Jump to content
Instant_Karma

Hilfe, ich glaub, ich hab das ficken verlernt!

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,
Ich war über 10 Jahre in einer Beziehung und war in der Zeit natürlich sexuell gut auf meine Partnerin eingestellt. Eigentlich hat´s immer ohne große Probleme geklappt.

In den 10 Monaten seit der Trennung habe ich noch keinen Sex gehabt. Ich hatte eine Affäre mit einer sexy Afrikanerin.Als es zum ersten mal zur Sache gehen sollte, hab ich trotz ständiger Dauergeilheit, wenn ich mit der Frau zusammen unterwegs war, nicht auf Anhieb einen hoch bekommen. Sie hat darauf übertrieben entsetzt reagiert und als sich dann nach 2 Minuten noch nichts getan hatte, drehte sie sich um und wies mich ab. Trotz zahlreicher weiterer Versuche an verschiedenen Tagen war immer spätestens dann Schluss wenn es darum ging, das Kondom drüber zu ziehen. Ich habe mich darauf versteifft, das Mädel flach zu legen und je mehr ich wollte, desto weniger ging was in der Hose.

Das Problem ist natürlich lange bei mir im Kopf drin gewesen und ich hatte immer Angst vor der nächsten Situation.

Heute Nacht bin ich auf ner Party und da sind zwei Mädels, die mich scharf finden, ich lande mit beiden in der Kiste, die eine geht weg weil sie es sich nochmal überlegt, ihre Freundin liegt nach 2 Minuten nackt neben mir und ich nehme mir erstmal ihre komplett rasierte, schöne Muschi vor. Wir sind beide sternhagelvoll, vor dem zimmer sitzen Leute, zwischendurch kommt immer mal wieder irgendwer rein. Trotzdem bin ich 2 Stunden mit der Frau zugange, bin total geil und bekomme wieder keinen hoch. Auch sie verzichtet allerdings darauf, mich in irgendeiner Weise zu stimulieren.

2 völlig verschiedene Situationen, ein und dasselbe Problem!
Das Ding ist ne schlappe Nudel mit der man nichts machen kann.Es gibt nichts demütigenderes und jetzt ist es wirklich zu einem Problem geworden. Vorher hätte ich einfach gesagt, dass die Afrikanerin panne war.Mit meiner Ex gabs das Problem nie- spätestens wenn ich sie untenrum nach allen Regeln der Kunst durchgekaut hatte, bekam ich immer ein Mordsrohr. Schließlich gibt es ja nichts geileres als die Zunge unerwartet rauszunehmen und dann drauf los zu ficken.

Ich habe es entweder verlernt oder kann mich offensichtlich bei ONS nicht auf die neue Partnerin einstellen. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kennt vielleicht Tipps? Ich will mit dem Sex nicht auf die nächste Beziehung warten! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich über letzte Nacht ärgere!!!!!!


Geschrieben

Wir sind beide sternhagelvoll, vor dem zimmer sitzen Leute, zwischendurch kommt immer mal wieder irgendwer rein



Da würde ich als Mann auch keinen mehr hochkriegen

Mach ma easy und wenn es passt, dann steht der auch. Setz dich nicht unter Druck und sag deinem kleinen Freund einfach "unter dem Hütchen kannst du atmen" *fg*


Geschrieben (bearbeitet)

Mal den alkohol weglassen wäre der erste tip... und dann mal entspannt an die sache ran, evtl auch handentspannt*


bearbeitet von nrwweit
Geschrieben

liest sich son bisken wie:"leute,ich bin so scheisse im bett,dass müsst ihr mal erlebt haben!"

sorry....


Geschrieben

Hm, lieber TE... klappt's denn beim Wi... äh, Selbermachen?

Was hälst du von Cockring & Co.? Benötigst du eine zusätzliche Stimulation (Kopfkino, Porno, Prostatamassage, wasweißich)?

Oder fehlt womöglich doch die Basis aus Zuneigung und Vertrauen - sprich, solltest du dein Gegenüber zumindest etwas besser kennen?

Die negative Reaktion beim ersten Vorfall war sicher heftig - und auch nicht angemessen.
Eine eher abwartend-passive Partnerin wird wenig Abhilfe schaffen - aber woher will man(N) das vorab wissen?

Ich kann deinen Frust nachvollziehen - dennoch, gräme dich nicht zu arg. Der Druck, "es zu bringen", wird sonst nur größer und nicht zuletzt leidet auch das Ego.


cuddly_witch
Geschrieben

Die Männer haben hier schon putzige Lösungsvorschläge...lol

Wenn man sternhagelvoll ist geht da unten in der Rege nichts mehr und man sollte auf Sex verzichten. Ich habe gerne nüchtern Sex, weil da kann man mit allen Sinnen geinießen und sich fallen lassen.

Die Afrikanerin hat nicht überzogen reagiert, sondern genau richtig. Ich hatte ihn auch rausgeschmissen wenn er kein hoch kriegt aber sowas von sofort. Geht ja nicht, erst die Ohren voll sülzen, wie geil er ist und dass er jeutzt möchte und wenns losgeht kriegt er keinen hoch. Also ich hatte mich auch persönlich beleigt gefühlt und er hätte gehen können.

Ein Punt stimmt allerdings. Nicht unter Druck setzen und locker bleiben und nichts erzwingen. Aber mit Vertrauensbasis oder perönlicher kennenlernen hat es auch nichts zu tun. Das ist nämlich wurscht.


Geschrieben

Ich finde das gar nicht "wurscht".

Bei einer flüchtigen Bekanntschaft ist der Leistungsdruck doch höher, weil es auf den Moment ankommt.

Wenn mich der Partner besser kennt und ich nicht fürchten muss, dass er gleich davonstürmt, weil es grade mal nicht geht... wäre ich auch selbst entspannter.


Maus33_Baer40
Geschrieben

Ich weiß nicht, ob da jemand das ficken verlernt hat. Aber wäre es nicht vielleicht auch möglich, daß die Trennung von der Ex nicht ganz abgeschlossen ist und deshalb jede Frau mit der Ex verglichen
wird( wenn auch unbewußt )? Und das es nicht klappt, weil die neue
Frau nicht die EX ist ? Zuviel darüber nachzudenken bringt auch nichts..dann setzt man sich nur unter Druck und es klappt erst recht nicht.

Sollte der TE allerdings doch das Ficken verlernt hat, wird sich bestimmt eine edle Samariterin finden, die es ihm wieder beibringt

Der Baer


SinnlicheXXL
Geschrieben

ie Afrikanerin hat nicht überzogen reagiert, sondern genau richtig. Ich hatte ihn auch rausgeschmissen wenn er kein hoch kriegt aber sowas von sofort. Geht ja nicht, erst die Ohren voll sülzen, wie geil er ist und dass er jeutzt möchte und wenns losgeht kriegt er keinen hoch. Also ich hatte mich auch persönlich beleigt gefühlt und er hätte gehen können.


Wie bist du denn drauf? Das kann einfach passieren und erstens sollte frau dann zunächst versuchen manuell oder oral nachzuhelfen. Selbst wenn das nicht klappt, gibt es doch genug andere Möglichkeiten um Spaß zu haben. Wenn Frauen derart unsensibel mit erektilen Dysfunktionen umgehen, lösen sie Versagensängste beim Mann erst so richtg aus.

TE, vielleicht waren einfach die Situationen nicht ideal für dich? Oder dein Schwanz ist noch auf deine Ex fixiert? Gib ihm ein wenig Zeit und das nächste Mal (nüchtern) eine einfühlsame Frau!


Geschrieben

Hallo zusammen und danke für die ausführliche Diskussion!

Ich kann leider erst heute abend oder morgen mehr dazu schreiben.

Was ich mir halt nicht erklären kann ist, dass ich in Situationen, von denen ich in meiner Beziehung hoffte, dass ich sie irgendwann nochmal erleben werde, plötzlich nicht funktioniere. Mit Denken hat das nicht viel zu tun. Wenn es ernst wird, ist das Gefühl einfach raus. Gedanken an andere Frauen hatte ich in der Situation absolut nicht, ich bin auch nicht in ein anderes Mädel verliebt oder so. Wenn ich die schlappe Nudel raushole, ist der erste Gedanke "war ja klar". Also ein Gefühl der Machtlosigkeit oder Unmännlichkeit.

Was die Afrikanerin angeht war es so, dass sie zu der Zeit selber insgesamt extrem unentspannt war und den Grund für meine fehlende Härte vielleicht in erster Linie bei sich selber gesucht hat. Die Konnte auch mit dem Vorspiel nicht viel anfangen, meine ich sollte damit aufhören "weil sie sonst wahnsinnig (im positiven Sinn) würde". Später meinte sie nur dass es sich nach ihrer Auffassung nicht gehört, dass die Frau den Mann in irgendweiner Weise stimuliert. Die Jungs da unten haben ein sehr technisches Verständnis von Sex ...

Mich würde einfach mal interessieren, wie man aus so ner Schlaffheitsspirale wieder rauskommt ...

Gruß und allen nen schönen Wochenbeginn!


Geschrieben

muss man(n) den immer funktionier?

ich hatte es bei meinem mann auch schonmal das "er" nicht sofort stand...
er hatte in der zeit beruflich etwas stress...
aber nach 3 wochen (sehen uns auch nur am WE) war alles wie vorher!

am besten ohne druck an die sache rangehen, jemanden suchen/finden der verständnis hat... (was sicherlich nicht soooo einfach ist)

glg


hannah65
Geschrieben

...Wenn ich die schlappe Nudel raushole, ist der erste Gedanke "war ja klar"...


Das ist entweder eine selbsterfüllende Prophezeiung oder eine erektile Dysfunktion.

In der Bravo würde jetzt wahrscheinlich stehen, Du solltest Dich nicht so unter Druck setzen, wenn Du das nächtse Mal einer Frau ins Bett gehst.
Also von vornherein klarmachen, dass Ihr nicht vögeln werdet, sondern dass es ausschließlich um andere Formen der sexuellen Befriedigung gehen wird, manuell oder oral. Ficken wird von Männern häufiger überbewertet als von Frauen (na ja, außer vielleicht von bestimmten afrikanischen Frauen)
Du wirst sehen, er steht wieder
Übrigens ist es wahrscheinlich normal, dass ein Mann, der 10 Jahre lang keinen Kondom benutzt hat, weil er in einer festen Partnerschaft gelebt hat, dann Probleme mit Kondomen hat. Auch das lässt sich üben.

Wenn gar nichts mehr geht, bleibt immer noch der Weg zum Facharzt Deines Vertrauens.

Oder, schieb die Schuld einfach auf die Frauen.
Wenn Frauen das schon tun:

Wenn Frauen derart unsensibel mit erektilen Dysfunktionen umgehen, lösen sie Versagensängste beim Mann erst so richtg aus.


Summertime777
Geschrieben

Solche Frauen, wie du sie getroffen hast, braucht kein Mann.
Eine mit Empathie weiß, dass ein Mann kein Roboter zum vögeln ist.
Und oral darf auch FRAU - sollte sogar selbstverständlich sein, zumal du dir ja auch was hast einfallen lassen.

Allerdings: Wenn ich dich öfter treffen würde und dies passiert, dann (das hab ich schon so gemacht) würde ich dir auf den Kopf zusagen, dass du immer noch zu sehr an deiner Ex hängst und das SO nix werden kann und ich mir auch keinen Wolf blase, nur um ihn hochzukriegen.


Engelschen_72
Geschrieben

Und oral darf auch FRAU - sollte sogar selbstverständlich sein, zumal du dir ja auch was hast einfallen lassen.


Es soll Frauen geben, die blasen "eklig" finden. Von daher ist es nicht selbstverständlich, daß Frau das tut.
Im übrigen halte ich persönlich nix von diesem "Er hat geleckt, also muss ich auch blasen", denn wenn man einen Menschen oral beglückt, dann sollte man das eben nicht tun, weil man eine "Belohnung" erwartet, sondern weil es einem Freude und Lust bereitet.

Meine Meinung


Geschrieben

ich bin der meinung das wenn frau sex angeboten wird und sie den nicht bekommt ,sie durchaus ihren unmut äussern darf.
das das je nach temperament und situation mehr oder weniger heftig sein kann muss man besonders dann in kauf nehmen , wenn man mit einer neuen bekannten zusammen kommt. wieso sollte sie jemandem verständnis gegenueber aufbringen?????


Summertime777
Geschrieben

wieso sollte sie jemandem verständnis gegenueber aufbringen?????



Gegenfrage: Was hat sie von Egoismus?
Hier wird der Mensch sehr oft behandelt wie ein Ding, dass man benutzen kann um sexuelle Befriedigung zu erlangen und zumindest ein, zwei Dates sollte man schauen, ob und wie es sich entwickelt. Ist halt Charaktersache.
Klar kann man auch wie eine Matratze daliegen, aber kein Mann, den ich getroffen habe und das mal erlebte (vor mir), fand das erotisch.
(Nur) Gut/Geil aussehen reicht halt nicht immer.


sleeping_beasty
Geschrieben

Mich würde einfach mal interessieren, wie man aus so ner Schlaffheitsspirale wieder rauskommt ...

Gegenteilig wie Du reingekommen bist: dadurch dass Du nur mit jemandem schlaefst, mit dem Du wirklich ins Bett willst. Ohne grosses Gelaber, wie scharf Du bist, sondern indem Ihr Euch kennenlernt, bis der Punkt da ist, dass Du ihr genug vertrauen kannst, um ihr zu sagen, dass Du nicht immer sofort voegeln willst, sondern auf langes intensives Vorspiel stehst. Und dass Du Eure Kennenlernphase rauszoegern willst, indem Ihr eine Weile beim Fummeln die Unterhosen anlasst... ein bisschen lecken kannst Du ja trotzdem... und wenn Ihr das ein paarmal gemacht habt, kannst Du einfach irgendwann die Gelegenheit nutzen und ihn reinstecken, wenn er gerade mal hart ist. Schliesslich ist Deins kein organisches Problem, sondern besteht nur in Deinem Kopf. Und indem Du Dir das Voegeln eine Weile nicht erlaubst und damit den Druck rausnimmst, sollte aus dem "muss" wieder ein "darf" werden.


Vala_Su
Geschrieben (bearbeitet)

Ich glaube, Du gehörst einer seltenen und besonders kostbaren Art an, die frau nur selten im Leben findet. Ein Mann, der nur wenn Gefühle im Spiel sind, Sex genießen kann.

Statt diese Situation als Problem für Dich zu sehen, sehe das kostbare, was Dir das Leben gegeben hat.

Mag sich komisch anhören, doch so sehe ich mich inzwischen auch.

Vor vielen, vielen Jahren hatte ich eine heftige Luderphase. ONS fast jedes Wochenende, hatte hinterher das Gefühl die Stadt wechseln zu müssen, weil ich nirgendwo mehr hingehen konnte, ohne jemanden zu sehen, mit dem ich in der Kiste war. Eine Zeit lang habe ich mich dafür sogar richtig geschämt, weil ich ohne nachzudenken einfach für jeden die Beine breit gemacht habe.

Habe dann tatsächlich die Stadt gewechselt und neu angefangen. Dort lernte ich meinen Ex-Mann kennen. Nach der Trennung habe ich noch sehr lange gebraucht, bis ich wieder Lust zum Sex hatte.

Seitdem kann ich mir aber nicht mehr vorstellen, einen ONS zu haben. In einem Nebenthread habe ich beschrieben, wie ich sogar eine Affäre versucht habe. Doch auch die klappt einfach nicht bei mir.

Es heißt doch so schön, dass Männer oft mit Ihrem kleinen Kopf denken. Und Deiner scheint einfach ein sehr kluger Kopf zu sein und will nicht in alles rein, was ihm geboten wird.

Lass Dir Zeit eine neue Partnerin zu finden. Dann klappt es auch wieder im Bett.

Ganz lieber Gruß,

Vala_Su


bearbeitet von Vala_Su
Kleinen Satz noch eingefügt.
Geschrieben

Hey TE,

mach Dir keinen Streß - Du wirst nicht glauben wie vielen Männern es so geht. Vor allem nach einer Beziehung ist mann doch die emotionale Bindung gewohnt und wußte in den 10 Jahren dass alles immer besten klappt. Ich hatte mal auch so eine Phase, ging GSD vorbei. Bei mir hat es sichlich auch nicht an antomischen oder hormonellen Dingen gelegen, sondern einfach zu viel gedacht ("ich muss jetzt" etc) .

Aber ich würde mich auch eher den Männern zählen die mit dem großen Kopf denken und dann leider auch für den kleinen Mann. Und das ist v.a. nicht gut wenn Du es jetzt unbedingt bringen mußt. Versuche beim nächsten Mal (wenn dann daran geht) das Tempo herauszunehmen und bringe Dich in eine Situation wo Du dann sagen KÖNNTEST " ...ach ich könnte ja aber ich kann auch lassen"

Du wirst sehen sobald Du vor Augen hast das Du Dir die Gelegenheit entgehen lassen könntest, wirst Du sehr schnell Blut da drin haben wo es hingehört

Oder was auch hilft, sei einfach ehrlich, und sag im Vorfeld dass das mit dem nicht können Dir schon mal passiert ist, ist riskant aber, es könnte Dich die eine oder andere Frau kosten, aber die, die richtig geil auf Dich ist wird das Risiko eingehen und Du hast deutlich weniger Druck


Geschrieben

Da stimme ich mal "abundzuliebe" zu ,nächstes groses laufhaus und sich von einer der geilen geschöpfe an den eiern ins zimmer zerren lasssen !

Weiter bin ich mal ein richtig böser mensch und behaubte das dich deine partnerin nach 10 jahren einfalllosem gelecke und eingefahrenem gewohnheitssex sat hatte !

Wenn ich das schon höre "lecken nach allen regeln der kunst", die kunst ist das es keine regeln gibt was die eine frau als galacktisch empfindet kann die andere aber sowas runterholen !

Wenns mal nicht klappt und die sexpartnerin reagiert mit verständniss ist ja ne angenehme sache aber wenn der herr der schöpfung seine geilheit verbal so lange von sich gegeben hat das frau jetzt endlich diese spüren will ist ja klar das sie sauer ist wenn nichts ist !
Ist ja schlieslich auch eine tolle bestätigung der weiblichen atraktivität wenn der lover trotz anblasen und selenbalsam keinen hoch kriegt !!!

Zur ausage das er umfällt wenn er den gummi sieht kann ich nur sagen üben üben üben ,ein mann muß sich einen gummi aus dem FF anziehen können ,wer das nicht kann ist für mein verstängniss kein mann sondern ein sexkasper !!


SinnlicheXXL
Geschrieben

Einspruch, böserbub, wenn ein Mann in einer monogamen Beziehung lebt, kann es in der Tat passieren, dass er viele Jahre lang kein Kondom verwendet. Manche Männer haben dann in der Tat ein so großes Problem mit dem Gummi, dass gar nichts mehr geht, sobald Gummizwang herrscht.


Geschrieben

@sinnliche

Ich weis das viele männer ein problehm mit connti haben aber dann sollen sie vorher nicht so auf die kacke hauen wie geil sie sind und was für helden !!

Ich selbst bin ja kein kind von traurigkeit ,muß aber trotzdem aufpassen das ich nicht über den gummi nachdenken mus ,weil das unheimlich auf die lipido geht !!

Aber wenn mann sich mental und verbal zum größten hengst der vor geilheit strotzt stimulirt wirt die negative wirkung für die mentale einstellung beim anlegen des gummis noch verstärkt !

Wichtig ist das ,daß begerte mental und ferbal gepuscht wirt das mann sich selbst in den hintergrund stellt und die frau und das begeren auf diese in den fordergrund rückt ; ist das kopfkino voll mit den reizen der frau hat es kein platz mehr für die niederungen der condomproblematik !
Auserdem kommt die mentale bestätigung von der frau dann zurück wenn mann ihre atraktivität und sinlichkeit bewundert !

Ich frag mich immer was die kerle die sich als so geile typen sehen damit eigentlich ereichen wollen ,selber ficken können sie sich ja eher nicht oder !!


Geschrieben

hallo, also das mit dem puff kommt bei mir mal gar nicht in frage, das wiederspricht meinen innersten prinzipien und ist es mir auch nicht wert... dann bleibe ich lieber noch ein jahr abstinent.

es ist zwar schön zu hören dass man zu der besonderen sorte von mann gehört, die nur in einer beziehung sex mit liebe haben können, aber wenn man gerne genau aus diesem hamsterrad, in dem man 12 Jahre drin war und nichts anderes kennt, mal raus will und was anderes erleben, bzw. ausleben will, ist das genau das was man nicht hören will ... "du bist einfach nicht der typ für sowas" ... ich finde es total aufregend nähe zu anderen Frauen zu empfinden und kann mir einfach nicht vorstellen, erst wieder in der nächsten beziehung sex zu haben ...

das mit dem verbal geilmachen kommt so auch nicht hin, es ist nicht so, dass ich einer von den damen was davon gesagt hätte, dass ich geil bin - die frage ist höchstens ob es schon ein fehler ist, mit ins schlafzimmer zu gehen weil man dann ja schon seine geilheit signalisiert. vielleicht liegt es wirklich am Tempo - hätte der frau auch mal gelegenheit geben sollen, was zu machen - sofort ohne umwege mit der Zunge an den feind ranwagen hatt im nachhinein betrachtet schon fast etwas einem ausweichmanöver ...

naja, ich nehme mir ab jetzt vor, das ganze entspannter zu sehen, etwas strategischer (soweit das überhaupt geht) mit diesem Problem umzugehen und nichts zu erzwingen. bei der richtigen frau wirds dann hoffentlich auch klappen...


Geschrieben

Selbst wenn das nicht klappt, gibt es doch genug andere Möglichkeiten um Spaß zu haben. Wenn Frauen derart unsensibel mit erektilen Dysfunktionen umgehen, lösen sie Versagensängste beim Mann erst so richtg aus.
TE, vielleicht waren einfach die Situationen nicht ideal für dich? Oder dein Schwanz ist noch auf deine Ex fixiert? Gib ihm ein wenig Zeit und das nächste Mal (nüchtern) eine einfühlsame Frau!


Amen, Free your Mind and your ass will follow.
Ist ne Kopfsache. Wenn ich gedanklich auch nicht frei bin, dann passiert das mal. Wird nur schlimmer, umso mehr du WILLST.

Sex ist so viel mehr, als Schanz raus und rein in die Muschi. Das ist so langweilig sich darauf beschränken zu lassen, bzw. beschränkt zu sein.


Geschrieben

Selbst wenn das nicht klappt, gibt es doch genug andere Möglichkeiten um Spaß zu haben. Wenn Frauen derart unsensibel mit erektilen Dysfunktionen umgehen, lösen sie Versagensängste beim Mann erst so richtg aus.
TE, vielleicht waren einfach die Situationen nicht ideal für dich? Oder dein Schwanz ist noch auf deine Ex fixiert? Gib ihm ein wenig Zeit und das nächste Mal (nüchtern) eine einfühlsame Frau!


Amen, Free your Mind and your ass will follow.
Ist ne Kopfsache. Wenn ich gedanklich auch nicht frei bin, dann passiert das mal. Wird nur schlimmer, umso mehr du WILLST.

Sex ist so viel mehr, als Schanz raus und rein in die Muschi. Das ist so langweilig sich darauf beschränken zu lassen, bzw. beschränkt zu sein.


×