Jump to content

Ein scharfer Tag in Frankfurt

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Da ich schön des öfteren hier die Stories gelesen habe möchte ich auch mal eines meiner Erlebnisse hier niederschreiben.
Öfters stöbere ich mal im Forum ob nicht was passendes für mich dabei ist.Vor einigen Wochen hatte ich dann was entdeckt was meine Neugierte weckte. Ein Mann wollte seine Frau mit verbundenen Augen noch zwei anderen vorführen. Sie wünscht sich drei Schwänze und zum Abschluss einen Sandwich.
Ich sagte spontan zu in der Gewissheit, das wird wie so vieles im Vorfeld wieder nichts als heiße Luft. Aber schnell überschlugen sich die Mails und es wurde immer konkreter und ich begann nicht mehr daran zu zweifeln.Die Instruktionen waren, wir sollten in einen angemieteten Raum kommen, wo seine Frau und er schon zu Gange waren und Sie die Augen verbunden hatte.
Als ich dort ankam begrüßten Lars und ich uns kurz und machten uns miteinander Bekannt soweit nötig. Ein dritter, der Vermieter nahm uns in Empfang und führte uns in die Räumlichkeiten.In einem kleinen Vorzimmer legten wir ab und sind dann an den verschiedenen Geräten und Instrumenten vorbei zu dem Raum gegangen wo die Frau schon Bäuchlings auf der Liebesschaukel lag und an den Händen angekettet war. Da einer der Instruktionen war nichts zu sagen, nickten wir uns nur kurz zu. Ihr Mann stand hinter ihr und befingerte ihre Muschi und fickte sie. Ich stellte mich auf die Kopfseite und hielt ihr mein inzwischen schon aufrecht stehender Schwanz hin. Sie erschrak kurz da sie ja noch von hinten gefickt wurde und ihr ein praller Schwanz an die Lippen drückte. Nach Aufforderung ihres Mannes nahm sie mein Schwanz in den Mund und fing an mich mit ihren Lippen zu ficken. Du glaubst nicht was für eine Geilheit in der Luft lag .... wild nahm sie meinen prallen Schwanz und lies in bis zum Anschlag in ihrem Hals verschwinden. Nur die ungewohnte Situation verhinderte es das ich ihr nicht gleich in den Rachen gespritzt habe. Nach einer Weile zog der Mann seinen Schwanz aus der Muschi und winkte mich dorthin, ich Griff ein Kondom zog es über und stieß von hinten in die wirklich scharfe Muschi und Lars der zweite Mitspieler nahm meinen Platz ein. Ich griff ihre Arschbacken und zog sie daran immer wieder auf meinen prallen harten Schwanz bis sie sich das erste mal streckte und aufbäumte in ihrem Orgasmus. Ich hielt ein wenig inne und bewegte mich nur langsam was sie mit einem gierigen stoß auf meinen Schwanz quittierte .... nachdem sie die Orgasmus-Welle überwunden hatte streckte sie schon wieder ihren süßen Po in Richtung meines immer noch in ihrer Muschi steckenden Schwanz und ich begann das Tempo wieder zu erhöhen. Wie wild saugte sie an dem Schwanz von Lars und ich fickte sie immer schneller und heftiger von hinten in die Muschi. Es dauerte nicht all zu lange und sie kam mit einem wilden Stöhnen das zweite mal ein geiles Gefühl und auch Anblick wie sie sich auf meinem Schwanz hin und her gewunden hat ..... dann sagte sie "kurze Pause". Wir bekamen die Order schon mal im Nebenraum auf´s Bett zu gehen bis sie dann kämen. Nach einer Verschnaufpause führte er sie dann in den Raum wo wir schon auf dem Bett warteten. Lars legte sich auf den Rücken und er führte sie rittlings auf seinen Schwanz. Nun lag sie auf ihm und fickte ihn. nach ein paar Stößen fing ihr Mann an sie am Po zu lecken und mit den Fingern in sie einzudringen. Sie fing wieder an zu stöhnen und wurde merklich geiler. Nun winkte er mir zu und signalisierte mir das ich sie in den Arsch ficken solle. Ich stellte mich breitbeinig über Sie und zog ein Kondom über was ich an der Spitze gut mit Speichel anfeuchtete. Mit leichtem Druck auf ihren Anus drang ich in sie ein, was sie mir einem spitzen Schrei untermalte. Langsam und behutsam drang ich Zentimeter für Zentimeter in sie ein bis ich meinen Schwanz bis zum Anschlag in sie hinein gebohrt hatte. So verharrte ich kurz um dann mit leichten Fick Bewegungen anzufangen. Es dauerte nicht all zu lange bis Lars und ich den Rhythmus gefunden hatten und fickten sie so zum dritten Höhepunkt. Ich kam ziemlich gleichzeitig mit ihr , was dem ganzen noch eine besondere Note gab.
Der Rest ging relativ schnell, wir bedankten uns kurz und verabschiedeten uns per Handschlag und verzogen uns diskret ......
Ich kann euch sagen das ich bis heute sowas geiles nicht erlebt hatte und und freue mich über solche oder ähnliche Angebote ;-) ...


  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Über die eine oder andere Resonanz würde ich mich freuen :-)


NettUndGeil28
Geschrieben

Mir wären Absätze recht.
Das mag hart klingen, aber diese riesigen Klumpen an Buchstaben mag ich einfach nicht lesen.


Geschrieben

geb ich dir recht, bei meiner nächsten Story werde ich dran denken.


Bengel51
Geschrieben

Trotzdem eine geile Geschichte , so würde ich meine ehestute auch gerne mal überrasschen und ordendlich durchficken


×
×
  • Neu erstellen...