Jump to content
Murkel01

Am Stoteler See

Empfohlener Beitrag

Murkel01

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

FKK am See I

Heute möchte ich auch von einen Erbebnis in diesen Sommer erzählen. Es war mal wieder einer der wenigen Tage die in diesem Sommer ein tolles Wetter versprachen.
Ohne lange zu planen machte ich mich auf dem Weg zu einen nahegelegenen See.
Dort angekommen suchte ich mir ein nettes Plätzchen. Soweit ich sehen konnte war hier noch tote Hose ,es war ja noch kurz vor Mittag. Es waren nur einige Leute ebenfalls an den See auf der gegenüber liegenden Seite.
Dort ist der Surfer und Familiestrand.
.Ich fand ein schönen, verdeckten Platz im FKK Bereich.
FKK wurde hier toleriert bzw war auf der einen Seite vom See normal und bekannt.
Deshalb schwimmen auch öfters von der gegenüber liegenden Seite Männer + Paare,selten mal eine Frau rüber zum FKK Bereich. Sei es aus neugierde was zu sehen; erleben, auszuleben oder um alleine zusein. Nachdem ich es mir bequem gemacht hatte sah ich mich hier erstmal etwas um. Also die nächsten 10 m zur linken und rechten Seite waren unbesetzt. Vom Weg oben war mein Platz schwer einzusehen
und somit brachte ich auch keine bedenken zuhaben vor unliebsamen Beobachtern.
Ich legte mich erstmal hin und genoss die warmen Sonnenstrahlen. mmmh ich fühlte mich sauwohl. Diese Ruhe ,herrlich. Ich schnappte mir meine Happy Weekend und begann darin zu blättern und die Anzeigen zu studieren, Waren ja schon einige leckere Bilder in den Anzeigen. Zwischendurch schaute ich immer wieder auf den See um zu schauen ob welche zum FKK Bereich rüberschwammen. In der ferne sah ich nur einen
Kopf aus dem Wasser schauen. Also beschäftigte ich mich weiter mit meiner Lektüre.
Na ja durch die warmen Sonnenstrahlen und meiner Lektüre schwoll mein Schwanz leicht an. Als ich dann wieder auf den See schaute sah ich das der schwimmende Kopf
näher gekommen war. Ich konnte aber leider noch nicht erkennen wer es war.
Da ich wußte das mein Platz vom Wasser aus schlecht einzusehen war machte ich mir auch keine Gedanken darüber das ich mit 1/2 steifen Schwanz da lag.
Nun legte ich aber erstmal meine Lektüre zur Seite und schaute auf die schwimmende Person. Ich dachte sie/er würde nun wieder umkehren aber nein sie oder er schwamm weiter in Richtung FKK Bereich. In Sichtweite konnte ich erkennen das es eine Sie war. Sie schwamm ungefähr in meine Richtung. Mir schossen auf einmal 100 Gedanken durch den Kopf. Ich überlegte eine Zeit und dann dachte ich mir lasse dich überraschen. Ich schnappte meine Lektüre und begann darin zu blättern während ich meinen Schwanz massierte. Das Wasserplätschern kam nun näher. Ich setzte mich etwas auf um zusehen wie dicht sie schon gekommen war. Sie war keine 10 m. mehr vom Ufer entfernt und etwa 6 m. neben mir. Schnell legte ich mich wieder bequem hin
und drehte mich dabei in Ihre Richtung. Normalerweise müßte sie mich ja sehen.
Ich tat so als wenn ich total in meine Lektüre vertieft bin. Ich hörte wie sie aus den Wasser stieg. Aus den Augenwinkel konnte ich sie sehen. Wow sah die gut aus.
Gut gebräunt und schwarzen Bikini. Tppte so ca. 30 Jahre. Echt ein Hingucker. grins
Ob sie mich gesehen hat konnte ich zuerst nicht beurteilen. Jedenfalls stand sie da.
Im nächsten Augenblick öffnete sie Ihr Bikinioberteil und legte es ins Gras.
Als sie gerade das Höschen ausziehen wollte mußte ich niessen. Gesundheit sagte sie nur und sah zu mir rüber. Ein "Danke" ruschte mir über die Lippen während ich zu Ihr sah. " Ich hoffe ich störe nicht wenn ich mich hier hinlege" fragte Sie " Ist doch der FKK Bereich hier" schob sie hinterher. .Ich sagte es sei schon ok. Dann legte sie sich ins Gras. Wie sie da so lag konnte ich sie erstmal richtig anschauen. Sie war nahtlos braun. Beim Atmen hob sich Ihr Brustkorb und auch Ihr schöner Busen. Ich tippte auf 75 A oder B. Das linke Bein hatte sie angewinkelt so das ich Ihren Schoß nicht sehen konnte. Während ich sie betrachtete spielte in ganz in Gedanken mit meinem Schwanz der nun reichlich geschwollen war. .Nun wurde es höchste Eisenbahn das ich ins Wasser kam. In dem Augenblick wie ich aufstand sah sie zu mir rüber und sah auch meinen steifen Schwanz. Ruck zuck war ich im Wasser verschwunden. Oh ha dachte ich nur im Wasser. Peinlich. Ich drehte so meine Runden und wie ich wieder Richtung Ufer schwamm sah ich das auch sie aufgestanden war. Nun konnte ich sie zum 1 x ganz sehen. Tolle Figur. 2 schöne Brüste mit dunklen Brustwarzen und einen teilrasierten Schoß. Sie sah zu mir und sagte." Na, kalt genug für eine Abkühlung "
Jo konnte ich nur antworten. Während ich raus ging marschierte sie ins Wasser.
Na einiger Zeit kam auch sie wieder raus. Ich hatte mich zwischenzeitlich im stehen abgetrocknet und sie beobachtet beim schwimmen. Mein Schwanz hatte sich auch schon wieder etwas beruhigt. Zwar schaute die Eichel noch ganz hervor aber er war nur noch auf halbmast. Als sie rauskam fragte ich stumpf ob sie ein Handtuch haben möchte. Sie sagte nein und meinte das ist doch gerade das schöne am FKK. Alles pur zuspüren. Dann fragte sie ob ich ihr vielleicht ein Zigarette geben könnte. Aber sicher
Sie kam rüber zu mir und stand nun ca 2 m. vor mir. Ich mußte erstmal schlucken.
Was für eine Sahneschnitte dachte ich mir. Sie sah mich an und ehe ich was sagen konnte meinte sie nur. "Es bracht dir nicht peinlich zu sein wegen eben" und sah dabei auf meinen Schwanz. Es ist vollkommen ok und für eine Frau auch ein Stück Selbstbestätigung das man so einen Reiz auf einen Mann ausübt. " und außerdem bist du doch gut gebaut soweit ich es sehen konnte" Man war die offen.
Ich bin ja nun auch nicht auf den Schnabel gefallen aber da war ich schon sprachlos.
Ich sagte nur "Das Kompliment kann ich nur zurück geben.,da kann kein Mann bei dem Anblick ruhig bleiben" und grinste sie dabei an .Wir lachten beide. Ich bot Ihr dann einen Platz auf meiner Decke ab. Sie nah das Angebot an. Sie ging rüber und holte Ihren Bikini.. Als sie sich bügte konnte ich direkt auf Ihren Po und Spalte schauen. Sie nahm dann Platz auf meiner Decke. Dabei setzte sie sich in den Schneidersitz und erlaubte mir einen freien Blick auf Ihren Schoss. Wow sah das geil aus. Mein Schwanz zuckte bei dem Anblick. Na unruhig sagte sie nur auf einmal zu mir. Ich grinste etwas verlegen. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt und auch über FKK. Sie sei auch voll die FKK Anhängerin, heißt Silja, ist 33 Jahre alt und geschieden. . Daraufhin fragte ich warum sie sich den drüben auf der anderen Seite vom See gelegt hat. Dann erzählte sie das sie den Platz wo ich heute liege auch schon konnte. Zuerst sei sie auch den Weg oben langgegangen und sah mich dort mit steifen Schwanz liegen. Am liebsten wäre ich in den Augenblick im Erdboden versunken. Sah aber nett aus meinte sie nur. Darum habe sie sich drüben hingelegt und dachte sich rüberschwimmen kann ich ja immer noch.
Was sie ja auch getan hatte. grins Dann fragte sie was für ein Heft ich vorhin gelesen hätte.Es muß wohl ein geiles Heft gewesen sein weil mein Schwanz ja voll abstand.
Ich zeigte es Ihr. Sie konnte es bisher noch nicht. Auch sie war von den netten Bildern und Texten angetan. Zum lesen legte sie sich auf den Bauch. Ich blieb seitlich neben Ihr liegen. Echt ein toller Anblick diese Frau .Irgendwie hatte ich das Gefühl das ich sie schon lange kenne. Es herrschte viel vertrautheit. Gedankenverloren fasste ich mir an den Schwanz der leicht geschwollen war. Dann sah Silja zu mir und zeigte mir ein Schwanzbild aus dem Heft und meinte nur. "Da kannst du sicherlich mithalten, oder ?"
Dabei fuhr Ihre Hand über meine Brustbehaarung. "Meinst du" sagte ich zu ihr und sah an mir runter während Ihre Hand weiter runterfuhr. Sicher meinte sie .Durch Ihre Berührungen bekam ich eine tierische Gänsehaut und mein Schwanz wuchs zur vollen Größe an. Kurz vor meinen Schwanz blieb Ihre Hand stehen. Dann strich sie zärtlich über meinen rasierten Intimbereich. wow fühlte sich das geil an.
Dann sagte sie nur Sorry. Leider mußte sie nun wieder los. Da sie im Außendienst tätig ist hatte sie noch einige Termine. Shit dachte ich mir. Sie stand auf und zog sich dann wieder an. Ich lag da immer noch mit steifer Lanze. Nun stand auch ich auf.
Zärtlich umarmte sie mich und drückte mir einen Kuss auf die Wange. Zwischen uns beiden stand immer noch mein steifer Schwanz den sie nun einmal kräftig umfasste.
Wir verabredeten uns für den folgenden Tag. Sie gab mir noch Ihre Handynr. Dann schwamm sie wieder rüber. Über unser Treffen am nächsten Tag mehr in der Story II


  • Gefällt mir 1
mmitxxlsucht
Geschrieben

grins viel Glück und teil II lese ich auch gerne


Geschrieben

Auch ich bin schon ganz auf den 2. Teil gespannt


Geschrieben

Die Geschicht fängt mal gut an, und hoffe auf eine baldig Fortsetztung.


×