Jump to content

24/7 Beziehungen noch real/zeitgemäß?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Seit einiger Zeit beschäftigt mich ein Thema, zu dem ich noch gerne weitere Meinungen hören würde. Ich hatte eine D/s Beziehung, die wirklich gut lief und mir alles gab was ich brauchte, jedoch führten Probleme (fern von der sexuellen Seite) zur Trennung. Seither habe ich zwar nach einer neuen Beziehung D/s gesucht, jedoch feststellen müssen dass es schon Frauen gibt, die es mögen rein im sexuellen Bereich die Führung abzugeben, jedoch durch ihre dominante Art (Führungspositionen im Job) im privaten Bereich nicht wirklich eine 24/7 D/s Beziehung zu führen und dies dann auch im sexuellen schwierig ist. So schätzte eine die vor unserer Beziehung gelebte Freundschaft+ zur Auslegung der Unterwerfung als total genial und trennte sich nach einem Jahr von mir.

Meine Frage... sind solche Beziehungen (24/7) wirklich noch in der Realität anzutreffen oder gibt es noch reale Frauen, die diese Beziehungen suchen/wünschen?

Bitte hier jetzt kein Verriss wegen Missachtung der Frauen! Das mache ich absolut nicht. Egal welche Beziehung es geht um wollen und nie um müssen! Es ist mir auch bewusst dass viele dies total ablehnen und auch das finde ich in Ordnung.

  • Gefällt mir 4
Willnurblasen
Geschrieben
was hat eine vollzeitbeziehung mit irgendwelchem dominanten fetischunfug zu tun? so ein blödsinn
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Das richtige für sich zu finden ist nie leicht, sei es im Job, im Leben oder in der Liebe. Wichtig ist, dass du nicht den Kopf in den Sand steckst oder anfängst dich zu verbiegen, damit irgendetwas irgendwie klappt. Persönlich spricht mich 24/7 nicht an. Dafür brauche ich zu viel Abwechslung.
  • Gefällt mir 1
biowoman
Geschrieben

Eine Beziehung findet auf Augenhöhe statt. Vielen wird es widerstreben, sich ständig unterzuordnen und die eigene Bedürfnisse zu unterdrücken.

Pastor2710
Geschrieben

Mal Lesezeichen da lasse

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
Also es ist denken wir doch schwer solch eine Beziehung zu finden. Wir respektieren und gegenseitig und könnten niemals uns vorstellen eine 24/7 d/s Beziehung zu führen das geht mal beim Sex aber nicht im wahren Leben
  • Gefällt mir 1
HamburgerJung
Geschrieben
Obwohl ich gerne in einer innigen Beziehung wäre. Aber 24/7 wäre mir dann doch zuviel. Ich brauche auch meinen Freiraum z.B. für andere Hobbys oder auch mal alleine etwas unternehmen etc.
  • Gefällt mir 1
Pastor2710
Geschrieben

Wer sagt denn das Subi kein Freiraum hat

Geschrieben
Nein, es geht nicht darum alles zu bekommen oder das einzige zu sein was sie hat. Klar hat sie auch in der Beziehung ihre Freiheit... das wäre doch sonst auch nicht in Ordnung. Die Frage ist nur... geht das in einer Beziehung D/s sexuell auszuleben wenn im normalen Zusammenleben eigentlich beide Partner ihre Dominanz haben oder leben...
Böses-Häschen
Geschrieben
Ja geht es, denn Alltag und Top sind zwei verschiedene paar Schuhe immer noch. Nur weil jemand Sub ist, ist er doch nicht Hinz und Kunz gegenüber unterwürfig, sondern nur einer Person gegenüber. Verstehe gerade nicht wo das Problem liegen soll? 🤔🤔🤔🤔
  • Gefällt mir 1
Unschuldig71
Geschrieben
Ich glaube daran... aber es muss stetig daran gearbeitet werden. Und über Probleme muss geredet werden. In der heutigen Zeit ist alles schnelllebig u eine Wegwerfgesellschaft... leider
  • Gefällt mir 2
Lovemolly69
Geschrieben
Finsteres Mittelalter!
Geschrieben
Das ist doch das schöne an den neuen Medien und Zeiten... man muss nicht alles lesen oder für sich selbst als „aktuell oder relevant“ ansehen. Einfach akzeptieren dass es scheinbar Menschen gibt die sich da austauschen... statt abwertend zu kommentieren.
  • Gefällt mir 1
Knutschegern
Geschrieben
vor 57 Minuten, schrieb 77bigwoman:

Eine Beziehung findet auf Augenhöhe statt. Vielen wird es widerstreben, sich ständig unterzuordnen und die eigene Bedürfnisse zu unterdrücken.

D/s-Beziehungen finden durchaus auf Augenhöhe statt, es gibt lediglich ein Machtgefälle. Eigene Bedürfnisse müssen da auch nicht unterdrückt werden. 

Anders vielleicht, wenn TPE (auch wieder etwas, das jeder für sich definiert) bis hin zu CIS angestrebt oder gelebt werden.

 

vor 36 Minuten, schrieb Hochwälder64:

 Die Frage ist nur... geht das in einer Beziehung D/s sexuell auszuleben wenn im normalen Zusammenleben eigentlich beide Partner ihre Dominanz haben oder leben...

Klar geht das...ich kenne Paare, die das so leben.

Wenn du eine tolle Sub findest, dann lass sich das einfach entwickeln...es gibt doch genügend Subbis, die gerne mit ihrem Herrn zusammenleben würden. Natürlich lassen passende Partner sich nicht an jeder Ecke finden - aber auch für Stino-Beziehungen gestaltet sich das Finden oft schon schwierig genug.

 

vor 2 Minuten, schrieb Lovemolly69:

Finsteres Mittelalter!

Akzeptiere doch einfach, dass es Menschen gibt, die ihre Form des BDSM gerne und freiwillig ausleben und sich darüber auch austauschen möchten.

 

  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Denke mal liegt an dem Menschen selber. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn mein Gegenüber privat devot ist, die Führung übernimmt im sexuellem Bereich. Und umgekehrt. Du solltest dich fest legen was du bist und dich darauf einstellen. Weil dein gegenüber nimmt da keine Rücksicht. Wird dir zwar ned gesagt, aber ist heutzutage so. Denke mal liegt auch an der hemschwelle in Sachen Scham. Finde raus was dein gegenüber begehrt. Wenn es deine Gegensätze betrübt, dann lass lieber. Dann passiert das was dir schonmsl widerfahren ist. Der Mensch sagt dir nicht was befriedigt ist und was nicht. Bleib in deiner Rolle, dein gegenüber auch und es zieht sich dann mit dem Kontakt in die Länge 👍 Stell dir vor ich esse als Kater Hunde Futter, nur weil mein Gegenüber die Rollen vertauscht hat. Es wird brav gefuttert, aber irgendwann ist vorbei. Kätzchen fressen viskas Hundies fressen cesar.
  • Gefällt mir 1
Geschrieben
natürlich geht das. warum auch nicht? jeder topf findet seinen deckel. du brauchst nur ein gegenüber das unter '24/7' das selbe versteht wie du. und das sollte man eben gleich zu beginn klären.
  • Gefällt mir 5
Blowjob1973
Geschrieben
Ich persönlich finde das es Zeitgemäß ist und Beziehung nichts mit Devot oder Dominant zu tun hat. Das ist wenn ein Teil einer Beziehung, aber nicht die Grundlage. Wobei jeder leben kann wie er möchte, manche leben gerne einsam und manche haben gerne jemanden an ihrer Seite, zum reden, lachen, weinen , Wohnung putzen u.s.w.
  • Gefällt mir 3
Geschrieben
Yes, da gebe ich blowjob und willige sie recht 👍
Nitrobär
Geschrieben

Das war noch nie " zeitgemäß " und sichtbar im Job der Frau hat es auch nichts zu suchen . 

Dom-Slave-Paar
Geschrieben (bearbeitet)

Ob es zeitgemäße ist oder nicht, muss und soll jeder für sich selbst entscheiden. Wir leben es seit über einem Jahr und es kommt für uns auch nichts anderes mehr in Frage. Genau SO sind wir glücklich und nur DAS zählt. 

bearbeitet von Dom-Slave-Paar
  • Gefällt mir 4
MDettmold81
Geschrieben
Warum die Frage,ob das noch zeitgemäß ist. Wir reden ja nicht von irgendwelchen technischen Dingen wie einem 56k Modem in der heutigen Zeit. Wenn da ein gegenüber gefunden wird,ist's doch euer Ding,euch da auszuleben. Da macht ihr das miteinander aus und obs jemand gut,schlecht,passend oder unpassend findet,sollte euch egal sein. Erst wenn es das Leben Dritter beeinflusst,kann man da sich einmischen
  • Gefällt mir 3
×