Jump to content
holtr

Von der Partnerin nicht befriedigte Vorlieben

Empfohlener Beitrag

SinaiEvergreen
Geschrieben
Gerade eben, schrieb Nitrobär:

Gar nicht so selten müssen aber Andere die Konsequenzen mittragen .

Das sollte schon eigentlich  mitbeachtet werden . 

Und du bekommst heute von mir eine extra große Portion Aufmerksamkeit, lieber Nitrobär. Fühle dich fest umarmt und auf beide Wangen geküsst. Frohes neues Jahr. 

Natürlich, natürlich. Du hast so recht, wie mit deinen anderen, gefühlten 357 Beiträgen pro Thread. 

Ganz oft müssen andere Menschen die Konsequenzen für das schäbige Verhalten ihrer Mitmenschen tragen. Und das ist wahrlich nicht in Ordnung und in keinster Weise zu entschuldigen. 

Man muss vorher schon genau abwägen, ob man so ein charakterlich versauter Mensch sein möchte. Deswegen lieber drei mal überlegen, ob man das Vertrauen des Partners missbraucht. Und lieber noch mal ein Gespräch suchen. Oder halt damit leben, dass er kein NS möchte. 

Da bin ich 300% bei dir. 

Schönen Abend noch! 

  • Gefällt mir 2
Nitrobär
Geschrieben

@SinaiEvergreen

Nun ich richte nicht so schnell , wie Du anscheinend von mir denkst .

Aber Dir auch noch eine gute Nacht . 

sportiv50
Geschrieben

oha... viele Comments sind hier völlig OT! vor allem von Ladys, die "Huren" (der Begriff mit allem Respekt!) als "Mittel der letzten Wahl", no go... oder ihre Besucher als "Schlaffis" bezeichnen!

ob sie "Vorlieben" erfüllen können(?!), weiß ich... ;-) aber halt "unvollkommen"... aber das liegt auch wieder in der "Natur der Sache"... und/aber da können einige sehr "natürlich" sein... ;-) ... Steinigt mich... mal wieder... *lach

Wegberg71
Geschrieben
vor 4 Minuten, schrieb sportiv50:

Steinigt mich.

OT ist ein ziemlich mickriges Angebot für eine Steinigung. Du solltest erhöhen. :-)

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb holtr:

Gibt es Vorlieben , die wir Männer besser im Bordell oder mit Escorts ausleben können, da sie von unseren Partnerinnen nicht so befriedigt werden , wie wir wünschen ( gibt sicher Ausnahmen ) ?

Ja, am häufigsten ist es wohl die Vorliebe für Sex. :$  Prostituierte sind einfach die besseren Schauspielerinnen! Wann hört Mann sonst schon mal, das Mann was ganz besonderes ist. 9_9

  • Gefällt mir 2
Geschrieben
vor 6 Stunden, schrieb holtr:

da sie von unseren Partnerinnen nicht so befriedigt werden , wie wir wünschen ( gibt sicher Ausnahmen ) ?

Kannst DU denn ALLE Wünsche erfüllen 

Warum bezweifle ich DAS?

 

  • Gefällt mir 3
sportiv50
Geschrieben
vor 31 Minuten, schrieb MGer1971:

OT ist ein ziemlich mickriges Angebot für eine Steinigung. Du solltest erhöhen. :-)

*lach... OT wurde "erläutert"! ansonsten "traut" sich hier ja kaum noch jemand... "zu erhöhen"...

"Realisten" voran!?

vor 26 Minuten, schrieb Anaconda_XS:

Ja, am häufigsten ist es wohl die Vorliebe für Sex. :$  Prostituierte sind einfach die besseren Schauspielerinnen! Wann hört Mann sonst schon mal, das Mann was ganz besonderes ist. 9_9

platt...!!! das wusste ich auch schon vor deinem "Beitrag"...!!!

 

Geschrieben
vor 12 Minuten, schrieb sportiv50:

platt...!!! das wusste ich auch schon vor deinem "Beitrag"...!!!

Sorry, das wusste ich vor deinem Beitrag noch nicht. ;)

  • Gefällt mir 2
TheHeel
Geschrieben
vor 5 Stunden, schrieb Force666:

 Sorry für mich sind Menschen die für Sex zahlen müssen, arme Würstchen.

Endlich mal einer, der mir aus der Seele spricht :D 

  • Gefällt mir 1
Lollita05
Geschrieben

Wenn sonst alles stimmt nur ein Partner gern seine Vorlieben ausleben möchte... Warum nicht. Wäre für mich kein betrug von meinem Partner.

Geschrieben

Also ich finde das das jeder selbst entscheiden muß. Wenn die Frau due Vorlieben des Partners auf Dauer nicht befriedigen kann oder Ekel davor hat ; ist es besser sich zu trennen.Eine Prostituierte deswegen aufzusuchen wird das Problem zwar beheben ,aber auf Dauer zu teuer sein.Und Echte Gefúhle dabei gibts eh nicht.

Geschrieben

Also hier finde ich den Facepalm für völlig angebracht 🤦🏻‍♀️ Immer wieder hört man von Männern da sie in ihrer Beziehung nicht vollkommen befriedigt werden. Liegt vielleicht daran das die Messlatte ziemlich hoch gesetzt wird mittlerweile? Sie soll auf der Straße eine Lady sein, aber im Bett die hemmungslose Hure.. Sollte man vielleicht mal überdenken und die Frau einfach mal so lassen wie sie ist? Natürlich gehören Kompromisse zu einer Beziehung dazu, aber auch nur Kompromisse wo sich beide mit wohl fühlen. Und ich bin der Meinung das hier ziemlich viele Männer einen Druck ausüben gegenüber ihrer Partnerin.. zwecks "unerfüllter Fantasie".. die meisten Kerle zucken alleine schon zusammen wenn die Frau sich dem Anus mit der Zunge nähert, aber finden es dann völlig übertrieben wenn Frau keinen Analverkehr möchte?! Nur als Beispiel.. Beziehung bedeutet Arbeit und jede Menge Kommunikation und ich denke wenn man eine Beziehung anstrebt die sexuell keine Wünsche mehr offen lässt, dann sollte man sich seine Parterin auch dementsprechend aussuchen. Und zum Thema Prostituierte.. auch da muss Mann lange suchen, um eine zu finden, die diese gewisse Vorliebe erfüllt, da nicht jede Prostituierte alles macht. Von Moral ist hier nicht Die Rede, da mindestens 75% der Prostituierten nicht für sich selbst arbeiten .. aber das ist jedem Mann selbst überlassen. Ich sehe es als vollkommenen Schlag ins Gesicht.. für Partner und Partnerin!

  • Gefällt mir 5
Geschrieben (bearbeitet)

Prostituierte sind doch nur Schauspieler... da kann man es auch gleich sein lassen.

Also ich hab für die in der Partnerschaft unerfüllten Wünsche meine Affären. Ein Partner allein könnte mir niemals  alles erfüllen. Deswegen sind wir doch auch hier bei poppen.de, oder? Wenn alle sexuell mit ihren Partnern zufrieden wären, wäre diese Seite lange schon pleite ;-)

bearbeitet von v1980er
Rechtschreibung
  • Gefällt mir 1
Marie-Anne
Geschrieben
vor 2 Minuten, schrieb v1980er:

 

Also ich hab für die in der Partnerschaft unerfüllten Wünsche eine Affäre. Deswegen sind wir doch auch hier bei poppen.de, oder? Wenn alle sexuell mit ihren Partnern zufrieden wären, wäre diese Seite lange schon pleite ;-)

Du bist vielleicht deswegen hier.

Ich bin jedenfalls nicht hier, um gebundenen  Männern, ihre unerfüllten sexuellen Wünsche zu erfüllen, die die jeweilige Partnerin nicht erfüllen kann...oder will.

Da empfehle ich dann doch den Gang zu einer Prostituierten...

Und ja wir sind auf poppen.de, aber nicht auf "Seitensprung-Dingens" und es gibt hier auch Menschen, die wirklich Single sind.

 

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

ganz klar "ja "....ab ins bordell würde ich sagen

MaleXll
Geschrieben

Wenn die deutsche Hausfrau beim Analverkehr moralisch - hygienische Bedenken beim Analverkehr bekommt und sich zudem noch besorgt fragt, ob der Gemahl vielleicht schwul geworden ist? Oder weil sie nach der neuesten feministischen Lektüre fürchtet, durch Blasen in einem Machtkampf zu unterliegen? Es gibt immer was, was die eigene Partnerin nicht kann oder will und es wird auch immer etwas geben, wofür ich sogar zahlen würde, um's den einfachen Mädels vom Lande nicht abverlangen zu müssen ....

  • Gefällt mir 1
Geschrieben
vor 18 Minuten, schrieb Marie-Anne:

Du bist vielleicht deswegen hier.

Ich bin jedenfalls nicht hier, um gebundenen  Männern, ihre unerfüllten sexuellen Wünsche zu erfüllen, die die jeweilige Partnerin nicht erfüllen kann...oder will.

Da empfehle ich dann doch den Gang zu einer Prostituierten...

Und ja wir sind auf poppen.de, aber nicht auf "Seitensprung-Dingens" und es gibt hier auch Menschen, die wirklich Single sind.

 

Klar gibt es Menschen, die wirklich Single sind. Darum geht es aber nicht. Es geht hier im Thread darum, dass der Partner nicht alle Wünsche befriedigen kann/will. Und das ist sicherlich in über 90% der Partnerschaften so. Man kann zwar über alles sprechen, aber dennoch nichts erzwingen. Es mag Ausnahmen geben, bei denen alles passt. Das ist dann aber eher die Seltenheit. Klar, man kann man sich auch trennen und eine neue Partnerschaft eingehen, bis man merkt, dass es auch wieder nicht 100%ig klappt. Dieses Spiel kann man auch ewig spielen...

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Wenn die Parternerin bestimmte Vorllieben nicht befriedigen kann oder will, dann hat man ja wohl im Vorfeld gar nicht darüber gesprochen und das ist ein Fehler,sich hinterher darüber beschweren ist überflüssig .

  • Gefällt mir 1
asslover_dd
Geschrieben (bearbeitet)

Ich hatte so die leise Hoffnung, das neue Jahr bräuchte mindestens eine Woche, bevor die Beleidigungen losgehen. Schade...

 

Da lernen sich Menschen kennen und es funkt und 'passt' einfach, nur irgendwie nicht in puncto Sex: werden sie eine Beziehung eingehen? - kommt drauf an, welchen Stellenwert erlebte, erfüllende Sexualität für sie hat. vielleicht nein, vielleicht ja - dann womöglich eher auf einer emotional-intellektuellen Ebene, mit der Folge, daß Sexualität (teilweise) 'unterdrückt', beiseite geschoben, ausgeblendet...wird. Oder sie wird eben mit anderen Menschen ausgelebt.

 

Jetzt sind (sexuelle) Fantasien, Wünsche und Bedürfnisse natürlich sind zwangsläufig statisch, heißt in Stein gemeißelt. Bei einem (vlt bei beiden) entwickelt sich nun ein neues Verlangen / dringt aus der Versenkung an die Oberfläche, beide sprechen darüber, probieren vielleicht aus, und Partner sagt 'geht nicht..kann/will ich nicht..kickt mich nicht..finde ich abstoßend etc' - und was nun: trennen wegen einer sexuellen Entdeckungsreise? ..Beduerfnisse wegwischen, unterdrücken? (halte ich persönlich auf lange Sicht für ziemlich bedenklich!) ..oder eben bei/mit anderen ausprobieren und ausleben. 

Mal beispielhaft: angenommen, ich habe eine Partnerin - harmonische vertrauensvolle Beziehung, super Sex... Alles schick - die irgendwann den Drang verspürt (oder vielleicht sich daran 'erinnert'), sich ihre Brueste abbinden und mit Nadeln durchstechen zu lassen. ..solls ja geben. An dem Punkt wuerde ich klar sagen "Ohne mich, weil.... und ich werde das auch nicht Dir zuliebe tun! Wenn Du das ausprobieren oder (permanent) erleben möchtest, dann mach das mit jemand anderem." Und ob das dann mit einer Affäre oder Sexworkern passiert, sähe ich dann prinzipiell erstmal als nachrangig an.

bearbeitet von asslover_dd
Geschrieben

@asslover_dd danke, besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Und wenn man sich immer wegen soetwas trennen würde, dann hat man wohl jedes halbe Jahr eine neue Beziehung. Denn irgendetwas ist immer was nicht passt. Das kann ja auch nicht Sinn und Zweck des Lebens sein... Ne, dann lieber eine stabile Beziehung, wo es emotional und intellektuell passt. Alles andere kann man sich woanders holen.

blueant
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Stunden, schrieb holtr:

Gibt es Vorlieben , die wir Männer besser im Bordell oder mit Escorts ausleben können ,

da sie von unseren Partnerinnen nicht so befriedigt werden , wie wir wünschen ( gibt sicher Ausnahmen ) ?

Gratuliere da hast Du ja einen super Thread gestartet - für jeden was dabei. 

Solange nicht feststeht um welche Vorlieben es sich handelt will ich keine Aussage treffen.

Leider hast Du auf Fragen "welche Vorlieben" zielen nicht geantwortet.

Auch ist "Wir Männer" und "unseren Partnerinnen" sehr unglücklich gewählt - unterstellt es doch alle Männer bekommen ihre Vorlieben nur mangelhaft von Ihren Partnerinnen befriedigt.

 

bearbeitet von blueant
Fehlt was
BerlinerMaedchen
Geschrieben

@asslover_dd...Eine Frage: Du würdest aber schon wollen, das deine Partnerin mit dir darüber redet oder?

Geschrieben
vor 2 Stunden, schrieb bluepaint:

Wenn die deutsche Hausfrau beim Analverkehr moralisch - hygienische Bedenken beim Analverkehr bekommt und sich zudem noch besorgt fragt, ob der Gemahl vielleicht schwul geworden ist? Oder weil sie nach der neuesten feministischen Lektüre fürchtet, durch Blasen in einem Machtkampf zu unterliegen? Es gibt immer was, was die eigene Partnerin nicht kann oder will und es wird auch immer etwas geben, wofür ich sogar zahlen würde, um's den einfachen Mädels vom Lande nicht abverlangen zu müssen ....

Na die Beispiele sind aber auch schon ein paar Tage alt oder ?!? Frei nach dem Motto Frauen sind sexuell ja nicht aufgeschlossen

×