Jump to content
koelnfloete

Der Mann ist "gekommen" - ist der Mann befriedigt??

Empfohlener Beitrag

koelnfloete
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo zusammen,

im Gegensatz zu den Frauen (wo mann nie genau so weiß, wie es mit der sexuellen Befriedigung gerade steht) scheint ja bei den Männern alles so einfach zu sein:

Hat er einen Samenerguss gehabt, dann ist das der Beweis für einen Orgasmus. Und es gilt als Beweis, dass er befriedigt ist. Und der Partner/die Partnerin kann das als Erfolg verbuchen. Oder?

Ist Erguss = Orgasmus?
Ist Orgasmus = Orgasmus?
Ist Orgasmus = Befriedigung / Zufriedenheit?

Außerdem:
Wenn "er" steht, ist der Mann geil, oder?
Vielleicht - aber kann er nicht auch gleichzeitig ziemlich lustlos sein?

Bin gespannt auf Eure Meinungen und Erfahrungen!

21.10., 16 h: Grammatik korrigiert


bearbeitet von koelnfloete
Geschrieben

Ich fürchte das ist beim Mann auch nicht so einfach wie es klingt.

Ich kenne durchaus Männer die Sex nicht automatisch befriedigend empfinden,
nur weil sie gekommen sind. Genauso wie ein steifer Schwanz nicht automatisch
höchste sexuelle Erregung bedeutet. Vielen Männern ist es auch verdammt wichtig dass die Frau dabei "abgeht", denn das stärkt ihr Selbstbewußtsein. Zu erfüllendem Sex gehört auch für viele Männer mehr dazu. Aber den Rest müßen dann wohl die Männer selber beantworten.


Lovewar
Geschrieben

Samenerguss=Orgasmus. Das ist richtig, aber befriedigt heisst das noch lange nicht. Es gibt auch Befriedigung ohne Orgasmus zum Beispiel. Man kann ja auch betrunken sein und will weitertrinken. ;-)

Einen "Ständer" kann man auch so kriegen, oft auch ja die berühmte Morgenlatte. Geil bin ich dann aber nicht unbedingt, er steht einfach. :-)

Wenn ich aber mit einer Frau knutsche oder Vorspiel habe und er steht, dann ist eindeutig, dass ich dadurch auch geil bin, oder nicht?


Geschrieben (bearbeitet)

HA - ein Thema für mich!!!

Also bei mir ist es definitiv so das ich meist entweder nur "oben" (im Kopf) oder "unten" (selbserklärend) komme. Dabei ist der bloße Erguß sicherlich nicht das was man als Organsmus bezeichnen sollte - zumindest nicht im Vergleich zu einem weiblichen Orgasmus - sondern einfach nur als "Körperliche Reaktion" - im Kopf spielt sich da nix ab, kein großer Knall - kein Feuerwerk - nix von alledem. Das ist bei mir der Normalfall.

Dann gibt es aber noch, ganz selten, den großen Knall in der Birne - der der kommt nicht zwingend dann wenn mein kleiner Freund spuckt.

Also irgendwie komm ich mir asyncron vor...

Danke an meine Telefongeliebte für den Wink...


PS. Falls sich eine Frau Raum 90 oder 91 berufen fühlt den Versuch zu starten mich zu syncronisieren - ich stehe gern zur Verfügung...


bearbeitet von Niveu_Schwanz
Geschrieben

Dito.... der Erguß selber ist bei mir eher nur das Zeichen, das der Körper sein Recht fordert. Den eigentlichen Orgasmus kann ich auch ohne Erguß haben - und der ist meistens befriedigender als der Erguß selber...


Migster83
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir heißt kommen auch nicht unbedingt Befriedigung. Gerade bei so lieblosen Handjobs habe ich halt auch einen Erguss, aber von Orgasmus kann da eigentlich keine Rede sein.

Dazu fallen mir bislang vier Arten von Orgasmen ein, die ich bislang erlebt habe, mit unterschiedlicher Befriedigung

Nummer 1: Der Standardorgasmus - Druck weg, Entspannung, aber nichts Besonderes
Nummer 2: Sehr starke Anspannung vor dem Kommen und das Gefühl, dass man sich jetzt irgendwie noch mal zusammenreißen muss, weil das Kribbeln doch schon sehr stark und fast "unangenehm" ist, man aber weiß, dass es nur noch 2-3 Stöße sind... sehr Befriedigend
Nummer 3, kenn ich nur vom Blasen: Mir wird fast schwarz vor Augen und ich bin definitiv nicht mehr Herr meiner Sinne.
Nummer 4: Mein Kopf platzt fast (erst einmal erlebt).

Naja, und dann gibt es sogar noch Nummer 5: "Argh.. zu schnell." Der ist alles andere als befriedigend ;-)


bearbeitet von Migster83
Telefongeliebte
Geschrieben

Mhm, Migster, welcher ist denn nun der Schönste? Ist das "Kopf platzt fast" angenehm oder schmerzhaft?

Ich wusste ja, dass Männer einen Orgasmus haben können ohne zu spritzen und dass sie sehr unterschiedliche Orgasmen erleben können, aber das sind ganz neue Erkenntnisse. Wieder was dazugelernt!


Geschrieben

wenn Mann mit nach nem Orgasmus automatisch befriedigt wäre, dann bräuchte er wohl kaum ne frau dazu.

Nen Orgasmus kann ich problemlos alleine haben, notfalls auch in wenigen Minuten.

Danach fühle ich mich zwar nicht schlecht, aber sicherlich nciht befriedigt.

Denke wie auch bei Frauen besteht kein zwangsläufiger Zusammenhang zwischen befriedigung und Orgasmus.

Ist halt ne Kopfsache, ich kann mich auch ohne Sex neben einer Frau die liebe total befriedigt fühlen und bei anderen kann ich die ganze Nacht vögeln und mich danach dennoch nicht befriedigt fühlen.

Ideal ist es halt, wenn das emotional und das körperliche passt. Der Sex und der (vielleicht gemeinsame) Höhepunkt mit der Frau die man liebt, das ist halt etwas, was man nicht worte fassen kann. Und was man leider auch nicht kaufen kann.


SexyAusMarzipan
Geschrieben

ein kluger mann kommt bevor er abspritzt
und zwar im kopf.

vorraussetzung ist, das dem auch was geboten wird
und man sowohl den sex als auch das drum und dran
auf sozusagen "augenhöhe" hat
und in mehr als 2 kompletten sätzen sinnvoll reden kann!

ist jedenfalls meine erfahrung mit tollen männern!


die sexy


Geschrieben

ein kluger mann kommt bevor er abspritzt
und zwar im kopf.



Dem kann ich persönlich nicht zustimmen.
Sicherlich kann der sex vorher auch sehr gut sein, aber zum perfekten Sex gehört auch der krönende Abschluss.

gibt für mich persönlich einfach nichts vergleichbares als den Punkt wenn beim Sex in ihr komme

und deswegen lasse ich mich hier nicht als dumm darstellen


Eddie750
Geschrieben

Das Abspritzen findet im unteren Kleinhirn statt und ist zunächst einmal die Befriedigung eines Triebes.


Man(n) ist eben auch nach einem einfachem Essen satt.


Aber deswegen nicht gleich befriedigt.



Beim Orgasmus schafft es das untere Kleinhirn das obere Großhirn komplett abzuschalten.




Das ist wohl bei Männern nicht wirklich anders als bei Frauen.




Geschrieben

Darf cih als Frau auch was sagen? Egal, ich tus einfach:=))

Das pure Abspritzen ist genau wie beim weiblichen orgasmus eine rein körperliche Reaktion.
Genauso, wie der Ständer oder das Feuchtwerden.
Die richtigen Stellen gedrückt und irgendwann reagiert der Körper.

Zum Befriedigtsei gehört bei Mann und Frau aber mehr dazu.
Sicher kann auch mal ein kurzer Fick zwischendurch befriedigend sein - aber meist brauchen Mann und Frau mehr dazu

der weibliche Part


Eddie750
Geschrieben

Würde sich der weibliche Teil von Comers davon abbringen lassen etwas dazu zu sagen, wenn jemand nein gesagt hätte?


Kommen oder Orgasmus ist wie Fastsood oder Festmahl.

Beides ist Ok.

Wie komm ich eigendlich immer auf die Vergleiche mit dem Essen?


SexyAusMarzipan
Geschrieben (bearbeitet)

genau!!!!


ich mag fast food und uach das perfekte dinner!

und ich hab auch nicht gesagt das dumm bist kleiner hamburger...
du hast nur nicht ganz verstaanden was ich meine, aber ich mag auch nichts weiter ausführen, denn ich weiß das viele mich verstehen. was nicht heißt das ein quickie nicht affengeil sein kann:
aber zu sehen wie ein mann auch minuten später noch zuckt bei jeder berührung und immernoch genießt...
das zeigt deutlich das beides getrennt ist, mal mehr mal weniger intensiv.

.

die sexy


bearbeitet von sexyblondwitch
Eddie750
Geschrieben

Du hast aber auch hohe Ansprüche Sexy:

Zum Thema Kommen und Orgasmus soll Mann noch mehr als 2 Sätze hin bekommen

Menno, ich hab schon wieder Hunger


Geschrieben

... Wie komm ich eigendlich immer auf die Vergleiche mit dem Essen? ...



Kann auch sehr befriedigend sein


Eddie750
Geschrieben

Wusste gar nicht dass euch Mädels das auch so geht



SexyAusMarzipan
Geschrieben

aber leute, mal ehrlich
das oberleckerste essen iss ne pizza
zb vom pizzaboten
wenn man soo ausgiebig gevögelt hat,
das keiner mehr zum pizzamann laufen kann
und man dann genüsslich, befriedigt
aufe couch zusammen sich die finger ableckt...oder?

die sexy


Geschrieben

Hmmm ... ein schöner Abend mit Kerzenschein und leiser Musik, ein gutes Essen und ein Glas Rotwein (oder so) ... und danach kuscheln und was dann noch so folgen sollte


Geschrieben

Würde sich der weibliche Teil von Comers davon abbringen lassen etwas dazu zu sagen, wenn jemand nein gesagt hätte?




Vielleicht :=)))


Eddie750
Geschrieben (bearbeitet)

Stimt sexy:
Ich hatte mal nen richtig geilen sex in Hamburg, aber wenn ich darüber nachdenke, war die Pizza vom Service danach auch die Beste.

Kann am Sex gelegen haben, dass sie Pizza so lecker war

An dem Abend war ich beidseitig befriedigt.
Sozusagen zweimal Orgasmus

@newcommer weibchen:
Laß dich bloß von nichts hier abhalten


bearbeitet von Eddie750
koelnfloete
Geschrieben

Hi,

dass gleich einige Frauen so viel Verständnis äußern würden, hätte ich nicht erwartet.

Trotzdem denke ich,außerhalb dieses Forums - "im richtigen Leben" - ist es z.B. oft so, dass eine Frau aus dem Ständer des Mannes zwei Schlussfolgerungen gleichzeitig zieht:

1. er kann
2. erwill

Was bei mir nicht der Fall ist. Erregt zu sein heißt noch nicht Sex haben zu wollen.

Was bei diesen - und anderen - Erlebnissen nervt: Weil beim Mann körperliche Erregung und ihr Ende sichtbar sind, wird alles für so einfach gehalten.


Eddie750
Geschrieben

Ich finde es ok, wenn in einer länger dauernden Partnerschaft auch der Mann mal keine Lust hat. Das geht auf die Dauer beiden mal so.

Für meinen Teil mag ich es, dann doch zum Gegenteil "überzeugt" zu werden.

Ich hatte schön öfter mal richtig guten Sex, obwohl ich den im Vorfeld garnicht wollte.

Der Apetit kommt halt eben manchmal erst beim Essen.


Geschrieben

Erregt zu sein heißt noch nicht Sex haben zu wollen.



Ach nein? Ich bin jetzt etwas verwirrt! Ich dachte immer, dass ein Mann, der keine Lust zu vögeln hat, halt auch keine Erektion hat, Erektionsprobleme mal ausgeklammert! Umkehrschluss: hat er einen Ständer, hat er auch Lust auf Sex, oder doch nicht?Wenn nein, warum hat er dann eine Erektion?


Geschrieben (bearbeitet)

Hi,

Was bei mir nicht der Fall ist. Erregt zu sein heißt noch nicht Sex haben zu wollen.



Es geht ja auch andersrum: er will - aber der keline Mann spielt nicht mit.

Genau die selbe Annahme bei frauen: die Nippel stehen - sie will.
Auch ein Trugschluss....

der weibliche Part, der sich eh nichts verbieten läßt:=))


Ich dachte immer, dass ein Mann, der keine Lust zu vögeln hat, halt auch keine Erektion hatUmkehrschluss: hat er einen Ständer, hat er auch Lust auf Sex, oder doch nicht?Wenn nein, warum hat er dann eine Erektion?



Morgenlatte, volle Blase, oder einfach eine rein körperliche reaktion auf irgendwelche Reize....


bearbeitet von NewcomerBLN
×