Jump to content
Comenow69

Transsexuell Frau zu Mann + hetero= Alien?

Empfohlener Beitrag

Comenow69
Geschrieben

Hallo liebe Damenwelt!

 

Es interessiert mich brennend, wie ihr auf einen Transmann reagiert. Mir ist inzwischen aufgefallen, dass die meisten TS mit Mann zu Frau gleichsetzen. Diese sind bei (bi) Männern offenbar hoch im Kurs. 

Ich als (trans)-Mann, voll operiert und zu 100% als Mann im Leben stehend hingegen, der eben nicht Schwul ist, werde eher als -so ist der eindruck- sexuell uninteressant eingestuft.

Wie kommt diese Diskrepanz? 

 

Ich lebte lange zwangsläufig lesbisch. Kampflesbe nannte man das. Frauen, auch eigentlich Hetero geneigte, kennen zu lernen und miteinander Spaß haben war nie ein Problem.

Jetzt, post OP mäßig, ist es für mich ein Rätsel.

Da ich mich als vollwertigen Mann sehe und vor dem deutschen Recht auch als solcher gelte, ist meine Geschlechtsbezeichnung nicht TS sondern Mann.

Bin auf eure Antworten gespannt!

Geschrieben

Man kann so viel operieren wie man will und so viel sagen, man wäre ein Mann... Das klappt leider nicht. Dafür gibt es einfach viel zu viele Instinkte und Fest angelegte Verhaltensweisen, die sich über Jahrmillionen entwickelt habe. Und die lassen sich nicht betrügen. Und da hat der Mensch nun mal ganz feine Antennen, die mit Abwehr reagieren.

BerthaLou
Geschrieben

Naja, vielen Männern reicht das offenbar, wenn *Person* weiblich anmutet, bzw gekleidet ist. Habe ich hier auf der Plattform auch erst so deutlich gelernt. Vermutlich haben viele Frauen auch nicht den Plan welchen technischen Aufwand bei dir eine Erektion erfordert und es gibt doch einen Haufen Frauen die ihren Selbstwert schon aus *steht das Ding?* ableiten.

Comenow69
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb BerthaLou:

Naja, vielen Männern reicht das offenbar, wenn *Person* weiblich anmutet, bzw gekleidet ist. Habe ich hier auf der Plattform auch erst so deutlich gelernt. Vermutlich haben viele Frauen auch nicht den Plan welchen technischen Aufwand bei dir eine Erektion erfordert und es gibt doch einen Haufen Frauen die ihren Selbstwert schon aus *steht das Ding?* ableiten.

Ich meine diese Thematik aufs online leben bezogen. Im Alltag ist das kein thema. Ich hatte nie weibliche Verhaltensweisen daher kommt keiner auf die Idee dass ich mal anders war.

Mein Körper passte nicht zu mir. Das ist alles. Wäre wie wenn du morgen aufwachst und plötzlich im Körper einer Frau steckst. Sehr vereinfacht gesagt.

Es geht mir nicht darum das Thema transsexualität an sich zu beäugen, sondern die Tatsache, dass gerade auf Plattformen wie dieser transfrauen zu Hauf zu finden sind und diese eben entsprechend Zulauf finden.

Transmann hingegen bevorzugt dann, wenn er noch ne möse hat oder eben den arsch hin hält.

Mich interessiert, warum so offene und neugierige Frauen die sich ja auch als tolerant bezeichnen, offenbar so Berührungsängste haben.

1. Ich kann keine Frau ungewollt schwängern

2. Mein Schwanz steht auf Kommando und es droht kein Hänger. Ja er steht und er fühlt... Und wenn ich extremst geil bin wird er sogar flutschig

3. Die Anatomie einer Frau kennt kein Mensch besser als eine Frau oder eben ein Transmann

4. Um Alltag fällt ein Transmann nicht auf. Eine transfrau hingegen wesentlich eher

 

Das sind mal die oberflächlichen aller Aspekte 

 

Ein Mensch der wie ich im falschen Körper zur Welt kam kann man nicht absprechen dem Wunschgeschlecht anzugehören nur weil es im Mutterleib schief ging. Das ist oberflächlich und zeigt von null Kenntnis bezüglich dieser Thematik.

DickeElfeBln
Geschrieben

Ich denke, es wird dir nicht anders gehen, als den anderen Männern, ohne das du dein Trans in den Vordergrund bringen solltest.du warst bei denen, mit den du in Kontakt treten wolltest, einfach nicht der Mann, von Optik -Vorlieben..etc...den diese Frauen  just kennenlernen wollten

Comenow69
Geschrieben

Wie gesagt im realen leben is alles dufte.

Nur Grad hier oder vergleichbaren Foren muss ich ja im Grunde von vornherein sagen dass ne Kleinigkeit anders ist.

kismet23
Geschrieben

Ist doch perfekt, du wolltest Mann sein, jetzt wirste wie einer behandelt. Oder wünscht du dir Sonderbehandlung wegen deiner Vergangenheit?

 

Geschrieben (bearbeitet)

@Comenow69

Ein sensibles Thema. Ich hoffe Dir nun nicht auf die Füße zu treten. Die mangelnde Resonanz muss nicht unbedingt bei Dir, sondern kann auch an den Wünschen der Zielgruppe liegen.

Als Lesbe warst Du ja anatomisch noch Frau, also eben auch für lesbische oder bisexuelle Frauen interessant. Nun als Mann dürfte eine Vielzahl heterosexueller Frauen dann doch eher biologische Männer bevorzugen.

Wenn Männer transsexuelle Frauen begehren, dann glaube ich liegt dies sicher am Reiz des Gegensatzes. Ohne tief drin in der Materie zu sein, denke ich, die Männer begehren jene TS eben WEIL sie einen Penis haben. Umgekehrt wollen vermutlich viele weibliche TS aber nicht wegen des Penis begehrt werden, diesen sicher oftmals am liebsten gar nicht beim Sex einbeziehen. Sicher auch ein ziemliches Dilemma.

Als Mensch, wäre mir wurscht ob jemand nun Frau, Mann oder eben Transgender ist. Sexuell begehren würde ich aber definitiv nur eine biologische Frau. Ich glaube aber auch, dass sich viele Dinge nicht angleichen lassen, Körperbau, Stimme, Geruch, Geschmack. Der Zellcode läßt sich einfach nicht überlisten.

Bezogen auf diese Plattform, wir leben hier in einer Männerüberschußgesellschaft. Auf eine ernsthaft suchende Frau dürften mindestens 20 suchende Männer kommen, eher mehr. Und die meisten Frauen dürften bei dieser Auswahl sicher eher auf biologische Männer stehen.

vor 14 Minuten, schrieb Comenow69:

Ein Mensch der wie ich im falschen Körper zur Welt kam kann man nicht absprechen dem Wunschgeschlecht anzugehören nur weil es im Mutterleib schief ging. Das ist oberflächlich und zeigt von null Kenntnis bezüglich dieser Thematik.

Hat Dir auch niemand abgesprochen, Deine Geschlechtsumwandlung ist vollzogen, der Gesetzgeber hat Dich als Mann anerkannt, nur gibt es eben keinen Anspruch, dass Frauen Dich als Transmann begehrenswert finden.

bearbeitet von Popeye_Doyle
BerthaLou
Geschrieben
vor 5 Minuten, schrieb Comenow69:

Ein Mensch der wie ich im falschen Körper zur Welt kam kann man nicht absprechen dem Wunschgeschlecht anzugehören nur weil es im Mutterleib schief ging. Das ist oberflächlich und zeigt von null Kenntnis bezüglich dieser Thematik.

Mir sagt diese Thematik wohl einiges, aber wenn du Interessentinnen zB auch direkt der Ignoranz beschimpfst, dann wird das online wohl nix.

 

Aber das Thema *natürliche Erektion* ist in meinen Augen schon raumgreifend.

Wie viele Frauen finden es denn toll, wenn der Mann abends beim Date sich nur schon seine Viagra einwirft?

Ist natürlich alles nicht fair, aber du kennst möglicherweise auch noch den vernichtenden Tonfall für *er hat keinen hochbekommen* als sei das die niederträchtigste Beleidigung der Welt, wenn Frauen über sowas tuscheln.

 

Mit Kopf, Interesse und Verstand wäre das alles kein Thema- aber kann man das online gross erwarten?

Ist echt nicht bös gemeint   ;)

Comenow69
Geschrieben

Nein ich will keine Sonderbehandlung. Sonst wäre ich wie ein Balian Buschbaum in den Medien oder würde jedem fremden den ich kennen lernen auf die Nase binden was ich die letzten Jahre veranstaltet habe.

 

vor 8 Minuten, schrieb Popeye_Doyle:

@Comenow69

Ein sensibles Thema. Ich hoffe Dir nun nicht auf die Füße zu treten. Die mangelnde Resonanz muss nicht unbedingt bei Dir, sondern kann auch an den Wünschen der Zielgruppe liegen.

Als Lesbe warst Du ja anatomisch noch Frau, also eben auch für lesbische oder bisexuelle Frauen interessant. Nun als Mann dürfte eine Vielzahl heterosexueller Frauen dann doch eher biologische Männer bevorzugen.

Wenn Männer transsexuelle Frauen begehren, dann glaube ich liegt dies sicher am Reiz des Gegensatzes. Ohne tief drin in der Materie zu sein, denke ich, die Männer begehren jene TS eben WEIL sie einen Penis haben. Umgekehrt wollen vermutlich viele weibliche TS aber nicht wegen des Penis begehrt werden, diesen sicher oftmals am liebsten gar nicht beim Sex einbeziehen. Sicher auch ein ziemliches Dilemma.

Als Mensch, wäre mir wurscht ob jemand nun Frau, Mann oder eben Transgender ist. Sexuell begehren würde ich aber definitiv nur eine biologische Frau. Ich glaube aber auch, dass sich viele Dinge nicht angleichen lassen, Körperbau, Stimme, Geruch, Geschmack. Der Zellcode läßt sich einfach nicht überlisten.

Bezogen auf diese Plattform, wir leben hier in einer Männerüberschußgesellschaft. Auf eine ernsthaft suchende Frau dürften mindestens 20 suchende Männer kommen, eher mehr. Und die meisten Frauen dürften bei dieser Auswahl sicher eher auf biologische Männer stehen.

 

Hat Dir auch niemand abgesprochen, Deine Geschlechtsumwandlung ist vollzogen, der Gesetzgeber hat Dich als Mann anerkannt, nur gibt es eben keinen Anspruch, dass Frauen Dich als Transmann begehrenswert finden.

Klar hab ich keinem anspruch 😂Das ist auch vollkommen richtig - in der Lage und wie gesagt auf das online bezogene hinterfragt man sich in der Situation dennoch.

 

Körpergeruch, Statur, stimme, sonstiges was ein Bio Mann in der Pubertät an körperlichen Entwicklung durch macht ist bei uns mit Einnahme der Hormone vergleichbar.

Meine Stimme wurde tiefer, Haare spriesten, an anderer Stelle dafür weniger, mein Körper hat eine fettverteilung vollzogen, ich schwitze schneller und mehr, habe mehr Kraft, bin geiler, denkt anders, ist Reizbarer. Die Wirkung der Hormone ist nicht zu unterschätzen.

Daher geht es im Alltag offline ja auch so gut.

Nicht mal im Fitness Studio unter der dusche Fall ich auf.

Ich finde es ist vielleicht ganz gut so eine Thematik hier mal aufzugreifen.

 

Generell und nicht ausschließlich auf mich bezogen.

Geschrieben

Wenn Menschen nur aus Hormonen bestehen würden, wäre das vielleicht kein Thema. Dein Gehirn spielt da nicht mit. Schau dir mal deine Beiträge an: du kokettierst damit als ehemalige Frau besser du sein, als ein Mann. Du selbst vergleichst dich permanent mit biologischen Männern. Du selbst bringst die Menschen mit deinem Profil doch erst drauf in dir was anderes zu sehen, als das, was du gerne wärst. Wenn ich dir hier zu lese, erlebe ich jedenfalls keinen Mann, den ich kennenlernen möchte. Du versuchst eben nur männlicher als Männer zu sein. Und das kennt man schon von kampflesben.

Geschrieben

@Comenow69

Ich möchte Dir wirklich nicht auf die Füsse treten, aber ich habe mir gerade mal Dein Profil angeschaut und ganz ehrlich, würde ein biologischer Mann hier fragen warum er nicht bei den Frauen landet und hätte einen solchen Text, er würde von der Mehrheit verbal gesteinigt werden.

Hier ist eh für Männer eh ein harter Konkurrenzkampf, da suchst Du als nichtbiologischer Mann keine Beziehung, nur Sex, dies auch noch in ziemlich unverblümter Sprache und bietest gleichzeitig Männern noch eine Dienstleistung an.

So wird das nichts werden, ob nun Mann oder Transmann. Mit dem Text wären auch biologische Männer nahezu chancenlos. An Deiner Stelle würde ich erstmal gründlich mein Profil renovieren.

Comenow69
Geschrieben

Das wurde wohl falsch verstanden. Vorher wurde geschrieben, das Körperbau, stimme etc nicht veränderbar seien. Hierzu habe ich widersprochen. Ich will nicht etwas anderes sein. Ich bin der ich schon immer binoch nur eben inzwischen in der richtigen schale. Etwas sein wollen was man nicht ist wäre die verkleidungsvariante. Dem ist nicht so. 

Ebenso spricht man nicht von einer geschlechtsUMwandlung sondern einer Angleichung.

 

Wegen meinem profil- darauf habe ich vorher schon was geschrieben... worum es hier oder bei vgl Portalen geht ist ja klar. Also bin ich so fair und sage im Profil bereits, dass etwas anders ist. Wäre es besser als fake abgestempelt zu werden? 

Ich stellte mir die Frage ja auch ob ich es rein nehmen soll. Erst meldete ich mich als TS an. Hier kam aber dann als Bezeichnung "Transsexuelle" und ich wurde von eben den Männern angeschrieben die mich als ladyboy verstanden.

Also änderte ich es in das rechtlich gültige Geschlecht aber mit der Wahrheit im Text.

Vielleicht bin ich zu ehrlich für diese Welt. Keine Ahnung. Ich würde mich aber nicht als besser oder schlechter bezeichnen. Es gibt allerdings Fakten die nicht von der Hand zu weisen sind im Vergleich zu biologischen geschlechtsgenossen. Ebenso haben diese in anderen Punkten für mich unerreichbare Vorteile die mir trotz allem immer verwehrt bleiben werden.

Amicelli23
Geschrieben

Trans Männer an sich durchaus interessant aber in deinem Profil steht hetero, was du aber beschreibst in deinem Profil, hört sich für mich eher nach bi an...

Geschrieben

Keine Ahnung wo du gelesen hast, dass die Biologie nicht änderbar wäre... Das ist heute machbar. Dein Wesen lässt sich davon nicht beeindrucken. Und da wirkt dein Profil "primitiv" und "billig".

Platin-84
Geschrieben

Objektiv betrachtet, würde ich sagen, dass es in einigen Fällen, in denen eine Frau, eine Beziehung mit einem "Transman" führt, so gewesen sein wird, dass diese sich vorher schon in diesen verliebt hatte, und sie daher, eher damit umgehen konnte. In anderen Fällen, ist es denke ich dagegen häufig so, dass es sich in solchen Beziehungen bei der Frau, um eine "Lesbe" handelt. Wenn wir allerdings ebenfalls rein Objektiv, davon ausgehen würden, dass du dich in einer Stadt oder wo auch immer bewegst, in der die hetero Frauen alle wüssten, dass du kein biologischer Mann bist, wirst du keine finden, welche auf dich zukommt, um dich anzusprechen. Was man den Frauen, in keinster Weise vorwerfen kann, denn keine davon, würde dich als Mann sehen. Genauso wie eine Transfrau, für einen hetero Mann, keine Frau ist. Sowas hat auch nicht das Geringste mit fehlender Toleranz diesbezüglich zutun, sondern ist vollkommen natürlich. Was das Internet betrifft, wird es für dich persönlich in dem Fall, nochmal ungleich schwieriger, wenn nicht gar unmöglich, eine hetero Frau für dich zu gewinnen. Trotz alledem, musst du offen mit dem Ganzen umgehen, denn verhemlichen wäre fatal. Da Frauen um einiges emotionaler sind als Männer, und die meisten nicht damit leben könnten, erst im nachhinein, die Wahrheit diesbezüglich zu erfahren. Genauso solltest du dich von dem geschriebenen, nicht runterziehen lassen, und weiterhin dein Glück suchen.

Comenow69
Geschrieben

Nein ich will keine Sonderbehandlung. Sonst wäre ich wie ein Balian Buschbaum in den Medien oder würde jedem fremden den ich kennen lernen auf die Nase binden was ich die letzten Jahre veranstaltet habe.

 

vor 1 Stunde, schrieb Popeye_Doyle:

@Comenow69

Ein sensibles Thema. Ich hoffe Dir nun nicht auf die Füße zu treten. Die mangelnde Resonanz muss nicht unbedingt bei Dir, sondern kann auch an den Wünschen der Zielgruppe liegen.

Als Lesbe warst Du ja anatomisch noch Frau, also eben auch für lesbische oder bisexuelle Frauen interessant. Nun als Mann dürfte eine Vielzahl heterosexueller Frauen dann doch eher biologische Männer bevorzugen.

Wenn Männer transsexuelle Frauen begehren, dann glaube ich liegt dies sicher am Reiz des Gegensatzes. Ohne tief drin in der Materie zu sein, denke ich, die Männer begehren jene TS eben WEIL sie einen Penis haben. Umgekehrt wollen vermutlich viele weibliche TS aber nicht wegen des Penis begehrt werden, diesen sicher oftmals am liebsten gar nicht beim Sex einbeziehen. Sicher auch ein ziemliches Dilemma.

Als Mensch, wäre mir wurscht ob jemand nun Frau, Mann oder eben Transgender ist. Sexuell begehren würde ich aber definitiv nur eine biologische Frau. Ich glaube aber auch, dass sich viele Dinge nicht angleichen lassen, Körperbau, Stimme, Geruch, Geschmack. Der Zellcode läßt sich einfach nicht überlisten.

Bezogen auf diese Plattform, wir leben hier in einer Männerüberschußgesellschaft. Auf eine ernsthaft suchende Frau dürften mindestens 20 suchende Männer kommen, eher mehr. Und die meisten Frauen dürften bei dieser Auswahl sicher eher auf biologische Männer stehen.

 

Hat Dir auch niemand abgesprochen, Deine Geschlechtsumwandlung ist vollzogen, der Gesetzgeber hat Dich als Mann anerkannt, nur gibt es eben keinen Anspruch, dass Frauen Dich als Transmann begehrenswert finden.

Klar hab ich keinem anspruch 😂Das ist auch vollkommen richtig - in der Lage und wie gesagt auf das online bezogene hinterfragt man sich in der Situation dennoch.

 

Körpergeruch, Statur, stimme, sonstiges was ein Bio Mann in der Pubertät an körperlichen Entwicklung durch macht ist bei uns mit Einnahme der Hormone vergleichbar.

Meine Stimme wurde tiefer, Haare spriesten, an anderer Stelle dafür weniger, mein Körper hat eine fettverteilung vollzogen, ich schwitze schneller und mehr, habe mehr Kraft, bin geiler, denkt anders, ist Reizbarer. Die Wirkung der Hormone ist nicht zu unterschätzen.

Daher geht es im Alltag offline ja auch so gut.

Nicht mal im Fitness Studio unter der dusche Fall ich auf.

Ich finde es ist vielleicht ganz gut so eine Thematik hier mal aufzugreifen.

 

Generell und nicht ausschließlich auf mich bezogen.

Geschrieben

Du lebst in einem Land, indem Abstand wichtiger ist als Akzeptanz und Verständnis! Du hast diesen Schritt aus persönlichen Gründen getan und das ist auch gut so. Du wirst nur niemals völlige Akzeptanz erfahren weil es unter dem scheinheiligen Kreuz immer wieder Menschen geben wird, die dich verurteilen werden. Wünsche dir trotzdem das allerbeste!

Geschrieben

Mich würde mal Interresieren was dein psychologischer Befund war oder ob es bei Frauen sowas im Zusammenhang mit Homosexualität und Transgendertum auch gibt. Oder ist das einfach fehlerhafte Genkodierung ?

Und zu Ehrlich kannst du nicht sein das ist schon immer eine Tugend gewesen und sich damit Nachteile einzuheimsen spricht für Tugendhaftigkeit wenn du das Leben und ertragen kannst. Respekt

Ich habe mal eine informative Dokumentation von einem Mann gesehen der 17 jahre oder länger als Frau gelebt hat und dann später wieder Mann wurde . Dort wurde recht deutlich das die meisten betroffenen sich nach Ca 7 Jahren ihr altes Geschlecht zurück wünschen weils sie nicht erfüllt hat oder es ausgelebt wurde schwer zu sagen. Was ich dir daraus noch sagen wollte die Selbstmordrate ist verdammt hoch deswegen gibt der Mann Aufklärungsunterrichte und macht viel Öffentlichkeistarbeit. Ist leider auch zu lange her das ich sie gesehen habe mir fällt der Name leider nicht ein.

 

Comenow69
Geschrieben

Aaalso... :D 

 

Zum Thema profil: wie ich schon sagte, spiele ich da gleich mit offenen Karten.

Bi bin ich so sehr wie ein biologischer Mann der aus not auch nen männlichen hintern bumst, nach dem motto: Loch ist Loch.  Männer sind für mich erotisch nicht wirklich interessant. Es macht mir Spaß mit einem Penis zu spielen, wenn ich absolut notgeil bin. Wie ein großer Teil der Biologie Hetero Männer die ins PK oder sonst wo hin gehen um sich im darkroom einen blasen oder in den Hintern fi**** zu lassen.

Gibts zu genügen, muss man nicht weiter drüber reden. Wobei mein allerwertester nur als Ausgang benutzt wird. 

Inwiefern ich mein Profil allerdings etwas ändern könnte, um eben nicht als dieser alien zu gelten: da bin ich offen für Tipps per pn.

Eine Frau die eine Beziehung mit einem TM führt ist nicht zwangsläufig lesbisch. Im GegenTeil.

Habe es selbst und im Umfeld oft erlebt, dass die Beziehung intakt war als der tM sich auf seinen Weg begeben hat. Aber dann eben der Partner nicht mehr mit kam.

Meine jetzt ex hat alles mit gemacht. Stand immer zu und hinter mir aber die körperliche und psychische Veränderung hat sie nicht verkraftet. Ich bin ihr fremd geworden. Es passiert so wahnsinnig viel in dieser Zeit. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich alles sehr schnell durchgezogen habe. Erster Termin beim psychologe bis zur Aufbau op meines neuen Freundes waren 2.5 Jahre. (April 2011 bis September 2013)

Für mich wars prima. Für sie leider nicht.

Die Trennung war dann unausweichlich nach sieben Jahren Beziehung. 

 

Es gibt Transmänner die nach ihrer transistion schwul leben. Davor lesbisch. Es gibt welche die davor Hetero lebten, danach schwul. Also weiter mit Männer zusammen sind. Ich bezeichne meine sexuelle neigung daher als hetero weil ich als (t)Mann frauen liebe.

Die sexuelle orientierung hat überhaupt nichts gemein mit dem eigenen geschlechtsempfinden. Das bringen viele nicht auf die reihe. Ist aber auch ein sehr komplexes Thema.

 

Wie gesagt ich bin offen für konstruktive Kritik und Tipps bzgl Profil per pn.

 

Werde mich allerdings jetzt ausloggen für heute da ich im Garten fürs Lagerfeuer noch Holz hacken muss. 😉😚

Geschrieben

Leider bist du biologisch nicht schematisch und daher nicht akzeptiert.

gaymaleTS
Geschrieben

Da hast du, glaube ich keinen Unterschied beim Flirten oder Daten gegenüber einen Cis-Mann. Wenn sich eine Frau für dich interessiert, dann als Mann und nicht weil du Trans bist/warst-wie auch immer.

Geschrieben
vor 15 Stunden, schrieb Comenow69:

Bi bin ich so sehr wie ein biologischer Mann der aus not auch nen männlichen hintern bumst, nach dem motto: Loch ist Loch.  Männer sind für mich erotisch nicht wirklich interessant. Es macht mir Spaß mit einem Penis zu spielen, wenn ich absolut notgeil bin.

Und da fragst Du Dich noch, warum Du hier eine so schlechte Resonanz erzielst?

Sich mit Dir, Deinem Thema länger zu beschäftigen ist absolute Zeitvergeudung.

Such Du weiter nach irgendeinem Loch, ich würde an Deiner Stelle aber eines wählen, das groß genug ist um vor Scham darin versinken zu können. Aber um Scham zu empfinden muss man zunächst fähig sein, das eigene Verhalten zu reflektieren.

Adios

JoanaMeyer
Geschrieben
Am 1.7.2016 at 17:43, schrieb Comenow69:

Wie gesagt im realen leben is alles dufte.

Nur Grad hier oder vergleichbaren Foren muss ich ja im Grunde von vornherein sagen dass ne Kleinigkeit anders ist.

Was erwartest du denn hier, bei poppen gibt es 75 Prozent Maenner, 13 Prozent Paerchen und numerisch 12 Prozent Frauen. Unterstellen wir,  dass sich unter den 12 Prozent Frauen keine Fakes befinden.  Bei diesen zahlenmaessigen Verhältnissen tut Frau (und wenn sie 103 ist, 200 kg wiegt und mehr Falten hat hat als Queen Mom hatte) das was sie taete wenn sie in London bei Horrors waere, sie geht shoppon.  Hier selektiert sie nach Alter, Astralleib,  Optik, Haut, manchmal auch nach charmanter Anschreibe, sofern der Rest passt.  Das,  die Typen,  die wie der kleine Bruder von Bradley Pittoresken aussehen,  ist deine härteste Konkurrenz.   Deine Karten sind schlecht weil du unbedingt Mann sein wolltest, 

Ichan deiner Stelle waere lieber Lesbe geblieben,  aber alles gut. Es kann sein,  dass einzelne wenige Frauen es reizvoll ansehen,  weil du ja mal Frau warst,  bei Spiesserfrauen wirst du eher upgegratet,  alles in allem wirst du hier kaum Vorteile haben,  jenseits von Poppen, da draußen bist du Mann,  als solcher erscheint du, deine Frage hoffe ich nich als Unsicherheit auslegen zu muessen,  du bist fuer mich,  defacto Mann,  auch in den Personenstandsregistern, und wenn du dich als Mann mit dir zufrieden bist,  ist  alles gut,  nur du kriegst als Mann ausser Auflagen... MACH dies mach das,  heute must du dir die Achseln, übermorgen den Bart rasieren.... Kein Lob.  Bist du Macho Arsch steigen deine Chancen,  bist du der nette von nebenan, so    schaffst du es zum besten Freund aber nur ins eigene Bett,  es ist wie beim Poker,  du hast einen höheren Zwilling aber es gibt bessere Blätter, natürlich sind Bluffqualitaeten von Vorteil, zuviel Offenheit eher von Nachteil.

Baltic-Bear
Geschrieben

Comenow69, auch wenn es hier nicht ganz hinpasst, mich würde mal interessieren wo du den Aufbau hast machen lassen.

×