Jump to content
reifoderjung

Meine geile Nachbarin

Empfohlener Beitrag

reifoderjung

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

Ich war gerade vor einer Woche umgezogen, da lernte ich meine Nachbarin Inge (61,168,70) kennen.
Sie grüßte immer nett wenn sie mich sah und wir plauderten auch gelegentlich miteinander.
Eines Abends, ich war gerade von der Arbeit gekommen klingelte es an der Tür, es war Inge mein Nachbarin, sie fragte mich ob ich ihr ihren neuen Fernseher anschließen könnte.
Natürlich antwortete ich ihr, ich muss mich nur noch schnell duschen und komme dann rüber.
Nach dem duschen ging ich zu Inge, sie machte mir auf und bat mich herein.
Inge zeigte mir den Fernseher, der noch verpackt war, ich sagte kein Problem, das haben wir schnell erledigt.
Nach 15 Minuten hatte ich den Fernseher angeschlossen und auch eingestellt, setzt dich bitte sagte sie zu mir, wenn du schon nichts dafür haben willst, dann möchte ich dir wenigstens ein Glas Sekt anbieten oder hast du keine Zeit.
Doch sagte ich, die Zeit habe gerne und Inge verschwand in ihre Küche.
Ich schaute mich ein wenig um und siehe da, auf der Kommode lag ein pinkfarbener Dildo, oh ha dachte und das im dem Alter, obwohl Inge noch recht nett und fit aussah.
Inge kam nun mit 2 gefüllten Gläsern herein und wir prosteten uns zu.
Inge hatte sich mir gegenüber gesetzt, ihre Beine spreizten sich wie zufällig etwas auseinander und ich konnte nicht nur ihre halterlosen, weißen Strümpfe sehen, sondern auch ihren weißen Slip.
Wow dachte ich, erst sehe ich den Dildo und nun das, ich glaubte nicht an einen Zufall.
Nach dem wir die Gläser geleert hatten, fragte sie mich ob ich noch einen Schluck vertragen könnte, klar erwiderte ich und Inge holte aus der Küche Nachschub.
Diesmal wollte sie mit mir auf eine nette Nachbarschaft anstoßen, ich lehnte nicht ab und bekam sogar von ihr dabei einen zarten Kuss auf die Wange.
Wieder spreizten sich ihre Beine noch etwas weiter auseinander und was sah ich da, Inge hatte keinen weißen Slip mehr ab, sie bemerkte meinen Blick, sagte aber nichts sondern lächelte mich nur an.
So ein reifes, geiles Luder dachte ich und fragte nun ganz frech was sie mit dem Dildo machen würde.
Oh tat sie erstaunt, lächelte mich an und sagte nun eine alleinstehende Frau hat auch ihre Bedürfnisse und dabei spreizten sich ihre Beine noch ein wenig mehr.
Ich konnte nun ihr rasiertes Vötzchen sehen, ok dachte ich und ging in die Offensive, ich setzte mich einfach zu ihr rüber auf die Couch, Inge schien es zugefallen, denn sie nahm ihr Glas und sagte zu mir, kommt lasse uns Brüderschaft trinken, auf eine nette Nachbarschaft.
Gesagt, getan aber es blieb nicht bei einen Kuss auf meine Wange, sondern auf meinen Mund und ihre Zunge spielte mir dabei an den Lippen, also öffnete ich ihn leicht und ihre Zunge verschwand tief in meinem Mund.
Während mich Inge gierig küsste, wanderte meine Hand zwischen ihren Beinen zu ihrem Vötzchen.
Inge stöhnte leicht auf als ich ihre feuchte Muschi berührte und ihre Beine spreizten sich nun weit aus einander, so das meine Finger in ihr Vötzchen eindringen konnten.
Kaum waren meine Finger in Inges Vötzchen, spürte ich auch schon ihre Hand an meiner Hose, es dauerte nicht lange da war meine Hose auf und Inge massierte kräftig einen Schwanz.
Warte sagte Inge zu mir, ich hole uns noch ein Gläschen Sekt, dann können wir es uns noch etwas gemütlicher machen.
Als Inge zurück kam, hatte sie nur noch die halterlosen Strümpfe an, tolle Figur für ihr Alter.
Auch zog mich nun aus und Inge sagte zu mir, komm lehn dich zurück ich möchte dich jetzt verwöhnen.
Sie reichte mir das Glas und während ich einen Schluck Sekt nahm, kniete Inge sich vor mir hin und begann meinen Schwanz zu blasen.
Gierig blies und lutschte sie mein Schwanz, während ich ihre geilen Titten massierte.
Es dauerte nicht da kam ich, heiß schoss mein Sperma in ihren Mund und Inge schluckte den Saft gierig hinunter.
Hat es dir gefallen fragte mich Inge, oh ja erwiderte ich das war mehr als Klasse.
Schön das du auf reife Frauen stehst sagte sie mir und ich erwiderte, ja entweder reif oder sehr jung.
Nachdem wir noch etwas tranken, sagte Inge, komm lass uns doch ins Schlafzimmer gehen, da ist es gemütlicher und sie nahm mich ei der Hand und zog mich hinter ihr her.
Ich legte mich auf den Rücken und zog Inge verkehrt herum auf mich rauf, willig ließ sie es geschehen.
Ich leckte nun an ihr feuchtes Vötzchen und Inge blies mir dabei wie selbstverständlich den Schwanz.
Es schmeckte lecker als meine Zunge in sie eindrang und ihr Stöhnen sagte mir das sie es genoss.
Dann drehte ich Inge herum, spreizte ihre Beine auseinander und spielte mit meinen Schwanz an ihr Vötzchen.
Oh ja, komm nimm mich bitte stöhnte Inge und ich tat es, drang in sie ein, da Inges Vötzchen schön feucht war konnte ich gleich tief bei ihr eindringen.
Ich fickte Inge nun heftiger und bei jedem Stoß stöhnte Inge intensiver, nach einer Weile sagte ich zu ihr, komm dreh dich herum, ich will dich von hinten nehmen.
Gerne erwiderte Inge stöhnend und hockte sich vor mir hin.
Tief stieß ich meinen Schwanz in Inges Vötzchen und fickte sie jetzt noch etwas härter und ihr Arsch presste sich gierig dagegen.
Ja ist das geil, fick mich bitte fick mich, stöhnte Inge und ich tat es.
Dann zog ich meinen Schwanz aus ihrem geilen Vötzchen und umkreiste nun mit meinem harten Schwanz ihre Rosette.
Geil stöhnte Inge mir zu, ja auch da kannst du mich nehmen wenn du magst, es ist so geil mit dir, fick mich wie du es möchtest.
Mein Schwanz war noch schön feucht von ihrem Vötzchen und er drang langsam in Inges geilen Arsch, erst nur einige Zentimeter, dann immer tiefer, bis ich ihn ganz bei ihr drin hatte.
Ja fick meinen Arsch stöhnte Inge und ich tat es, tief und nun etwas härter stieß ich zu, Inges stöhnen wurde noch intensiver als vorhin.
Hart nahm ich ihren geilen Arsch, ihr Arsch presste sich gegen meinen Schwanz, meine Stöße wurden immer schneller und härter, bis ich dann in Inges Arsch kam.
Heiß und heftig schoss meine Sahne in ihren Arsch, nun wurde ihr Stöhnen zum schnurren.
Oh war das geil, das hat mir echt gut getan sagte Inge zu mir und drehte sich herum und lutschte meinen Schwanz sauber.
Wir gingen dann beide zufrieden ins Wohnzimmer und bei einem Schluck Sekt fragte mich Inge, ob ich solchen Abend gern wiederholen möchte, ihr hätte es sehr gut gefallen und sie würde sich freuen, wenn es bei dem einem mal nicht bliebe.
Gern Inge, erwiderte ich auch mir hat es sehr gut gefallen, aber nur wenn es dir nichts ausmacht wenn du nicht die einzige im meinem Sexleben bist.
Kein Problem, ich bin Realistin und weiß es zu schätzen das du mich gelegentlich mit deinen Schwanz beglückst.
Wir tranken dann noch den Rest Sekt aus, Inge steckte mir noch mal ihre geile Zunge in den Hals und dann ging ich zu mir rüber................


  • Gefällt mir 1
glpaar
Geschrieben

Toll, fängt ja schon mal gut an.
Gern weiter schreiben


reifoderjung
Geschrieben

Zwei Tage später traf ich Inge auf der Straße, wir begrüßten uns herzlich, sie fragte mich ob ich etwas Zeit zu einem Kaffee hätte, klar sagte ich und wir gingen zur Ecke ins Restaurant.
Sie druckste nicht lange herum, das du auf reife Damen stehst, das weiß ich ja seit Vorgestern, aber könntest du dir auch vorstellen es mit zwei Frauen zu treiben?
Ich habe nämlich einer Freundin von unserem netten Abend erzählt und nun möchte sie dich unbedingt kennen lernen.
Nun ich hätte grundsätzlich nichts dagegen sagte ich, aber wie stellst du dir das vor?
Inge erwiderte, nun wenn du magst komm einfach morgen Abend vorbei, Maria und ich würden dich auch im passenden Outfit empfangen, gegeben falls würden wir auch das anziehen was du möchtest und Maria ist auch genauso aufgeschlossen beim Sex wie ich nur knapp 10 Jahre jünger.
Ich fragte Inge ob sie mit Maria schon sexuell miteinander etwas hatten, nun ja erwiderte sie, es ist schon eine Weile her da hatten wir zwei mal etwas mit zwei Männern, also zu viert, aber das war nicht so toll und wir haben die beide schnell verabschiedet und ja wir haben uns dabei gegenseitig sexuell berührt was letztendlich besser war als vorher mit den Männern.
OK erwiderte ich, das Treffen morgen geht in Ordnung ich werde morgen kommen und was ihr anzieht bleibt euch überlassen, da lasse ich mich gerne überraschen.
Dann verabschiedeten wir uns und gingen unserer Wege.
Pünktlich klingelte ich am nächsten Abend nur mit einem Kimono bekleidet bei Inge, diese machte mir auch auf, diesmal hatte sie rote halterlose Strümpfe an sonst nichts, was ich sehr erregend fand, Inge bat mich herein und nun lernte ich Maria kennen, etwas jünger auch gut proportioniert und auch sie hatte halterlose Strümpfe, nur in schwarz, an.
Maria begrüßte mich ebenfalls herzlich mit einer Umarmung und einen Kuss auf die Wange.
Auch ich zog nun den Kimono aus was den Ladys gefiel und setzte mich dazu.
Bei einem Glas Sekt war schnell das Eis gebrochen, da ich in ihrer Mitte saß, spielte ich mit der einen Hand an Inges Titten und mit der anderen an Marias, umkreiste mit den Fingern ihre harten Brustwarzen, während dessen Inge mir den Schwanz massierte, der auch zu Verzückung der Damen gleich richtig stand.
Maria fragte mich, ob sie mal meinen Schwanz kosten könnte, klar erwiderte ich deshalb bin ich ja hier Ladys.
Nun also blies Maria gekonnt meinen Schwanz, während sich Inge mit ihrer Zunge um meine Brustwarzen bemühte.
Dann drückte ich sanft Maria nach hinten und Platzierte meine Zunge zwischen ihren Beinen und diese öffneten sich auch sofort, so das meine Zunge ihre unbehaarte Muschi erreichen konnte.
Tief steckte ich meine Zunge in sie hinein, es gefiel Maria was ich an ihr leises Stöhnen hörte, Inge lutschte dabei gierig meinen Schwanz.
Komm lass uns ins Schlafzimmer gehen, da ist es gemütlicher, was wir auch taten.
Ich legte mich auf den Rücken und bat die geilen Ladys zur mir rauf, Inge das geile Luder setze sich auch gleich auf meinen Schwanz und steckte ihn gekonnt in ihr feuchtes Vötzchen und Maria Platzierte ihre Muschi über meine Zunge und lies sich oral verwöhnen.
Oh mir ging es gut, Inge ritt schön meinen Schwanz und meine Zunge leckte fleißig Marias Vötzchen.
Kommt Ladys, wechselt mal die Stellung und schon saß Maria auf meinen Schwanz und ritt ihn gierig und meine Zunge drang in Inges Muschi ein.
Nach einer weile stöhnte ich, das ich gleich kommen würde und Inge sagte zu mir, ja spritz ihr in ihr Vötzchen, dann leckte ich auch deine Sahne aus.
Heiß schoss es in Marias Muschi und nachdem ich gekommen war leckte doch tatsächlich Inge Marias Vötzchen aus und Maria lutschte meinen Schwanz fleißig sauber.
So Ladys ich brauch jetzt mal etwas Pause, ich trinke jetzt ein Gläschen und würde mich freuen wenn ihr euch erfrischt habt, das ihr beide mir zeigt was Frauen so alles miteinander tun können, außer sich einen Kerl teilen.
Genüsslich tranken wir ein Gläschen, dann legte ich mich auf Bett und schaute beide an.
Inge wusste was ich wollte und drückte Maria auf Bett, dann legte sie sich verkehrt herum auf sie und keine 10 Sekunden (geschätzt) leckten sie sich gegenseitig ihre Muschis.
Ein toller Anblick, meiner wurde wieder schnell fit und stand wie eine eins und ich wollte den Ladys an ihre Popos.
Ladys sagte ich, mein Schwanz giert nach einen geilen Arsch, wem darf ich beglücken.
Beide wollten Beglückt werden und hockten sich hin und streckten mir ihre geilen Ärsche entgegen.
Mit der Zunge begann ich Inges geiles Arschloch zu lecken und Maria machte mit zwei meiner Finger in der Rosette Bekanntschaft.
Dann nach dem kurzen Vorspiel drückte ich meinen Schwanz in Inges Arsch, erst langsam dann heftiger.
Danach folgte der Wechsel und ich Beglückte Marias geilen Arsch.
Es folgten noch einige Wechsel, beide fickte ich ihre geilen, gierigen Ärsche bis es mir kam, diesmal bekam Inge den heißen Saft und ohne etwas zu sagen leckte Maria den feuchten Arsch von Inge ab.
Nachdem dann noch Inge meinen Schwanz abgelutscht hatte gingen wir ins Wohnzimmer und erfrischten uns ausgiebig.
Ich sagte so Ladys, das war es, meiner ist jetzt fast schon wund und ersteht jetzt nicht mehr zu Verfügung, ich bitte um Verzeihung.
Beide Ladys waren aber doch recht zufrieden und als Maria sich duschen ging sagte ich Inge.
Gerne wieder mit Maria aber nicht jede Woche, macht es wirklich Spaß es mit einer Frau zu tun oder hast du es nur wegen mir gemacht wollte ich von ihr wissen.
Für dich hätte ich es auch gemacht wenn ich es nicht mochte, nein ich lecke Frauen genau oder fast genau so gern wie einen Schwanz.
Gut sagte ich, Inge ich ficke dich echt gern und du kannst auch einen Mann mit einer anderen Frau teilen, also hättest du am Samstag Lust zu mir zu kommen, ich habe da eine jüngere Frau zu besuch sie mag reife Männer genau so wie Frauen und ich würde mich freuen wenn auch kämen würdest.
Wie jung wollte Inge wissen, ich erwiderte du kennst mein Beuteschema, unter 25 und über 50.......
Inge überlegte nicht lange und sagte zu, aber nur wenn sie nicht minderjährig ist.
Nein keine Bange Lisa ist volljährig, sie ist eine Internett Bekanntschaft ich schicke dir nachher ein Foto von ihr per Email.
Ja gut erwiderte Inge, aber ich hoffe das ich dabei nicht zu kurz komme.
Keine Sorge zu kurz kommst du bestimmt nicht, am Samstag nehme ich eine "Blaue Pille" da werdet ihr beide froh sein wenn ich nicht mehr kann.
Oh ja erwiderte Inge da nehme ich mir besonders viel Zeit, das muss ich doch ausnutzen du grinste mich an.
Dann kam Maria vom duschen zurück und wir verabschiedeten uns, nicht ohne die Telefonnummern zu tauschen.
Ich ging dann müde und geschafft zu mir rüber..............


  • Gefällt mir 1
reifoderjung
Geschrieben

Ich ging nicht gleich ins Bett, sondern schickte Inge noch einige Fotos von Lisa und als ich auf der Date Line bemerkte, das Lisa Online war, schickte ich Lisa eine Nachricht, das sie mich jetzt noch anrufen sollte.
Keine 3 Minuten später klingelte auch schon das Telefon, Lisa (20,171,60) war dran, als ich ihr von Inge erzählte freute sie sich und versprach pünktlich am Samstag bei mir zu sein...
dann ging ich zufrieden und recht kaputt schlafen!


  • Gefällt mir 1
reifoderjung
Geschrieben

Am Freitag hatte ich noch mit Lisa telefoniert, ich wollte so einiges von ihr wissen, bereitwillig oder auch etwas naiv plapperte Lisa drauf los, ich erfuhr das sie erst einmal mit einem Paar zusammen kam, ein einmaliges Erlebnis das seine positiven und auch negativen Seiten hatte.
Ich wollte nun mehr darüber wissen und ich erfuhr nach einigen Zögern, das sie es mit der Frau (ca. 50 J.) genossen hatte aber mit ihm (ca. 54 J.) nicht so toll fand, da er nicht lange standhaft war.
Oh dachte ich Lisa hat Ansprüche, aber darüber machte ich mir keine Gedanken, denn ich hatte mir ja die "Blauen" besorgt.
Lisa war pünktlich und wir setzten uns ins Wohnzimmer, sie hatte ein schwarzes Kleid an und schwarze Strümpfe, ich rief also gleich Inge an, damit sie rüber kam.
Inge kam heute sehr gewagt an, hatte nur ihre halterlosen, roten Strümpfe an, als Lisa das sah, zog sie auch ihr Kleid aus und umarmte Inge.
Das Eis war schneller gebrochen als ich dachte, nun entkleidete ich mich auch und setzte mich zu den Ladys.
Beide sahen das ich schon einen Ständer hatte, denn die Pille wirkte schon und Inge sagte da werde ich ihn doch gleich mal begrüßen und nahm ihn gierig in den Mund und ihn ausgiebig zu blasen.
Ich zog dabei Lisa zu mir und versenkte meine Zunge in ihren Mund, der sich willig öffnete und ihre Zunge hielt fleißig dagegen.
Inge sagte dann zu Lisa, komm Kleine probiere ihn auch mal, er wird dir auch schmecken und Lisa tat es.
Während Lisa meinen Schwanz blies, signalisierte ich Inge sie solle sich doch schon mal um Lisas rasierte Muschi kümmern.
Die Kleine erschreckte sich etwas, als Inges Finger an ihrer Muschi spielten, aber dann ohne von meinen Schwanz abzulassen, öffneten sich ihre Beine etwas um Inges Finger mehr Spielraum zu bieten.
Nachdem mir Lisa geil und auch recht gut meinen Schwanz geblasen hatte, sagte ich ihr, kommt zeige mir mal was du alles mit einer geilen Muschi so alles anfangen kannst.
Gern erwiderte Lisa und nachdem sich Inga zurück gelehnt hatte begann sie die reife Muschi zu lecken.
Oh sagte Inge, du machst das aber recht gut, ja steck sie tiefer rein, das mag ich und Lisa gab sich redlich Mühe.
Ich wusste vom Chat, das die Kleine auch Analverkehr mochte, also spielte ich dabei nicht nur an ihre feuchte Muschi sondern auch an ihrer jungen Rosette.
Lisa fing an zu stöhnen, ohne aber von Inges Muschi zu lassen, die sie gierig mit ihrer Zunge leckte.
Dann hockte ich mich hinter Lisa und spielte mit meinem Schwanz an ihr Vötzchen und ihrem Arsch.
Gierig hielt sie mit ihren Arsch dagegen und als mein harter Schwanz langsam in ihre Muschi eindrang, stöhnte Lisa heftig los.
Nun fickte ich Lisas Vötzchen richtig hart, lies meiner Geilheit freien Lauf.
Lisa konnte Inge nun nicht mehr lecken, also setzte sich Inge neben uns und schaute gierig zu wie ich Lisa fickte, die Kleine schien es zu genießen und sie stöhnte bei jeden harten Stoß in ihr geiles Vötzchen.
Dann endlich kam ich in Lisas Muschi, oh ja das ist geil flüsterte stöhnend Lisa, gib mir deinen Saft oh ja.
Sie bekam ihn und Inge lies es sich nicht nehmen Lisas Vötzchen auszulecken.
Nachdem mir Inge den noch immer stehenden Schwanz gelutscht hatte, fickte ich nun Inges Vötzchen und sie wollte der Kleinen in nichts nachstehen und stöhnte sogar noch wilder, was Lisa dazu animierte meinen Arsch zu lecken.
Auch Inges Vötzchen bekam nun meinen heißen Saft zu spüren, gierig streckte sich ihr geiler Arsch mir entgegen als ich kam, nun war es Lisa die Inges Muschi lecken sollte, was die Kleine auch willig tat.
Da Inge auch keine Kostverächterin war leckte sie mir nun den harten Schwanz ab und wir beschlossen eine kleine Getränke Pause zu machen........


  • Gefällt mir 1
Abenteurer0774
Geschrieben

Was für eine scharfe Geschichte, der Traum eines jeden Mannes!, aber meist nur der Traum.


×
×
  • Neu erstellen...