Jump to content
NickiTv

Transe im Pornokino

Empfohlener Beitrag

succme
Geschrieben

Ich finde es cool ... why Not

  • Gefällt mir 4
Lolly51
Geschrieben

Tolerante Menschen stören sich nicht daran, aber empfindliche Naturen können schon mal etwas heftiger reagieren, wenn einer im Heterorevier wildert.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Möchte ja niemanden auf den Schlips treten.

 

Devotin9
Geschrieben

Siehst echt gut aus! Solange Ästhetik da ist, beschwert sich selbst der "hard-core Hetero-Macho" nicht^^

  • Gefällt mir 3
Geschrieben

warum soll das einen Hetero stören? Ich glaube sogar das Du da mehr Kontaktchancen hast als im Schwulenbeeich, wo Mann wohl eher Mann sucht. Frauen sind ja eher selten anzutreffen, von daher bist Du bei Heteros wohl eher interessant als das sie Dich als Konkurenz sehen

  • Gefällt mir 5
succme
Geschrieben

Achhh ich glaube auch tv s sind gern gesehene Gäste ist ja mal was anderes eime bunte Mischung von allem und für jeden was dabei

  • Gefällt mir 1
Luckyklima1720
Geschrieben

2017 jeder wie er mag

  • Gefällt mir 1
Cui_Bono
Geschrieben

Mir war gar nicht bewusst, das es extra einen Bereich für Hetero gibt.. kenne eigentlich nur spezielle Themenabende für die einzelnen "Ausrichtungen". Aber gut, wieder was gelernt... zum Thema: mich persönlich würde es nicht stören. Man muss ja nicht mit jedem poppen, der da so rum läuft. Sei es nun Mann oder Frau. Und gegen ein nettes Gespräch hat sicher niemand was.

  • Gefällt mir 1
Bicolour
Geschrieben

Staune auch, wie du in Berlin so wenig Bescheid weißt mit Deiner Neigung... Im EK47 findet jeden 1. Dienstag im Monat, also sprich heute, Transentreffen statt. Da treffen sich nicht nur Transen....;)

Geschrieben

Na, mir wäre es recht, wenn ihr auch in den Bereich für hetero Männer kommt! Ist doch eine geile Bereicherung!

Geschrieben

Egal, irgendeiner wird dir schon was zum lutschen hin halten, also auf was wartest du :)

  • Gefällt mir 2
hashtag92
Geschrieben

Ich würde das in Ordnung finden, Brüste sind Brüste xD

  • Gefällt mir 1
eros54
Geschrieben

Die meisten Bi-Typen laufen beide Bereiche ab. Da wirst Du auch in beiden Bereichen entsprechend Erfolg haben. Ich persönlich würde mich freuen, Dich im Hetero Kino zu sehen.

vuurvreter
Geschrieben

Ein Heterobereich in einem PK :clapping:

Du kannst rumlaufen wie und wo du es willst in einem PK. Und ich wette dass dir die Männer überall folgen werden.

Geschrieben

Also,ich bin auch eine Transe und gehe auch gerne ins Novum Porno Kino Minden und bin dort auch im Hetero Bereich unterwegs und ich ganz oft dir Männer in Scharren hinter mir her!Natürlich gefällt es mir.Aber als Transe kannst du natürlich auch in Hetero Bereich aufhalten.Die Männer Freuen sich Nicky Tv.

  • Gefällt mir 1
Geschrieben

Ich habe im Bekanntenkreis auch eine Transe, alles heimlich, niemand darf es wissen. Ist doch furchtbar, jeder soll doch so leben wie er oder sie sich wohlfühlt. Wenn das alles schon so schwierig ist, meine Güte, Du kannst doch rum laufen, wo Du möchtest. Irgendwo musst Du das doch ausleben dürfen. Auch wenn ich Dich als hetero Mann nicht gleich "anfallen" würde, tolerieren wäre überhaupt kein Problem. Und in Berlin sollte das doch wohl erst recht möglich sein.

Notfallhamster
Geschrieben

Pornokino? Jagdgebiet? Selten so gelacht :). Warum solltest du nicht in den hetero Bereich dürfen? DU musst doch wissen wie deine Sexuelle Ausrichtung ist oder nicht oder sind wir wieder in den 40ern wo es verschiedene Abteile für Männer und Frauen gibt?

  • Gefällt mir 1
sinful_dreams
Geschrieben

Ich frage mich gerade, wieso es getrennte Bereiche gibt? Offenbar scheint es in Berlin in PK´s anders zu laufen als im Rest von Deutschland. Erinnert mich an getrennte Bereiche in der Sauna.

Probier es doch einfach aus. So lang sich keiner drüber beschwert....

  • Gefällt mir 1
Mike3399
Geschrieben

Die Frage lässt sich aus meinem männlichen Hetero-Blickwinkel recht einfach beantworten: Jeder attraktive Besucher eines Pornokinos stellt dort zunächst einmal eine optische Bereicherung dar. Wenn er zudem seine Verhaltensweise mit etwas Einfühlungsvermögen der jeweiligen Situation anpasst, umso besser. Na ja, und die anderen tun das eben nicht. Leider verfügt nach meinen Beobachtungen die „eben-nicht-Fraktion“ über eine zahlenmäßig unbezwingbar erscheinende Übermacht und setzt sich - zumindest bei Besuchen tagsüber - aus einer überalterten männlichen Klientel mit dem eindeutigen Attribut der Notgeilheit zusammen. Erotische Anziehungskraft deutlich im roten Bereich der Anzeige und Körperpflege eher leidlich. Wenn ich dieser beschriebenen Gruppe etwas positives attestieren sollte, dann bestenfalls, dass sie sich mit ihrem Besuch im Pornokino im dunkeln verborgen hält und nicht die tapferen Damen des einschlägigen Gewerbes (vor denen hier durchaus mal der Hut gezogen werden darf) behelligt und diese nötigt, teuer verdiente Begeisterung vorzuspielen. Also Fazit: ich würde den Besuch eines attraktiven TV/TS als willkommene Bereicherung wahrnehmen und ggfs. auch einen körperlichen Kontakt nicht ablehnen. Wer es nicht mag, kann sich ja dazu äußern und solches durch sein Verhalten zeigen.

  • Gefällt mir 3
tom-aus-nuernberg
Geschrieben (bearbeitet)

getrennte Bereiche kenne ich auch nicht, Gay-Kinos schon, aber das normale Pornokino akzeptiert doch alle Spielarten.
Das Einzige, was mir zu dem Thema Hetero-Kino einfällt: es ist kurios, dass selbst eine eher unattraktive Frau die heißeste Transe (im Sinne von TV) in der Sympathie der Herren aussticht, warum, weiß der Teufel

bearbeitet von tom-aus-nuernberg

×