofort höre ich ihn sagen . Ich versuche nun ein wenig aufzustehen was mir sehr sehr schwer fällt mit den Armen am Rücken verbunden . Aber ich schaffe das …bleib stehen höre ich Ihn sagen….Beine zusammen und schön ruhig stehen bleiben.. ich merke wie er sich an meinen Beinen zu schaffen macht ..ich denke er legt mir Fußfesseln an , noch ehe ich merke was passiert höre ich ein klicken und er zieht mich am Hals nach vorne……na Hure jetzt werde ich dich erst mal ein paar netten Menschen vorstellen….mir stockt der Atem aber ich bin wehrlos und werde hinter Klaus hergezogen…dieser geht ziemlich schnell, was für mich ganz schwer ist da ich nur Tippelschritte gehen kann.


  • Gefällt mir 5
mono1
Geschrieben

Du Glückliche du wolltest es ja so.


sophie123
Geschrieben

Ich werde hinter Klaus hergezerrt, ein paar Mal merke ich wie ich fast zu fallen drohe kann mich aber im letzten Moment noch fangen. Mir kommt der Weg wie eine Ewigkeit vor , nichts sehend, höre ich die Stimmen näher kommen. Frauen wie Männer scheinen dort zu stehen, als wir noch einige Meter gegangen sind höre ich Klaus sagen. Schaut her meine Süssen das ist unsere heutige Nutte, wir können mit ihr machen was wir wollen. Ich höre einige Männer sagen das es Ihnen gefällt ebenso höre ich eine Frau sagen, dass Sie auf so etwas schon immer gewartet hat……wir bleiben stehen und ich spüre die Personen näher kommen. Dann spüre ich einige Hände über meine bestrumpften Beine, meine Titten und unter mein Kleid fassen ….schön schaut Sie aus höre ich eine Frau sagen …ja die wird bestimmt gut blasen sagt wiederum ein Mann und ich bekomme den Befehl in die Hocke zu gehen…Ach ja Süsse du wirst breitbeinig in die Hocke gehen , die Damen hier möchten deinen Mädchenschwanz sehen können und wärend ich in die Hocke gehe merke ich wie mein Schwarzer Satinslip zur Seite gezogen wird….So sieht das doch schon schön aus , höre ich eine Bestätigung …..es vergehen einige Sekunden bis ich merke das jemand hinter mir geht und den Knebel löst…..du kannst den Gummischanz rauslassen höre ich Klaus sagen und voller Freude wird der Große Gummischanz aus meinem Mund entfernt. Ich fange sofort an meinen Kiefer zu bewegen da der Schwanz den Mund schon ganz schön gespreizt hat. Noch wärend ich den Mund bewege höre ich eine Frau sagen :
Peter zeige der Hure mal was ein richtiger Schanz ist ….mir wird flau im Magen was haben die vor doch ehe ich was sagen kann , kommt ein stechender Schmerz bei meinem Schwanz auf das ich erschrecke und aufschreie , gerade als ich was sagen kann merke ich wie ein hartes Großes Glied in meinen Rachen geschoben wird das ich fast würgen muss. Meine liebe du hast jetzt die Chance zu zeigen das du es wert bist eine Nutte zu sein…..du wirst jetzt Peters Schwanz schön blasen, höre ich die Frau sagen. Wie in Trance spielt meine Zunge um den Schwanz immer wieder wird dieser bis in den Rachen gejagt, ich sauge und blase und merke gar nicht wie Fotos davon gemacht werden. Gerade als ich kurz vor dem Würgen bin höre ich Peter stöhnen , das er gleich kommt und direkt höre ich die Frau sagen. Hure immer schön weiter blasen und ja keinen Tropfen verschenken….schon erlöst sich Peter in meinem Mund und ich denke gar nicht nach und lasse einen Teil des Spermas aus meinem Mund herauslaufen……Süsse du musst noch viel lernen höre ich sie sagen…..Klaus binde die Nutte hinter dem WC am Rohr fest wir befassen uns nachher mit ihr , lass uns erst mal fahren….Mir wird fast schlecht, hoch mit dir du unnützes Stück Mund auf und schon ist der Gummischwanz wieder in meinem Mund der immer noch salzig und klebrig von Sperma ist. Der Knebel wird verschlossen und Klaus führt mich durch die Gegend. Die können mich doch nicht so hier lassen geht es mir durch den Kopf, Los in die Knie Hure höre ich Peter sagen und im nächsten Moment höre ich das klicken von Handschellen….du hast es nicht anders verdient Süsse . Wir werden nachher wieder kommen und wehe du machst nicht was wir wollen, dann ist das hier nur ein simple Bestrafung verstanden höre ich ihn sagen. Ich murmele in den Knebel um dies zu bestätigen aber Klaus nimmt das gar nicht war…ach ja du kommst nicht hier weg brauchst es gar nicht versuchen. Ich haben deine Halskette mit dem Rohr verbunden also immer schön ruhig bleiben….und schon höre ich Klaus weggehen. Ich werde fast wahnsinnig das geht doch nicht, das können die nicht machen, ich versuche mich zu lösen, merke aber das es wirklich keinen Zweck hat …..dann fahren Autos davon. Ich sitze nun in gehockter Stellung in Strapsen, Lackkleid und mit riesen Titten, geknebelt und verbunden Augen auf einem PP hinter dem WC Häuschen schlimmer geht nicht. Ich bin dem heulen Nahe. Dann höre ich ein Auto kommen. Es kommt immer näher. Ich höre ein Paar reden und kurze Zeit später sind die im WC Häuschen verschwunden. Puuuh denke ich . Dann nach einiger Zeit höre ich Sie wieder reden. Sie scheinen vor dem Auto zu stehen und zu rauchen …dann höre ich die Türen schlagen. Der Motor springt an und das entfernt sich …puuuh Glück gehabt. Hoffentlich kommen die gleich wieder Bitte Bitte denke ich mir innerlich ….und sehne mich nach meiner Herrin….die Zeit vergeht mir scheint es eine Ewigkeit zu sein. Bis ich plötzlich meine etwas gehört zu haben..ich lausche mehr und stelle fest das ich beobachtet werde….ich vesuche etwas zu sehen, drehe meinen Kopf hin und her aber es klappt nicht..dann höre ich eine Fremde Stimme reden…Na da ist die Nutte wusste doch es sich lohnt dir hinter her zu fahren…mir wird schlecht dieser komische Typ sieht mich in diesem Outfit hier ,…..das wird aber jetzt schön höre ich ihn sagen und merke wie er näher kommt . Na du Nutte Lust mir einen zu blasen fragt er mich. Ich versuche zu protestieren aber es kommt ja ej nur ein dumpfes gefalle raus. Ich versuche mich zu wehren .Weißt du was ich glaube ich gehe mal auf den PP und sagen den Leuten was Sie hier schönes finden. Wieder versuche ich etwas zu sagen. Aber er versteht mich nicht. Dann tritt er näher und flüstert mir ins Ohr…Du Süße geile Nutte. Du hast jetzt 2 Möglichkeiten. Entweder du bläst mir einen bis ich komme, oder ich gehe auf den PP und hole andere herbei…wenn dir das blasen lieber ist dann nicke kurz, wenn nicht dann gehe ich ….direkt nachdem er dies ausgesprochen hat nicke ich unverständlich…Schön dann nehme ich dir erst mal den Knebel ab.
Im nächsten Moment macht er sich an meinem Knebel zu schaffen der kurze Zeit später aus meinem Mund herausgenommen wird….Puuh das tut gut..Na Hure bereit zu blasen und schon wird mein Mund wieder verschlossen ….ich habe keine Lust zu blasen und versuche den Schwanz nicht richtig rein zu lassen aber ich kann nichts machen. Er füllt langsam meinen Mund und ich beginne zu blasen so gut ich kann. Nach einiger Zeit höre ich ihn schwer Atmen dann folgt ein kurzes Zucken und der Schwanz ergießt seine Ladung in meinem Mund…schön gemacht höre ich ihn sagen. Dann höre ich wie er den Reißverschluss zumacht und weggeht. Was ist denn jetzt er kann doch nicht gehen…ich spucke das Sperma soweit ich kann aus und ergebe mich meiner Lage. Meine Beine schmerzen vom dem Hocken, meine Arme schmerzen hinter dem Rücken. Das ist ein Alptraum schlimmer kann es nicht sein denke ich mir und hoffe das meine Herrin bald wieder kommt !!


  • Gefällt mir 5
Geschrieben

Ich hoffe das es bald weiter geht


kausal001
Geschrieben

geht ja toll weiter die Geschcihte, bitte weiter so


sophie123
Geschrieben

Mein Mund schmeckt eckelhaft vom getrockneten Sperma, die Beine schmerzen und langsam wird mir alles egal. Hauptsache ich komme hier weg, denke ich nur noch. Die Zeit scheint nicht weiter zu gehen. Dann kommen Autos , hoffentlich kommen Sie wieder als ich höre wie zweimal die Türe eines Autos zugeschlagen wird. Dann höre ich zwei Damen stöckeln, bitte bitte lass es meine Herrin sein , ich mache alles was Sie verlangen geht es mir durch den Kopf. Die Schritte nähern sich , und dann höre ich Sie. Na meine kleine unartige Nutte, scheinbar bist du zu nichts zu gebrauchen. Ich sollte dich hier so schmoren lassen, denke aber das du noch eine einzige Chance verdient hast ……was bist du breit dafür zu tuen herrscht mich meine Herrin an. Alles, Alles fährt es mir ohne Überlegung aus dem Kopf. Schön das wollte ich hören du nutzloses Stück. Dann merke ich wie sich an mir zu schaffen macht . Aufstehen faucht Sie mich an, ich versuche aufzustehen falle aber fast um wenn nicht Frau Müller da wäre die mich sanft in den Arm nahm. Süsse komm wir helfen ihr jetzt erst mal und machen Sie dann für unser Treffen fertig. Treffen ging es mir durch den Kopf , aber es war mir so egal was jetzt kommen würde . Die Gedanken kreisten wärend wir schnell Richtung Auto gingen und die Heimfahrt fortsetzten. Ich saß wie ein geprügelter Hund auf der Rücksitzbank und wartete auf das was kommen sollte. Abe wir fuhren tatsächlich nach Frau Müllers Wohnung. Dort angekommen musste ich die Treppe vor den beiden Damen hochstöckeln, was Sie sichtlich amüsierte. Das müssen wir aber noch lernen unser Schwanzmädchen sagte mein Herrin. Oben angekommen bekam ich den Befehl stehen zu bleiben. Sie nahmen mir alles Fesseln ab und schoben mich ins Bad. So mein Schwanzmädchen. Du wirst dich jetzt schön sauber machen und duschen. Wir bekommen gleich Besuch und ich möchte dich von deiner besten Seite sehen, verstanden. Die Sachen legst du in den Wäscheboy und nun ab unter die Dusche mit dir und schon war die Türe zu. Puuh dachte ich geschafft und wärend ich mich langsam entkleidete ging die Türe auf. Ach ja die Kleidung bekommst du gleich solange wirst du abgetrocknet hier warten und reibe dich ja schön ein. Die Tür war wieder zu!
Als ich endlich alles aus hatte legte ich die wirklich geilen Sachen in den Wäscheboy und stellte mich unter die Dusche. Man war das schön, warmes Wasser auf meinen Körper. Ich vergaß fast was mir heute alles wiederfahren war, so schön war das Gefühl des warmen Wassers auf der Haut. Dass ich mich jetzt mit Damenduschgel waschen musste war mir schon egal, Hauptsache Duschen. Nach so denke ich 10 Minuten ging ich aus der Dusche. Abtrocknen und einreiben, Das einzige was ich zum einreiben fand, war ein Flasche Bodylotion. Ich nahm diese und als ich die öffnete, dachte ooh je was ist das denn für ein süßlicher Duft. Boah, ekelhaft Süß. Aber eine andere Bodylotion war nicht da und so reibte ich meinen gesamten Körper damit ein. Ich stank nun wie eine Süße Nutte dachte ich mir noch als sich wiederum die Türe öffnete. Na kleine, das hast du schon mal gut gemacht kam Frau Müller ins Bad. Jetzt wollen wir dich erst mal hübsch machen , komm mit und folge mir waren ihre Worte .Und schon ging wie ich in Trance hinter ihr her, diesmal war Sie gar nicht elegant angezogen . Sie trug einen übergroßen Pullover, der nur ihre Tollen Brüste erahnen lies und eine lapprige Jogginghose. Aber all dies war mir egal Hauptsache ich würde alles hier überstehen ging es mir durch den Kopf.


  • Gefällt mir 5
atemluft78
Geschrieben

Bitte schnell weiter schreiben.


Bumsfidel2001
Geschrieben

muss mich anschließen: dringend weiter schreiben!


toyboydey111
Geschrieben

Bitte weiterschreiben :-)))


×
×
  • Neu erstellen...