Jump to content

Film

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Fifty Shades of Grey 

Warum sind viele Frauen von diesen Film fasziniert???

Habe ihn selber nicht gesehen...

Geschrieben

Ich auch nicht.

Aber den Thread zu öffnen, ohne ihn gesehen zu haben - nunja... ist ja als würden wir im nachgang über einen Elfmeter diskutieren den wir beide nicht gesehen haben...

  • Gefällt mir 4
wahnsinns-beute
Geschrieben

lohnt auch nicht....wir wurden fast aus dem Kino geschmissen, weil wir so gelacht haben.... Die Bücher sind schon schlecht ...und der Film ist noch eine Parodie ....

Für Frauen ist es ein modernes Märchen.... reicher Prinz mit dunkler Vergangenheit wird zum Handzahmen Traummann....so einfach kann man Frau glücklich machen.

 

WilderWein69
Geschrieben

Moin moin 

Das würde mich auch mal interessieren was Frauen an ihn finden. Den einen gefällt er gut anderen gar nicht. Habe mich mit beiden Parteien von Frauen unterhalten können.

 

Fünf Goldene Himbeeren gehen an "Fifty Shades of Grey", darunter der Preis für den schlechtesten Film des Jahres.

Also wenn man davon ausgeht ist er wirklich nichts 😂

Geschrieben

Ich als Mann hab ihn gesehen und auch alle drei Bücher gelesen ! Ich warte nun gespannt auf die Fortsetzung Ich spreche hier ja nicht für die Frauen , aber ich teile die Faszination

Geschrieben

Also wir sind freiwillig gegangen und waren am Überlegen uns die Kohle zurückgeben zu lassen.
Und wenn der Soundtrack das Beste am Film ist, spricht das Bände.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Weil es ein Hausfrauenporno ist á la Groschenroman. Das verucht böse wie bei die Schöne und das Biest. Ohne al zu heftig zu sein.

  • Gefällt mir 2
langweilige_Trulla
Geschrieben

Es wurde im Vorfeld suggeriert das man ein bissel einblick in die bdsm Szene bekommt. nur deswegen habe ich mir den Film angesehen. habe die ganze Zeit drauf gewartet das sie geschnürt an der Decke hängt, was ja oft in der Vorschau zu sehen war aber leider rausgeschnitten wurde

Denke mal das aus diesem Grund viele enttäuscht waren.

Aber es geht da eigendlich mehr um das zwischenmenschliche, eine Kollegin von mir hat die Bücher geradezu verschlungen und immer erzählt was grad passiert ist. Muss sagen wenn die Filme so umgesetzt würden wie sie alles erzählt hat dann würden sie auch nicht so floppen.  Es ist ja oft so das Bücher besser sind als der Film dazu aber ich bin ja eher der lesemuffel. 

Geschrieben

Ich war etwas enttäuscht von dem Film ... Das beste, was ich bis jetzt gesehen habe und was mich bis heute immer noch fasziniert ist ein sehr altes Film "Geschichte O"

langweilige_Trulla
Geschrieben

aber die eigendliche Antwort auf deine Frage ist:

Frauen träumen gerne ;)

  • Gefällt mir 1
Hic_Hec
Geschrieben

Alleine schon die Wahl eines tapezierten Kleiderständers für die weibliche Hauptrolle, war Grund genug sich das nicht anzutun.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb susi-71:

Es wurde im Vorfeld suggeriert das man ein bissel einblick in die bdsm Szene bekommt. nur deswegen habe ich mir den Film angesehen. habe die ganze Zeit drauf gewartet das sie geschnürt an der Decke hängt, was ja oft in der Vorschau zu sehen war aber leider rausgeschnitten wurde

Denke mal das aus diesem Grund viele enttäuscht waren.

Aber es geht da eigendlich mehr um das zwischenmenschliche, eine Kollegin von mir hat die Bücher geradezu verschlungen und immer erzählt was grad passiert ist. Muss sagen wenn die Filme so umgesetzt würden wie sie alles erzählt hat dann würden sie auch nicht so floppen.  Es ist ja oft so das Bücher besser sind als der Film dazu aber ich bin ja eher der lesemuffel. 

Ich denke, ich werde dann ehr die Bücher lesen...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben (bearbeitet)

hatte mir überlegt ob ich mir den film anschau und ich bin froh darüber, dass ich so nette freunde hatte die mir sagten " tu dir das nicht an, er ist nichts für dich."

bearbeitet von magnifica_70
langweilige_Trulla
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb Hic_Hec:

Alleine schon die Wahl eines tapezierten Kleiderständers für die weibliche Hauptrolle, war Grund genug sich das nicht anzutun.

:smiley: der war gut:thumbsup:

Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb susi-71:

aber die eigendliche Antwort auf deine Frage ist:

Frauen träumen gerne ;)

Grins, da gebe ich dir recht und das ist auch völlig in Ordnung ;-) 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ich finde den film doof

Geschrieben

Da ich so gar kein Mensch bin der anderen zuschaut, langweilt mich sowas eher. Ich mache das lieber selber. Ein Film über SM kann eigentlich nur eine Doku sein ansonsten wäre es eine fiktive Geschichte.

Hades638
Geschrieben
vor 33 Minuten, schrieb Connor45:

Ich als Mann hab ihn gesehen und auch alle drei Bücher gelesen ! Ich warte nun gespannt auf die Fortsetzung Ich spreche hier ja nicht für die Frauen , aber ich teile die Faszination

Aber warum ? 

 

( Die eine Szene ist , da es sich ja um BDSM handelt / handeln soll , eine Missbrauchssituation.)

Koki-Teno
Geschrieben

Das Buch habe ich nicht gelesen. Den Film habe ich gesehen. Der Film ist als "Beziehungsfilm" m.E. gar nicht so schlecht. Wer allerdings mit BDSM-Erfahrung einen entsprechenden Film erwartet, wird maßlos enttäuscht. Wenn ich Formel 1-Fan bin, habe ich die gleiche Begeisterung bei einem Seifenkisten-Rennen...
Allerdings stellt sich die Frage, was man von Film über eine sexuelle Story "made in USA" erwarten will? Normales Poppen ist bei unseren Freunden aus Übersee bereits Teufelswerk. ;)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 8 Minuten, schrieb grey765:

Grins, da gebe ich dir recht und das ist auch völlig in Ordnung ;-) 

😊😚

Geschrieben

Naja ich selbst habe die Bücher gelesen und war gespannt auf den Film.Leider waren die Kulissen und Requisiten das beste am ganzen Film. Mit den Büchern selbst hatte der Film leider wenig zu tun da Schlüsselszenen für die breite Masse halt mal einfach raus geschnitten worden sind oder verkürzt worden sind.

Was die Faszination der Damenwelt an diesen Film angeht: ich denke auch wenn die Emanzipation recht weit vorran geschritten ist und viele Frauen, nicht wie früher ,von ihrem Mann abhängig sind wünschen doch, ein großer Teil, der Frauen sich die Devote Rolle. Der Hype um diesen Film und die damit verbundenen "Vorlieben" war ja über all zu Spüren. Plötzlich bekennen sich Frauen dazu das sie gerne Hart ran genommen werden möchten und auch vor gewissen Schmerzen keine Angst haben sondern es gerne erleben würden usw usw. Die Flucht aus dem Alltag wo sie sich immer beweisen müssen und stark sein sollen ist eben diese Devoteader. Ich denke nur nicht das man dafür einen so schlechten Film braucht wenn man mal ehrlich zu sich selbst ist und experimentiert.  

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

Ich hab das Buch gelesen und war fasziniert. Deshalb hatte ich große Erwartungen in den Film, die aber enttäuscht wurden.

  • Gefällt mir 1
DieSpätzünder
Geschrieben (bearbeitet)

Wir haben uns das Drama 30 Min. angetan. Dann war Ende in Gelände.

Unsere Töchter haben von den Büchern geschwärmt. Also haben wir den Film versucht. Und dabei ist es dann auch geblieben. Beim Versuch.

bearbeitet von DieSpätzünder
LiebHERR70
Geschrieben
vor 1 Stunde, schrieb grey765:

Fifty Shades of Grey 

Warum sind viele Frauen von diesen Film fasziniert???

Habe ihn selber nicht gesehen...

Bevor du hier eine große Fragerunde startest hätte ich ihn mir an deiner Stelle erst einmal selbst angesehen, vielleicht hätte sich deine Frage dazu dann schon erübrigt.

Es könnte alles so einfach sein!

Ich selbst kenne weder das Buch, noch den Film.

Herzenslust01
Geschrieben

Ich habe alle Bücher gelesen und mir auch den Film angeschaut. Den Film wollte ich allerdings auch sehen, um zu sehen, ob er verunglimft, wie das so bei vielen Büchern, die verfilmt werden, passiert. Sicher ist der Film eine BDSM-Abhandlung. Aber nur kurz angeschnitten. Es ging ja eigentlich auch nicht nur um dieses Thema, sondern auch darum, dass Christian Grey missbraucht wurde. Er kannte nur diese Art von Sex. Durch Ana Steel lernt er, sich wieder zu öffnen, seine Vergangenheit zu verarbeiten, darüber zu reden, Gefühle zuzulassen und sich wieder der Liebe eines Menschen zu öffnen. Darum ging vorrangig. Ausserdem wird gezeigt, dass man in dem Spiel, in welchem man als Sub nur seinen Körper dm Lustgewinn des Doms schenkt, sehr tiefe Gefühle entstehen können und man sich so verlieben kann. Und dass es letztendlich sehr weh tun kann, wenn man dann abgewiesen wird.

  • Gefällt mir 4
×