Jump to content

(funktionierende) Verführung in der Beziehung


FFreak88

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Liebe vergebene Männer!

Die meisten Threads hier zum Thema Sex innerhalb der Beziehung sind von Männern, die sehr persönlich schildern, dass sie in IHRER Beziehung ihre Partnerin sexuell nicht erreichen. Ich habe ein ähnliches Problem, aber will nicht schon wieder das nächste Klagelied singen.

Daher meine Bitte an die Männer in sexuell gesunden, vitalen Beziehungen:

Plaudert doch einfach mal aus dem Nähkästchen, wie ihr EURE Liebste auf jeweils eure individuelle Weise gekonnt verführt, wenn ihr sie mal wieder vernaschen wollt!

Geschrieben

Verführen bringt dir nichts. Wenn der Wurm drin ist (haha.. Oder in diesem Fall eben nicht) dann ist er drin. Es ist schwer aus dieser Sexunlust heraus zu kommen. Ich hatte mit meinem Mann damals über ein Jahr keinen Sex und das, obwohl ich eigentlich Nimmersatt bin. Ein anderer Mann und schwupps konnte ich nicht mehr genug bekommen. Das sagen viele. Es sind oft nicht die Umstände, sondern der Mann. Sexuelle Anziehung weg. Evtl Gefühle nicht mehr so wie sie waren. Man ist häufig genervt. Mein Mann hatte mich sonst wie entlasten können. Mir den sämtlichen Haushalt schmeißen... Über ihn hergefallen wäre ich dennoch nicht ;)

Geschrieben

Da wir die Hintergründe nicht kennen können wir auch nichts dazu sagen. Vielleicht ist die Unlust durch eine Schwangerschaft gekommen oder oder. Wer soll das wissen wenn nicht ihr?

Geschrieben

Such doch erstmal das Gespräch. Sag ihr, dass du noch immer so eine Lust auf sie verspürst, es aber bei euch wohl etwas "eingerostet" ist. Frag Sie, wie es ihrerseits aussieht und was sie vielleicht für nen Grund sieht. Und dann überlegt ne Lösung. Wenn sie auf das Gespräch eingeht, dann kannst erst über ne neue Art, wie du sie mal verführst, nachdenken.

Geschrieben
vor 8 Stunden, schrieb FFreak88:

Plaudert doch einfach mal aus dem Nähkästchen, wie ihr EURE Liebste auf jeweils eure individuelle Weise gekonnt verführt, wenn ihr sie mal wieder vernaschen wollt!

Ich frage mich, was dir diese Schilderungen dann persönlich bei deinem Problem helfen?!?

Gar nichts oder? Weil...

vor 41 Minuten, schrieb mondkusss:

sich darüber im klaren sein, dass die eigene liebste eine völlig andere frau als die der anderen ist...

 

Geschrieben

So jetzt gebe ich mein Senf auch dazu. Eine Beziehung besteht doch aus guten und schlechte Zeiten oder nicht ? Wenn der Sex weniger wird was eigentlich normal ist dann muss der Mann oder die Frau etwas bewirken . Der Alltag darf ein nicht auf fressen. Ich habe damals ein Wochenende Zeit genommen die Kinder untergebracht. Und dann ab ins Hotel. Nur beide alleine mit Essen bei Kerzen . Oder meint ex hat mich überschrascht mit heissen Outfit in der Küche . Und wenn es kein Sex gibt dann mach es dir selber vor ihre Augen .

Geschrieben

Sei einfach mal mehr Mann. Geh zum Frisör, Solarium, Kauf dir eine knallige Boxershort und ein schickes hemd, Chanel Bleu Parfüm, schau ihr in die augen, flirte mit ihr,halt das Gespräch. lege coole Musik auf. Und stell den wein kalt. Verführ sie. Fasse sie da an, wo du selten dran fahrst. Zb Innenschenkel. Du packst das schon 😉

Geschrieben
vor 1 Minute, schrieb Cultura81:

Fasse sie da an, wo du selten dran fahrst. Zb Innenschenkel.

Woher weißt du, daß der TE seiner Partnerin da nicht hinfasst?

Oder meinst du hinfahren? :clapping:

Geschrieben

Manche Männer machen sich viel zu viele Gedanken.. einfach aus dem Bauch heraus entscheiden, vieles ist Situations bedingt

Geschrieben

Meist reicht dazu nur ein Kuss... 😅 Wenn der gut und intensiv genug ist... ist das schon die Einleitung zum bevorstehenden Abenteuer... ;)

Geschrieben

Oft fehlt es an den kleinen Alltagszärtlich- und Aufmerksamkeiten. Ein Kuss in den Nacken im Vorbeigehen... mal Kaffee ans Bett... mal was Süßes mitbringen...  ein nettes Kompliment... Kleinigkeiten eben, die häufig untergehen, wenn man im Alltagstrott ist. Je nach Familiensituation statt abendlichen Fernsehens mal in die Sauna, Kino oder in die Eckkneipe, einfach Arsch hochkriegen. Wenn man das Begehren nur abends im Bett zeigt, gäääähn! Gilt für beide Seiten.

Mein Männe hatte mir z.B. morgens mal mit Rasierschaum ein Riesenherz auf den Spiegel mit einem Spruch gemalt. Da denkste erst mal: "Spinner" und freust dich den ganzen Tag drüber. Oder mal so einen Zettel in der Handtasche finden, wenn frau auf Arbeit ist, was er gedenkt mit ihr anzustellen, wenn sie erst wieder zuhaus ist... Das kostet alles nix und kann soviel bewirken.

 

Geschrieben

Zu dem, was @Bicolour geschrieben hat, ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Auf den (wunden) Punkt getroffen.

Geschrieben

Lieber TE, wie hast Du sie denn in der Anfangszeit, als Ihr Euch kennengelernt habt, zum Sex bekommen? Ich denke mal, Du wirst Ihr gezeigt haben, dass Du sie respektierst, sie begehrst, dass sie Dir gefällt, dass sie für Dich ein besonderer Mensch ist... ect...

Und ich vermute mal, dass wird bei Euch in der Beziehung einwenig eingeschlafen sein, da viele sich in ihrer Beziehung, zu sicher fühlen. So getreu dem Motto, den/die Partner/in hat man sicher und egal was man machen würde, der andere Part, würde bleiben... Und genau dementsprechend benehmen sich manche dann auch. Sie lassen sich dann häufig gehen, machen sich nicht mehr so zurecht wie es in der Anfangszeit gewesen ist... Klar ist ne Jogginghose bequemer als ne Jeans, aber die Jeans sieht schicker aus. ;)

Worauf ich hinaus möchte ist, stell Dir vor, Du lernst Deine Partnerin gerade erst kennen und möchtest sie von Dir überzeugen, dass sie Dich erwählt... Wie würdest Du Dich dann ihr gegenüber verhalten? Sicherlich wäre das ein anderes Verhalten, als das welches Du im Alltag an den Tag legst.

Es gibt kein, für alle Menschen funktionierendes Patentrezept, wie man wieder Schwung in eine eingefahrene Beziehung bekommt. Aber es ist sicherlich hilfreich, mal darüber nachzudenken, wie man es damals geschafft hat. Denn da konnte man ja von sich so weit überzeugen, dass überhaupt erstmal eine Partnerschaft entstanden ist. ;)

Geschrieben

Es ist toll wenn man mal mit einem Event....wie einem speziell gemietetem Raum aus dem Alltag und gewohnten Schlafzimmer geholt wird....oder man bekommt mittags eine heiße Sms das man abends ...fällig. ...ist. Sehr wichtig finde ich aber....das im Alltag achtsam miteinander umgegangen wird.....zB das benutztes Geschirr selbst weggeräumt wird....ich nicht hinter einem Mann her aufräumen muss....das ein Partner seinen Blähungen nicht lautstark Raum lässt. ...er auf sich achtet. ..usw.

Geschrieben (bearbeitet)
vor 59 Minuten, schrieb Engelschen_72:

Ich frage mich, was dir diese Schilderungen dann persönlich bei deinem Problem helfen?!?

Gar nichts oder? Weil...

 

Wenn die Not so groß ist und die alten Wichsvorlagen mittlerweile unbrauchbar...

vor 58 Minuten, schrieb Krefeld2373:

Und wenn es kein Sex gibt dann mach es dir selber vor ihre Augen .

Dein Ernst???

 

Ich denke, das Wichtigste ist, im Gespräch zu bleiben. Und schon höre ich die Männer klagen: "aber meine Frau will nicht darüber sprechen!" Dann muss man ihr vor Augen führen, dass eine gute Beziehung auch Sex beinhaltet und wenn sie darüber nicht reden will/kann, dann gehört die Beziehung in eine Therapie, um zu gesunden. Wenn das nicht hilft, dann sollte man sich trennen, denn wir leben nur ein Mal und das sollte wir uns nicht zuletzt zur eigenen Zufriedenheit gestalten.

 

Ich hatte den selben Fall nur umgekehrt. Auf Fragen, ob er mich sexuell nicht mehr attraktiv fände wich er aus, er brauche das nicht so oft (nach einem Jahr ohne Sex). "Wir sind ja keine 16 mehr" war seine Begründung. Und ich entgegnete: "Aber 100 sind sind wir auch noch nicht." Schließlich entdeckte ich, dass er -immer wenn ich arbeiten war- Pornoseiten besuchte. Und nicht etwa solche, mit knackigen jungen Dingern, sonder Granny-porn-Seiten. Das Ende war gruselig. Nach 8 Jahren Beziehung war er nicht in der Lage gemeinam dran zu arbeiten , er fing an zu trinken und ich suchte das Weite.

bearbeitet von CoffeeFee
Geschrieben

@FFreak88

 

vor 1 Stunde, schrieb MOD-Meier-zwo:

Ich würde mal sagen, es reicht nicht aus, besondere Verführungstechniken anzuwenden, sondern sich zu überlegen, wo man Frau entlasten kann.

Da hat MOD-Meier-zwo schon recht. Jedenfalls habe ich mal in einem Buch (Warum Männer immer Sex wollen und Frauen von der Liebe träumen - Barbara und Allan Pease) gelesen, dass es Frauen sehr viel erotischer finden, wenn der Mann mal staubsaugt und das Essen kocht, als die heißesten Verführungstechniken anzuwenden.

Die Sexunlust der Frauen soll (laut dem Buch) eher auf Mißverständnisse beruhen. Ich weiß, dass man das nicht verallgemeinern kann! Dennoch spare ich mir in der Folge jetzt die Wörter "viele" - "einige" - "die meisten" etc. und spreche stattdessen einfach von Männern und Frauen ;)

Zunächst sind natürlich alle körperlichen Ursachen auszuklammern! Hormonumschwung, Depressionen, körperliche Einschränkungen durch die es schmerzhaft wird etc.

Angeblich haben Männer nur ein Gehirnzentrum für Liebe und Sex. Somit ist Sex auch Ausdruck von Liebe. Bei Frauen sind es zwei. Deswegen können sehr wenige Frauen Liebe von Sex trennen (außer denen, die einen erhöhten Testosteron Spiegel haben).

So, Frauen wollen kuscheln, betüddelt werden, geliebt werden. Und da kommt das Mißverständnis. Die Frau kuschelt sich an den Mann, Küßchen hier, Küßchen da, bißchen Knutschen und Mann denkt "juhuuu Sex" und geht viel zu forsch an die Sache. Frauen denken: "toll, sobald ich kuscheln will, will er Sex". Sie will Liebe, er will Sex. Er fühlt sich ungeliebt, wenn sie keinen Sex will und sie fühlt sich ungeliebt, weil er immer (nur) Sex will....

Böses Dilemma.

Lösungen? (ich weiß nicht *lächel*).

Ich denke mal, dass an dieser Grundsatztheorie was dran ist. Wie es im Einzelnen ist, muß man für sich selber analysieren.

Meine Idee wäre einfach mal keinen Sex zu wollen *lächel*. Gut, das ist schwer, aber nimm Dir doch einfach vor 2 Wochen keinen Sex haben zu wollen - egal was passiert. Und dann wird eben ausgiebig gekuschelt, geküßt, Zweisamkeit gelebt. Geredet und nein, besser nicht über das Thema, sondern allgemein!!! Sich einander zuhören. Wünsche, Träume, Ängste, Bedürfnisse. Alles halt. Und nicht "warum will Du keinen Sex, ich will aber doch....."!!

Sei einfach wieder für Deine Partnerin da. So wie in der "Werbungsphase". Ich kann mir vorstellen, dass es funktionieren könnte. KÖNNTE!!!

 

 

Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb Maria2466:

... Vielleicht ist die Unlust durch eine Schwangerschaft gekommen ...

ich hoffe nicht, dass Du damit ausdrücken willst, dass sowas der Normalfall ist!

Geschrieben

Es scheint so, das Dir der Sex zu selten ist. Doch warum hat Deine Freundin weniger Lust? Stress an der Arbeit? Familienunstimmigkeiten? Oder.. oder...

Vielleicht bedrängst Du Sie auch zu sehr? Kann oft auch nach hinten losgehen.

Frag Sie doch einfach mal womit Du Ihr eine Freude machen kannst.

Geschrieben
vor 13 Minuten, schrieb 3malsex:

Vileicht hilft ein neues Parfüm

vor 12 Minuten, schrieb 3malsex:

(Botenlockstoffe)

Lach... Dein Ernst? Du meinst, ein Mann spritzt sich ein neues "Stinkewasser" auf und Frau wird dann gleich so scharf, dass sie über ihn herfällt? :clapping:

Ähm... So simpel funktioniert das nicht, Frauen sind da schon ein wenig Anspruchsvoller, als ein neues Parfüm... :coffee_happy:

 

×
×
  • Neu erstellen...