Jump to content

Handynummer und co. Privatsphäre


Daniel642

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Etwas kann man vorbeugen. 1. Nicht sofort die Wohnanschrift mitteilen. 2. Eine Prepaid-Nummer in einem alten Handy verwenden, also niemals die private Handynummer oder die vom Geschaeft verwenden.

Geschrieben

Es gibt ein Buch "33 Männer in 33 Nächten" . Eine deutsche Dame die Portale testet und schreibt was sie da mit Männern so erlebt. Beim lesen ist es naheliegend auf welcher Seite sie ihre Erfahrung sammelt 😳😉. Teilweise schon seltsame Erlebnisse. Gibt es bei Amazon

Geschrieben

wir geben nur seine nummer, ihm ist es egal wenn jemand nervt

Geschrieben

Ich reihe mich ein: wurde schon zweimal übel ge-stalked. Ich gebe NIEMALS mehr meine Tel-Nr raus. Und nenne auch nicht mehr meinen Klarnamen.  Es muss reichen wenn man/n mein Pseudonym kennt. Es gibt wirklich kranke Hirne hier.

Und ja: wenn Frau nicht gleich slles offen legt was Mann haben will (Telefonnummer,  Skype, etc) kommen wüste Beschimpfungen. 

Bitte lieben Frauen: seid vorsichtig! 

Geschrieben

Jede Geschichte hat immer 2 Seiten. Ich sag mal ... Aktion - Reaktion. Wobei ich diese Handlung natürlich nicht für gut befinde.

Ich hatte solche Probleme noch nie. Aber ich treff mich auch nicht gleich mit Hunz und Kunz. 

Geschrieben

1) Vorher ein paar Posts hin und her schreiben und versuchen abzuklären, wie er/sie unterwegs ist. Vroher Parameter und Ausschlusskriterien abklären. Wenn man irgendwie ein komisches Gefühl hat, es sein lassen. 2) Sieht alles gut aus, dann tauscht man mal ein Bild. Wenn das Gefühl dann noch nicht komisch ist und man den Eindruck hat, dass das Gegenüber einem angenehm ist, einem nichts erzählt und so weiter, dann kann man überlegen, ob man Nummern tauscht. Nummern sind im Zweifel blickierbar. 3) Treffen an einem neutralen Ort, nicht bei sich Daheim. Passt dann immer noch alles, Treffen eher beim anderen machen. Joa, damit sollte es eigentlich funktionieren. :-) Schützt aber auch nicht vollständig vor Verarschung, Beschimperfei und Bullshit, aber in dem Fall muss man sich dann wohl eine Fickmaschine im Laden kaufen. ;-) Einen schönen Tag allen. :-)

Geschrieben

Warum denn nicht du Nummer und z.B. bei whatsapp chatten. Blocken kann man Spinnerimmer noch

Geschrieben

Ich habe extra für dategeschichten eine zweite Nummer. Aber selbst die bekommt nicht jeder. Meine richtige Nummer kriegt keiner mehr, seid ich morddrohungen bekam als ich kein zweites date wollte und mit diesem Mann schrieb ich über Monate und hätte ihn nicht so eingeschätzt. Jeder kann fies werden wenn sein Ego verletzt wird. Manchen ist gar nicht bewusst was man mit einer Nummer alles anstellen kann, sei es in die Zeitung aus Rache setzen etc. Besonders Männern ist das latte, fällt mir oft auf. Das mit dem Nummern bestätigen ist auf einigen Partnerseiten von poppen.de schon Standard.

Geschrieben

Spinner gibt es überall - ein hundertprozentiger Schutz existiert nirgends. Das Einzige, um solche Risiken zu minimieren, ist ein wenig gesunder Menschenverstand und eine leichte Portion Skepsis.

Wobei ich Handynummern dabei als das kleinste Problem betrachte - was im Endeffekt allerdings auch daran liegen mag, daß sie niemand sofort erhält. Ich schaue mir die Damen an, mit denen ich schreibe. Und ich schreibe viel. Erfahrungswerte haben gezeigt, daß dies ein guter Weg ist, um unliebsame Überraschungen zu reduzieren/auszuschalten.

Schlußendlich ist allerdings jeder selbst dafür verantwortlich, wie er etwas handhabt.

Geschrieben

Wir geben unsere Nummer heraus. ...und erwarten das auch von den Menschen die mit uns Kontakt wollen. ...so kann man sehr schnell sehen wer real ist. Die Meisten sind sowieso nicht fähig zu telefonieren. .....zu feige.....nicht real....brauchen Bedenkzeit. ...wie doof ist das, Einmal hatten wir einen wirklich Irren dran der uns bedroht hat. ....doch das war die Ausnahme. Grundsätzlich kann man hier die Nummer herausgeben. .....die allermeisten trauen sich eh nicht.

Geschrieben

Ich kann verstehen, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat und dann vorsichtig ist. Für mich kann ich nur sagen: ich habe sovielen Menschen mittlerweile meine Nummer gegeben, das es bestimmt schon im 4 stelligen Bereich ist. Das schlimmste was ich erlebte war ein versautes Bild per whats up mit Valentinstagsgrüßen.

 

Geschrieben

Ne nicht registrierte Prepaid wäre das beste. Natürlich sollte man die Nummer im Net nie zusammen mit der Adresse angeben. Gibt Leute die sowas ergoogeln. Oder bei der Telekom arbeiten 😐

Geschrieben

Hatten wir noch keine Probleme mit... um ein Auto zu zerkratzen muss man erst mal wissen welches das ist. Und das kommt sicher nicht durch die handynummer...

Geschrieben

Wer seine richtige Nummer rausgibt, ist selber Schuld... Für ficken, Party & Co. haben wir ne separate Nummer... Aber die Nummer ist doch nicht das Problem, davon werden nicht die Reifen aufgeschlitzt - viele Leute geben einfach und achtlos ihre Adresse raus oder sogar die Adresse von anderen, das ist dann die mieseste Variante, die wir selbst schon erlebt hatten....

Geschrieben

Ich war auch mal so blauäugig und habe eine Freundin zum Date begleitet/ beobachtet. Sie kam gut daheim an und der Vollidiot ist mir dann gefolgt. Manchmal denkt man nicht so krank wie die Leute sind.

Geschrieben

Ich bin ein relativ mißtrauischer Mensch und habe auch schon den ein oder anderen Bekloppten getroffen. Daher gibt es nur die Prepaidnummer, Anschrift und Nachnamen erst sehr viel später, Treffen immer auf neutralem Boden und nie in der Nähe meiner Wohnung. Meist fahre ich auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Fragen zu meinem Job oder meinem Arbeitsplatz beantworte ich auch nur sehr neutral. Es käme für mich nicht in frage einen Mann im Erstkontakt zu mir einzuladen oder zu ihm zu fahren. Wenn das nicht akzeptabel ist und mann mir blöd kommt, kann er sich gleich ne andere Frau suchen. Ich empfehle in solchen Fällen immer gern die Profidamen.

Geschrieben

..ich hab nur eine Handynummer und eine Festnetznummer , ich hab in der Handtasche auch nicht Platz für nen Zweithandy 

Manchmal drücke ich Männern die einfach so auf, die Handynummer, die freuen sich sogar....glaub ich....und Mann vertraut mit, gibt mir seine Festnetznummer 

Schlechte Erfahrungen hatte ich noch nie, ob Mann je versuchte, mir schlechte Erfahrungen einzuhauchen, weiss ich auch nicht, das bekam ich dann wohl nicht mit

Geschrieben

Wer soviel Panik schiebt deswegen, sollte gar nicht erst Daten, was viele ja auch machen. Vertrauensbasis kommt so nicht auf...dann ist ein Treffen selbst zum ersten Kaffee eh sinnlos. Mein Bauch hat mich nie im Stich gelassen.

Geschrieben

die handynummer ist eigentlich weniger das problem, die könnte man auch blockieren wenn er nervt.  so einem irren darf man nur nicht zu viel erzählen. das reicht schon wenn man paar mal mitteilt wo man sich gerade aufhält. zb. kaufland, aral tankstelle usw, die recherchieren dann. nur... woher weiss man ob es sich um einen irren handelt ?

Geschrieben

Ich habe ein Zweithandy, das ist unproblematisch.

Wer kein solches Zweithandy haben möchte und/oder sonst vorsichtig ist, dem möchte ich den Messanger "KIK" empfehlen, der ist vollständig anonym. Man kann dort ganz ähnlich wie bei Whats App Nachrichten, Bilder, Videos etc versenden.

×
×
  • Neu erstellen...