Jump to content
frauSCHULZE

wasserbett

Empfohlener Beitrag

frauSCHULZE
Geschrieben

..hiho ihr lieben

..ich liebäugel mit ein wasserbett
..wer hat son teilchen zu hause ?
..seit ihr glücklich damit ?
..schlaft ihr gut ?
..nachteile ?
..wat is mit poppen ?

..erzählt mir was wenn ihr erfahrung damit habt


Geschrieben

... das würde mich auch mal sehr interessieren

ich kann mir nämlich vorstellen, dass so einige stellungen da gar nicht machbar sind, weil man keinen richtigen halt hat oder?


Geschrieben

Richtig: Doggystyle geht nur im Winter, wenn das Bett hartgefroren ist...


Geschrieben

und schon wär n wasserbett nichts für mich *lach


Geschrieben (bearbeitet)

In meinem Lieblingsswingerclub gibt´s einen Raum mit nem Wasserbett ... poppen geht da supergut (auch doggystyle bei angenehmer Raumtemperatur ).

Ich hab die Betreiber mal darauf angesprochen - das ist ein ziemlich teures Teil und wurde entsprechend "hart eingestellt" ... anscheinend kann man die verschiedenen Wasserkammern unterschiedlich anpassen.

Aber das Gegenteil kenne ich auch: Bekannte von mir haben sowas labbrig plätscherndes im Schlafzimmer ... da rollt man immer automatisch in die Mitte und liegt dann da aufeinander gepresst in ner Kuhle. Poppen geht da so gut wie gar nicht, nur sehr zurückhaltender Blümchensex (DAS muss für doggystyle eingefroren werden )


bearbeitet von CaraVirt
Geschrieben

Also Wasserbetten:

Zum schlafen toll, zum ficken scheisse....meine Erfahrungen *lach*


Geschrieben

Meine einzige Erfahrung mit eine Wasserbett war kurz und endete mit Schwindel und Übelkeit...mein Gleichgewichtssinn ist gestört...


michaelDD
Geschrieben

also ich hab so ein teil, war schweine teuer..... schlafen und poppen ohne probleme (auch dogy ) aber man sollte den stromverbrauch nicht außer acht lassen! das bett MUß das ganze jahr auf ca. 27 - 28 grad gehalten werden..... und das macht sich schon bemerkbar.


Geschrieben

Ich hab mein Wasserbett gebraucht über Ebay gekauft. Keine 300€. Habe mir im Wasserbettenladen den Abbau und Wiederaufbau erklären lassen und jeweils Pumpe und Schlauch geliehen.
Ich schlaf super und habe keine Rückenschmerzen mehr. Das Bett ist ziemlich beruhigt und beim Sex gabs bisher kaum Probleme. Facesitting geht nicht so gut, aber könnte auch sein, daß der Typ wegen meiner Ausmaße schlecht Luft bekam. Ist halt ungewohnt und man muss mehr auf Koordination achten.
Der Stromverbrauch ist nicht dramatisch angestiegen, ich habe auch immer eine Decke drauf und eine Moltonauflage. Temperatur liegt bei 27-28 Grad.
Ich würds nicht wieder abgeben.


rita07
Geschrieben (bearbeitet)

Ich würde mein Wasserbett nie mehr wieder hergeben.

Geh zu einem Fachgeschäft für Wasserbetten. Dort findest Du die richtige Beratung. Dort kannst Du auch probeliegen und feststellen, ob Du lieber ein Bett mit mehr oder weniger Bewegung hast. Wichtig zur "Härteregelung" sind die einliegenden Stabilisatoren. Da habe ich mit dem System von "Bär" Betten die beste Erfahrung gemacht. Für Anfänger rate ich zu einer Beruhigung von 85 %.

Wichtig ist auch die Abdeckung der Matratzen, daß sie waschbar ist, möglchst Baumwolle. Ich kann nur zu zwei Matratzen bei einem Doppelbett raten, sonst rollt der leichtere Partner immer auf den schwereren. Genauso wirst Du bei der Wassereinfüllmenge beraten, die sich nach Deinem Gewicht richtet.

Bei der Beheizung habe ich mit Keramikheizung die besten Erfahrungen.

Schlafen wie ein Gott, ohne Druckstellen, ohne Nackenschmerzen ist seitdem für mich selbstverständlich.

Und bei den Sexstellungen gibt es keine Probleme, zumindest nicht, wenn vorher keine da waren.


bearbeitet von Rita07
Xetl
Geschrieben

Stromverbrauch und mögliche ... Unfälle sprechen für mich dagegen. Wenn das normale Bett zusammenkracht, ists mit einem Lacher getan und man legt die Matratze für die Nacht auf den Boden. Bei einem Wasserbett ... Ich will es mir gar nicht ausmalen.

Aber wenn der Liegekomfort stimmt, warum nicht. Ich bin allerdings sehr harte Matratzen gewöhnt.


Geschrieben

ich kenns auch nur aus dem swingerclub und nicht privat.

ich habe es ein paarmal getestet und eher für untauglich befunden.
bei der ein - oder anderen stellung fehlt mir einfach der widerstand.


rita07
Geschrieben

Sophia, ein Swingerclub kann kein auf Dich eingestelltes Bett haben. Deshalb schrieb ja oben von der Beratung.


limited_edition
Geschrieben

Nen Wasserbett ist mit das Beste was einem passieren kann, es sollte aber gut "beruhigt" sein, ich selbst habe seid Jahren eines..und möcht es nicht mehr missen. Achja..und Poppen kann man da drauf in ALLEN Stellungen.
Von den nun "fehlenden" Rückenscmerzen mal ganz zu schweigen.
Von Vorteil auch..im Winter, man kommt immer in ein warmes Bett.


Geschrieben

...ja das glaub ich auch.

wenn der berater niedlich wär, würde er bestimmt die für mich richtigen einstellungen finden.


Xenialll
Geschrieben (bearbeitet)

.... ich habe ein Wasserbett - und schlafe sehr gut darin!


bearbeitet von Xenialll
Geschrieben

Sinnig waere, wenn ihr einmal beschreibt , wie diese Betten aufgebaut sind oder waren, bisher las ich nur einmal das es sich um ein MehrfachKassettenbett handelte.
Die anderen sagen einem nichts.
Da sind nicht unerhebliche Wohlbefindungsunterschiede zu finden.
Auch Preisunterschiede.


hobbyfreund
Geschrieben

Bei meiner Ex Freundin ist so eines mal ausgelaufen und ich habe mich schon gewundert warum die mit einem Male so feucht wurde.


Geschrieben

Wir haben seit einigen Jahren ein Wasserbett. Zum schlafen gibt es nicht schöneres. Es ist kuschelig warm und morgens wacht man ohne Rückenschmerzen auf.

Zum Poppen finde ich es persönlich eher ungeeignet. Bei manchen Stellungen tun die Handgelenke doch sehr schnell weh, weil sie tiefer einsinken und dadurch überdehnt werden.


limited_edition
Geschrieben

Ein gutes ( sicher auch nicht unbedingt ein Billigprodukt) sollte man eh vom Fachmnn aufbauen lassen..zudem es wichtig ist, welche Beruhigung es hat. Das sollzte man aber VOR dem Kauf klären, denn hinterher geht das nicht mehr zu ändern, und wenn dann nur mittel Kauf einer ( oder jenachdem zweier neuer Wassermatratzen.)
Lach, Logisch das ein 100 oder 90 % beruhigtes besser zum Poppen UND schlafen ist, als eines was nur 50, oder 60 % Prozent beruhigt ist. Erstens ist das dann ganz sicher zum vögeln ungeeignet, und zweitens wird man/frau auch dann sicher auch noch "seekrank"..


Ambrosius
Geschrieben

...ja das glaub ich auch.

wenn der berater niedlich wär, würde er bestimmt die für mich richtigen einstellungen finden.




oder du must von vornherein die richtige begleitung mitnehmen...


sleeping_beasty
Geschrieben

Mein Wasserbett war prima, bequem, kein Problem mit 2 Leuten, egal, ob schlafen oder spielen... allerdings habe ich eine Katze, die ihr Wohlbefinden dadurch ausdrueckt, dass sie ihre Krallen ein- und ausfaehrt. Ich hatte wochenlang meinen Freund im Verdacht, dass er die Temperatur runtergestellt hat - und hab sie also weiter raufgestellt (woraufhin er sich halb totgeschwitzt hat) - bis wir gemerkt haben, dass da auf meiner Seite ein paar ganz feine Loecher waren, so dass die Feuchtigkeit die Laken gekuehlt hat...

Super-bequem ist es, und wenn Du weder Haustiere hast, noch oft umziehst, lohnt sich die Anschaffung eines (guten) Wasserbetts sicher!


Schnaepschen
Geschrieben

So! Noch mal ein ausführliches Statement von mir:

Ich habe seit Ende 2006 ein Wasserbett. Seit Mitte 2009 steht auch eines bei Goldie. Wir sind rundum zufrieden damit.

Wenn du dir eines kaufen möchtest, solltest du folgendes beachten:

  • </p><p>
  • Wer Probleme mit Elekrosmog hat, sollte die Finger davon lassen!

  • Wird das Bett dauerhaft von mehr als 1 Person genutzt, empfiehlt es sich, ein Dualsystem (2 Wasserkerne) zu nehmen. So bekommt der eine nicht alle nächtlichen Bewegungen des anderen mit. Außerdem kann dann jeder die Temperatur nach seinem Belieben einstellen (Goldie hat es z.B. gerne wärmer als ich). Bei einem Gewichtsunterschied von mehr als 16 kg zwischen den beiden "Nutzern" sollte man grundsätzlich ein Dualsystem nehmen, damit beide bequem schlafen können. Beim Dualsystem kullern auch nicht immer alle in die Mitte. Den Reißverschluß und die Thermo-Trennung in der Mitte merkt man kaum. Ein einteiliges Vlies passt auch nicht in die Waschmaschine.

  • Die nächste Frage ist Soft- oder Hardside. Ein Hardside sieht auf Grund des Bettgestells herum besser aus. Ein Softside ist aber bequemer beim Ein- und Aussteigen. Allerdings gehen beim Softside ca. 15 cm Breite und Länge verloren. Somit sollte man immer die 220er Länge nehmen.

  • Als nächstes zur Beruhigung: Wer keinerlei Erfahrungen hat, sollte eine mittlere Beruhigung nehmen. Damit kann man kaum etwas falsch machen. Bei einer straken Beruhigung geht m.W. zu viel vom Wasserbettkomfort verloren.

  • Das Wasserbett als "Erstkauf" bitte immer beim Händler holen, der es auch Auf- und Einstellen kann. Bei Unerfahrenen passieren zu viele Fehler.

  • Der Stromverbrauch hält sich in Grenzen. Wenn man es immer mit den Bettdecken abdeckt, liegt er bei nur ca. 50 Cent pro Tag. Diese kann man reduzieren, indem man auf das Brett unter dem eigentlichen Bett Isoliermatten verlegt. Einige Wasserbetten-Hersteller haben auch komplette Thermo-Ummantelungen für ihre Betten im Angebot.

  • Ein weiterer Kostenfaktor sind die Pflegemittel. Man braucht Konditionierer für das Wasser sowie Reinigungstücher und Vinylpflege für den Rest. Kauft man das allerdings nicht im Fachhandel, sondern bei ebay, sind das nur rund 30 Euro pro Jahr.



Nun zum Poppen im Wasserbett:

Grundsätzlich geht alles, was auch in einem normalen Bett geht. Es erfordert teilweise lediglich einen etwas höheren Kraftaufwand für den aktiven Part. Als Ausgleich dafür kann die Frau "mit den Wellen reiten". Wenn das Becken für gewissen Praktiken zu stark einsinkt, schafft ein Kissen darunter Abhilfe.

Das "serienmäßige" Softside-Wasserbett hat kein Bettgestell und somit auch kein Kopfteil. Es gibt also keine Möglichkeit zum Festhalten (oder Fesseln). Die Bettgestelle sind nicht grade günstig und nehmen zusätzlichen Platz weg. Da bei mir der Platz dafür fehlte, habe ich mir ein Kopfteil auf Maß anfertigen lassen.


cuddly_witch
Geschrieben

Ich habe auch so ein Teilchen zuhause, hatte mir das aber net wegen dem angenehmen Poppen geholt, sondern ganz einfach, um schlimmen Bandscheibenvorfällen und Rückenschmerzen und Verspanntheiten vorzubeugen.

Also für den Rücken kann ich nur sagen.....ist es entzückend. Seitdem habe ich überhaupt keine Rückenprobleme mehr.

Da es allerdings ein "fast" freeflow ist, sind beim poppen Grenzen gesetzt. Es könnte passieren (und ist auch schon), wenn man das zu heftig treibt, dass einem so ein paar kleine Sexunfälle passieren (wegen der Wasserverdrängung?)...Die sind aber halb so wild und wenn man drüber lachen kann...


bluti
Geschrieben

ich habe seit 11 jahren jetzt ein wasserbett mit 80% beruhigung und war jahrelang zufrieden. sex in allen stellungen war auch gut machbar. seit 2005 kenne ich meine jetzige frau mit der ich nun fast 3 jahre verheiratet bin und mittlerweile ist das bett nen krampf geworden. es kann sein, dass es daran liegt, dass wir beide ein wenig zugenommen haben. jedenfalls ist mittlerweile der sex in dem bett ein krampf, zumindest einige stellungen. ich schlafe eigentlich noch relativ gut da drin, aber meine frau nicht mehr, zumal wir nur eine große matratze haben und sie jede bewegung von mir nachts merkt und seit geraumer zeit wirklich recht bescheiden schläft. diverse wasserfüllstände und somit unterschiedliche härtestufen der matratze brachten keine besserung. wir werden uns jetzt ein neues bett kaufen und die entscheidung ist da auch schon gefallen. haben uns jetzt für ein boxspringbett mit ner komforthöhe von 65cm entschieden. ich muss sagen, es liegt und schläft sich super auf so einem bett und ich werde den kauf auf keinen fall bereuen und meine frau freut sich auch schon drauf. solltest mal danach im netz suchen wenn es nicht unbedingt nen wasserbett sein soll. ansonsten wenn es nen wasserbett wird, und du drauf liegen kannst ist das auch ne geile sache. achte nur drauf, dass der bezug auf dem du quasi liegst nicht wie eine art spannbettlaken um die wanne gewickelt wird, sondern der bezug mithilfe eine reißverschlusses festgemacht ist und die andere seite mit dem reißverschluss um die wanne liegt.


×