Jump to content
Detmolder1000

Wasserbett - ja oder nein?!

Empfohlener Beitrag

Detmolder1000
Geschrieben (bearbeitet)

Haben[lu] Edit by Mod Das tut hier nichts zur Sache[/lu] ein Wassrbett 2x2,20 m.
Tja - nun das Problem, ich komme mit dem Bett nicht klar, testweise mal drin geschlafen - das schlecht u. mit Kopfschmerzen aufgewacht. und das poppen?? Ich meine geht nicht so gut - meine Partnerin ist genau umgekehrter Meinung. Wäre lieb, hier mal ein paar Kommentare pro und contra zu hören!
MFG aus Detmold


bearbeitet von MOD-Lupeg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

hab 1x im wasserbett gepoppt, wir sind dann aber freiwillig auf den fußboden


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LockenZopf
Geschrieben

Ich hatte über 10 Jahre ein Wasserbett und war sehr zufrieden... leider ist es der Altersschwäche erlegen.. aber ich werde mir wieder eins zulegen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Kaffemann
Geschrieben

nun ja also wenn man heftig poppen will eventuell etwas ungeeignet, weil das Bett ja schon etwas nachgibt und ich sag mal die Frau sozusagen wegschwimmt. Aber wenn man es langsam macht ist es doch sehr schon da kann man die Wellen sozusagen mitbenutzen


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
cuddly_witch
Geschrieben

Ich habe auch schon weit über 10 Jahre ein Wasserbett und kann ehrlich gesagt in einem normalen Bett nur noch sehr schlecht ein-/schlafen. Ich würde mir immer wieder ein Wasserbett kaufen, weil es ist so super für den Rücken.

Der Sex im Wasserbett ist etwas abenteuerlich und so ganz perfekt und man hat kein höhenverstellbares Rückenteil. Aber wenn man mit den Nachteilen leben kann....


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Wir haben auch ein Wasserbett. Zum Schlafen ist es toll, aber zum Poppen....nee

Man kann aber nicht alles haben.


An Detmolder1000... habt Ihr es mal mit mehr oder weniger Wasser versucht? Vielleicht hilft das ja ein wenig um besser drin schlafen zu können


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Von mir ein klares NEIN!

Bin Futon- oder aufharteMatratzen-Schläferin und Sex in Wasserbett hatte ich zwar schon, möchte ich aber nie wieder.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
sanftespiele
Geschrieben

Eindeutiges JA zum Wasserbett egal ob nur drin schlafen oder Sex.

Der Trick beim Sex ist sich quer aufs Bett zu legen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Kommt immer drauf an welche Wellenberuhigung es hat und wie prall es gefüllt ist.

Ich durfte einmal in einem völlig ungebremsten softside-Bett vögeln - das war sehr gewöhnungbedürftig.
Zumal die Dame den Druck ziemlich niedrig hatte.
Ich konnte mich weder festhalten noch mit den Füßen oder Knien effektiv abstützen - da mußten wir am Ende Beide sehr hart mit der Rumpfmuskulatur arbeiten damit das was wurde.
Ich kam mir vor wie eine Raupe - einrollen-ausstrecken-einrollen-ausstrecken.... Jeder Stoß ein Ganzkörper-Crunch.
Kann mir vorstellen daß man da irrsinnige Bauchmuskulatur entwickelt mit der Übung - auf jeden Fall hatte ich am nächsten Tag BM-Muskelkater wie selten vorher.


Zum Pennen fand ich es aber bei einem festeren, auch gedämmten Hotelbett mal traumhaft.
Ich bin aufgewacht wie mit Flügeln...

Wenn ich mir das leisten könnte hätte ich schon eins.

LG
FT


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Filou4you33
Geschrieben (bearbeitet)

stimme "sanftespiele" zu,
'n gutes futon ist für beides gut und "bewegungsfreudig",
weil mann/frau... nicht "einsackt"


bearbeitet von Filou4you33
wer hilft dem tippfehlerteufel: melden! ...erschießen!!!--nochmal schießen!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Leben_lieben
Geschrieben

Habe selbst seit ein paar Jahren ein Wasserbett und habe auch ein paar Sachen ändern müssen, jetzt schlafe ich sehr gut darin. Die Verspannungen, mit denen ich nach dem Schlafen auf konventionellen Matratzen aufgewacht bin, sind seither weg.

Meine Erfahrungen / selbst erlebt:

Ich habe etwa eine Woche gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt und mich darin wohl gefühlt habe.

Kopfschmerzen kommen meist von einem zu hohen Kissen.
Dadurch, dass man tiefer in die Matratze einsinkt, muss das Kissen flacher sein.

Ganz wichtig: auch im Sommer muss die Wassertemperatur über 26° betragen.
Ist sie zu niedrig, verspannt sich die Muskulatur, man wacht mit Schmerzen auf.

Die Wassermenge muss auf das Körpergewicht angepasst werden. Das ist relativ schwierig.
Wir haben es von einem Fachmann auf- / einstellen lassen. Hat nicht auf Anhieb geklappt.
Nach Reklamation kam ein anderer, der es dann richtig befüllt hat.

Sex im Wasserbett:
Geht, ist aber gewöhnungsbedürftig.
Wie gut das geht, hängt von der Beruhigung ab (je höher, umso besser), geht aber auf einer klassischen Matratze besser. Aber muss es immer das Bett sein?
Es gibt ja noch die Couch, das Gästebett, die Massageliege, den Küchentisch…

Was nur im Wasserbett geht (und wirklich Spaß macht):
Du kniest vor deiner Partnerin, die auf dem Rücken liegt und die Beine in die Luft streckt,
du bewegst nicht dich, sondern du ziehst sie immer wieder zu dir her, im Rhythmus des Wassers…

Vielleicht helfen dir ja diese Tipps…


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
K_Blomquist
Geschrieben

hab 1x im wasserbett gepoppt, wir sind dann aber freiwillig auf den fußboden



Das kenne ich auch.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Deeeen84
Geschrieben

Hier auch eine geteilte Meinung:

ich LIEBE unser Wasserbett...zum schlafen!

Für alles andere: definitiv kein Wasserbett, zumindest kein unberuhigtes.
Aber wer Sex nicht unbedingt ausschließlich im Bett praktiziert, für den gibt es ja wohl genug Ausweichoptionen - egal wie klein die Wohnung ist.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
DickeElfeBln
Geschrieben

ich hab mich wieder für tonnentaschenfederkernmatratzen entschieden......ich mag kein wasserbett


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
geili1971001
Geschrieben

Nein,wir haben ein Boxspringbett


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
ompul
Geschrieben



Ganz wichtig: auch im Sommer muss die Wassertemperatur über 26° betragen.


Aus Neugier:
Hast Du mal den Energieverbrauch Deines Bettes gemessen?

Man liest von Durchschnittswerten von 450-1000 kWH/a für 180x200.

Ein wesentlicher Faktor ist sicher, auf welcher Raumtemperatur man sein Schlafzimmer im Winter hält.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
isku13
Geschrieben

zum schlafen ist es top, aber zum Sex meiner Meinung nach mehr als ungeeignet.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Liebegesucht001
Geschrieben

ich seh schon warum ich keins habe... denn der meiste Sex findet im Bett statt.wenn das in diesem Bett nun auch noch mit "schwierigkeiten" zu handhaben ist.... verzichte ich gern auf unnütze Geldausgaben


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
LadyDiana75
Geschrieben

also ich finde sex im Wasserbett auch nicht so, soofter sex geht und reiten auch aber alles andere, neeeeee


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

ich schlafe am liebsten und besten auf einer harten Matratze. Und poppen geht auch einer harten auch viel besser.

Ich hab also keinen Bedarf mit ein Wasserbett zu kaufen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Big-Bang62
Geschrieben

Eindeutig Ja zum Wasserbett.
Meine Freundin ist schwanger und wir hatten nun Sex in meinem Wasserbett und sie empfand es als besten Sex den sie je hatte.Nicht nur wegen mir ☺😊 sondern auch wegen dem sanften Bewegungen die im Bett entstanden sind.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Geschrieben

Ich hatte über 10 Jahre ein Wasserbett und war sehr zufrieden... leider ist es der Altersschwäche erlegen..


Ist es ausgelaufen ? - Wieviel Liter waren drin ?


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Engelschen_72
Geschrieben

Einmal Sex im Wasserbett gehabt, nie wieder!


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Leben_lieben
Geschrieben

Aus Neugier:
Hast Du mal den Energieverbrauch Deines Bettes gemessen?



Gemessen habe ich nicht, aber:
Obwohl ich ganzjährig mit geöffnetem Fenster im ungeheizten Zimmer schlafe, ist mein Stromverbrauch nicht spürbar gestiegen.

Realistisch überschlagen dürften es etwa 200-300 kWh/Jahr sein, das sind fünf bis sieben Euro Stromkosten pro Monat!
Hinzu kommen Pflegemittel für Wasser und Kunststoff, sie kosten ebenfalls etwa fünf Euro/Monat.


Die PCs meiner Kinder machen sich aber auf meiner Stromrechnung deutlich bemerkbar


.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Keldhar
Geschrieben

So ist es, ich hab bei unserem 200x220 mal aus Neugier ein Messgerät an die Steckdose geklemmt, hochgerechnet kommt man auf keine 10 € im Monat. Man sollte es natürlich vermeiden, das Deckbett zum Lüften den ganzen Tag aufzuschlagen und durch offene Fenster 10 Grad Raumtemperatur zu haben.
Nebeneffekt der Bettheizung ist bei uns, das die Schlafzimmerheizung so gut wie nie aufgedreht ist.
Das kann man gegen den Stromverbrauch gegenrechnen.
Schlafen im Wasserbett ist traumhaft. Natürlich mit einer Woche Umgewöhnung. Dann war es prima.
Sex ist auch gewöhnungsbedürftig, klappt aber nach einiger Zeit wie in anderen Betten auch. Wir haben aber auch eine starke Beruhigung in den Matratzen.


Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
×