Jump to content

Wie lange dauert der eigentliche Sexakt bei Euch?

Empfohlener Beitrag

Geschrieben

Hallo zusammen,

ich diskutieren gerade mit einem Freund über die Dauer des Sexaktes. Und ich meine jetzt nicht mit Vorspiel o. ä. sondern der eigentliche Akt.

Wir kamen darauf, weil er gesagt hat: "Ich hatte letztens einen Quickie, so 12-13 Minuten lang".

Da stellt sich bei mir die Frage, sind 12-13 Minuten wirklich ein Quickie? Wie geht es bei Euch. Wie lange geht Euer Sexakt?


mondkusss
Geschrieben

nächstes mal lege ich die stoppuhr daneben

guckt irgendwer dabei tatsächlich auf die uhr...dann scheint der sex aber nicht so doll zu sein, oder?!


Geschrieben

Hallo Mondkuss,

darum geht es doch gar nicht. Ich schaue auch nicht auf die Uhr, aber ein ungefähres Zeitgefühl hat man doch. Ich will es auch nicht auf die Sekunde genau wissen.


Geschrieben

im durchschnitt dauert der eigentlich akt beim deutschen mann 3-5 min
ein quickie sind für mich keine 13 min, obwohl das ja eigentlich jeder anders empfinden kann


BabetteOliver
Geschrieben (bearbeitet)

Da stellt sich bei mir die Frage, sind 12-13 Minuten wirklich ein Quickie? Wie geht es bei Euch. Wie lange geht Euer Sexakt?


Du mischst zwei Fragen ineinander.


Der Quickie zeichnet sich dadurch aus, dass er die schnelle Nummer für zwischendurch ist und sowohl auf das Vorspiel verzichtet wie auch durch die hohe Erregung der Beteiligten schnell beendet ist. (wie der Name besagt) Nach meinem Empfinden endet ein Quickie nach spätestens 10 Minuten (5 fände ich passender) - entweder weil man bis dahin fertig ist, oder weil man weiter macht, es dadurch aber kein Quickie mehr ist.


Andererseits stellst Du die Frage nach der Dauer des Geschlechtsaktes. Da für uns das Vor- Zwischen- Mittel- und Nachspiel unterennbar zum Sex dazugehört, der eigentliche Akt zusätzlich auch in Teileinheiten vollzogen werden kann und darf, außerdem sowohl die zeitliche Gewichtung der verschiedenen Komponenten wie auch die Gesamtdauer der sexuellen Verlustierung sehr variabel ist - sehen wir keinen Erkentnisgewinn im Einsatz einer oder mehrerer Timer. Daher wollen (und können) wir diese Frage nicht beantworten.

Nachtrag

Was uns vor allem anderen beim Sex verloren geht, ist das Zeitgefühl. Bliebe es erhalten, würden wir irgendwas falsch machen.


bearbeitet von BabetteOliver
Geschrieben

..

Da stellt sich bei mir die Frage, sind 12-13 Minuten wirklich ein Quickie? .



Was sonst?
Mal abgesehen davon, dass Zeitgefühl bei Sex keine Rolle spielt.

Halkyonia


Geschrieben (bearbeitet)

Hi Stefan,
kommt eben auf die Situation und Umstände an.
Ein Quickie dauert bei uns in keinem Fall über 10 Minuten.
Man(n) sollte wirklich mal eine Uhr zur Hand nehmen, dann merkt man erst mal wie lange vögeln wirklich dauert.

Das was du als Quickie bezeichnest schaffen lange nicht alle Männer, ich kenne genung die nach 5 Minuten "kommen"

Gruß Gaby


bearbeitet von UweUndGaby
DerWeisseRitter
Geschrieben

Mal abgesehen davon, dass Zeitgefühl bei Sex keine Rolle spielt.



... das dürften die FI-ler aber ganz anders sehen ...

Ansonsten denke ich aber auch, dass man die Frage so nicht richtig beantworten kann, so oder so - ist doch auch tagesformabhängig usw., oder nicht?


BabetteOliver
Geschrieben

... das dürften die FI-ler aber ganz anders sehen ...


Wieso? Die freuen sich doch, wenn Du 10 Minuten für ne halbe Stunde hältst.


Inkognizo
Geschrieben

Roundabout 'ne Dreiviertelstunde. Aber an dem Schnitt sind reißfestere Kondome nicht ganz unschuldig. Aaaanstrengend ist das ...


brisetwotouch
Geschrieben

Bei dieser Frage wäre wohl eine Umfrage sinnvoll gewesen,...denn aus Frauensicht sage ich, es dauert so lange, wie manN kann!
Und das ist von Mann zu Mann verschieden und da auch noch von Tag zu Tag verschieden!


Inkognizo
Geschrieben

denn aus Frauensicht sage ich, es dauert so lange, wie manN kann!


Es dauert durchaus auch so lange, wie frau kann. Wenn meine Partnerin "durchgefickt" ist und ihre Lust als auch ihre Feuchte nachlässt, dann rammele ich doch nicht blind weiter. Wenn ich unbedingt kommen will, zieh ich ihn halt raus und eine von beiden bringt das Ganze mit Hand (und evtl. Mund) zu Ende. Aber dann hätte es ja schon noch länger gehen können.


brisetwotouch
Geschrieben

Es dauert durchaus auch so lange, wie frau kann.



Sorry, aber DAS ist mir ja noch nie passiert!


Inkognizo
Geschrieben (bearbeitet)

Bei mir hält sich das ganz gut die Waage. Mal ist die Partnerin eher fertig und mal ich. Ich hatte auch schonmal eine, die konnte anscheinend unendlich Saft produzieren, aber sonst versiegt je nach Stoßfrequenz und ein paar anderen Faktoren* nach einer halben bis einer Stunde jeder Strom so langsam und schon reißt mir ein Kondom nach dem anderen. Gleitmittel ist nicht so meins und meist wollen sie auch nicht soooo lange gevögelt werden. Von den Krampfproblemen bei einigen Stellungen (den besten ) mal ganz abgesehen ...

... ich bin ja anscheinend leider doch kein Musterathlet.


*Umgebungsluftfeuchte


bearbeitet von Inkognizo
brisetwotouch
Geschrieben

Also ich kann da jetzt nur etwas schmunzeln,...aber zumindest erschließt es sich mir jetzt, warum ich auch schon gesagt bekam: "wenn du ne Pause brauchst, sag es ruhig!"
Da musste ich allerdings auch schmunzeln!


Geschrieben

bis er vorbei ist. Und es Interessiert mich dann eigentlich nicht ob es 5 oder 50 Minuten waren.


Liebegesucht001
Geschrieben

Quicki = Schnellspritzer?


Geschrieben

... das dürften die FI-ler aber ganz anders sehen ..



Ok, Blechhase, da habe ich mich unkorrekt ausgedrückt.

Zeitgefühl spielt bei Finanzinteressenlosem Sex keine Rolle. Besser

Halkyonia


Geschrieben

Tja, so lange, bis er beendet ist. Oder muss man irgendwelche Normen erfüllen?


Segramon
Geschrieben


Da stellt sich bei mir die Frage, sind 12-13 Minuten wirklich ein Quickie? Wie geht es bei Euch. Wie lange geht Euer Sexakt?



Ergänzungsfrage: bei welcher Frau zündet "Dauert auch nicht lange?"


SinnlicheXXL
Geschrieben

Eigentlich hatte ich den TE so verstanden, dass es ihn schlicht interessiert, wie lange der Sexakt dauert. Da helfen ihm die meisten Antworten gar nichts und ich finde die Frage auch nicht irgendwie unpassend.

Laut meiner Erfahrung ist die Dauer extremst unterschiedlich. Es gibt Männer, die schon nach ein paar Stößen abspritzen und andere, wo es auch mal 1-2 Stunden gedauert hat. Und natürlich ist es auch abhängig von der jeweiligen Situation.


Geschrieben

last act 2 hrs


Geschrieben

Das ist doch bei jeden unterschiedlich.MUß MAL DIE ZEIT STOPPEN.


hhoppler67
Geschrieben

Paulo Coelho hat sich der Frage angenommen: 11 Minuten...

Gefühlt würde ich sagen: "Bis zum einschlafen..."

Eine besonders attraktive aber zur Bösartigkeit neigende Sexpartnerin meinte mal "Deine Nettofickzeit von 5 Minuten ist unzumutbar...".

Real geschätzt vergehen zwischen Penetration und Sammenergusss bei der ersten Runde etwa 15 Minuten. Aber man(n) steht vorher und nachher in der Pflicht...

Ich hatte nur eine Beziehung welche nur aus "Nettofickzeit" und Eventjagd bestand, perfekt, ich denke oft daran zurück...


Geschrieben

Das ist doch bei jeden unterschiedlich.



Es ist auch bei jedem Mal unterschiedlich.

Zwischen 20 Sekunden und einer Stunde ist bei mir schon alles vorgekommen.

Kommt halt immer drauf an wie man drauf ist und wie die Umstände sind (Erregung, vorangegangene Dauer der Enthaltsamkeit, Kondition, Gesundheitszustand, Wetter, Un'bequemlichkeit der Unterlage etc.).


×