Jump to content

Die pissgeile (alte) Nachbarin

Empfohlener Beitrag

Der Text ist heiß!

Um weiterlesen zu können benötigst Du einen Account.
Jetzt kostenlos registrieren!

Jetzt registrieren
Geschrieben

(Achtung derbe Pornostory )

Vor einigen Tagen schaltete sich mein PC einfach aus.Nach kurzem Check stellte ich fest das die Grafikkarte kaputt gegangen ist.Toll...ein 300,-€ teures Modell und dann so was..
Zum Glück hatte ich Garantie und konnte die kaputte Karte einschicken.Nun wartete ich auf eine zügige Reklamation da mein PC keine "On-Board" Grafikkarte besaß und ich somit nicht am PC arbeiten konnte.Nach einigen Tagen klingelte es Abends an der Tür,ich war zuvor seit morgens früh unterwegs um mir einige Einrichtungsgegenstände zu besorgenda ich erst seit 1 Woche diese Wohnung bezogen habe.
Ich saß also am Esstisch in der Küche und mampfe ‚ne Stulle und wunderte mich wer den da jetzt noch klingelte,ging zur Tür und öffnete diese.Eine Dame,mitte 50, stand da mit einem Karton in der Hand.“Das ist heute Mittag für sie abgegeben worden.“.Ich verstand jetzt “aha...meine neue Grafikkarte ist da,besten dank Frau Gruber“,erwiederte ich.Frau Gruber wohnte nebenan,sah aus wie meine alte Englischlehrerin und ist mir nur einmal am Einzugstag im Treppenhaus begegnet.
Ich schaute sie kurz an,wollte dann auch eigentlich wieder zurück in meine Wohnung, da fragte Sie mich ob ich mich gut mit Computern auskenne,noch bevor ich darauf antworten konnte sprach sie weiter und sagte das sie einen PC hätte aber der hat wohl einige Probleme macht und sie möchte ihnn nicht gleich zur Reperatur bringen...und ausserdem würde sie sich erkenntlich zeigen wenn ich mal die Tage vorbeikommen könnte um mir Ihren PC anzuschauen.Ich nickte und sagte das ich morgen Abend vorbei schaue.Da ich eine sehr gute Erfahrung in Hard und Softwarefehlerbehebung habe,würde es bestimmt nicht lange dauern.
Die üblichen PC Neulingsfehler,dachte ich mir. Sie verabscheidete sich und ich schloss die Tür wieder zu.
Machte mich an meinen PC und nach 10 Minuten lief der Kasten wieder 1A!

Am nächten Tag,ich kam gerade von der Arbeit wieder,hatte jemand einen Zettel an meine Tür geklebt.Ich nahm ihn ab,öffnete die Tür und versuchte beim betreten der Wohnung bereits zu lesen was auf dem Zettel stand.“Hallo Nachbar,bin ab 20Uhr zu Hause,danke schon mal für die Hilfe am PC“ gruss Marlis Gruber.
Hm..also die Nachbarin.Ok,dachte ich mir...heute Abend kein Problem,hatte sowieso nichts vor,hatte ja gestern praktisch zugesagt.
Gegen 20 Uhr hörte ich dann im Treppenflur eine Tür,Frau Gruber.ich war gerade online,schrieb in einem Forum eine Kurzgeschichte,checkte meine mails und machte mich dann auf den Weg zu Frau Gruber.ich klopfte und nach einem Moment öffnete sich die Tür und Frau Gruber stand da.“Ach,hallöchen..danke das du gekommen bist;ich darf doch Du sagen oder?“Klar kein problem,ich heisse Lukas“,erwiederte ich.“Marlies“ sagte sie darauf hin.bat mich rein und führte mich in ihre Stube.Ihre Wohnung war um ein Zimmer grösser;also 3 grosse Altbauzimmer,diverse Pflanzen und eine grosse fast schon Bettähnliche Couch stand mittem im Raum,umgeben von einem kleinen Tisch und diversen Dekorationsgegenständen die es wohl billig bei IKEA gab.Ich nahm platz und sie bat mir auch gleich einen Tee ,ein Bier oder einen Sekt an.Ich nickte und nahm das Bier.
Nachdem sie aus der Küche zurück war,fragte ich sie gleich was den ihr PC für Probleme hätte ?.“Naja..er geht manchmal aus und einige Programme verursachen so was wie einen eingefrohrenen Bildschirm“.Hm..ich hatte die üblichen verdächtigen imVisier:Viren,Trojaner&Co.Wir plauderten noch einige Minuten über dieses oder jenes und schliesslich wollte sie mich zu ihrem PC bringen,der wohl in einem anderen Raum stand.Im schlafzimmer angekommen,welches eher wie ein Arbeitszimmer aussah bat sie mich doch mich an den PC Tisch zu setzten und schaltete dann den Computer an.ich brauchte ca 10 Minuten und hatte den fehler schon gefunden.Ein Virus.Nix dolles aber nervig ,wenn man ein PC Neuling wie Sie ist.
Danach bot ich ihr noch an ihren PC mal auf Herz und Nieren zu checken,ein paar wichtige Updates zu machen und fing auch gleich an aus reiner Routine und Angewohnheit mir die Ordner anzuschauen die sich auf dem PC befanden.Sie ging kurz ins Badezimmer während ich mir den PC zur Brust nahm.Während sie weg war klickte ich auf einen Ordner der nur „ich-X“ hiess.kaum ging dieser auf sah ich plötzlich Bilder von...Dildos,Gurken,und einem nackten molligen dickbrüstigen Weiblichen Körper,welcher sich gerade diverse Liebesspielzeuge in alle Körperöffnungen schob...Frau Gruber!
Kaum hatte ich einige der Bilder gesehen,kam Frau Gruber wieder herein,ich bemerkte das aber nicht sofort und reagierte etwas zu spät..und statt den ordner wieder zu schliessen klickte ich reflexartig auf das Bild,welches sich dadurch vergrösserte und den ganzen Bildschirm ausfüllte.Jetzt stand Frau Gruber hinter mir und bemerkte was ich mir da ansah.Ich versuchte cool zu bleiben doch sie fing gleich an mir vorzuwerfen ich hätte sie fragen sollen ob ich mir das anschauen darf.darauf hin erwiederte daß ich ja nicht wusste was sie auf dem PC hat und...es überkam mich einfach so... nutze ich die gunst der Stunde und sagte :ausserdem finde ich das ziemlich geil was du machst.
Sie sagte darauf hin nix und wir schauten uns einige Sekunden schweigend an.ich drehte mich wieder zurück zum Monitor und wollte den PC ausschalten und anschlöeissend wieder weg.Da ich immer noch vor dem PC saß,und sie hinter mir stand,bemerkte ich nicht wie sie ihre Bluse öffnete und dabei ihre Hand auf meine Schulter legte.Ich wollte mich gerade umdrehen,da baumelten ihre dicken grossen prallen Möpse frei heraus und ich bekam einen Steifen,wurde geil und merkte wie mein Schwanz anfing zu pochen................................


Geschrieben

...................................Marlies sagte zu mir :“du magst das also was du da gesehen hast?“ich antwortete:“Auch das was ich jetzt sehe gefällt mir“.Wir verstanden beide und sie zog sich wiere aus bis sie schleisslich nackt vor mir stand.Sie war schon 50,leicht graue Haare und einen Rubenskörper mit dicken bommeligen Möpsen und einer richtig dicken ausgeprägten Möse.
Ich konnte nicht anders als meine Hose zu öffnen und meinen Steifen heraus zu holen.Sie kam etwas näher und bückte sich über meinen Pimmel,lutsche diesen und liess mich ihre dicken Möpse spüren die gegen meine Schenkel klatschten während mein Schwanz geblasen wurde.Doch überrascht aber trozdem erfreut über eine solche Nachbarin liess ich alles geschehen.Konnte es fast nicht glauben das ich die alte Nachbarin bumsen werde,bewegten wir uns beide aufs Bett und ich sagte ihr das ich gerne ihre geile feuchte Spalte ausschlecken möchte.Das schien sie zu mögen und grinste mich nickend an , sie spreizte ihre Beine so das ihre dicke,von mächtigen Schaamlippen bedeckte Möse mir endgegenblickte.Ich roch ihre blanke Möse und fing auch gleich an zu lecken.Sie zuckte und schnaufte und ich wurde nur noch geiler.
Ihre Möse war so saftig das ich für einen moment den gedanken hatte reinzubeissen...so geil machte mich der Anblick und der Geruch und Geschmack ihrer gespreizten Schenkel.

Nach einigen langen Minuten fing ich an auch ihr Arschloch auszulecken.Ihre dick ausgeprägte dunkle Rossette lächelte mich förmlich an so das ich ebenso intensiv an ihrem Arschloch herumleckte wie zuvor an ihrer geilen Möse.Sie schnauffte die ganze zeit und stöhne und ich bekam sehr starke Lust diese beiden Löcher auch zu Bumsen.
Ich knetete ihre dicken Brüste und streichelte über ihren warmen und weichen Bauch ,über ihre Möse und steckte im Anschluss einen Finger in Ihr Arschloch.Das schien ihr zu gefallen den sie gab einen Seufzer von sich,als mein Finger in ihrer Rossette verschwand.Nach einigen Minuten Zog ich meinen Finger wieder raus und bumste sie.Sie stöhnte wie ein Walross aber das machte mich nur geiler und wilder.Wir bumsten eine knappe halbe stunde mit einigen Stellungswechseln als Sie sich auf den Bauch legte und sagte ich solle endlich Ihr Arschloch durchbumsen.kaum hatte sie das ausgesprochen legte ich mich auf sie rauf und liess meinen Pimmel langsam in ihre geile Darmgrotte verschinden.Es war warm,weich und fühlte sich verdammt gut an.

Ich bumste ihr Arschloch immer kräftiger und nach einiger zeit blieb ihre Rossette weit geöffnet obwohl ich meinen Schwanz immer wieder für einige Sekunden herausgezogen haben.Jetzt drehte sie sich hin und legte sich auf den Rücken spreizte ihre Beine und zog diese mit den Füssen in Richtung ihres Kopfes so das mich der Anblick ihrer ganzen Pracht;einer Kombination aus feuchter Möse und saftigem Arschloch nur noch geiler machte.Ich konnte nicht anders als Abwechseln beide Löcher zu bumsen.nach einer Weile sagte Marlies..“Los,steck mir deine Hand hinein“.ich liess mir das nicht zweimal sagen und fingerte erst mit einem,dann mit zwei,drei Fingern ihre Möse und nach einer Weile war meine ganze Hand in ihrer Feuchte Möse verschwunden.Sie stöhnte jetzt sehr laut und schnaufte.,während ich ihre Möse faustete.
Sie griff derweilen hinter ihr grosses Kissen und holte plötzlich einen Analstöpsel von der groösse eines kohlrabi heraus.schob sich den während ich sie faustete langsam in ihren Arsch und liess ihn dort drinne stecken.
Ich wurde geiler und geiler,wahrschenlich musste Marlies selber innerlich vor Geilheit kochen,so abgefahren wie sie mich ran liess.Ich zog meine Faust wieder heraus und bumste sie in diversen Stellungen , während sie das Ding im Arsch hatte.nach einer viertel stunde zog sie es heraus.Ihre Rossette bleib aber sperrangelweit offen und der Stöpsel verschwand dann abwechselnd in ihrer Möse.Instinktiv führte ich in die noch geweitete Rossette meine Hand ein und faustete ihr Arschloch.Dabei ging ihr wohl einer ab,den sie schrie wie am Spiess doch das liess mich nicht aus der ruhe bringen.Ich nahm sie anschliessend wieder von hinten und liess den Buttplug wieder in die Rosette gleiten,so das ich jetzt wieder ihre heisse Möse bumsen konnte.

Wir wedhselten dann die Stellung und machten eine 69 Nummer und während ich ihr Arschloch leckte,bliess sie meinen Schwanz.

Ich leckte intensiv an ihrer Rosette herum ,fingerte ihre Möse und wechselte dabei mit meiner zunge zwischen Möse und Arschloch hin und her.Im selben Moment merkte ich wie sie zuckte und schnaufte und durch meine Zunge zum Orgasmus kam.jetzt wurde das Schnauffen lauter und intensiver und während sie meinen Schwanz bliess ,bemerkte ich das ich auch gleich kommen werde.
Ich spritze ich ihr meine Ladung direkt in ihren Rachen,während sie im gleichen Moment eine satten Strahl Pisse abliess.
Nachdem wir beide gekommen waren ,versprach ich ihr es für mich zu behalten und sie jetzt regelmässig zu besuchen.Seitdem hat Frau Gruber 2 mal die Woche ein Problem mit dem PC!

ende...des versauten Erlebnisses mit meiner Nachbarin


Geschrieben

wünsche dir noch einen abwechslungsreichen, nachbarschaftlichen Verkehr.
Hast du gut aufgeschrieben, immer weiter so.


×