Jump to content

Erektionsprobleme durch Blutdrucktabletten?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Einbildung oder gibt es da andere Männer mit derselben Erfahrung?
Bei mir wurde Bluthochdruck festgestellt und bekomme eine Medikamentenkombi. Seit dem ist mein Blutdruck normal aber meine Erektion je nach Uhrzeit von halbsteif bis steif aber nicht so wie früher. Tips?


Schlüppadieb
Geschrieben

Willst Du die Praxisgebühr sparen ?


Geschrieben

Willst Du die Praxisgebühr sparen ?



Bin privat versichert. Nein, aber Erfahrungen hören um so vielleicht konkreter mit dem Arzt das besprechen zu können.
Der meinte nämlich nur, dass gebe sich mit der Zeit.


Geschrieben

Ich bin zwar kein Mann, aber lies mal die Nebenwirkungen der Medikamente da steht eindeutig drin, dass das Libido eingeschränkt wird und das nicht nur bei Männern.

Mein Tip, red mit dem Arzt Deines Vertrauen, vielleicht kannst du das Medikament wechseln.

Ich hatte meinen Blutdruck mit Gewichtsabnahme und mehr Bewegung in den Griff gekriegt, ohne Medikamente
und deren Nebenwirkungen.
Aber auch das sollte man mit dem Arzt besprechen und
den Blutdruck kontrollieren, mit hohem Blutdruck ist
nicht zu spassen.
Wenn Dein hoher Blutdruck auch stressbedingt ist
hilft vielleicht auch Joga oder autogenes Training
oder andere Entspannungstechniken.


w0lkenr7
Geschrieben

Medikamente sind immer scheiße. Die Pharmatechnologen sind immer schnell dabei, Patienten billig mit Chemie abzufüllen, aber das beseitigt das Problem eben nicht. Auf jeden Fall versuchen, Gewicht zu reduzieren und beim Essen etwas aufpassen-kein Salz, weniger Fleisch.


Geschrieben

Du hast einen BMI von 27,8, also Übergewicht.
2-3 mal pro Woche 30 Minuten Ausdauertraining und in 6-8 Wochen brauchst Du die Pillen nicht mehr.

Im Beipackzettel des Medikaments steht unter Nebenwirkungen garantiert was von Potenzproblemen.


Geschrieben

Eindeutig ja! Ich bin mir sicher, daß Du Betablocker bekommen hast. Die gehen ziemlich auf die Manneskraft. Sprich mal mit Deinem Arzt. Es gibt Alternative Medikamente...
Und die Sache mit dem Sport und der Ernährung ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Ich hab´s damit in den Griff bekommen - Medikamente haben es nicht geschafft.
Rauchen ist auch ein sehr starker Begünstiger des hohen Blutdrucks...

Gruß

Christian


Melody70
Geschrieben

Bei bestimmten Medikamenten gegen Hypertonie kann es durchaus zu Erektionsproblemen kommen.
Und das ist nicht nur vorübergehend, sondern solange, wie die diese Medikamente nimmst.
Da hilft im Zweifel nur eine Umstellung, aber das musst du dann mit deinem Doc besprechen.

Und mal zur allgemeinen Info:
Lifestyle-Änderung ist zwar immer gut und begünstigt auch die Blutdruck-Werte, aber nicht jeder Hypertonus lässt sich allein dadurch in den Griff bekommen.
Und ein guter Arzt sollte das ohnehin empfehlen


Geschrieben

Zum Arzt gehen, Problem ansprechen. Es gibt nicht nur ein Mittel gegen Bluthochdruck, sondern mehrere und nicht alle wirken sich auf die Erektion aus! Bloß wir hier werden dir da nicht helfen können!


onkelhelmut
Geschrieben

Die Antowrt wird die vermutlich nur ein mediziner geben können.

Nicht immer ist es der Hauptwirkstoff, manchmal sind es die übrigen Bestandteile des Medikaments, dann kann es bereits reichen, das gleiche Medikament von einem anderen Hersteller zu nehmen, weil der eine andere Rezeptur hat.


Geschrieben

Ohne die Info, welche Medikamente du genau nimmst, ist es schwer, dir einen Rat zu geben. Bei Betablockern ist das Problem hinlänglich bekannt. Wichtig wäre auch zu wissen, in welchem Bereich dein Hochdruck liegt und was als Ursache ausgemacht wurde. Danach richtet sich nämlich die Therapie der Wahl. Als Privatpatient kannst du deinem Arzt hier ruhig ein wenig auf den Zahn fühlen.

Ein "hochnormaler" Blutdruck von ca. 140/90(Grenzwerthypertonie) kann oft sehr gut mit natürlichen Mitteln behandelt werden. Körpergewicht, Kochsalzzufuhr, fettreiche Kost, Stress, Rauchen, Alkohol wurden z.T. schon als Faktoren genannt. Was auf jeden Fall einen Versuch wert ist, ist die Einnahme von L-Arginin, einer Aminosäure, die im Stoffwechsel Stickoxid (NO) freisetzt. Dieses NO wirkt gefäßentspannend, was zum einen den Blutdruck senkt, zum anderen erfreulicherweise über den gleichen Mechanismus die Erektion fördert. Man könnte sagen, dass L-Arginin das gleiche Wirkprinzip vertritt, wie Viagra, aber eben von der anderen Seite angreift. Viagra verhindert über die Blockade eines Enzyms den NO-Abbau, während Arginin einfach NO im Überfluß anbietet.

Ich selbst habe mit L-Arginin gute Erfahrungen gemacht, mein Blutdruck hat sich (fast) normalisiert und meine Erektion ist deutlich härter und ausdauernder geworden. Muss nicht bei jedem funktionieren, aber bei ca. 30€ für 500gr Pulver, welches für ca. 100 Tage reicht, sollte man diese Methode nicht unversucht lassen.

Nur bitte: Vom Arzt verordnete Medikamente solltest du nur nach Absprache mit ihm reduzieren oder weglassen!


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

Du hast einen BMI von 27,8, also Übergewicht.
2-3 mal pro Woche 30 Minuten Ausdauertraining und in 6-8 Wochen brauchst Du die Pillen nicht mehr.

.






so ist es.....wenn du glück hast.versuchs mal falls deine jungen bezahlten damen dir die zeit lassen.


bearbeitet von vampirchen
w0lkenr7
Geschrieben

Ich halte es aber auch für relativ normal, dass einen Ü40 manches eben einfach nicht mehr anmacht.


vampirchen
Geschrieben

sorry aber die mädels sind da glaube ich nicht das problem!


Geschrieben

*räusper, Sex ist auch Bewegung


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

süsse.....ja das kann vor kommen........
die mädels machen dass nur wenn.....
xxx gegeben ist.
lach.......mehr möchte ich dazu nicht sagen.
nicht dass der herr sich bewegen muss und noch beloc nehmen muss....das knickt alles.


bearbeitet von vampirchen
BadCompany1963
Geschrieben

Ich nehme bei Bedarf Metoprolol, mal mehr, mal weniger, ich glaub die möchte ich ganz schnell loswerden, rein zur Sicherheit.


Clyde


vampirchen
Geschrieben

also mal im ernst :

hypertonie ist ausdruck von :
übergewicht,mangelnder bewegung sowie psychischer stressoren.
wer sich 2-eher 3 mal die woche anfangs moderat dann mehr bewegt und nicht über seine "ich kann noch sprechen"-distanz heraus geht kann die pillen meist in die tonne werfen.
ein leistungstest beim sportarzt oder kardiologen sagt mehr.........
die richtige puslfrequenz hilft dem herz,dem blutdruck und dem "besten teil."

viel spass dabei !


Pumakaetzchen
Geschrieben

Jau, das ist immer das einfachste Argument. Man ist zu dick. Dick = Träge = Schwachsinn!!!

Seit meinem 16. Lebensjahr hab ich Bluthochdruck. Damals wog ich 47 Kilo, hatte massig Bewegung, Volkslauf, Radeln, Schwimmen. Es gibt auch Menschen, da findet man einfach nicht die Ursache für die Hypertonie. Man hat mich durchgecheckt, ist alles soweit ok. Und da ich, wie gesagt, mit 47 Kilo schon Bluthochdruck hatte und Betablocker verordnet wurden, mach ich mich auch wegen meiner Pfunde nicht verrückt. Ich kenn genug Menschen,die sehr schlank sind, Bluthochdruck haben und hohe Blutfettwerte. Die hab ich nicht.

Je nach Medikament kann sehr wohl die Potenz leiden. Einfach mal den Arzt drauf ansprechen. Es gibt eine Menge Alternativen.


BadCompany1963
Geschrieben

@ Vampirchen

Falls Du mich meinst, ich leide nicht unter Bluthochdruck, der ist perfekt, aber er ist niedriger als normal wenn ich diese Dinger nehme. Absolute Arrhythmie, kann durch ein kleine OP zu einem hohen Prozentsatz behoben werden. Denke eh schon lange daran.


Clyde


hannah65
Geschrieben

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen sie Ihren Arzt oder Apothekerund nicht die User eines Sexforums. Diese werden sehr wahrscheinlich nicht öffentlich über ihre Erektionsprobleme reden, schließlich wollen sie ja jemanden zu Poppen finden. Und welche Frau findet einen unbekannten "Schlappschwanz" sorry, schlappen Schwanz anziehend?


Melody70
Geschrieben

Solange niemand weiß, welche Medikamente der TE bekommt und was die Ursache seines Bluthochdrucks ist, halte ich es für riskant mal einfach eine Lifestyle-Änderung vorzuschlagen.
Ich kann es nicht verantworten, dass irgendein Hypertoniker so etwas liest und denkt, er könnte, wenn er gewisse Dinge in seinem Leben verändert, seine Medikamente absetzen.
Kein Arzt verordnet ohne Grund Medikamente.

Bluthochdruck ist eine Krankheit, die nicht weh tut und lange Zeit unbemerkt bleibt. Wenn sie nicht behandelt wird, kann es fatale Folgen haben. Das sollte allen mal bewusst werden.

Und wenn vom Arzt ein Beta-Blocker verordnet wird, weil nicht nur Bluthochdruck sondern auch eine zu hohe Herzfrequenz vorhanden ist, muss man auch mit den Nebenwirkungen leben.
Okay, es mag auch Alternativen geben, aber die kann nur der behandelnde Arzt aufzeigen.


Geschrieben

drum, jeder hat, glaube ich, geraten, mit dem Doc zu sprechen.


vampirchen
Geschrieben (bearbeitet)

@ Vampirchen

Falls Du mich meinst, ich leide nicht unter Bluthochdruck, der ist perfekt, aber er ist niedriger als normal wenn ich diese Dinger nehme.
Clyde




nein ich meinte dich nicht.
..ansonsten dürfte wohl jedem klar sein dass bestimmte dinge mit dem arzt zu besprechen sind.

wer allerdings zu dick ist könnte auch auch auf ein ganz normales mittel zurück greifen.den leistungs-status sowie andere wichtige parameter fest stellen lassen (das bietet sogar die popel-allgemein-versicherten-karte) und dosierte bewegung...könnte helfen.


bearbeitet von vampirchen
Geschrieben

Einbildung oder gibt es da andere Männer mit derselben Erfahrung?




Naja ...halbsteif ist er wohl in Bremen und in der Darmstadt???

Tipps? Ja - Diät oder ehrlich bleiben,gelle


×